Da is’ das Ding!

 

August 2008
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

30. Aug. 2008

BASTIAN REINHARDT FUSSBALLGOTT! Das nenne ich doch mal Rückkehr. Der gute, alte Basti nicht-immer-so-Fantasti, über den wir letzte Woche noch schrieben, daß er immer da ist, wenn man ihn braucht, aber auch ohne zu maulen auf der Bank Platz nimmt, läßt sich mal eben so gar nicht von der Verpflichtung zweier Top-Abwehrleute einschüchtern und ballert den HSV zurück auf die Siegesstraße. Coole Aktion!

Mal ehrlich, wer hätte gedacht, daß sich der früher so dringend benötigte Stürmer in der eigenen Abwehr befindet…? Da hätten wir uns das Geld für Petric ja auch sparen können… ;-)

Ich bin wirklich begeistert von der Moral, die die Mannschaft da an den Tag legt. Schon das zweite Mal, daß sie nach einem 2:0-Rückstand zurückkommt. Noch besser wäre natürlich, erst gar nicht in Rückstand zu geraten – aber hey, die Saison ist ja noch jung.

Das Sahnehäubchen auf der Schokosoße des Tages ist, daß der Neves-Transfer nun wirklich unter Dach und Fach ist.
Ich freue mich drauf, den Neuzugängen bald mal live in der Arena auf die Füße zu schauen und hoffe, sie werden die Erwartungen erfüllen.

Ich war für die Saison ja eh guter Dinge, trotz van der Vaart-Abgangs. Aber jetzt, wo das Komplettpaket klar ist, kann ich sagen: Ich habe für die Saison vom Feeling her ein verdammt gutes Gefühl!!

PS: Besonderes Lob an Pistolero, der auswärts in Bielefeld unsre kleine HSV-Blogger-Familie vertreten und die drei Punkte klargemacht hat!

30. Aug. 2008

Mannmannmann, was ne Woche. Ich bin schon wieder in der Presse, sozusagen. Diesmal ist aber nicht mein Arsch schuld, sondern Markus vom Bundesliga-Blog.
Der kam nämlich in einem Focus-Print-Artikel zum Thema Bundesliga Fanwelt 2.0 zu Wort. Und sagte unter anderem:

Wir Blogger ärgern uns auch gerne mal etwas gegenseitig. Ob ich als Bochumer mal gegen ein paar Schalker schieße, oder Nicole über FC Bayern oder Oliver gegen die Bremer.

Ich wußte immer, daß mich das Bayern-Bashen mal ganz groß rausbringt… Und die Tatsache, daß ich zu allem was zu sagen habe. Denn wenn man auf den veröffentlichten Screenshot vom Bundesliga-Blog klickt, dann sieht man ganz unten, naaaaa? Richtig. Einen Kommentar von mir.

Autogrammwünsche bitte wie immer in die Kommentare…

29. Aug. 2008

Radio NDR 90,3 meldet den Wechsel von Atouba zu Newcastle United. Ach Timmy. Wenn das stimmt, hättste doch Sonnabend nur nochmal für uns getanzt…

Update: Er hat den Medizincheck platzen lassen, stattdessen beim HSV trainiert. Vielleicht will unser Lord of the Dance ja doch noch nicht weg. Könnte ich verstehen.

29. Aug. 2008

Als hätt ichs gewußt. Etwa eine Stunde vor Beginn der UEFA-Pokal-Auslosung schaute ich mir die möglichen Gegner des HSV an. Ein Name stach mir ins Auge: Unirea Urziceni. Er fügt sich perfekt ein in Worte wie Dnjepropetrowsk (Ja, ohne nachschlagen!), Chisinau und Litex Lovech.

Das KONNTE also nur der erste HSV-Gegner werden. Schnell mal nachgeschaut: Mit dem Zug kommt man aus Berlin in 33 Stunden hin, 6mal umsteigen inklusive (Ja, es gibt auch kürzere Verbindungen, Ihr Klugscheißer!).

Eben war die Auslosung – es wurde natürlich Unirea Urziceni.

Nennt mich also bitte ab sofort einfach Gott. Oder alternativ Hoyzer ;-)

28. Aug. 2008

Mannmannmann. Kaum macht man mal was ganz verrücktes – früh den Rechner aus und noch vor zwölf ins Bett – bricht beim HSV der Kaufrausch aus. Neben Jansen und Silva kommt mit Thiago Neves von Fluminese noch ein Brasilianer. Als van der Vaart-Ersatz.

Über Neves weiß ich jetzt nicht so richtig viel. Man liest aber viel Gutes. Wäre ich ne Frau, würd ich vielleicht sogar bloggen, daß der ganz niedlich aussieht… *hust* ;-)

Langsam dürfte Didis Geldtopf dann wieder leer sein, dafür ist der Kader voll. Und so lange keine der Rothosen spielt, wie Flasche leer, ist ja alles gut. Und wenn doch, hat Didi ja hoffentlich die Kassenzettel aufgehoben. Wegen Umtausch und so…

27. Aug. 2008

Jetzt bin ich wirklich überrascht. Und wie! Das hab ich nicht kommen sehen: Der HSV verpflichtet Marcell Jansen?!

Ja, wie find ich denn das? Und was kostet der Spaß? Und überhaupt… beim letzten Bayer, der zu uns überlief, rief ich zu Sitzblockaden auf… und inzwischen hab ich den Paolo ja eigentlich echt gern.

Warten wir’s also mal ab. Jeder Mensch hat Fehler. Und manche Menschen waren halt mal bei FC Bayern…

27. Aug. 2008

So, nach ganz viel Hickhack isses jetzt offiziell: Alex Silva kommt zum HSV.

Mal wieder ein Brasilianer. Ich bin gespannt! Den letzten Kicker vom Zuckerhut, kleines, dickes Ailton, habe ich eher in schlechter Erinnerung.

Falls das jetzt wieder schiefgeht, werde ich höchstpersönlich anregen, daß nur noch Brasilianerinnen gekauft werden. In knappen Bikinis. Die dann in der Halbzeitpause Samba auf der Mittellinie tanzen. Ihr fragt Euch, was ich davon habe? Ganz einfach: Dann gaffen und sabbern alle Männer. Die Mädels im Stadion regen sich darüber auf und keifen ihre Männer an. Und während die sich dann streiten, freut sich die Pleite: über freie Damenklos, zum Beispiel.

Etwas verwirrend finde ich ja nach wie vor die Sache mit den 50 Prozent der Transferrechte. Für mich hat das was von Wursttheke. Heißt es dann beim Weiterverkauf mal “Möchten Sie ihn aufgeschnitten oder am Stück?”

25. Aug. 2008

Kinners, ich wußte immer, daß mich mein Arsch mal noch weit bringen würde. Auch, wenn ich mir dazu erst einen tieflila Balken darauf zuziehen mußte. Wer mich kennt, weiß, daß ich immer die Wahrheit sage und nie übertreibe. Tieflila ist echt die Mutter aller UNTERtreibungen! Gestattet mir an dieser Stelle bitte einen kurzen Ausflug in die Welt der Mode: Sind Blockstreifen eigentlich noch/wieder in? Falls ja, wäre mein Hintern jetzt modisch ganz weit vorn…

Aber zurück zum Thema. LosHolstos wies mich nämlich darauf hin, daß mein Hintern und ich Thema in der Blogschau der 11Freunde sind. Und daß ich dort konsequent als Herr Pleitegeiger betitelt wurde.

Das Problem mit dem Y-Chromosom ist inzwischen behoben, ich habe den Autor angemailt, der mich sehr nett (Ohne Praxisgebühr!) und schnell von einem Mann in eine Frau umoperiert hat. Der Platz an der 11Freunde-Pinnwand ist auch nach wie vor für mich (oder eher meinen Allerwertesten) frei. Ich warte allerdings lieber, bis sie sich neuen Zielgruppen öffnen. Wenn schon, dann bitte Centerfold… *hust*

Außerdem wußte LosHolstos zu berichten, daß die Ärzte beim Konzert in Uelzen tatsächlich einen HSV-Wimpel auf der Bühne hatten. Es war also wirklich Rod, neben dem ich da an der Kasse stand. Wenn Rod und ich das nächste Mal im Fanshop zusammen einkaufen, werde ich ihn an seine Kinderstube erinnern. Mir hat man nämlich beigebracht, daß man nicht lügen darf…

(Und demnächst blogge ich endlich die Geschichte, wie Farin Urlaub und ich zusammen Werbung für Zahnpasta gemacht haben. Sogar mit Foto. Versprochen!)

25. Aug. 2008

Ich habe heute Nikolai Valuev gesehen. Ihr wißt schon… 2,13 m groß, Schwergewichts-Boxer, Schuhgröße Kindersarg.

Und dennoch… ich glaube, er hat Angst vor mir. Oder wie soll ich es mir sonst erklären, daß er sich hinter Kameras, Mikrofonen und einem großen Pulk Fans vor mir versteckte…?

24. Aug. 2008

So, zurück aus Hamburg. Etwas über 12 Stunden, ein kleiner Kurzurlaub. Die schönste Stadt der Welt begrüßte mich nach unsrer dreimonatigen Trennung mit echtem Hamburger Schietwedder. Aber auch der Dauerregen und die Tatsache, daß die Temperatur etwa die Hälfte der sonst im August üblichen Temperatur betrug, konnten mir die Laune nicht vermiesen.

Beim obligatorischen Abstecher in den City-Fanshop mußte ich nicht nur feststellen, daß die sehr hübschen, neuen Shirts aus dem Katalog, von denen ich unbedingt eines haben wollte, leider scheiße geschnitten sind und irgendwie merkwürdig aussehen. Es herrschte auch große Verwirrung.

Ist er’s oder ist er’s nicht? Der ganze Fanshop rätselte. An der Kasse stand nämlich jemand, der entweder Rodrigo “Rod” Gonzáles von den Ärzten war… oder verdammt nochmal so aussah. Ein HSV-Fan sprach ihn sogar darauf an… der Herr in der Schlange an der Kasse verneinte alledings, Rod zu sein. Aber geglaubt hat es ihm keine Sau. Auch ich nicht. Gespielt haben die Ärzte heute in Uelzen, das ist aus Hamburg auch nicht sooooo weit. Hm.

Egal, zurück zum Fußball. Es war verdammt toll, endlich wieder im Stadion zu sein. Mann, was hab ich das vermisst. Diese 90 Minuten singen, fluchen, pöbeln, schreien und hüpfen sind einfach durch nichts zu ersetzen.

Ich bin mal wieder heiser, aber nicht so heiser, wie ich sein könnte. Denn seltsamerweise war Block 26A heute ohne Capo. Daher war nicht ganz so viel los wie sonst.

Meine gemeinsame Geschichte mit dem KSC habe ich ja schon mal verbloggt, ich war also fast ein wenig stolz auf die Badner, daß sie so gute Gäste sind. Schön als Gastgeschenk ein Eigentor schießen, weil der Gastgeber zu blöd ist, es selbst zu tun. Dankeschön!

Falls ich Euch demnächst komplett ergraut begegne… dann ist da sicherlich Colin Benjamin nicht ganz unschuldig dran. Mannmannmann. Und diese Doppelchance in der 23., als Olic die Flanke von Trochowski direkt auf den Torwart schoss und Guerreo mit dem Nachschuß auch nix besseres anzufangen wußte, als nen KSC-Spieler anzuschießen. Vielleicht hätte man denen sagen müssen, daß Fußball anders funktioniert als Dosenwerfen und Kegeln…

Die Typen hinter mir waren heute mehr als nervig. Eine riesige Gruppe, die mir ständig diverse Körperteile auf den Kopf und zwischen die Rippen haute, sich ständig über Handys unterhielt und auch sonst komplett uninteressiert war. Ich war kurz davor, ihnen 20 Euro in die Hand zu drücken, mit der Ansage, ihr Kaffeekränzchen im Café fortzusetzen, wo sich mich nicht stören.

Gemessen an den vergebenen Chancen war HSV-Sieg wohl verdient. Schön war das Spiel nicht immer. Bei Herrn Petric schlich sich bei mir nach diversen Fehlpässen die Angst ein, daß er die gelb-roten Karlsruher für Dortmunder hält… hat ja dann aber auch noch geklappt. Wieso ihn Jol allerdings so spät gebracht hat, leuchtete mir nicht so ganz ein. Genausowenig, wieso Atouba nicht tanzen wollte. Wer weiß, ob er beim nächsten Heimspiel überhaupt noch beim HSV ist…

Nach dem Spiel war ich dann nicht nur pitschnass, glücklich und heiser, sondern auch noch kurz in der City. Da habe ich dann eine spontane Stunt-Show hingelegt. Ich sag nur nasse Turnschuhsohlen auf nasser Rolltreppe. Aua. Haltungsnote 8,9 würd ich mal sagen.
Ich bin mit dem Hintern voll auf die Kante dieser Dreckstreppe geknallt und habe jetzt einen tiefblauen, schmerzenden Querbalken auf dem Arsch. Aber ich warne Euch: Denk nicht mal drüber nach, nach einem Foto zu fragen!!!

Auf der Rückfahrt hatte ich dann im Zug jemanden neben mir sitzen, dem offenbar nicht bekannt war, daß das demonstrative Ohrhörer-in-die-Ohren-stecken eine international anerkannte Geste für “Halts Maul und laß mich in Ruhe” ist. Grrr.

So. Und nun schau ich mir im Aktuellen Sportstudio an, ob der nicht gegebene Elfmeter, als Olic im Strafraum fiel, wirklich kein Elfmeter war.

vor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel