Da is’ das Ding!

 

März 2006
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

5. Mrz. 2006

Wir erinnern uns wohl (fast) alle an meinen skurrilen Ausflug mit Stehlampe. Seit gestern ist sie nicht mehr unter uns. Sie wurde von ihrer Eigentümerin abgeholt – mit allerlei anderem Zeugs aus “meiner” Wohnung.

Eigentlich werde ich nichts davon vermissen. Außer der Stehlampe. Immerhin hat die mir auch sowas ähnliches wie Prominenz eingebracht
Außerdem ist so ein Leben ohne Tisch und Stuhl sowie sonstige Möbel eins. Ein Leben ohne Licht ist dagegen etwas anderes und “leicht” schwierig. Ich campe derzeit nämlich in einer leeren Wohnung ohne Licht. Einen Vorteil hat das ganze: Ich kann im Dunkeln immerhin nirgends gegenknallen. *muahaha*

Na jedenfalls….
Seit heute habe ich eine neue Stehlampe und bin sozusagen wieder etwas erleuchtet.
Und weil ich wohl dazu verdammt bin, zu Stehlampen ein besonderes Verhältnis zu entwickeln, wandert meine neue Stehlampe nun mit mir quer durch die Wohnung. Wo ich hingeh, da will auch sie hingehen. Weil es sich nicht nur blöd im Dunkeln im Wohnzimmer sitzt… sondern weil es auch irgendwie schwierig ist, festzustellen, ob das Essen gerade anbrennt oder das Geschirr sauber gespült ist, wenn man kein Licht hat.

So. Und jetzt geh ich duschen. Und die Stehlampe mit mir…

5. Mrz. 2006

Ich frage mich gerade…

wieso alle Fernbedienungen die gleiche Größe haben und grau sind.
Neuer Fernseher, neue Stereo-Anlage, neuer DVD-Player.
Allesamt kleine, graue Fernbedienungen.

Ich verbringe schon den halben Sonntag damit, den Fernseher umschalten zu wollen und dabei aus Versehen das Radio anzumachen…

5. Mrz. 2006


Ich bin immernoch etwas fassungslos, starre ungläubig auf der Ergebnisse des Spieltages. Großen Analysen steht momentan noch meine Freude im Weg.

Daher nur ein bißchen Statistik:
Der zweite Sieg des HSV gegen den FCB in dieser Saison.
Die erste Niederlage des FCB in der Arroganz-Arena.
Die erste Niederlage des FCB in München gegen den HSV seit 24 Jahren.

Oder einfach nur: Hamburg ZWEI, München EINS!

Jetzt darf man gespannt sein, wie die anderen reagieren. Bisher üben sie sich im totschweigen und Brehme-Bashing… Nix für ungut… Mal verliert man – und mal gewinnen die anderen. Glücklicherweise gilt dieser Spruch auch für den FCB.

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel