Dezember 2006
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten

Blogroll

Suche

11. Dez. 2006

Die neue Popstars-Band Monrose gaben in der Bild ein Interview zum Thema erstes Mal.

Bild: DAS ERSTE MAL nicht zu wissen, wo man ist?

Senna: „Ich frag ganz oft: Wo waren wir gestern? Ich nehme deshalb immer die Handtücher aus den Hotels mit, zur Erinnerung. Das habe ich auch früher so gemacht.“

Achso. Na klar, man kann ja nicht alle Gewohnheiten aus Frankfurter Ghetto-Tagen sofort ablegen. Daher säuft sich Senna also nach wie vor ins Koma, vergißt, wo sie ist, und klaut dann auch noch Handtücher…

PS: An all die kleinen Mädels, die meinen, mich in meinen Kommentaren beschimpfen zu müssen: Versucht es erst gar nicht, ich schalte Euch eh nicht frei :-P

11. Dez. 2006

Jaja, ich bin also tatsächlich im Kicker. Quasi. Und das nur, weil ich mich in der Boltzplatz-Liga von Dülp zum Affen mache. Irgendwie logge ich mich da nie ein, um nachzusehen, ob ich schon letzte bin mein Team endlich mal neu aufzustellen. Spätestens, als sich meine Abwehr komplett nach England verabschiedet hatte, fand ich das doof.

Dann doch lieber Kicktipp-Blogger-Liga. Da bin ich zwar auch schlecht eher mittelmäßig, rolle aber nun langsam aber sicher das Feld von hinten auf. *hust hust* Zahlt sich wohl doch aus, wenn man vorm Tippen mal in die Tabelle (vor allem der zweiten Liga!) schaut und dann wenigstens merkt, daß der vierte gegen den letzten spielt und höchstwahrscheinlich gewinnt. Und, fast noch wichtiger: Wenn man endlich mal dran denkt, Freitagsspiele zu tippen, erhöht das die Chance, mit ihnen Punkte zu machen, uuuungemein….

Eins ändert sich aber nicht: Ich werde weiterhin Woche für Woche HSV-Siege tippen.

11. Dez. 2006

Das Nullnull gegen Nürnberg war nicht so der Knaller, das ist kein Thema. Ein Sieg wäre nicht nur für die Tabellensituation wohltuend gewesen – sondern möglicherweise auch, um die Wogen vor der heutigen Mitgliederversammlung zu glätten.

Daher für die Ankläger heute abend, für all jene, die bereit sind, den ersten Stein zu werfen und die Thomas Doll heute abend an den Pranger stellen wollen, ein paar Zitate, die hoffentlich nachdenklich stimmen.

MOPO: Was gibt Ihnen Anlaß zur Hoffnung, daß der Vorstand Ihnen weiterhin das Vertrauen aussprechen wird?

Doll: Sie sehen, dass ich noch genügend Power in mir habe. Ich weiß, daß ich diesen hammerharten Weg gehen kann. Wenn ich das Gefühl hätte, dass ein anderer Trainer übernehmen könnte und dadurch sofort alles besser wird, würde ich mich sofort verabschieden. Ich mache mir selbst genug Druck, hinterfrage mich jeden Tag. Es wäre so geil, wenn ich weiter dabei sein dürfte.

Doll im Interview mit der Mopo und ähnlich zum Abendblatt

Die Kraft, mit der er Woche für Woche voller Herzblut für den Verein kämpft, und die Intensivität, mit der er an der derzeitigen Situation leidet, ist wohl einzigartig. In jeder Hinsicht eine Situation, die ihresgleichen sucht.

Wäre Doll nicht schon lange Zeit einer meiner ganz großen Helden… spätestens jetzt wäre er es. Wie kann man als HSV-Fan jemanden, der für die Raute kämpft wie ein Löwe, NICHT ins Herz schließen?

Nicht zuletzt sollte man Professor Bernd Strauß nicht vergessen:

ABENDBLATT: Wird der Trainer auch in Zukunft als Bauernopfer herhalten müssen?

STRAUSS: Wenn es den Vorständen um Besänftigung geht, dann sicherlich. Aus wissenschaftlicher Sicht kann ich jedoch sagen: Eine Trainerentlassung nur aufgrund schlechter Ergebnisse ist und bleibt ein teures Glücksspiel.

Sportpsychologe Prof. Strauß im Abendblatt zum Thema Erfolg von Trainerentlassungen.

Doll als Sündenbock? Na dann aber viel Spaß all jenen, die sich dafür aussprechen. Da würde ich auch mit faulen Eiern schmeißen. Welchen Stand Doll nach wie vor in Hamburg hat, zeigte sich ja auch mal wieder, als bei einem Konzert jemand billige Witzchen reißen wollte und prompt ausgebuht wurde.

Geht eigentlich jemand der hier Anwesenden heute abend zur Versammlung?

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel