Da is’ das Ding!

 

August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

30. Aug. 2010

Man kann in Frankfurt am Main ja so einiges tun. Ebbelwoi trinken. Bei Primark shoppen. Ins Ausland fliegen. Man kann aber auch einfach das machen, was der HSV dort besonders gerne macht: anreisen, 3 Punkte mitnehmen, abreisen.

Ach Kinners. Ihr wißt ja, wenn ich für einen Verein neben dem HSV wirklich Sympathien habe, dann schon immer für die Eintracht. Aber nicht, wenn sie gegen den HSV spielt. Dann sind die Punkte uns, ob mit Abseitstor in der Nachspielzeit oder ohne.
Sorry, liebe Frankfurter – wir brauchen die Punkte einfach dringender als Ihr, wir wollen nächste Saison wieder international spielen. Bei Euch käme da doch eh nix bei rum ;-)

Dieses war der erste Streich. Und der zweite folgt Ende Oktober im DFB-Pokal.

Aber langsam. Es sah ja ne Weile gar nicht so dolle aus für uns. Die Eintracht führte mit einsnull, weil Jansen wie der Ochs vorm Berg (Nein, nicht Marcus Berg…) rumstand, während Patrick Ochs das Tor machte.

Nach der Halbzeit dann die riesige Überraschung: Der HSV schießt Tore. NACH ECKEN. Bidde WAS??

Erst kommt Tooooris Mathijsen und macht nach einer Ecke das wichtige (“Mei Nerve!”) einseins. Dann kommt -wer sonst?- Ruuuuuuuuuuuuuuuud und macht das zwoeins. Auch nach ner Ecke. UN-GLAUB-LICH!
Also, Ihr wißt doch… Ecken. Diese Standards, bei denen der HSV letzte Saison zum Schluß gar nimmer angetreten ist, weil eh klar war, daß sie nix bringen!

Aber der HSV kann nicht nur plötzlich Ecken. Es ist auch sonst alles rosarot. Also außer der neuen Frauenkollektion, die ist schwarz-weiß-gold. Aber das tut hier nix zur Sache.
Wieder ein Spiel gedreht. Wieder ein Ruud-Tor. Und anstatt in der Schlußphase, wie letzte Saison so oft, noch den Ausgleich oder sogar eine Niederlage zu kassieren, macht Paolo Guerrero mit dem dreieins den Deckel zu.

Kinners, das macht Spaß. Das kann gerne so weitergehen!

Okay, nicht ganz. In Frankfurt saß nämlich mein Mladen auf der Bank, was er gar nicht so lustig findet. Die MOPO orakelt schon, er würde vielleicht nach der Nationalelf gar nimmer zurück nach Hamburg kommen, sondern nach Turin fliegen.

Turin? Naaaaaiiiiin! Ich hab dem Mladen doch gesagt, er soll mich in Berlin besuchen. BERLIN, Herr Petric. NICHT Turin! Wenn er mir doch nur eiiinmal zuhören würde…. Pah, Männer!

Ich hoffe, die machen jetzt kein Scheiß da in Hamburg. Ich weiß, daß Petric uns nur noch jetzt Geld bringen würde. Aber die können doch nicht einfach meinen Mann verkaufen, das ist doch ein Guter! Und wenn man ihn wegen akutem Stinkstiefelism loshaben will, dann hätten wir Elia ja schon längst vor die Tür setzen müssen… der ist mit seiner Position, dem Verein, dem Wetter und dem Inhalt seines Überraschungseis doch noch nie zufrieden gewesen!

Also, Herr Veh… Finger weg. DAS IST MEIN MLADEN!

Und Ihr lieben Frankfurter, danke für die Gastfreundschaft und die drei Punkte. Wir kommen gerne wieder! Ihr wißt ja: Ihr müßt immer auf der Ruud sein…

In diesem Sinne: Glaube, Liebe, Hoffnung. NUR DER HSV!

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel