Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

17. Jan. 2011

Mensch, was bin ich froh. Meine gute alte Freundin Bundesliga ist endlich zurück! Egal, wie kurz die Winterpause auch war – sie war definitiv zu lang.
Jetzt hat das fußballfreie Elend endlich ein Ende und ich muß mir keine Gedanken mehr machen, wie ich mein Wochenende koordiniere – es wird jetzt nämlich einfach wieder schön um den HSV drumrum geplant.

Zum Auftakt der Rückrunde fuhr der HSV einen alten Freund besuchen und traf sich mit Magath auf Schalke. Daß die grade einen Dachschaden haben (Die Arena – ich weiß nicht, wen Ihr jetzt schon wieder meint!) ist bekannt. Aber mit Oben-Ohne-Etablissements kennt man sich in Hamburg ja aus, das war also kein Problem.

Schon vorm Anpfiff war klar: Loriots “Ach, ist der Rasen schön grün!” wäre auf Schalke wohl nie entstanden. Das war ein Kartoffelacker ohne gleichen. Vermutlich lief Troche deshalb nicht von Beginn an auf – er hätte kaum mit den Haarspitzen aus dem Matsch geragt.

Die Verletztenlage ist immer noch nicht völlig entspannt, auch der inzwischen genesene Jansen fiel mal wieder aus, diesmal mit Grippe.

Im Sturm war klar, daß Ruud auflaufen muß – Petric noch verletzt, Guerrero nicht fit. Daher war ich dann doch “etwas” unentspannt, als Freitag erste Gerüchte zum Thema Ruud durchsickerten. Real Madrid will Ruud zurück – und der will auch. Angeblich, so liest man, sei er Freitag wutentbrannt abgerauscht und habe gedroht, wenn man ihn nicht gehen lasse, würde er nie wieder für den HSV spielen.

Puh. Ich gestehe: Ich war/bin schockiert. Ja, das sind alles Profis. Ja, für Geld und Champions League machen die alles. Aber Ruud wurde bis dato überall als absoluter Musterprofi dargestellt, freundlich, hilfsbereit, hastenichtgesehen. (Außerdem hab ich, machen wir uns nix vor, natürlich trotz aller anderslautenden Pläne längst mein Fanherz an diesen Kerl gehängt…)

Ich bin ehrlich: Ich war fast schon darauf gefasst, daß er sich vorm Spiel an seiner Sporttasche (Oder seinem Sohn – oder wäre das ZU offensichtlich gewesen?) verhebt oder über einen Grashalm stolpert und nicht spielen kann. Was Boulahrouz und van der Veraat können, kann Ruud sicher auch.

Zum Glück kam es nicht so. Grashalme waren Mangelware und offenbar hatte ihm jemand die Sporttasche getragen. Dennoch habe ich ihm mehr als genau auf den Fuß geschaut. Und war erleichtert, daß er das Einsnull gemacht hat.

Inzwischen wird er mit “Die Situation ist nicht einfach für mich. Real ist nicht irgendein Klub. Es ist der einzige Verein, der in meinem Kopf etwas ändern kann” zitiert. Und inzwischen hat Basti Reinhardt auch knallhart gesagt, daß er bleiben muß. Hoffen wir, daß es so bleibt – ich glaube, wir brauchen ihn dringend, bis zum Ende der Saison. Und ich fürchte, es wird darum noch ne Menge Unruhe und Stunk geben.
Wenn Ruud unbedingt zu Real will – es gibt in Hamburg mehrere Filialen, das muß reichen.

Aber zurück zum Spiel. Es sah über lange Strecken so aus als beginne die Rückrunde, wie die Hinrunde aufgehört hat. Mit HSV-Torchancen, die überall hingehen, nur nicht ins Tor.
Großer Unterschied zur Hinrunde: Wir hatten eine Abwehr! In der lief zwar Kacar als Innenverteidiger auf, wofür er jetzt auch nicht unbedingt geholt wurde – aber ich war positiv überrascht. Der Ersatz-Mathijsen scheint vorerst gefunden!

Ich weiß nicht, ob es an der Harmlosigkeit Schalkes lag – aber unsere Abwehr wirkte bei weitem nicht so hühnerhaufig wie zuletzt – im Gegenteil! Ich hoffe, das war kein Einzelfall – ich habe nämlich frisch gefärbte Haare und möchte nicht schon wieder spontan ergrauen.

Grinsen mußte ich immer, wenn der Schalker Edu eine Aktion hatte. Ich dachte dann nämlich spontan an den Musikunterricht und den Merksatz “(G)Edu alter Esel, hole Fische”.

Meckern mußte ich leider auch diesmal. Über Pitti, der wieder mal im gegnerischen Strafraum zum Tiefflug ansetzte. Pitti, echt jetzt mal, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – spiel Dir meinetwegen “Flieg junger Adler” von Tom Astor auf den iPod, aber hör auf mit dieser Scheiße!
Aber vielleicht hält er sich ja auch nur für einen Luftballon und versucht abzuheben – und wir sollten ihm vorsorglich mal einen Strick an den Fuß binden…

Und, nicht daß es hier heißt, ich lüge Euch an – ich hatte einen Sieg auf Schalke vorhergesagt und es kam ein Sieg auf Schalke. Ich sollte schnellstmöglichst die Weihnachtsdeko wieder auspacken und gucken, wie der Rest der Saison laufen wird.

Dabei weiß ich noch nicht mal, wie es Freitag gegen die Eintracht läuft – ob ich dabei sein kann oder nicht. Drückt mir die Daumen, ich bin völlig unterfußballt!

In diesem Sinne:
Willkommen in der Rückrunde und NUR DER HSV!

PS: Zum Thema “Herz an Profis hängen” – die Aussagen von Aogo im N3-Sportclub machen es schwer, das nicht zu tun. Er habe nicht nur seinen Vertrag verlängert, sondern bewußt ganz ohne Ausstiegsklauseln – weil er in Hamburg etwas aufbauen wolle.

Und wenn dann Basti Reinhardt noch sagt, er verstehe Ruud ja, aber für ihn sei der HSV viel größer als Real – Hach!! Und ausgerechnet unser Sportchef ist der nächste, den man mir aus dem Fanherz reißen könnte… ich bin einfach zu fußballromantisch.

18 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Ich will mein Herz nicht an einen Fußballspieler verlieren, ich will mein Herz nicht an einen Fußballspieler verlieren, ich will mein Herz nicht an einen Fußballspieler verlieren, ich will mein Herz nicht an einen Fußballspieler verlieren, aaaaber Aogo macht mir das echt nicht leicht.

    Damals bei Daniela vB bin ich darauf reingefallen. Da kam auch so was in der Winterpause und kaum kam der Sommer, war er weg.

    Ich will nicht schon wieder enttäuscht werden. Ruud hat ja den ersten Schritt zur Enttäuschung schon getan…

    17. Jan. 2011 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Daniela vB war mir zum Glück damals schon nicht so nah. Der hatte nen Schnürsenkel aufm Kopf, den konnte ich nicht ernst nehmen.

    17. Jan. 2011 | #

  3. Tagon schreibt:

    ned, Du machst mir Angst: Wir reden schon von Daniela “Holzbock” vB, oder?

    @Pleite: Das mit dem Haare färben war ein Omen – musst Du jetzt vor jedem Spiel machen. Aber tröste Dich: Perücken sind auch nicht mehr so teuer wie ehedem, hab’ ich gehört. :)

    Ansonsten: Verstehst Du jetzt ENDLICH, wieso ich den Pitroipa so abgrundtief verabscheue, nicht leiden kann, ihn sogar noch grausiger finde als den ewig überschätzten Troche? Als Schiri würde ich dem nie wieder ein Foul pfeifen, selbst wenn ihn van Bommel in der Mitte durchbricht.

    Was den Ruud angeht, das hat mich auch enttäuscht. Aber ich gestehe, am stärksten fand ich, wie Voegi das bei Spox geschrieben hat. Sinngemäß: “Wenn der HSV Ruud nicht gehen lässt, spielt er nie wieder für den HSV. Also muss der HSV, um ihn weiter einsetzen zu können, ihn bei Real spielen lassen. Während er, wenn er beim HSV bleibt, nie mehr für den HSV spielt.” Darüber hab’ ich sehr gelacht. :)

    Bei Edu dachte ich übrigens, dass Du allein deswegen hättest grinsen müssen, weil der Typ einfach schlecht ist und – wie bei Troche – kein Mensch weiß, wieso der eigentlich aufgestellt wird. Der war ja quasi der zwölfte Hamburger auf dem Platz. Echt mal!

    17. Jan. 2011 | #

  4. CrazyChemist schreibt:

    Ach ja, Fußball war ja auch!
    Und da die MANNSCHAFT tatsächlich als solche funktioniert hat, kann ja ja mal wieder was zum Spiel schreiben. Oder auch nicht, weil ich entführt wurde. Geschenke auspacken (ja, für das Baby; hier nennt sich sowas “Baby shower” und wird irgendwann vor der Geburt veranstaltet) – aber der HSV (um den Bogen zu bekommen) hat uns ja auch beschenkt mit 3 Punkten. Und der Schiri, der das Tor nicht als Handspiel gewertet hat. Und der Magath, der ganz seltsam eingewechselt hat. Aber vermutlich hat der immer noch einen Koffer in Hamburg oder so ;) Vielleicht lag das ja aber daran, dass ICH die Weihnachtsdeko noch hier herumstehen habe – aber keine Glaskugel, sondern nur 2 Platikscheiben vor den Augen ;)
    Also: Weitermachen, Frankfurt schlagen. Nur der HSV!

    17. Jan. 2011 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    @Tagon Ich hab die Haare aber nicht am Spieltag gefärbt… das dürfte ausnahmsweise nix damit zu tun gehabt haben! (Hoffe ich.)

    Was Pitti betrifft – egal, was er macht, es wird nie Elfmeter für ihn gepfiffen. Gab es nicht vor der Winterpause sogar irgendwo eine Meldung, daß ihm in seiner Laufbahn schon XY (Mir spukt die Zaghl 5 im Kopf rum, das muß aber nix heißen) klare Elfer verweigert wurden?
    Da kann man fast verstehen, daß er gefrustet ist. Nur so wird halt auch nie irgendwer für ihn pfeifen, weil eh alle denken “Ach, der wieder.”

    Diese Ruud-Logik hatte ich auch nicht verstanden. Vielleicht will er zu Real wechseln, und sich von da dann wieder an den HSV ausleihen lassen?
    Aber schon komisch, daß das immer unsre Holländer sind, die solche Nummern abziehen. Da ist doch was im Grundwasser!

    @CrazyChemist Ooooh, Baby shower! Das kenn ich – ich hab ganz viele Verwandte in den Staaten :)
    Du mußt jetzt also immer zum Spiel entführt und beschenkt werden – das Kind wird’s freuen!

    Das Handspiel von Ruud… Ja nu. Man muß auch mal Glück haben im Leben.

    Dazu wurde gestern bei Twitter auch angemerkt, wie unlogisch das doch ist:
    Unbeabsichtigt mit der Hand ein Tor verhindern – kein Elfmeter.
    Unbeabsichtigt mit der Hand ein Tor machen – kein Tor.
    Das ist doch nicht fair…!

    17. Jan. 2011 | #

  6. Beatsox schreibt:

    Wenn Ruud unbedingt zu Real will – es gibt in Hamburg mehrere Filialen, das muß reichen.

    Made my day :-)

    17. Jan. 2011 | #

  7. CrazyChemist schreibt:

    Im im kicker muss ich jetzt lesen, dass neben meinem Lieblingsfreund Matthias “Feuermelder” Sammer auch noch Horst “der Bär” Hrubesch zum HSV gelotst werden sollen. OK, Hrubesch wäre sicher großartig, aber der Choleriker Sammer?
    Ist da jemand dafür? Ich lasse mich ja sogar überzeugen – aber bei mir macht das flaue Gefühle im Magen!

    @Babyshower: Die Kollegen meiner Frau haben monatelang geplant und dann waren wir Sa bei einer Kollegin “zum Brunch eingeladen”. Ich wusste Bescheid, nur meine Frau hatte keinen Plan. Erst, als sie die vielen Autos der anderen Kollegen vor der Haustür sah, war ihr klar, was abgeht ;) Wir sind hier übrigens an der Ostküste in CT knapp bei NYC

    17. Jan. 2011 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    @Beatsox Danke – das freut mich :) (Aber is doch wahr…!)

    @CrazyChemist Ja, diese Sammer-Sache hält sich schon seit ein paar Tagen. Ich sagte schon ganz zu Beginn – ich bin extrem skeptisch. Auch und vor allem, weil der letzte DFB-Import beim HSV eingeschlagen hat wie eine Bombe. Weil er dann doch nicht zum Dienst antrat…
    Ich weiß auch nicht genau, was ich von der “großen Lösung” halten soll. Hrubesch? Hm. Klar, HSV-Vergangenheit… Aber wenn, dann doch nur für den Nachwuchs, hoffe ich. Und da frage ich mich, wie/ob man den bezahlen kann. Und überhaupt.
    Mir wird da auch ziemlich flau bei dem Gedanken. Aber uns fragt ja eh keiner…!

    Ich finde den Brauch der Babyshower irgendwie echt süß, genau wie die Bridal Shower… Manches können sie ja doch, die Amis. (Und an den deutschen Ausdruck “Babypinkeln” werde ich mich nie gewöhnen!)

    Bist Du denn schon Mitglied beim HSV-Fanclub NYC?

    17. Jan. 2011 | #

  9. Christoph schreibt:

    Ich verstehe das einfach nicht: Da kommt so ein mega verschuldeter Verein, mit ganz vielen Stars – die man mal mehr mal weniger einsetzt – und trotzdem werden die Fussballer aus dt Vereinen immer ganz hibbelig und bekommen fernweh … Die Alternativen sehen doch eher so aus:
    Hier, zum Beispiel in Hamburg, kann er DER King sein! Die coolste Sau vom HSV … auf ewig, wenn er noch nen Big Point holt … und bei Real darf er die Bank drücken und ab und zu mal raus auf den Rasen … ich würde immer die erste Möglichkeit wählen …

    17. Jan. 2011 | #

  10. Carina schreibt:

    Kacar habe ich schon beim Spiel gegen Ajax zur Abwechslung mal von A aus, ganz aus der Nähe betrachtet. Nach anfänglichem ‘Huch, was macht er denn da hinten… oh man, der spielt ja IV…’ wich das im Laufe des Spiels einem ‘Macht er gar nicht mal schlecht…’

    Genau, in Hamburg bei Real gibt es wirklich alles, was man so braucht! Ist auch ein Großer ganz in der Nähe des Volksparks ;-)

    Oh ja, Aogo hab ich auch gesehen. Fand ihn schon immer einen Netten. Weil der einfach nicht so viel Wind macht und immer Leistung bringt. Aber seit gestern habe ich wohl auch mein Herz verloren… Er ist übrigens auch bei der Mitgliederversammlung noch geblieben (als Einziger), als die Profis ‘gehen durften’. Bin nicht ganz sicher wie lange er da war, aber er hat sich definitiv einige Stunden der teils gruseligen Show gegeben ;-)

    18. Jan. 2011 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    @Christoph Ich auch, keine Frage. Das is es vermutlich, was einen HSv-Fan von einem schwerreichen Fußballprofi unterscheidet…

    @Carina Stimmt, daß Aogo so lange bei der MV ausgeharrt hat, fand ich auch großartig. Man wollte fast glauben, es interessiere ihn, was in seinem Verein vor sich geht… Schade, daß er der Einzige war!
    Er wirkt sehr bodenständig, sehr unaufgeregt. Und es hat mich schwer beeindruckt, als ich am Sonntag hörte, daß er ein Freiwilliges Soziales Jahr gemacht hat.
    (Aber lauter so tolle Dinge dachte ich ja auch mal von Ruud. Seufz.)

    18. Jan. 2011 | #

  12. CrazyChemist schreibt:

    @Pleite: Ich bin seit heute in deren Forum registriert – zählt das :-D ?
    Mal sehen, ob ch evtl. mal den einen oder anderen Trip nach New York mache um mit denen unseren HSV zu schauen.

    18. Jan. 2011 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    Das zählt als “Er hat sich bemüht” ;-)
    Ich war gestern kurz auf deren Seite – und hab auf der Mitgliederseite den Typen im Trikot des St. Adtteilvereins gesehen. Du mußt da dringend mal für Zucht und Ordnung sorgen, glaub ich! :-D

    18. Jan. 2011 | #

  14. CrazyChemist schreibt:

    Ja, das hat mich auch zunächst abgeschreckt – auch wenn ich ebenfalls fußball-ideologisch verblendete in meinem Freundeskreis habe ;)

    18. Jan. 2011 | #

  15. moz schreibt:

    Interessant, dass bei Pleite die Mitgliederversammlung samt Neuwahl von 4 AR-Mitgliedern keine Rolle spielte – obwohl das dort mitunter echt kurzweilig war, mitunter aber auch nicht. Oder habe ich da was übersehen? Und Herr Sammer kommt hier bisher auch nicht vor. Stimmt ja auch andererseits immer noch der Spruch: “Wichtich is aufm Platz”, oder so ….

    19. Jan. 2011 | #

  16. pleitegeiger schreibt:

    @moz Da war ich leider nicht, daher konnte ich darüber wenig schreiben. Und was ich von der Neuwahl der 4 Mitglieder halte, hatte ich zeitnah schon auf Twitter diskutiert.
    Sammer war Sonntag, als ich das gebloggt habe, noch so ein unkonkretes Gerücht, daß ich mich auch dazu nicht äußern wollte/konnte. Kommt vermutlich noch, es hat sich ja einiges getan.

    19. Jan. 2011 | #

  17. moz schreibt:

    siehste, ich bin so untwitterig unterwegs, dann kriege ich so was nicht mit ;-))
    die mv war episch in der länge, dabei insgesamt recht ruhig und gesittet. mein persönlicher lacher des tages war: die spielerinnen der bulimannschaft nehmen vor uns platz – hinter mir raunt eine älter dame ihrem mann zu: “schau, die spielerfrauen sind schon da, dann kommen ihre männer sicher auch gleich.” groß.
    @sammer: man muss ja auch nicht jedes gerücht mitnehmen, was da so am straßenrand den daumen hochhält. zumal man bei unserem hsv da ja gerade bei positionen wie “sportdirektor” auch nicht immer hinterherkommt ;-)) hatte mich nur gewundert, dass du es oben im text so gar nicht aufgegriffen hattest.

    19. Jan. 2011 | #

  18. Carina schreibt:

    Interessant war auch, dass die Herren dann relativ schnell nach den Ehrungen etc ‘entlassen’ wurden (außer Aogo blieb dann ja auch keiner), aber die ‘Spielerfrauen’ noch brav bleiben durften, bis es dann doch jemanden auffiel, dass das ja irgendwie ungerecht ist…

    19. Jan. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel