Da is’ das Ding!

 

April 2007
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

7. Apr. 2007

Kehrwoche, die
Hauptsächlich in Schwaben und Baden auftretende mietvertragliche Regelung der Säuberung des Hausflurs und des Gehwegs.

Wichtig: Ich bin kein Schwabe – und da lege ich sehr viel Wert drauf. Hätte mir jeder, der mein “Ich komme aus Heidelberg” mit einem “Ach echt? Du schwäbelst aber gar nicht!” erwidert hat, auch nur einen Euro bezahlen müssen – ich könnte mir auf Jahre die Namensrechte am Volksparkstadion sichern.

So, genug der Präambeln. Kommen wir zum eigentlichen Thema…

Herr Pistolero schickte heute seine fast schon traditionelle Stadion-SMS und schrieb “Die Maultauschen sind ganz schön frech. Von wegen zweite Liga!”, woraufhin Frau Pleite mit altbekanntem Optimismus zurück-simste: “Denen sollten wir mal zeigen, was eine hanseatische Kehrwoche ist, und sie vom Platz fegen”.

Öhm. Ich gebe zu, die Aussicht auf einen UI-Cup-Platz hatte mein doch sehr eingeschlafenes Feuer wieder ein wenig entfacht. Aber nur ein wenig.

Als Frau Pleite dann den ersten Zwischenstand des Spiels bekam, hatten die Schwaben schon vier Tore geschossen, die Hanseaten aber noch gar keins. Da hatte wohl einer was falsch verstanden.

In erster Linie schonmal der Käskopp auf der Bank, der nicht versteht, daß Sanogo seinen Platz in der Reserve bereits im Namen trägt: No Go! Keinesfalls aufstellen, trifft eh nicht!!!

Nicht zu vergessen Lutz Wagner. Wenn er so gern Karten spielt, sollte er vielleicht über eine Karriere als Pokerspieler nachdenken… Da hätte er mit zwei Roten und zwei Gelben vielleicht sowas ähnliches wie nen Royal Flush. Ja, ich hab keine Ahnung vom Poker, und das soll bitte auch so bleiben. Dafür kann ich prima Mau-Mau spielen. Und 66. Ähm, zurück zum Thema, es geht ja um Fußball hier…

Das mit der hanseatischen Kehrwoche und dem Schwaben putzen wurde dann also leider nix. Auch, wenn der Mensch, der den HSV-Live-Ticker bediente, beim 2:4 scheinbar schon dachte, wir werden doch noch Meister. Oder so. Jedenfalls war mir das dann alles etwas über-euphorisch, alle zwei Sekunden kam da ein “Da geht noch was!!!!” – obwohl immer noch 2 Tore zum Unentschieden fehlten. Also sagt nochmal zu mir, ich sei etwas realitätsfern und optimistisch…

Aber dennoch war irgendwie Kehrwoche in der Liga…

Wiederkehr: Benny Lauth verirrte sich mal wieder nach Hamburg – wenn auch im falschen Trikot.

Abkehr: Ljuboja hat nicht nur ne Scheiß-Frisur, er ist auch ne arme Sau. Stuttgart wollte ihn nicht mehr, und jetzt wurde er mal wieder bei uns aussortiert. Tjaja. Da is halt nicht nur die Friese ziemlich daneben, sondern auch die Leistung…

Umkehr: Was so ne Niederlage doch ausmacht… Mit nem Sieg hätten wir Siebter sein können, jetzt sind wir wieder Zwölfter. Abstiegskampf, wir sind wieder da!

Neue Besen kehren (vielleicht ja doch ganz) gut: Judas Doll hat seinen ersten Sieg in Dortmund gefeiert. Gratulationen meinerseits erwartet ja jetzt hoffentlich keiner, oder?

7. Apr. 2007

Immer wieder lustig: Beim Googlen von irgendwelchen Dingen die Antwort durch Zufall in einem Artikel zu finden, der einem irgendwie latent bekannt vorkommt.

Dann mal vorsichtig auf die Autorenzeile schielen… und feststellen, daß man das selbst vor Jahren geschrieben hat.

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel