Da is’ das Ding!

 

August 2006
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

31. Aug. 2006

Ich hasse meine neue Speicherkarte. Echt wahr. Dieses Drecksding von ArSchlecker hat mir den Abend versaut. Also nicht, daß mein Abend nicht eh schon im Eimer war… Krank, Streß-Overkill in der Redaktion und dann noch den Auftrag, alleine auf ne Schickimicki-Party zu gehen. Um danach darüber zu berichten. Hurra. Kann mir nach nem blöden Tag und mit Kopfschmerzen kaum was besseres vorstellen, als dann auch noch am Roten Teppich zu stehen und auf Z-Promis zu warten.

Ach doch. Es gibt noch was besseres. Die Antwort des Barkeepers auf meine Bestellung (“Ein Wodka-Lemon bitte!”). Die lautete nämlich “Gibt’s erst ab 22 Uhr!”. WTF???

Na jedenfalls, zurück zu meiner Speicherkarte. Die ist scheiße. Und zwar so richtig. Die ist sowas von langsam…! Da hab ich endlich ne geniale Digitale Spiegelreflex, mit der ich die göttlichsten aller Bilder machen kann – und dann kommt meine Speicherkarte nicht aus dem Quark!!!

Also, auf GAR KEINEN FALL das Billigding von Schlecker kaufen. Und falls doch, dann unbedingt die andere, kleinere aber teure und blitzgeschwinde Speicherkarte mitnehmen. Damit Ihr Ersatz habt, wenn Ihr das Scheißteil von Schlecker in die Ecke gefeuert habt. Dann klappt’s nämlich auch mit den Fotos.

So. Und ich geh mir jetzt schön in den Arsch beißen, weil ich das so schön versemmelt hab. Und am Samstag geh ich zu Schlecker und tausch das Ding um.

…und nein, es wird keine Fotos davon geben, wie ich mir in den Arsch beiße. Das mach ich nämlich so flink, daß die Speicherkarte nicht mitkommt…

31. Aug. 2006


Oder ist es womöglich die gestreifte Krawatte??

PS: Kann ich bitte Szenenapplaus haben, weil ich Calli im Hochformat aufs Bild gebracht habe…?

31. Aug. 2006

Jede vernünftige Frauenzeitschrift (GIbts das?) rät von Spontankäufen ab. Weil die meist nur in der hintersten Ecke des Kleiderschranks versauern. Ungetragen, versteht sich. Hm. Naja. Beim Fußball ist das natürlich gaaaanz anders. Schon alleine aus dem Grund, weil man so nen Fußballspieler nicht tragen kann. Zumindest nicht am Leib…

Lange Rede, kurzer Sinn: gestern beschwerte sich Markus noch darüber, daß Frau Pleitegeiger, ganz Frau, in einen Kaufrausch verfallen ist und von Didi weitere Spieler fordert. Und heute macht der gute Didi, was Frau Pleitegeiger ihm aufgetragen hat. Nen Stürmer kaufen. Naja, nicht ganz. Leihen. Aber trotzdem: Danke, Didi. Feiiiiner Junge… ;-)

Naja. Hm. Ljuboja. Wir werden sehen. Sagen wir mal so: Er ist nicht gekauft. Das ist gut. Wir können ihn also, wenn er nix taugt, umtauschen. Wie beim shoppen.
Außerdem ist er Stürmer. Und angeblich im offensiven Mittelfeld einsetzbar. Hmmm. Geben wir ihm ne Chance.

Blöd natürlich, daß das auch so ein Rumpöbler ist, der ständig mehr Geld will. Aber damit hat er dann in Hamburg ja schon nen Freund: Atouba.

30. Aug. 2006

Ich halte mich nicht gerade für den größten Kunstkenner. Aber daß manches schlichtweg keine Kunst sein kann (oder zumindest sein sollte), das steht für mich außer Frage. Auch oder gerade dann, wenn es sich um die ersten “Hinterlassenschaften” von Suri handelt. Genau, DIE Suri. Suri, die die ganze Welt sucht, und die auch 4 Monate nach ihrer Geburt noch nicht abgelichtet wurde. Suri, die Tochter vom ewig grinsenden Tom Cruise und der fast ebenso ewig schwangeren Katie Holmes.

Jetzt soll ihr, noch bevor man sie je gesehen hat, ein Denkmal gesetzt werden. Aber da man ja nicht weiß, ob es Suri überhaupt gibt wie Suri aussieht, hat nun David Kesting, Direktor der Capla Kesting Fine Art beschlossen, ihr eine Bronze Statue der etwas anderen Art zu widmen. Der Name des Kunstwerks: Suris Bronzed Baby Poop. Zu besichtigen ab heute…

Ja. Kunstwerke, die die Welt nicht braucht. Kesting sieht das anders:

A bronzed cast of baby’s first poop can be a meaningful memento for the family.

Naja. Glücklicherweise hat man sich in meiner Kindheit anderer Erinnerungsstücke bedient. Eines meiner ersten Löckchen hat meine Mama bis heute aufgehoben. Aber meinen ersten Haufen in Bronze…?

Achja, Suris Häufchen soll den ganzen September ausgestellt werden und danach, was sonst, bei Ebay versteigert werden. Außerdem soll es auch limitierte Plastik Imitationen geben. Yeah! Wer hat sich nicht schon immer gewünscht, sowas bei sich als Briefbeschwerer auf dem Büroschreibtisch zu haben? Das dürfte dann wohl sogar den Menschen gefallen, die Kunst prinzipiell scheiße finden…

Gefunden bei E! Online

30. Aug. 2006

ich gebe zu, ich war anfangs etwas skeptisch, ob Du so der Mega-Stürmer bist, den wir brauchen. Vor allem war ich sauer, weil der HSV für Dich so viel Geld hingelegt hast, schließlich kamst Du von einem Absteiger…!

Aber jetzt ist alles anders. Du bist ne ziemlich coole Socke, Du bist (fast) der einzige, der bei uns Tore schießt, und Du sagst einfach großartige Dinge. Sowas wie:

Sometimes you cry, sometimes you lachen, I like Schmidts Katze!

Und wenn wir uns mal treffen, dann geb ich Dir ein Bier aus, oder auch fünf, und Du erklärst mir, was Du damit meintest…

Gefunden in der Welt

30. Aug. 2006

Neuer Job für Fußballgott Jürgen Kohler: Er ist Nationaltrainer der Elfenbeinküste! Hurra!

Na das ist doch ein Aufstieg. Von den Zebras in Duisburg zu den Elefanten nach Afrika. Da trifft er dann sicher auch den ein oder anderen HSV-Spieler: Guy Demel und Bobbycar Sanogo sind beide Ivorer. Vielleicht kann er Demel ja auch mal erklären, daß er Fußballer ist, kein Boxer/ Würger/ HB-Männchen :-)

30. Aug. 2006

Gerade wollte ich einen “Morgen, Kinder, wirds (hoffentlich) was geben”-Post schreiben, weil ja morgen die Transfer-Liste schließt und der HSV nicht nur verletzungs- sondern auch rotgeschwächt ist.

Und schon zieht der HSV mal eben die Bescherung einen Tag vor. Sorin kommt wirklich! Der ewige Hickhack um den 30jährigen Argentinier hat ein Ende.

Ablöse: 3 Millionen Euro.
Gehalt: 2,5 Millionen Euro.
Dazu ein schönes Handgeld.

Hurra! Und jetzt Herr Beiersdorfer? Glüht die Kreditkarte schon… oder gibt’s noch nen Stürmer obendrauf?

30. Aug. 2006

Pack den Bademantel ein, nimm Dein kleines Schwesterlein… und dann nichts wie ab zum Wannsee Starbucks. Das dachte sich wohl auch die ewige Trendsetterin und seit neustem H&M-Designerin Madonna.

Wenn Boxer im Bademantel vor Millionenpublikum in den Ring spazieren, dann kann sie, die sonst mit Lack und Leder ihr Publikum betört, auch mal im weißen Frottee-Bademantel auf die Straße.

Ich gestehe, ich sitze auch gern im Schlafi oder im Bademantel (am besten noch mit Handtuch-Turban auf dem Kopf *g*) vorm Fernseher oder dem Rechner. Aber um ehrlich zu sein… Seit ich das Notebook mit Webcam habe, vergewissere ich mich immer vorher immer, daß die Webcam nach hinten gedreht ist….

Naja. Madonna hat da scheinbar weniger Probleme. Hoffentlich wird das nicht bald Pflicht, im Bademantel auf die Straße zu gehen!

Bild aus der Daily Mail

30. Aug. 2006

Manchmal im Leben treffen sich Dinge, die sich sonst eher selten begegnen. Das kann auf dem Teller sein, wenn Schwangere zum Beispiel Nutella mit Gurke essen (Was ja, wie Ingo Oschmann sagt, nur daran liegt, daß der Mann kocht!). Das kann aber auch in anderen Lebensbereichen passieren.

Zum Beispiel, wenn sich Genitalien und Badreiniger treffen. Freiwillig. Weil Mann denkt, sich damit gründlichst reinigen zu können. So wie Chers Sohn Elijah Blue Allman, der nach dem Sex mit Paris Hilton Angst hatte, sich was eingefangen zu haben… und sich daher gründlich den Schritt mit Badreiniger schrubbte.

Interessant allerdings… Wenn Elijah Blue Allman Sex mit Paris Hilton hatte, und, was ja dank gewisser Videomitschnitte unbestritten ist (Ich habs nie gesehen, aber man erzählte es mir), Rick Solomon auch: Waren das dann die einzigen zwei Typen, mit denen Paris angeblich geschlafen haben will? Oder bezog sich ihre Angabe, sie hätte erst zwei Sexualpartner gehabt, schlicht auf den Tag, an dem sie das Interview gab…?

29. Aug. 2006

Habt Ihr das gelesen? Lustige Geständnisse von Aggro Berlin-Rapper Bushido, der fast mehr CDs auf dem Index als im Plattenregal hat. Im Süddeutsche-Interview sagt er zum Beispiel

Ich kann auch nicht verstehen, warum andere mich so krass feiern. Ich bin kein Fan von mir. Ich höre lieber Depeche Mode!

Hm. Wenn er also weiß, was gute Musik ist… wieso macht er sie dann nicht??

Und dann macht er den klitzekleinen Pluspunkt, den er gerade bei mir kassiert hat, wieder zunichte:

Ich finde den Bill von Tokio Hotel ja schon ein bisschen geil. Ich bin jetzt nicht schwul oder so, aber der macht mich an.

Soso, Bushido steht also auf kleine Kinder. Aber schwul muß er natürlich längst nicht sein, wenn er auf Bill steht. Denn der ist ja eh ein Mädchen. Zumindest sieht er so aus…

vor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel