Da is’ das Ding!

 

Januar 2011
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

17. Jan. 2011

Mensch, was bin ich froh. Meine gute alte Freundin Bundesliga ist endlich zurück! Egal, wie kurz die Winterpause auch war – sie war definitiv zu lang.
Jetzt hat das fußballfreie Elend endlich ein Ende und ich muß mir keine Gedanken mehr machen, wie ich mein Wochenende koordiniere – es wird jetzt nämlich einfach wieder schön um den HSV drumrum geplant.

Zum Auftakt der Rückrunde fuhr der HSV einen alten Freund besuchen und traf sich mit Magath auf Schalke. Daß die grade einen Dachschaden haben (Die Arena – ich weiß nicht, wen Ihr jetzt schon wieder meint!) ist bekannt. Aber mit Oben-Ohne-Etablissements kennt man sich in Hamburg ja aus, das war also kein Problem.

Schon vorm Anpfiff war klar: Loriots “Ach, ist der Rasen schön grün!” wäre auf Schalke wohl nie entstanden. Das war ein Kartoffelacker ohne gleichen. Vermutlich lief Troche deshalb nicht von Beginn an auf – er hätte kaum mit den Haarspitzen aus dem Matsch geragt.

Die Verletztenlage ist immer noch nicht völlig entspannt, auch der inzwischen genesene Jansen fiel mal wieder aus, diesmal mit Grippe.

Im Sturm war klar, daß Ruud auflaufen muß – Petric noch verletzt, Guerrero nicht fit. Daher war ich dann doch “etwas” unentspannt, als Freitag erste Gerüchte zum Thema Ruud durchsickerten. Real Madrid will Ruud zurück – und der will auch. Angeblich, so liest man, sei er Freitag wutentbrannt abgerauscht und habe gedroht, wenn man ihn nicht gehen lasse, würde er nie wieder für den HSV spielen.

Puh. Ich gestehe: Ich war/bin schockiert. Ja, das sind alles Profis. Ja, für Geld und Champions League machen die alles. Aber Ruud wurde bis dato überall als absoluter Musterprofi dargestellt, freundlich, hilfsbereit, hastenichtgesehen. (Außerdem hab ich, machen wir uns nix vor, natürlich trotz aller anderslautenden Pläne längst mein Fanherz an diesen Kerl gehängt…)

Ich bin ehrlich: Ich war fast schon darauf gefasst, daß er sich vorm Spiel an seiner Sporttasche (Oder seinem Sohn – oder wäre das ZU offensichtlich gewesen?) verhebt oder über einen Grashalm stolpert und nicht spielen kann. Was Boulahrouz und van der Veraat können, kann Ruud sicher auch.

Zum Glück kam es nicht so. Grashalme waren Mangelware und offenbar hatte ihm jemand die Sporttasche getragen. Dennoch habe ich ihm mehr als genau auf den Fuß geschaut. Und war erleichtert, daß er das Einsnull gemacht hat.

Inzwischen wird er mit “Die Situation ist nicht einfach für mich. Real ist nicht irgendein Klub. Es ist der einzige Verein, der in meinem Kopf etwas ändern kann” zitiert. Und inzwischen hat Basti Reinhardt auch knallhart gesagt, daß er bleiben muß. Hoffen wir, daß es so bleibt – ich glaube, wir brauchen ihn dringend, bis zum Ende der Saison. Und ich fürchte, es wird darum noch ne Menge Unruhe und Stunk geben.
Wenn Ruud unbedingt zu Real will – es gibt in Hamburg mehrere Filialen, das muß reichen.

Aber zurück zum Spiel. Es sah über lange Strecken so aus als beginne die Rückrunde, wie die Hinrunde aufgehört hat. Mit HSV-Torchancen, die überall hingehen, nur nicht ins Tor.
Großer Unterschied zur Hinrunde: Wir hatten eine Abwehr! In der lief zwar Kacar als Innenverteidiger auf, wofür er jetzt auch nicht unbedingt geholt wurde – aber ich war positiv überrascht. Der Ersatz-Mathijsen scheint vorerst gefunden!

Ich weiß nicht, ob es an der Harmlosigkeit Schalkes lag – aber unsere Abwehr wirkte bei weitem nicht so hühnerhaufig wie zuletzt – im Gegenteil! Ich hoffe, das war kein Einzelfall – ich habe nämlich frisch gefärbte Haare und möchte nicht schon wieder spontan ergrauen.

Grinsen mußte ich immer, wenn der Schalker Edu eine Aktion hatte. Ich dachte dann nämlich spontan an den Musikunterricht und den Merksatz “(G)Edu alter Esel, hole Fische”.

Meckern mußte ich leider auch diesmal. Über Pitti, der wieder mal im gegnerischen Strafraum zum Tiefflug ansetzte. Pitti, echt jetzt mal, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – spiel Dir meinetwegen “Flieg junger Adler” von Tom Astor auf den iPod, aber hör auf mit dieser Scheiße!
Aber vielleicht hält er sich ja auch nur für einen Luftballon und versucht abzuheben – und wir sollten ihm vorsorglich mal einen Strick an den Fuß binden…

Und, nicht daß es hier heißt, ich lüge Euch an – ich hatte einen Sieg auf Schalke vorhergesagt und es kam ein Sieg auf Schalke. Ich sollte schnellstmöglichst die Weihnachtsdeko wieder auspacken und gucken, wie der Rest der Saison laufen wird.

Dabei weiß ich noch nicht mal, wie es Freitag gegen die Eintracht läuft – ob ich dabei sein kann oder nicht. Drückt mir die Daumen, ich bin völlig unterfußballt!

In diesem Sinne:
Willkommen in der Rückrunde und NUR DER HSV!

PS: Zum Thema “Herz an Profis hängen” – die Aussagen von Aogo im N3-Sportclub machen es schwer, das nicht zu tun. Er habe nicht nur seinen Vertrag verlängert, sondern bewußt ganz ohne Ausstiegsklauseln – weil er in Hamburg etwas aufbauen wolle.

Und wenn dann Basti Reinhardt noch sagt, er verstehe Ruud ja, aber für ihn sei der HSV viel größer als Real – Hach!! Und ausgerechnet unser Sportchef ist der nächste, den man mir aus dem Fanherz reißen könnte… ich bin einfach zu fußballromantisch.

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel