Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

10. Apr. 2007

Einen Not-Aus-Knopf, der sofort alle, und damit meine ich wirklich ALLE, Kinder im gesamten ICE zum Verstummen bringt.

So etwas sollte Pflicht werden in Zügen, die die Strecke Berlin-Mannheim befahren. Zumindest, wenn man will, daß Frau Pleitegeiger halbwegs gute Laune hat…

30. Okt. 2006

Ich wollte es ja nicht an die große Glocke hängen und einen auf wehleidig machen, aber… Ich bin erkältet. Und weil damit ein ziemlicher Brummschädel einher geht, wollte ich gerade eine ASS plus C Kopfschmerztablette nehmen, die ich im Schreibtisch hatte. Die hatte ich in Alufolie eingewickelt, weil diese ASS Tabletten immer in so einer Röhre sind und ich keinen Zehnerpack davon hier rumstehen haben wollte.

Jetzt war diese Tablette beim auspacken aber… hm. Nennen wir es… anders.
Irgendwie sah es aus, als hätte die Tablette mit der Alufolie irgendwelche lustigen chemischen Reaktionen ausgeführt.

Nun meine Fragen:
1. Was ist da passiert? (Oh Gott. Ich hatte Chemie-LK…)
2. Können Kopfwehtabletten rosten?? (Genaus so sah es aus *g*)
3. Ist das schädlich? Auch aufgelöst hat es nen rostbraunen Ton, keinen klar-durchsichtigen. Sieht irgendwie aus wie schonmal getrunken.
4. Trinken und möglicherweise sterben, oder lieber Kopfweh…?

So. Ich würde das wirklich gerne trinken und nen Selbstversuch starten, aber… Wer bespaßt Euch dann nach meinem Ableben über dieses Blog? Das kann ich nicht verantworten…

6. Jul. 2006

Es ist knalleheiß und stickig hier. Das Denken ist nahezu unmöglich. Mir zumindest. André dagegen hatte gerade eine großartige Idee für eine Erfindung, die die Welt unbedingt braucht. Er war dann aber irgendwie zu faul, es selbst zu bloggen. Die Hitze und so.

Daher präsentiere ich das absolute Must-Invent:
Die Schnittstelle Brain -> Flickr!

Wie oft bekommt man etwas erzählt oder hat irgendwen, den man noch nie gesehen hat, am Telefon. Sofort entsteht ein Bild vor dem inneren Auge. Und das ist oftmals so unfaßbar lustig, wie es die Realität nie sein kann.

Und damit war’s das dann. Kein Druckeranschluß, kein Bluetooth, keine Schnittstelle Brain -> Flickr machen es möglich, diese Bilder irgendwie mit anderen zu teilen.

Verdammt. Das muß sich ändern. Dann wären auch die untenstehenden Google-Anfragen Vergangenheit ;-)

14. Jun. 2006

Nachdem ich immer noch keine Milky Ways baden geschickt habe, hier schon das nächste Groß-Projekt. Dank wie so oft an André, wegen dem ich jetzt Lust habe, sofort Coke und Mentos kaufen zu gehen…

Bei YouTube gibt’s noch ne Menge anderer Filme zum Thema. Scheint wirklich zu funktionieren – dennoch ist mein Forschergeist geweckt. Geht das wirklich? Und vor allem: Wieso? [Und das als Ex-Chemie-Leistungskürsler]

Macht sich übrigens sicher auch prima als Special Effect auf jeder Grill-Party.

20. Feb. 2006

Neulich habe ich mich gefragt….

Schwimmt ein handelsübliches Milky Way tatsächlich in handelsüblicher Milch?

Eine Frage, die normalerweise das großartige IZETIT (Institut zur Erforschung total interessanter Tatsachen) beantworten müßte – die finden auch raus, ob man mit Klopapier tatsächlich eine Hängematte bauen kann, wieviel Klebeband man benötigt, um einen Menschen an die Wand zu kleben oder wieviel Gel in eine Frisur paßt.

Da ich dort die Antwort nicht finden konnte, werde ich wohl demnächst zum Selbstversuch schreiten… ;-)

12. Dez. 2004

Es gibt eine Stummschaltung an jedem Fernseher – aber warum gibt es eigentlich keine BLINDschaltung???? ICH würde die nutzen. Vielleicht als Einzige weltweit, das mag schon sein. Aber ich fände das super!

Warum? Weil mir beim Anblick der Aerobic-Miezen im “Call On Me”-Video irgendwie immer schlecht wird.
Viel wichtiger aber: Weil Kristian Thees gestern auf Sat.1 moderiert hat. Und ich damit gar nicht klarkam.

Zur Erklärung: Krissi Thees ist Radiomoderator bei SWR3. Ein großartiger Moderator. [Hoffentlich liest Du das, Krissi!!] Er begleitet mich seit fast 10 Jahren – und unvergessen sind die Nächte, die ich mir als Teenie (Lange her, haha…) um die Ohren schlug, um das legendäre “C-Team” zu hören. Kristian Thees und Anke Engelke.
Ich kenne ihn also schon ewig – stimmlich. Auch per Email. Aber nicht optisch. Gut, auf der Senderhomepage gibt’s ein Foto — aber das ist ja was ganz anderes, wenn der dann plötzlich durch eine Glasscheibe in mein Wohnzimmer schaut und sich mit mir unterhält!

Ich fand das sehr verwirrend – und hätte eine Blindschaltung gerne in Anspruch genommen. Damit will ich aber nicht sagen, daß er so unansehnlich ist oder so.

Eine Blindtaste wäre auch nicht unpraktisch bei so manchem Fußballspiel. Aber lassen wir das – in Zeiten von Plasma-TV und immer besserer Bildqualität muß ich wohl auch in Zukunft das Radio einschalten, wenn ich Kristian Thees hören will….

Und dann ist da noch die Frage, die mir auf der Zunge liegt – Für wen hat die BVG eigentlich die Berliner Doppeldeckerbusse gedacht? Ich kann im oberen Stock jedenfalls nicht aufrecht stehen. Gehen schon gar nicht. Und beim hinsetzen und aufstehen hau ich mir immer den Schädel an. Wobei… Leichte Schläde auf den Hinterkopf verbessern ja angeblich das Denkvermögen. Aber hab ich das schon nötig???
Ich werde in Zukunft einfach wieder unten sitzen bleiben. Basta.

Der Aufreger des Monats ist der dreiste Comeback-Versuch von Daniel Küblböck. Ich finde es immer noch totlustig, daß bei uns daheim “kübeln” soviel heißt wie “sich übergeben”. Jaja, ich bin manchmal wirklich einfach zufrieden zu stellen.

Na jedenfalls versucht Daniel gerade, als “4 United” mit 3 anderen Superstars-Nasen, die wir nicht sehen wollen, die Charts zu erobern. Sozusagen inkognito. Als würde eine schlichte Namensänderung darüber hinwegtäuschen können, daß er nicht nur doof ist, sondern auch noch gänzlich talentfrei!

Das ist ja fast so, als würde sich Oliver Kahn jetzt Peter Müller nennen und glauben, daß ich dann nicht mehr über ihn herziehe…!

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel