Da is’ das Ding!

 

Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

8. Feb. 2010

Kennt Ihr das? Wenn man nen Mann einkaufen schickt und er einige wenige Dinge kaufen soll, vergißt er unter Garantie irgendwas. Vorzugsweise die Butter – damit stehen Männer ja eh auf Kriegsfuß, die finden sie ja auch im Kühlschrak nie.
Ich weiß das inzwischen, man lernt ja dazu. Daher habe ich dann auch gleich ZWEI Männer mit dem HSV zum Auswärtsspiel nach Köln geschickt. Die Aufgabenstellung war so groß geschrieben wie einfach: AUS!WÄRTS!SIEG!

Wie der Sieg aussehen würde, hatte ich ja schon angekündigt. Ich zitiere mich selbst:

Ich finde, es ist für die Herren Jansen und Petric mal wieder an der Zeit, Tore zu schießen. Warum nicht in Köln?

HALLO?? Sogar die Reihenfolge war richtig!!!! Einsnull Jansen, zwoeins und dreieins Petric. Da sag nochmal jemand, meine Glaskugel sei kaputt!

Nun gut. Eine 3:1-Führung auswärts sollte reichen. Müßte man meinen.
Tut sie aber leider nicht immer. Zumindest nicht, wenn der HSV auf dem Platz steht.

Ganz schön bitter, das ganze. Auch, daß Rozehnal den Ball zum 3:3 mit dem Fuß abfälschte, paßt da irgendwie ins Bild. Klarer Fall von “Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß”. Und auch, wenn er diesmal nix dazu konnte – so wirklich Glück (und Punkte!) bringt er uns nicht gerade…

Immerhin: Ruuuuuuuud wurde eingewechselt. In der 90. Minute. Was einige Damen und Herren, deren Herz anderen Vereinen gehört, nicht davon abhielt zu lästern. Schließlich stand er auf dem Platz und hat kein Tor geschossen, da kann er ja nur ein Fehleinkauf gewesen sein! Ja nee, is klar. Ihr mich auch.

Weiß eigentlich jemand, was gegen eine SMS-Phobie hilft? Während des Spiels meldete sich Nedfuller aus dem Stadion per SMS – meist dann, wenn ein Tor gefallen war. Zuletzt hatte ich regelrechte Angstattacken, wenn das Handy summte…

Mein Dank des Spieltags geht wieder einmal nach Frankfurt. Weil die Eintracht in Dortmund gewann, hat der HSV trotz großer Dämlichkeit (Man erzählt sich von mehreren vergebenen Großchancen. Nein, NICHT durch van Nistelrooy!) einen Platz gut gemacht – und ist jetzt Vierter, punktgleich mit Dortmund, allerdings mit dem besseren Torverhältnis.
Dennoch müssen jetzt bitte endlich mal wieder Big Points her. Am besten Samstag in Stuttgart – auch, wenn die geizigen Schwaben die sicher nicht gerne hergeben.

Ob ich nochmal zulasse, daß Nedfuller und Matze alleine auswärts fahren? Klar.
Ich werde ihnen nächstes Mal einfach einen Einkaufszettel mit der Aufgabenstellung mitgeben…

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel