Da is’ das Ding!

 

Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

4. Jun. 2008

Also eins muß man den Ösis ja lassen: sie geben ganz schön Gas! Zumindest, was das Sprücheklopfen betrifft. Da hat Hicke gegen Jogi schon zwei Volltreffer gelandet.

Wir haben nur unsere Stärken trainiert, deswegen war das Training heute nach 15 Minuten abgeschlossen.

Nach dem Training am Dienstag.

Und über die starken Regenfälle:

Ich wollte das Training wegen der vielen Pfützen auf dem Platz schon abbrechen. Aber meine Uhr ist bis auf 300 m Tiefe wasserdicht, das war also kein Problem.

Sehr schön. Weitermachen! Und vielleicht sollten wir für Jogi noch schnell einen Gagschreiber engagieren, um den Ausgleich zu schaffen…

4. Jun. 2008

Daß Lehmann ins Ländle zum VfB Stuttgart wechselt, ist seit gestern fix. Seine Frage an die anwesenden Journalisten heute bei der zugehörigen Pressekonferenz machte ihn mir ja fast (!) sympathisch.

Soll ich stehen bleiben? Dann biete ich mehr Angriffsfläche.

4. Jun. 2008

Was klingt wie ein Panini-Bilder-Tausch-Gesuch ist sehr viel besser als das. Die Fans des FC Köln haben ein wirklich großes Herz. Oder ist das, was ich meine, eher Größenwahn?

Jedenfalls planen sie gerade, ein Spendenkonto einzurichten. Frei nach der Aktion “Ein Herz für Poldi” sollen Spenden gesammelt werden, um den armen Kölsche Jung beim bösen FCB freizukaufen.

Irgendwie rührend.

2. Jun. 2008

Es ist ja nicht so, dass die EM alleine nicht schon toll genug wäre. Aber mal ehrlich… Früher, als die deutsche Elf noch mit einem, ähem, schmissigen Lied auf den Lippen zur WM fuhr, das hatte schon was. Zumindest hohen Trash-Faktor.

Da wurden lustige Lieder auf die Fahrt geträllert (“Wir sind schon auf dem Brenner”, Udo Jürgens, WM 1990), gnadenlos rumgeschleimt (“M*x*c* m* *m*r”, P*t*r *l*x*nd*r, WM 1986) oder sich mit einer Combo aus Polizist, Biker, Indianer, Soldat, Cowboy und Bauarbeiter gleich so richtig schön blamiert (“Far Away In America”, Village People, WM 1994).

Das sind Perlen der Musikgeschichte… wenn auch eher aus der Abteilung “billiger Modeschmuck”. Schade, dass man von dem Brauch, die Nationalelf vor einem Turnier zusammen mit einem ergrauten Entertainer in ein Tonstudio zu sperren, und sich hinterher über das Ergebnis lustig zu machen, abgerückt ist.

Ich finde, den könnte man endlich mal wieder beleben. Am besten noch vor der EM – sind ja noch fünf Tage Zeit! Und ich könnte mir vorstellen, Jopi Heesters hat eh gerade nichts anderes vor…

Dies ist ein Beitrag aus meinem EM-Blog bei sportal.de

2. Jun. 2008

Österreich ist sicher vieles – aber keine große Fußballmacht. Nur einmal durften sie sich so fühlen – bei der Schmach von Córdoba. Damals, 1978, bei der WM in Argentinien, als die “Dösis” die Deutschen besiegten. Seitdem kam nicht mehr viel. Kein Wunder also, dass sich die Österreicher noch heute an das 3:2 klammern, als ginge es um ihr Leben.

Jetzt treffen in der Vorrunde ausgerechnet Deutschland und Österreich aufeinander. Schon vor dem Anpfiff geht es um die Wurst.

Die Österreicher schlagen wieder in die alte Scharte und verkaufen, kein Scherz, die Córdoba-Grillplatte. Deutschland gegen Österreich auf dem Grill. Inhalt der Packung: drei österreichische Käsekrainer und zwei deutsche Bratwürste. Der passende Slogan kann in Anlehnung an die legendären Worte des Radiomoderators Edi Finger natürlich nur lauten: “I wer kulinarrisch”.

Doch auch auf deutschen Grills hat die EM schon begonnen. Eine große Supermarktkette brachte ganz bescheiden die Europameister-Griller auf den Markt. Eine Packung, sechs Bratwürste mit dreierlei Marinade. Die sind, was auch sonst, schwarz, rot und gold.

Doch auch in anderen Lebensbereichen hat die EM Einzug erhalten. Eine große Supermarktkette in Österreich bietet Klopapier mit den besten Sprüchen von Toni Polster an.

In Deutschland geht man mit seinen Fußball-Größen etwas respektvoller um. So ist die deutsche Version des EM-Klopapiers nicht etwa mit den besten Sprüchen von Lothar Matthäus oder Jürgen Klinsmann bedruckt, sondern schlicht grün. Dafür duftet es angeblich nach Rasen…

Dies ist ein Beitrag aus meinem EM-Blog bei sportal.de

2. Jun. 2008

Ihr Lieben, am Wochenende habe ich Zuwachs bekommen. Es ist… ein Blog!

Ich werde die kommenden vier Wochen bei sportal.de die EM bloggen. Für Euch bedeutet das ab sofort die doppelte Portion Pleitegeiger’schen Unfug.

Ich hoffe, wir lesen uns!

« zurück

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel