Da is’ das Ding!

 

Juli 2006
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

15. Jul. 2006

Da zappt man sich lustlos durch die Programme, landet plötzlich bei “Extreme Activity” auf Pro7 und erlebt folgenden Dialog mit:

Georg Uecker: Das ist eine Dame aus Flensburg. Sie war die erste, die in Deutschland Sex-Shops eröffnet hat.

Verona Feldbusch: Angela Merkel!

Aha. Da haben wir wohl alle miteinander was verpaßt im Leben unsrer Angie…

So. Ich geh nun noch ein bißchen raus. Das Wetter ist so toll und langsam nervt es mich: Die Love Parade beschallt schon seit Stunden mein Wohnzimmer…

PS an alle Wordpresser: Kann man das nicht so machen, daß die zweite Sprechblase von der anderen Seite kommt…?

15. Jul. 2006

love-parade-01

Ein kleiner, zusammengewürfelter Zwischenbericht von der Love Parade 2006

Ich frage mich gerade…
Wieso haben Raver eigentlich immer eine Trillerpfeife dabei?

Ich vermute, damit überprüfen sie regelmäßig, ob sie von dem lauten Bumm-bumm-bumm schon taub geworden sind…

Tarnen und Täuschen
Merke: Raver merken es nicht, wenn Fremde zwischen ihnen rumspringen. Bereits ein Sommerrock mit Sonnenblumenprint und mein heißgeliebter allseitsbekannter Jeanshut mit Sonnenblume reichten aus, um dazu zu gehören. Ich mußte mich sogar gegen diverse Anmachen erwehren und wurde zu mehreren Fotos genötigt… Grmpf.

Glück gehabt
Es ist unfaßbar, was zur Love Parade alles nach Berlin reingelassen wird.

Ich lief vorhin die gesperrte Hofjägerallee runter, in Richtung Großer Stern/ Siegessäule. Da sprach mich ein Typ an…
Er: Entschuldige, kennst Du Dich hier ein bißchen aus?
Ich: Ja, geht so. Was suchst Du denn?
Er: Weißt Du, wo man hier Sonnenbrillen kaufen kann, ohne in die Stadt zu müssen?
Ich: ????
[Anm: In der Hofjägerallee ist quasi nichts. Nur Tiergarten rechts und links. Und ein paar Botschaften. Aber da ist nichtmal ein Supermarkt... Normalerweise zumindest.]
Ich: Ja, da vorne am Ende der Straße steht ein Typ mit einem Kleinlaster. Der verkauft Sonnenbrillen.
[Echt wahr! Da stand vor der Mexikanischen Botschaft ein Pappständer mit Sonnenbrillen, wie man ihn aus Drogerie-Märkten kennt, auf dem Gehweg....]
Er: Bist Du alleine hier?
Ich: Grmpf. Ja.
Er: Kannst Du mich da hinbringen?
[Da mußte ich dann ganz spontan weg. War ja auch einfach zu finden. Ja nee, also irgendwann is auch ma gut mit Gastfreundschaft... Außerdem wollt ich ja Fotos machen und so.]

Mehr Impressionen später…
Ich hab gerade ein paar wenige Fotos geflickrt. Mehr Infos und weitere Fotos gibts dann schätzungsweise irgendwann nachher. Aber da rennen ja wirklich Menschen rum, die gibt’s gar niht. Dachte ich zumindest bis gerade eben…

15. Jul. 2006

Die aussterbende Gattung der Raver und Techno-Jünger. Die Jungs in textmarker-gelben Plastikhosen. Die Mädels in hautengen, die überflüssigen Pfunde einquetschenden, textmarker-rosa Oberteilen, die blonden Haare an den Spitzen im gleichen textmarker-rosa gefärbt, und natürlich die textmarker-rosa puscheligen Beinstulpen, die mich an Flokatis erinnern.

Ich dachte ja, Techno und Rave seien tot, die ehemals zugepiercten und extatisch feiernden Jünger dieser Nicht-Musik wären nun erwachsen und Angestellte irgendeiner höchst seriösen Bank oder Versicherung.

Scheinbar war das ein Irrtum. Die Gattung der Raver scheint zäher und weit weniger vom Aussterben bedroht zu sein, als ich dachte. Bei meiner Fahrt quer durch Berlin kamen mir gerade etliche Prachtexemplare in die Quere.

Denn da, wo sich noch letzte Woche Fußballfans weinend in den Armen lagen, feiert heute die Love-Parade ihr Comeback. Nun ja. Ich bin sehr gespannt. Mangels textmarker-farbener Kleidung werde ich wohl sehr auffallen. Auch fehlt mir ein Flokati, den ich mir um die Beine wickeln könnte. Dennoch werde ich jetzt meine Kamera nehmen und Leute gucken gehen. Denn wer weiß, wann irgendeine Zeitung meldet, daß die Raver ausgestorben sind…

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel