Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

30. Nov. 2008

Wenn der HSV mir schon keinen Anlaß zum Feiern bietet, feiere ich mich einfach selbst. Irgendwer muß das ja auch machen…

Ich bin also zurück aus Europa, für einen kurzen Zwischenstop in meinem Leben neben dem Fußball, in Berlin. Und bevor gleich Bochum gegen HSV angepfiffen wird, noch ungefähr drei Worte zum UEFA-Cup…

Mit “Ajax ist zum Putzen da, dudei dudei” war ja leider nicht viel. In der ersten Hälfte sah das ja noch ganz okay aus, aber irgendwie setzte spätestens zur Halbzeit beim HSV eine akute Farbenblindheit ein. So viele Fehlpässe finde ich bei ner Profi-Mannschaft dann doch schon peinlich. Von DEM Fehlpass wollen wir mal gar nicht sprechen, gell, Herr Jarolim?

Es war arschkalt, die Stimmung war streckenweise nicht vorhanden, und ich hatte mir meinen diesjährigen UEFA-Pokal-Auftakt irgendwie anders vorgestellt.
Eine 0:1-Niederlage gegen Ajax Amsterdam ist sicherlich keine Schande. Aber das Tor war eine.

Und was mich besonders nervt… der HSV hat ein echtes Problem mit “Wenn-dann”-Spielen. WENN sie gegen Ajax gewonnen hätten, DANN wären sie sicher in der nächsten Runde gewesen.

Das macht wirklich Mut für das Spiel gleich in Bochum. WENN der HSV da gewinnt, DANN zieht er an Leverkusen vorbei. Aber malen wir den Teufel mal nicht an die Wand.

Übrigens: Wo Ajax seinen Mannschafts-Wohnwagen aufgestellt hatte, konnte ich trotz groß angelegter Recherche leider nicht mehr rausfinden…
Dafür dann wenigstens ein Foto von der wohl bizarrsten holländischen Werbung im Stadion: für Leberwurst. Alledings waren die beleidigten Leberwürste nach dem Spiel ja leider wir Hamburger :-((

3 Kommentare »

  1. janus schreibt:

    Hallo Nicole,

    aber ganz was Feines, nämlich Hähnchenleber, wenn ich das “kip” vor der “leverworst” richtig deute :-)
    Nun finde ich Leberwurst zwar ziemlich ungenießbar, egal wo von welchem Tier, aber irgendwie wäre mir das doch lieber gewesen als die fliegenden holländischen Bierpullen an der S-Bahn-Station vor dem Spiel…Und die fliegenden holländischen Bierbecher aus dem Gästeblock, in dessen Nähe ich saß…Zudem war es ein typisches 0:0, das dann auch typisch entschieden wird: die einen treffen die Latte, machen den Abpraller aber nicht rein, die anderen treffen den Pfosten (bzw. die, Mehrzahl :-) ) und kriegen den Abpraller dann einen Meter vor der Torlinie serviert. Shit happens. Trotzdem ein netter Abend für den Kurzangereisten, und für die Gruppenphase ist ja zum Glück noch nix verloren! Und am nächsten Tag mit gefühlt 500 Holländern im Zug wieder Richtung Heimat, auch sehr unterhaltsam :-)
    Und während Du diese Woche in Prag rumlümmelst, bin ich in – Walldorf. Unglaublich :-)
    Grüße aus Bonn!

    30. Nov. 2008 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    @janus: Igitt. Also ich umkurve doch lieber fliegende Bierpullen und Becher, als Hähnchenleberwurst zu essen ;-)
    Grüß mir bitte unbedingt meine Heimat!

    30. Nov. 2008 | #

  3. Pleitegeigers Weblog » Bescherung auf hanseatisch - Hamburg, meine Perle schreibt:

    [...] Kinners, hab ichs gewußt, oder hab ichs gewußt? Der HSV kann keine wenn-dann-Spiele. So GAR nicht. Gut, natürlich ist [...]

    30. Nov. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel