Da is’ das Ding!

 

Juli 2006
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

17. Jul. 2006

There was one man in German history who’s mentioned very often when talking to people from England, America or Canada. I realized that during my stay at the weallspeakfootball-flat as I always had to apologize for living in a country where a man like him can become that powerful.

No, I’m NOT talking about Hitler. I’m talking about David “The Hoff” Hasselhoff. The American actor, famous for “Knight Rider” and “Baywatch” all over the world. Who’s also famous for getting drunk and slapping his wife all over the world. And who’s famous for singing – in Germany.

Today’s The Hoff’s birthday (Thanks, Steve, for reminding me!) and Steve showed him his entire love in a wonderful post.

Steve also introduced me to the wonderful world of dropitlikeitshoff.com – sit back, relax and enjoy pictures like this one:
Mastercard Priceless.jpg

17. Jul. 2006

Nicolas Kiefer am Handgelenk operiert

Irgendwie muß ich da lachen… *g*

17. Jul. 2006

Die Times berichtet online darüber, welcher italienische Verein durch den Zwangsabstieg wieviel Geld verliert. Dazu gibts folgende hübsche Grafik:

Bild von thetimes.co.uk nach sachdienlichem Hinweis (DANKE!) von Ingo.

Recht weit unten unter Fiorentina taucht ein interessanter Spieler auf:

Martin Ujfalusi
War wert: 5 Mio. Pfund.
Ist nun wert: 3 Mio. Pfund.
Interessenten: Everton, Atlético Madrid, SV Hamburg

Also, liebe Times.
Es heißt natürlich Hamburger SV, nicht SV Hamburg. Aber egal. Ich vergebe Euch nochmal, wenn Ihr mir erzählt, wer zur Hölle Martin Ujfalusi ist.
Ist ja nett, daß der HSV an dem Interesse zeigt. Aber wer, bitteschön, ist das? Tomas’* Bruder, der Stürmer? Oder habt Ihr Tomas geklont? Oder wißt Ihr einfach nicht, daß Tomas eigentlich Tomas heißt?

Im aktuellen Kader des AC Florenz taucht jedenfalls kein Martin auf. Egal, solang der Kerl Fußball spielen und Tore schießen kann, ist mir recht wurscht, wo er herkommt…
Falls aber irgendwer von Euch mehr Ahnung hat – für Hinweise, die zur Aufklärung dieses Falles führen, bin ich wie immer sehr dankbar…

*Sorry, all diese Häkchen auf dem s und dem a schenke ich mir…

17. Jul. 2006

Hilfe. Der HSV kehrt zurück zu alten Verhaltensmustern. In der Verzweiflung sollen alternde ehemalige Top-Spieler verpflichtet werden, die dann aber nix taugen. Wie denn auch. Wenn meine Oma im Rollstuhl gegen Schumi im Ferrari antritt, ist ja auch klar, wer gewinnt.

Dieser Hickhack um Baros nervt mich ja auch. Aber Kluivert als Alternative ins Gespräch zu bringen macht mir irgendwie auch Angst. Das ist so ein wenig in der alten Tradition von Antony “Bein aufsägen und Jahresringe zählen” Yeboah, Sergej Kiriakow und natürlich Ailton.

Kluivert hinkt gerade seiner Form mächtig hinterher. Und wäre wohl kaum die Lösung für unsren stark ausgedünnten Sturm. Als Edel-Joker von mir aus, wenn wir die Kohle hätten. Er ist zwar ablösefrei, kostet aber sicherlich ne hübsche Stange Gehalt. Aber die können doch nicht ernsthaft nen Stürmer einplanen, der in der letzten Saison auf nur 195 Spielminuten und ein Tor bei 10 Einwechslungen kam?

17. Jul. 2006

Den Aufsatz, den Michael Douglas’ Sohn Dylan nach den Ferien zum Thema “Mein schönstes Ferienerlebnis” schreibt.

Hollywood-Star Michael Douglas wurde nämlich im Urlaub auf Mallorca von einer Qualle angegriffen. Und um den Schmerz zu lindern, ließ er kurzerhand seinen 5jährigen Sohn Dylan auf seinen Rücken pinkeln.

Äääääh. Ja. das lindert nämlich angeblich den Schmerz. Ich stelle mir nur die Blicke der anderen Badegäste lustig vor.

Und Söhnchen Dylan?
Fand’s toll. Douglas zu WENN:

Ich habe meinen fünfjährigen Sohn gefragt, ob er auf meinen Rücken Pipi machen würde. Er hat mich angesehen, als wäre er im Himmel. Er sagte, ‘Das sind schöne Sommerferien! Auf Papas Rücken Pipi machen!’ Ich weiß nicht, ob es überhaupt geholfen hat, aber mein Sohn war glücklich. In 20 Jahren klären wir das in der Therapie!

17. Jul. 2006

Setzt er sich nicht nieder auf Dein’ Fuß, sondern fällt einfach von der Bühne. Und macht dabei seine letzten 3 1/2 Fans platt. So geschehen jetzt beim Konzert in Velden am Wörthersee (Oh Gott. Kann mal bitte jemand den Ohrwurm “Ein Schloß am Wörthersee” aus meinem Kopf nehmen? Danke.).

Da fiel der 100-Kilo-Klops mal eben von der Bühne. Mensch Ötzi. Das mit der Sauferei auf der Bühne ging doch schon bei Juhnke schief. Da war es aber irgendwie noch kultig – jetzt ist es nur noch peinlich…

PS: Hat jemand wie DJ Ötzi eigentlich die Musik-Kategorie verdient??

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel