Da is’ das Ding!

 

November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

24. Nov. 2008

Wer mich etwas besser kennt, oder hier schon ne Weile mitliest, weiß, wie es in meinem Hirn gerade aussieht. Großbuchstaben und viele Ausrufezeichen. Sonst nichts. Daher laß ich jetzt ein paar davon raus, in der Hoffnung, danach ganze Sätze formulieren zu können…

DIE NUMMER 1, DIE NUMMER 1, DIE NUMMER 1 IM NORDEN SIND WIR!!!!
IVICA! IVICA! IVICA!

So. DAS wäre nun geklärt. Ha! Ich bin also seit etwa ner Stunde zurück vom Nord-Derby – und ich bin so fertig, als hätte ich selbst mitgespielt. Irgendwie tut mir alles weh. Der Sieg gegen Dortmund war viel weniger anstrengend als der heute. Und Donnerstag schleppe ich meine alten Knochen schon wieder ins Stadion. Hurra! :-)

Schon auf dem Fußweg zum Stadion mußte ich lachen: Mir fiel heute auf, daß an der Müllverbrennungsanlage das Schild, das die (Heißt wirklich so) Problemstoff-Annahme kennzeichnet, ausgerechnet grün-weiß ist. Wie passend!

Vorm Anpfiff dann große Verwirrung. Kein Kran, kein Lotto. PANIK! Ein Heimspiel ohne “Hamburg, meine Perle” geht irgendwie nicht. Dachte sich Lotto auch – daher kam er diesmal einfach aus der Konserve. Er war irgendwo auf Tour, sang daher von der Anzeigentafel. Hat funktioniert… Kloß im Hals und Pipi in den Augen. Manchmal bin ich echt ein Mädchen.

Der Kloß im Hals ging nicht wirklich weg, denn nach ein paar Anfeuerungsgesängen und ein wenig Bremer bepöbeln stands schon Einsnull. Gegen die scheiß Fischköppe! Da darf man auch mal Freudenpipi in den Augen haben, find ich. Ja, ich sagte es bereits… Manchmal bin ich ein Mädchen.

Dann wurde ich allerdings den Rest der 90 Minuten ganz Kerl. Ich habe extremst unmädchenhaft gepöbelt und den Bremern eine ganze Reihe böser Dinge an den Kopf geworfen. Nein, nicht den Akku, der Baumann am Kopf traf. Ich hätte wahrscheinlich ein größeres Wurfgeschoß benutzt… ;-)

Nee, im Ernst. Ja, klar, is scheiße. Aber was jubeln die auch vor unsrer Kurve??? Die haben da einfach nix verloren. Man kann doch nicht vorm Derby immer drauf hinweisen, wie brisant das alles ist, und uiuiui, da gibts immer Dresche und Hass und ojemine und bitte seid fair… und dann jubeln die Gäste einfach mal vor der Heimkurve? Hallo? Gehts noch??? Man kann solche Sachen aber auch echt provozieren!

Und überhaupt, apropos gehts noch… Ich habe 90 Minuten lang gehofft, daß Schaaf endlich den Schiri auswechselt. Mal ehrlich… der hatte doch nur vergessen, sich ein Bremen-Trikot überzuziehen! Vieles konnte ich (und der gesamte Block, in dem ich stand) einfach nicht nachvollziehen. Man kann doch nicht Vorteil laufen lassen und danach doch noch den Freistoß geben?? Und das war nur eine Szene von sehr, sehr vielen.

Wir waren schon froh, wenn es ein Hamburger überhaupt mal in den Strafraum schaffte, ohne daß ein Linienrichter nervöse Zuckungen bekam und streckenweise doch sehr fragwürdige Abseitsentscheidungen fällte.

Um so größer war die Freude, als IVICA! IVICA! IVICA! dieses superduperhammergeile Tor machte. Ich lag mir mit wildfremden Menschen in den Armen. Und vergaß vor lauter Freude, ein Freudentränchen zu verdrücken.

Schön war natürlich auch, daß sich Bobbycar Sanogo ausgerechnet vor unsrer Kurve warmlief. Wir haben ihn freundlich begrüßt, mit einem Lied auf den Lippen… “Auswechselspieler, Du bist nur Auswechselspieler… Auswechselspiiiieeeeler….” – ich glaube, er bekam augenblicklich Heimweh.

Es war kein überragendes Spiel vom HSV. Bremen war sicherlich streckenweise besser, stand aber auch zu zwölft aufm Platz. Guerrero hatte kurz vor knapp noch die Möglichkeit, das dreieins zu machen, tat mir aber leider nicht den Gefallen. So verbrachte ich die restlichen Spielminuten zitternd (nicht vor Kälte) und betend.

Es war auch kein besonders schönes Spiel. Aber es war eines dieser Spiele, nach denen man wieder ganz genau weiß, weshalb man so viel Zeit, Geld und Nerven dafür opfert.

Und verdammt nochmal, es war ein 2:1 im Nordderby… was will man mehr? Wir haben heute Bremen geputzt, jetzt kann am Donnerstag das Putzmittel aus Amsterdam anreisen. :-D

Ich habe heute zwar mal wieder meine Stimme im Stadion vergessen, aber die sammle ich dann einfach Donnerstag rechtzeitig vorm Spiel wieder ein. Ich freu mich!

Im Übrigen glaube ich langsam, daß ich einen Verehrer habe. Und zwar keinen geringeren als HSV-Kultmasseur und Maskottchen-Namensgeber Hermann Rieger. Hermann stand heute schon wieder bei mir im Block. Das ist doch langsam kein Zufall mehr! Wahrscheinlich bekomme ich demnächst in der Kurve ein Zettelchen zugesteckt… Willst Du mit mir jubeln? [ ] Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht

Und dann war da noch Frau Schnutinger, die für die Titelseite des Abendblatts schon vor dem Spiel die Bremer Stadtmusikanten “Hamburg, meine Perle” singen ließ…

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel