Da is’ das Ding!

 

April 2006
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

30. Apr. 2006

Berlin ist manchmal sehr lustig. Zum Beispiel, wenn man in Schöneberg an einer versifften Straße steht und auf den Bus wartet. Direkt an der Bushaltestelle befindet sich eine versiffte Kneipe, die passenderweise „Zur Haltestelle bei Nico“ heißt, wobei das H in Haltestelle das typische eingekreiste Haltestellen-H ist. Und nicht nur, daß diese Spelunke wirklich fies aussieht, und man denkt, daß kein Mensch im Leben freiwillig dieses Loch betreten würde – nein.

Dann steht auch noch in hübsch-häßlichen Klebebuchstaben das, was Nico so serviert, an der Scheibe. Wenigstens kann man sich so beim auf-den-Bus-warten die Zeit vertreiben. Zum Beispiel mit dem grandiosen Spruch „Du brauchst keinen Arzt oder Apotheker, stehst Du bei „Nico“ an der Theke…“
Das ist kein Scherz. Das steht da wirklich. Ich gebe Euch gerne die Adresse. Oder fahre hin und mache ein Beweisfoto.

Aber das ist natürlich längst nicht alles. So weiß ich jetzt, daß bei Nico ein großes Pils (0,4 l) schlappe einsfuffzich kostet. Und daß er als Spirituose etwas ausschenkt, das sich „Futschi“ nennt und das 1,50 kostet. Was das ist, weiß ich nicht. Aber es klingt, als bräuchte man danach DOCH einen Arzt oder Apotheker.
Und was zum Teufel ist ein „Futschi-Jama“, der nur 1,30 kostet? Jammert man danach, weil der einen so kaputt macht?

Ich bitte um Aufklärung. Ich habe die Vermutung, daß ein Futschi vielleicht das ist, was früher in den 70ern mal Dopsi hieß. Aber da das nur ne Vermutung ist, und ich ganz sicher nicht zu Nico will und einen Futschi bestellen, hoffe ich, daß es von Euch jemand weiß…

Außerdem gibt’s bei Nico übrigens auch Bifi, Schokolade und Tempos. Jaja, der Nico denkt echt an alles. Erinnert mich ein wenig an die Klofrau in der Berliner Columbia-Halle, die neben den üblichen Tampons, Binden und Kondomen sogar Strumpfhosen verkauft…

30. Apr. 2006

Kahn eben im Aktuellen Sportstudio, mit der offiziellen “Pokalsieger 2006″-Kappe auf dem Kopf:

“Klar haben wir Ziele, eines haben wir jetzt erreicht, die Deutsche Meisterschaft…”

24. Apr. 2006

Oder, um es mit Ailton zu sagen:
„Wir heute kein Glück. Mannschaft sehr gut. Ich muß allein drei Tore schießen, Benny Lauth eins. Schade. Das ist Fußball.“

Nee Dicker. Das ist nicht schade. Das ist doof.

21. Apr. 2006

Gerade kommt eine Kollegin zu mir, hebt ihre Haare aus dem Nacken und meint: “Du Nicole, hab ich da irgendwo Nutella?”

…im ersten Moment dachte ich, ich hätte mich verhört. Hat sich dann aber alles aufgeklärt :-)

20. Apr. 2006

So eine Fußball-WM erfordert ein hohes Maß an Völkerverständigung. Schon seit langem wissen wir, daß die BVG in Berlin ihre Busfahrer deswegen zum Englisch-Kurs zwingt. Und das, wo manche Busfahrer nichtmal sonderlich gut Deutsch sprechen.

Doch das ist nichts gegen das Auswärtige Amt in England: Dort überlegte man sich wohl gerade, daß der englische Fan in Deutschland dem Klischee nach nur durch Schlägereien und hohen Alkoholgenuß auffällt. Um dieses schlechte Ansehen nun gerade zu rücken, hat das Auswärtige Amt einen prima Plan aus der Schublade gezaubert. Die Lösung heißt Höflichkeit!

Daher sollen die Tommies ihr Team in Deutschland auch auf deutsch anfeuern. Daß die meisten Spieler wohl kein Wort Deutsch können, ist unwichtig. Hauptsache der Gastgeber versteht die Schlachtrufe.

Und da es bis zur WM nimmer lange hin ist, hat die BILD Englands, The Sun, heute schon mal einen kleinen Sprachkurs gestartet.

So erhält der beliebte Song „Three Lions“ den Text „Drei Löwen auf einem Hemd, Keine mehr Jahre von schmerzen, Keine Träume mehr“.
Na aber hallo.

Und die Nationalhymne? Scheiß auf Vaterlandsstolz und so – die wollen die Engländer auch gleich auf Deutsch singen. Und so wird aus “God save our Gracious Queen” ein herzergreifendes “Gott Speichern Unsere Liebenswürdige Königin”.

Und aus “We’re gonna score in a minute” wird schlichtweg “Werden wir in einer Minute zählen”. Na dann zählt mal, liebe Engländer. Aber bitte nicht auf deutsch – sonst müssen wir nur lachen.

Laut Lord Triesman (Foreign Office Minister) könnten die deutschen Übersetzungen der tradionellen Lieder “ein bißchen lustig” sein. Aber nein, Lord Triesman – wie kommen Sie denn darauf…?

16. Apr. 2006

Nur mit einem sehr zufriedenen und möglicherweise etwas überheblichen Grinsen.

Gesehen bei Spreadshirt

16. Apr. 2006

Ich habe mich schonmal über komische FIFA-WM 2006 [TM]-Fanartikel aufgeregt und ich werde es sicherlich noch einige Male tun. Was kann ich denn dafür, wenn Hinz und Kunz gerade Schrott auf den Markt werfen und es als Fanartikel deklamieren?

Seit neustem weiß ich zB, daß die Zahnbürste für Fußball-Fans natürlich nur von Oral B kommen darf. Und die offiziellen (Kein Scherz!!) Bonbons zur Fußball-WM gibts inzwischen auch schon. In 8 verschiedenen Sammeldosen mit Goleo-Aufdruck.

Naja. Vielleicht auch ganz gut – denn nach der Vorrunde kann Kalfany dann immerhin mit dem Slogan werben “Deutschland als Fußball-Weltmeister 2006? Dieser Drops ist gelutscht”

Ich warte derzeit noch auf das offizielle Klopapier zur Fußball-WM. Ich bin überzeugt – das kommt noch…

14. Apr. 2006

So. Nun muß ich doch noch schnell am Blog Carnival teilnehmen, den Markus vom Bundesligablog ins Leben gerufen hat.

Das Thema “Ersatzbank” ist zwar naheliegend (Wo unser King Kahn doch tatsächlich dort zur WM platznehmen wird…) – aber irgendwie ist mir nicht so wirklich danach, mir darüber große Gedanken zu machen. Das kann Matt besser als ich. Der ist schließlich Bayern-Fan. :-)

Aber zufällig habe ich was entdeckt, was zumindest mehr oder weniger zum Thema paßt. Es geht um Klamotten. Und bevor Ihr jetzt die Hände überm Kopf zusammenschlagt und seufzt “Typisch, Frauen und Fußball…” – Haaaalt. Es geht um ein “Trikot” für eine Bierbank. Eigentlich eine ganz nette Idee.

Auf der einen Seite des Stoffüberzugs steht Trainerbank, auf der anderen Ersatzbank. Dann müßte man sowas nur noch für Waldis Kommentatorenkabine anfertigen… denn der bereitet sich ja gern mit ein bis zwölf Weizen auf ein Spiel vor.

Ich behaupte einfach mal: Wenn solcherlei Ersatzbänke und das passende Zubehör – einige Maß Bier und Kellnerinnen mit tiefem Ausschnitt – bei der WM zum Einsatz kommen, dann freut sich auch der Olli, daß er nicht spielen darf…

Bild via o2

14. Apr. 2006

Alex, Chris – ich glaube, das ist was für Euch.

André hat hier ein tolles Bildchen aufgetan. Darin sind 75 Bandnamen versteckt. Ich wünsche frohes Raten, Eure gefundenen Bands dürft Ihr gern hier posten. Oder, um die Spannung für alle zu erhalten (Daher rate ich auch denen, die selbst rätseln wollen, von einem Besuch bei André ab, da gibt’s nämlich schon 9 Kommentare mit sicherlich der ein oder anderen Lösung): Schickt mir einfach eine Mail! Ich fasse dann gern die gefundenen Bands zusammen…

André darf natürlich auch gern mitmachen, ich weigere mich nämlich standhaft, in seine Kommentare zu kliken :-)

So. Ich ziehe mich jetzt mit diesem Bildchen zurück und zähle Bandnamen. Muß mich beeilen mit dem Suchen. In zwei Tagen gilt es schließlich schon wieder, Ostereier zu finden…

14. Apr. 2006

Ich weiß, daß ich es schonmal erwähnt habe… aber Bahnfahren ist ziemlich scheiße. Leider käme ich ohne Bahn auch nur schwer von A nach B – daher muß man nunmal ab und an in den saueren Apfel beißen.

Aber was mir beim Buchen meiner Oster-Heimfahr-Sitzplatz-Reservierung passiert ist, ging echt gar nicht.
Ich hatte die “Viererkette” von McDonalds, brauchte aber wegen der Feiertage und dem Andrang in den Zügen eine Reservierung. Also hab ich mich eingeloggt und die übliche Auswahl bestätigt:
Nichtraucher (Ich will mich ja nicht einnebeln lassen)
Großraum (Ich lande im Abteil IMMER bei einer Familie mit kleinen, dummen, nervigen Kindern, die ihre fettigen Hände an meinen bejeansten Knien abwischen müssen… Außerdem ist im Abteil ja noch weniger Platz für Beine und Koffer als im Großraum)
Gangplatz (Damit ich immer aufs Klo kann, wann ich aufs Klo will. Einmal saß ich im Flieger am Fenster, der Typ am Gang schlief ein und war ums Verrecken nicht wachzukriegen. Drüberkraxeln ging auch nicht und ich mußte wirklich wirklich dringend an die Pipibox…)
Handy (Naja. Eigentlich eh für den Arsch, denn der Empfang auf der Strecke Mannem-Berlin ist unterirdisch. Aber in den Ruhezonen wird man immer gleich erschlagen, wenn man doch mal ne SMS bekommt oder gar hustet…)

Dann kam allerdings die Schreckensmeldung: Ihre Reservierung kann nicht durchgeführt werden. Alaaaarm!!

Also hab ich die Auswahl von Handy auf keine Präferenz gestellt. Mir doch wurscht, ob ich Empfang habe bzw gelyncht werde, falls ich welchen habe. Hauptsache ich muß nicht 300 Minuten Passivrauchen…

Doch dann: “Vielen Dank. Ihre Reservierung wurde gebucht. 2. Klasse. Raucher…”

Neiiiiiin!
Es ist ekelhaft im Raucherabteil zu fahren, das sagen selbst die stärksten Raucher. Aber irgendwie mußte ich ja hierher kommen. Da ich im Abteil saß und da die ganze Zeit die Tür zu und eine Lüftung praktisch nicht existent war, sah man stellenweise die Hand vorm Gesicht nicht… Naja. Ich habe es überlebt.

Eben habe ich den Zug zurück nach Berlin gebucht. Das gleiche in grün. Alles ausgebucht. Nur, daß ich diesmal der Bahn zuvor km, bevor sie mich wieder in die Nebelkammer sperrt. ich habe einfach die Auswahl von Großraum auf Abteil geändert und tatsächlich einen Platz bekommen. Immerhin Nichtraucher. Aber ich wette, mit mir teilen sich wieder eine überforderte Mutter und 4 Kinder mit vollgemachten Windeln das Abteil. Dann werde ich mir wünschen, ich säße im Nachbarwagen und könnte ein bißchen passivrauchen…

vor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel