November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten

Blogroll

Suche

30. Nov. 2008

Ach Kinners, hab ichs gewußt, oder hab ichs gewußt? Der HSV kann keine wenn-dann-Spiele. So GAR nicht. Gut, natürlich ist eigentlich jedes Spiel ein wenn-dann-Spiel. So im Sinne von “WENN man das gewinnt, DANN hat man drei Punkte mehr aufm Konto”. So einfach ist das dann aber doch nicht.

Aber das heute war mal wieder klassisch. Schön zu ner Kellermannschaft fahren, mit nem Sieg Leverkusen überholen und Platz vier sichern können – und dann da mit Hängen und Würgen einseins spielen.

Puh. Gut, ich sollte bestimmt dankbar sein. Schließlich steckt auch in dem Wort Bochum ein H. Hätte also durchaus nach meiner Theorie, die ja von mir eigenhändig mit Pflastersteinen wissenschaftlich untermauert wurde, auch ne saftige Niederlage werden können…

Und hey, ein Auswärtsspiel OHNE 3:0 auf die Mütze zu bekommen! Ein Fortschritt! Yay! Ach nee, doch nicht. Denn irgendwie… Sorry, aber wenn man oben mitspielen will, dann muß man doch bitte endlich mal anfangen, auswärts zu gewinnen.

Gut, zu Hause gewinnen wäre auch mal ein Anfang, das klappt ja jetzt auch schon nimmer, wenn die Putzkolonne aus Amsterdam zu Gast ist… Grmpf.

Ach, Ihr wißt schon. Mich nervt es einfach, daß der HSV wie jedes Jahr verfrüht Weihnachtsgeschenke verteilt. Der Adventskalender fängt erst morgen an, es gab eigentlich keinen Anlaß, den Bochumern hinter die Kabinentür nen Punkt zu stellen.

Haben wir aber. Weil wir ja so nett sind, und es den Bochumern so schlecht geht. Und Platz 5 ja eh viel schöner ist als Platz 4. Hey, 5 ist ne Primzahl, 4 dagegen kann man ganz banal durch 2 teilen. Wer braucht denn sowas?

Herr Curi0us hatte übrigens (für nen Sankt-Pauli-Fan) einen sensationellen Vorschlag zum Thema Jarolim und Fehlpass: Vielleicht sollte man ihm einfach sagen, er soll den Ball immer dem Gegner abspielen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Ball in den eigenen Reihen bleibt, recht groß.

Finde ich gar nicht so schlecht, falls ich Jaro am Mittwoch oder Donnerstag irgendwo in Prag treffe, werd ich ihm das flüstern.

Und bis dahin hoffe ich, daß die jetzt nicht in Prag und Köln schon mal die blank geputzen Stiefelchen vors Stadion stellen, in der Hoffnung, daß der HSV ihnen da wieder schön die Punkte reinstopft…

30. Nov. 2008

Wenn der HSV mir schon keinen Anlaß zum Feiern bietet, feiere ich mich einfach selbst. Irgendwer muß das ja auch machen…

Ich bin also zurück aus Europa, für einen kurzen Zwischenstop in meinem Leben neben dem Fußball, in Berlin. Und bevor gleich Bochum gegen HSV angepfiffen wird, noch ungefähr drei Worte zum UEFA-Cup…

Mit “Ajax ist zum Putzen da, dudei dudei” war ja leider nicht viel. In der ersten Hälfte sah das ja noch ganz okay aus, aber irgendwie setzte spätestens zur Halbzeit beim HSV eine akute Farbenblindheit ein. So viele Fehlpässe finde ich bei ner Profi-Mannschaft dann doch schon peinlich. Von DEM Fehlpass wollen wir mal gar nicht sprechen, gell, Herr Jarolim?

Es war arschkalt, die Stimmung war streckenweise nicht vorhanden, und ich hatte mir meinen diesjährigen UEFA-Pokal-Auftakt irgendwie anders vorgestellt.
Eine 0:1-Niederlage gegen Ajax Amsterdam ist sicherlich keine Schande. Aber das Tor war eine.

Und was mich besonders nervt… der HSV hat ein echtes Problem mit “Wenn-dann”-Spielen. WENN sie gegen Ajax gewonnen hätten, DANN wären sie sicher in der nächsten Runde gewesen.

Das macht wirklich Mut für das Spiel gleich in Bochum. WENN der HSV da gewinnt, DANN zieht er an Leverkusen vorbei. Aber malen wir den Teufel mal nicht an die Wand.

Übrigens: Wo Ajax seinen Mannschafts-Wohnwagen aufgestellt hatte, konnte ich trotz groß angelegter Recherche leider nicht mehr rausfinden…
Dafür dann wenigstens ein Foto von der wohl bizarrsten holländischen Werbung im Stadion: für Leberwurst. Alledings waren die beleidigten Leberwürste nach dem Spiel ja leider wir Hamburger :-((

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel