Da is’ das Ding!

 

Dezember 2006
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

31. Dez. 2006

Der HSV will Rost ansetzen, das ist ja nix Neues mehr.

Neu ist aber, daß es jetzt einen neuen Namen gibt, der das Stürmerproblem lösen soll. Neiiiin, nicht Bastian Reinhardt. Sondern John Carew, norwegischer Nationalspieler. Der steht noch bei Olympique Lyon unter Vertrag, hat aber eine Leistenverletzung und soll nun weg. Im Januar. Für 7,6 Millionen Euro. Hmmmm. Viel Geld für nen verletzten Stürmer. Andererseits soll er bald wieder fit sein. Naja, schau’n mer mal. Wäre ja nicht der erste Top-Spieler, der diese Saison beim HSV im Gespräch ist und dann doch nicht kommt…

30. Dez. 2006

Jetzt hast Du nen neuen Computer, aber immer noch keinen Mann.

Danke Mama.

Nen Computer wollte ich aber auch schon lange…! Außerdem hat der 3 Jahre Garantie.

29. Dez. 2006

Bevor das alte Jahr sich verabschiedet, will ich noch schnell ein, zwei Altlasten abarbeiten… Dieses Rückblicks-Stöckchen hat mir Matthias an den Kopf geworfen.

Du kannst nicht vom Bloggen leben, woher kommt Deine Kohle?
Als Redakteurin bin ich ja fast sowas wie ne bezahlte Bloggerin, oder?

Hast Du in der Schule auch schon so gerne geschrieben, wie Du es jetzt in Deinem Blog tust?
Joah. Der beste Beweis dafür ist meine chronische Sehnenscheidenentzündung… Deutsch-LK, Schülerzeitung, Tageszeitung, Briefe, Gedichte, Kurzgeschichten, der erste Roman, der nie fertig wurde… Und dann kam ja auch schon das Internet und damit ganz viele potentielle Leser :-)

Wenn Du gerade nicht am bloggen bist, bist Du…
…krank. Ich blogge doch eigentlich immer. Irgendwie. Und wenn es nur “vorgebloggte” Notizen auf Freßzettel sind. Und wenn Ihr wüßtet, wie viele Drafts ich hier anlege und dann nie live stelle…

Was macht Deine Wohnung erst so richtig bequem und wurde in diesem Jahr angeschafft?
Mein IKEA-Korbsessel!! (Mist. Matthias wollte mich als Quoten-Frau für die IKEA-Fragen und ich fall voll drauf rein. Gnarf.)

Richtest Du Deine Wohnung ein, oder ist alles was da drin ist einfach nur “irgendwie reingekommen”?
Da ich dieses Jahr mit der Wohnungseinrichtung nach diversen Turbulenzen bei Null begonnen habe ist alles … äh… irgendwie… Na direkt reingekommen nicht, es wurde schon getragen! Nein, also, Quatsch beiseite: In meiner Bude steckt schon ein Sinn und vor allem zig Samstag Nachmittage intensiven Rumsuchens bei schwedischen Design-Möbelhäusern drin!!

Wann hast Du das letzte mal ein Band-Poster irgendwo an der Wand geklaut, und welches?
Ähm. Noch nie…?

Gestaltest Du Dir auch eigene Sachen? Shirts, Poster, CD-Cover…
Ich hab ne Reihe selbstgenähter Klamotten, die ich heiß und innig liebe. Außerdem kann ich mit Stichsäge, Hammer und Co umgehen, werde manchmal vom Bastelwahn gepackt… Und ich male (leider viel zu selten!) Bilder, die man auch tatsächlich in Zimmer hängen kann, die von Besuch betreten werden. Und ja, der Besuch kommt nachdem er sie gesehen hat auch nochmal wieder zu Besuch… Die Bilder hängen immer noch in Heidelberg, aber das nächste, das fertig wird, kommt mit nach Berlin. Über meinem Sofa fehlt noch was. Und über dem Bett ist auch noch Platz.

Welches Gerät hast Du Dir angeschafft, obwohl es eigentlich viel zu teuer ist?
Meine Kamera samt Tele-Objektiv. Und einen neuen Schlepptop, grad vorgestern. Aber eigentlich war nichts davon ZU teuer. Teuer halt, klar. Aber man kriegt ja nix geschenkt, ne?

Kaufst Du Marken-Klamotten?
Wenn H&M, Vero Moda und Co. nicht als “Marken” gelten, dann selten bis gar nicht…

Innerhalb dieses Jahres hat Dich vor allem überrascht, dass…
…sich halb Berlin freut, wenn ich der Stadt nicht den Rücken kehre.

Dein Top Album 2006
Die Compilation “Essential Bands” höre ich rauf und runter. Außerdem hat sie den Vorteil, daß sie mir von meinem Blog-Hoster keine Löschungs-Androhung sondern ein anerkennendes “Whoa, in Deinem Last.fm-Profil ist ja endlich mal gute Musik” einbrachte ;-) Und nein, ganz ehrlich… Robbies “Rudebox” war nicht mein Album des Jahres. Schwöa.

Top Bücher 2006
Hmmm. Tommy Jauds “Vollidiot”. Nicht 2006 erschienen, aber 2006 gelesen. Außerdem das fantastische Stirb ewig von Peter James.

Weiter geworfen wird nicht… ich lege es hier ab, wer mag, möge sich bedienen :-)

29. Dez. 2006

Irgendwie passiert so wenig, was gerade kommentierungswürdig wäre. Über Saddams baldige Hinrichtung will ich nicht bloggen, darüber, daß Bill von Tokio Hotel zum nervigsten Deutschen gekürt wurde, haben andere scheinbar so viel gewitzelt, daß die Fans nun Sturm laufen… Dann lieber ein paar bunte Meldungen aus der Welt der Schönen Reichen Prominenten.

Alle Jahre wieder
Lionel Richie hat da wohl was falsch verstanden. Eins der bekanntesten deutschen Weihnachtslieder heißt zwar “Alle Jahre wieder” – aber das heißt doch nicht, daß er jetzt jedes Jahr ein Weihnachtsalbum aufnehmen soll! Will er aber. Ein Country-Weihnachtsalbum, ein Rock-Weihnachtsalbum… und vielleicht irgendwann ein Weihnachtsalbum mit Dialogen aus Stummfilmen…

Scheiden tut nicht nur weh… sondern ist auch teuer
Armer Sir Paul. McCartney, Ex-Beatle und steinreich, steckt in einem häßlichen Scheidungskrieg. Heather Mills scheint noch viel schlimmre Forderungen zu stellen als die, die schon so durch die Presse gingen. Oder wie bitteschön soll ich es verstehen, wenn der olle Paule in seiner Freizeit im Müll rumwühlt und nach brauchbaren Dingen sucht?

Achtung Ladys, The Hoff ist immer noch ein Aufreißer!
Uuuuh. Da geht noch was. David Hasselhoff hat Cherie Blair (Ja, das ist die Ehefrau von Tony) seine Nummer zugesteckt. Zwinker zwinker. Angeblich hat der britische Premier gefragt, wann sie sich wiedersehen. Ob wir wissen wollen, was dann hinter den verschlossenen Türen der Downing Street Number 10 passiert…?

28. Dez. 2006

Neuer Rechner, neues Glück – dachte ich immer. Also den neuen Schlepptop abgeholt, häuslich eingerichtet und… was sonst? Als eine der ersten Amtshandlungen Firefox installiert. Firefox 2.0.0.1, um genau zu sein.

Und jetzt hab ich mal wieder ein leicht skurriles Problem… aber wenn es einer hier lösen kann, dann Ihr. Immer, wenn ich FF schließe, und wieder öffne, löscht er alle meine Bookmarks.

Hatte ich noch nie, das Problem, finde ich aber, zugegebenermaßen, irgendwie interessant. Und nervtötend zugleich.

Meine festgelegten Startseiten behält er. Alles andere, wenn ich voreingestellte Lesezeichen lösche oder neue anlege, macht er beim Neustart von Firefox rückgängig.

Was nun? Tollwut-Impfung? Notschlachten? Andere FF-Version?

Achso, und noch was skurriles fällt mir da grad auf: Obwohl AdBlock installiert ist, habe ich nicht das Adblock-Zeichen oben in der Leiste. Und geblockt wird auch nix. Grmpf. Ich glaube, ich lade erstmal FF 1.5 unter… Vielleicht tut der ja.

Update: Ich beiße demnächst in die Tastatur. Auch mit FF 1.5 bleibt das Problem bestehen. Sobald ich ein Bookmark anlegen will, kommt das PopUp, und wenn ich darin auf OK klicke, hängt sich FF auf. CPU-Auslastung so um die 50%. Was geht denn bitte hier ab?? Wieso hat mein alter Schlepptop da nie Mätzchen gemacht? Ideen, irgendwer?

Update 2: Okay, das Problem mit dem fehlenden Adblock-Symbol hab ich nun selbst gelöst. Aber diese Bookmark-Problematik besteht fort… :-(

26. Dez. 2006

So, Weihnachten ist rum und das Training beim HSV startet schon morgen. Gut so! Es gibt schließlich einiges zu tun.

Ich bin sicher, Doll hat von seinem Einsatz als Nikolaus die Rute noch griffbreit und greift nun härter durch.

De Jong kehrt morgen endlich zum Team zurück, Kompany und Demel waren sogar richtig brav über die Feiertage und haben durchtrainiert, um ihren Rückstand aufzuholen.

Jetzt ist Schluß mit lustig, es gilt schließlich, in der Rückrunde einige Punkte Rückstand aufzuholen. Nicht auf die Tabellenspitze, nee, aber mal so Mittelfeld wär ja ganz nett. Und gut fürs Herz. Und wenn die Jungs weiterhin so scheiße spielen, dann muß ich mir nen Sponsoring-Vertrag mit L’Oreal oder so organisieren, denn laufend meine immer mehr werdenden grauen Haare zu überfärben, geht ganz schön ins Geld.

Aber jetzt wird ja hoffentlich alles gut. Verstärkung soll auch kommen, Rost fürs Tor, naja, wenn er nicht so spielt, wie er heißt, sehr gerne. Und dann wäre ich ja fast vor Schreck vom Stuhl gefallen, als ich las, daß Zidan im Gespräch ist. Aber nein, alles gut, es ist Zidan, Stürmer aus Bremen… nicht Zizou Zidane, der Headbanger aus Frankreich. Der ist zwar fußballerisch nach wie vor unbestritten ganz groß – aber ich hätte schon Angst, daß der uns beim Training den ein oder anderen gerade wieder fit gewordenen Spieler ausknockt…

Da fällt mir ein… Henry Maske hat sein Trainingslager in Amiland abgebrochen, um in Deutschland weiter zu trainieren. Angeblich bei seinem Ex-Coach Wolke. Aber ob der sich nicht etwas Rat von Zidane geholt hat…?

25. Dez. 2006

Weihnachten ist immer irgendwie eine kleine Reise zurück in die Kindheit. Der Tannenbaum, der Weihnachtsschmuck, den man schon viele Jahre kennt, und nicht zuletzt auch die Tatsache, daß man zurück “nach Hause” fährt, zu seinen Eltern, und da im ehemaligen “Kinderzimmer” nächtigt.

Noch etwas anderes tat man als Kind tagelang nach Weihnachten: Man beschäftigte sich mit seinem neuen Spielzeug, das man zu Weihnachten bekommen hat. Und genau an diesem Punkt bin ich wieder angelangt…

Sony Pictures hat mir zu Weihnachten einen Rubik’s Cube geschenkt. Seitdem sitze ich heimlich, still und leise mit meinem Zauberwürfel in der Ecke und drehe durch vor mich hin.

Ich hatte schon als Kind einen solchen und konnte ihn nie lösen. Ich gehörte aber auch nicht zu den Kindern, die entweder alle Aufkleber abzogen und neu positionierten oder die den Würfel zerteilten und wieder zusammensteckten… Wenn, dann richtig.

Nach dem Gewurschtel der vergangenen Tage hab ich doch mal Google befragt und bin auf die Lösung gestoßen, die 1981 schon im Spiegel war. Die werde ich dann mal “nachdrehen”. Und für die ganz harten Fälle hab ich den Rubik’s Cube Solver gefunden, ein Programm, das scheinbar zu jedem Würfel die Lösung parat hat…

24. Dez. 2006

Euch und Euren Lieben fröhliche Weihnachten und entspannte Feiertage! Laßt es Euch gut gehen… ich freu mich, wenn Ihr Euch wieder vom Weihnachtsbaum an den Rechner kugelt und hier vorbeischaut…

24. Dez. 2006

I’m drivin’ home for Christmas… und hatte mich sehr gefreut, daß heute morgen* in der Redaktion noch die Presse-DVD zu “Snakes On A Plane” eintrudelte. Jetzt, nach 1:10 des Films, denke ich etwas anders…

Die Story ist schnell erzählt. Der Kronzeuge der Anklage muß quer über den Kontinent geflogen werden, begleitet von zwei Cops, alleine in der ersten Klasse eines Fliegers. Doch der, gegen den er aussagen soll, ist natürlich nicht untätig (Sonst wäre der Film ja noch langweiliger, als eh schon). Der ach-so-clevere Plan: Er schmuggelt Unmengen verschiedener Sorten Giftschlangen an Bord, die vor dem Abflug mit Pheromonen regelrecht heiß gemacht wurden. Die werden in der Luft freigesetzt und fallen über Besatzung und Passagiere her. Ob der Kronzeuge dabei auch gebissen wird, ist egal, da eh klar ist, daß das Flugzeug abstürzt *gähn*

Kommen wir zur Umsetzung…

Die Schlangen… Nunja. Es ist dunkel, sie werden immer begleitet von dem Zischen, das sonst in Filmen umstürzende Strommasten von sich geben (*zisch surr brutzel*). Soweit so … naja. Nicht wirklich gut. Doch wenn dann eine geschätzte 3 Kilometer lange Würgeschlange einen Mann umschlingt, sich dann gemütlich den Unterkiefer ausrenkt und ihn (den Mann. Nicht den eigenen Unterkiefer) an einem Stück verschlingt, wünscht man sich spätestens, daß die Batterie des Laptops (wie sonst immer) endlich leer sei. Daß ausgeblendet wird, ehe der Kopf komplett in der Schlange verschwunden ist, liegt mit Sicherheit nur daran, daß man dem Special-Effects-Team nicht zumuten wollte, die Gummischlange auch noch über seinen nicht gerade schlanken Bauch zu ziehen…

Sonst bekommt man nämlich allerhand zu sehen. Die klassische Nummer auf dem Flugzeugklo, die jäh von Schlangen unterbrochen wird… ein Mann, der beim Pinkeln eine völlig neue Bedeutung des Worts Hosenschlange erfährt (Aua!) und das blonde Dummchen, dessen Schoßhund den Namen einer der Olson-Zwillinge trägt und ähnlich dürr ist.

Ich frage mich nur… Wieso macht Samuel L. Jackson sowas? Der hat doch genug Kohle, oder? Und tun wir mal was für die Bildung… Weiß jemand, was das “UM” bedeutet, das die beiden alleinreisenden, kleinen Jungs um den Hals tragen? Und wieso ist im Fahrstuhl des Fliegers ein Knopf mit der Bescnriftung “Dumb Waiter”? Fragen über Fragen…

An Bord ist natürlich auch ein HipHop-Star und sein Bodyguard versucht mit X-Box-Flugsimulator-Erfahrung die Maschine zu landen. Mann, Mann, Mann, hätt ich mich doch nur für nen anderen Film entschieden… Wie er ausgeht weiß ich übrigens nicht… die Batterie erbarmte sich dann doch irgendwann meiner.

Wegen benannter Sexszene und dem vielen herumspritzenden Blut ist der Film übrigens weniger dazu geeignet, im Großraum eines gut gefüllten ICEs geschaut zu werden. War mir aber egal…

* Heute = Donnerstag. Ich habe mit Blogdesk im ICE gebloggt und komme erst jetzt zum Upload.

21. Dez. 2006

Wieder Mal danke an André L., der mich momentan so oft mit Blog-Stoff füttert, daß er vielleicht mal darüber nachdenken sollte, selbst zu bloggen ;-)

vor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel