September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten

Blogroll

Suche

11. Aug. 2006

Sport ist Mord. Das sag ich ja schon lange. Aber das Sport-Event, so man es denn so nennen mag, das am 19. August in Berlin über die Bühne über den Kudamm geht, ist wirklich Mord. Zumindest für mich wär das ganze gar nix:

Um 13 Uhr startet dort im Rahmen des “Global Fashion Festival” ein 100-Meter-Lauf auf Stilettos. Mitmachen dürfen 100 junge Frauen, deren Absätze mindestens 7 Zentimeter hoch und maximal 1,5 Zentimeter breit sind.

Zu gewinnen gibts natürlich auch was: Es gibt KaDeWe-Gutscheine im Wert von bis zu 10.000 Euro. Bewertet wird übrigens von einer Jury nach Outfit und Schnelligkeit.

Na Halleluja. Für mich wäre das nix – ich würde wohl nach drei Schritten schon mit der Nase im Dreck liegen *g*

Im Teilnehmerfeld würde ich übrigens Stilettistinnen wie Kader Loth, Tatjana Gsell und Olivia Jones erwarten. Machen die für Geld nicht alles..?

4. Aug. 2006

Ballack Jetzt sind wir doch mal ehrlich… Mir persönlich ist es sowas von schnurzpiepe, ob Ballack nen Minipli (Ich suche immernoch nach der Lösung, wofür das eine Abkürzung ist. Sachdienliche Hinweise bitte an jede Polizeistation mich.), Vokuhila oder eine Glatze trägt. Daher hat mich das Bild frisurentechnisch auch nicht wirklich interessiert.

Mir fiel auf dem Bild was ganz anderes auf. Nicht, daß Andrej Schewtschenko neben ihm steht, Ihr Scherzkekse. Sondern dieses Shirt. Was ist DAS denn??? Ballack, der sonst immer ach-so-hippe Klamotten trug, läßt sich plötzlich in einem bunt geringelten Etwas ablichten, das bis zum Bauchnabel geknöpft ist? Ich bin schockiert.

Und dankbar zugleich. Dankbar, daß Ballack nach England wechselte. Und nicht nach Spanien. Denn bei einem Wechsel zu Real oder Barca hätte er das Shirt aufgeknöpft. Bis runter. Und sich ein Brusthaar-Toupet in den Ausschnitt geklebt.

Womit wir schon wieder bei meinem neusten Dauer-Thema wäre: THE HOFF! Der ist in England der Star in einem Werbespot von Pipex.

Passend zu diesem Spot gibt’s auch ne Internetseite, auf der man sich bald ein Foto von sich und The Hoff basteln können soll. Blöderweise ist die Seite nur aus England zugängig. Aber gestern bin ich über irgendein Werbebanner von der Sun aus dort gelandet. Den Ad-Link suche ich raus und trage ihn nach. Auf daß wir dann bald alle schöne Starfotos mit David Hasselhoff bloggen können…

(Ballack-Bild von SpOn)

30. Jul. 2006

Samstags morgens früh aufstehen, um Hollywood-Stars zu fotografieren, ist echt fürn Arsch. Ich meine, wenn ich keine Lust habe, früh aufzustehen, dann kann man sich doch denken, daß auch die ach-so-wichtigen Herren Schauspieler keiner Lust haben. Nein, nicht, weil sie neben mir im Bett liegen, sondern weil die noch Jet-Lag dazu haben….

Na jedenfalls interessierte das aber keinen und heut morgen war im Adlon Photocall und Pressekonferenz zu “Miami Vice” mit Colin Farrell und Jamie Foxx.

Also hab ich mich heute morgen aus dem Bett gequält, nett angezogen (Man kommt ja so selten ins Adlon) und bin losgefahren. Auf der Einladung stand “Bitte nutzen Sie den Hintereingang.” – achso. Schon klar. Wir sind Fußvolk… uns sollen die schicken Adlon-Gäste nicht sehen *nase rümpf*

Normalerweise halte ich mich nie an diese Anweisung, wieso auch immer – heute tat ich es. Kurz vor knapp hetzte ich also einmal ums Adlon – um festzustellen, daß die Hintertür verschlossen ist. Na prima. Tolle Show. Also alles wieder zurück…

Im Adlon hetzte ich dann wie immer durch endlos lange, dicht geplüschtteppichbelegte Gänge, vorbei an all diesen einfach nur so im Gang herumstehenden Bediensteten. Ohne Scheiß, da gibts Menschen, die machen den ganzen Tag scheinbar nix, außer im Gang zu stehen und auf Fragen immer mit “Reiten Sie noch 3 Tage geradeaus und biegen Sie dann links ab” zu antworten. Naja. So ähnlich zumindest…

Am Wintergarten, in dem der Photocall stattfand, angekommen, wurde mir die frohe Botschaft überbracht. Ich habe einen Platz in der ersten Reihe. Hurra! Doch ein Blick in besagten Wintergarten holte mich schnell auf den Boden der Tatsachen zurück… Nicht nur die erste Reihe war bereits eng belegt… sondern quasi alle Plätze, von denen man gescheite Bilder machen konnte. Auf den hinteren Metern des Fotografenpodests war massig Platz – aber da hat man dann auch etwa 30 andere Fotografen vor sich, die teilweise auf mitgebrachten Trittleitern stehen. Ich wollte schließlich Colin Farrell und Jamie Foxx ablichten – nicht die Hinterköpfe der Berliner Fotografenszene….

Also quetschte ich mich neben die erste Reihe. Die erste Reihe saß nämlich gerade noch geschlossen auf dem Podest, ich dachte halt, wenn die alle aufstehen, ist Platz und ich kann reinrutschen. Damit hatte aber der steinalte Gorilla des Adlon ein Problem, der mich gleich mal ankläffte, ich müsse hinter die Absperrung. Daß da kein Platz war, war ihm egal.

Als nächstes versuchte ich mein Glück eingequetscht zwischen einer Fernsehkamera links, die mir beim Schwenk auf die Tür immer ins Bild ragte, und einem Fotografen rechts, der mir quasi dauerhaft ins Bild ragte… Grrrr. Und dafür hab ich mich aus dem Bett gequält?

Meinen kurzzeitigen Geistesblitz, mich statt auf das Podest nach ganz hinten, einfach seitlich auf ein Marmormäuerchen, das ein Blumenbeet umrahmte, zu stellen, wurde vom steinalten Gorilla sehr schnell zunichte gemacht. Schade eigentlich.

Mit ordentlich Verspätung kamen die Herren Schauspieler dann auch. Und ich habe selten so unmotivierte Stars gesehen. Also sorry, wenn ich etwa 90 Sekunden vor Fotografen stehe, weil ich gerade eine Filmpromo mache… dann kann ich mir doch nicht in diesen 90 Sekunden im Gesicht rumwurschteln (Gell, Herr Foxx?) und ein Gespräch mit meinem Film-Partner anfangen (Hören Sie das, Herr Farrell??)… Man könnte auch einfach mal 90 Sekunden stillstehen, gut aussehen und auf die Fotografenwünsche eingehen.

Versnobte Schnösel, elende…
Colin Farrell & Jamie Foxx

PS: Achja, ein Haifischbecken ist im Vergleich zu einem Haufen Fotografen echt ein Kindergarten…

28. Jul. 2006

Here we go with another chapter of “The incredible love life of Pamela Anderson”. Normally, the Wedding day is said to be “Life’s most beautiful day”. According to her past weddings (I remember her kind of re-wed Tommy Lee before they got divorced), Pam must already have more lives than a cat… But now, she’ll gain a few “extra lives” (Sounds like Jump’n'Run, is (kind of) serious Real Life).

After being married to the badass rock star Tommy Lee, stormy relationships with Markus Schenkenberg and Stephen Dorff, another stormy relationship with another badass rock star, Kid Rock, she’s finally getting married again. She’ll marry her fiancé Kid Rock not only once… But four times.

According to rumours, the first Wedding will take place in St. Tropez tomorrow. So good luck, Pam. May the logic of “The more love, the more Weddings” be with you…

28. Jul. 2006

Daniel Radcliffe will make his West End debut as some naked psychologically disturbed boy on a horse. He must show sexual pleasure while riding a horse naked.

Well, besides he’s naked now (Which really scares me!), knows sex (I’m even more scared!!) and he’s sitting on a horse – where’s the difference to his role in Harry Potter…?

25. Jul. 2006

Please give it up for Markus. Due to him (and RP-Online) I know about what’s underneath Hasselhoff’s cloths. And as I’m sure that’s something you’ve not longed to know for a long time, I will share this wisdom with you guys.

Although “Baywatch” dates back several years, there’s still a lot of Mitch Buchannon in The Hoff, as soon as he takes off his cloths. I don’t really wanna picture that, but… He wears his old red swimming trunks instead of panties!

That makes this quote even more strange: When he was asked, if it was true he gained 100 million Dollars (that makes approx. 79 million Euro) out of “Baywatch”, he answered

Who said that? They are liars! It was more.

(Quote translated from German into English)

PS: How about “Baywatch – The Movie”? It was said to be out in 2006. Does anyone know details?

24. Jul. 2006

Kaiser Franz ist ja auch ein Fuchs. Da feiert er seine Hochzeit ausgerechnet im östereichischen Going… Genau da, wo der HSV im Trainingslager ist. Im gleichen Hotel. Ha. Das kann er doch seiner Oma Mutter neuen Frau erzählen, daß das Zufall war.

Ich vermute: Als Rafael van der Vaart sich einen Salat auf den Teller schaufeln wollte, guckte plötzlich Hoeneß zwischen den grünen Blättern hervor und machte ihm ein Vertragsangebot…

Als Geschenk bekam der Kaiser übrigens vom HSV einen Strandkorb mit HSV-Wimpel. Damit der Kaiser auch stilecht sitzen kann, wenn der FC Bayern nächste Saison Sand im Getriebe hat…

21. Jul. 2006

As The Hoff seems to be the hot shit at the moment, I can’t deprive you the video Steve just emailed me.

It’s not THAT new, the song was released in 2006 but a few weeks ago. But it still shows MC Winkel David Hasselhoff like we all love know him :-)

21. Jul. 2006

I just read Rod Stewart spends more than 8000 Euro a year for getting his hair styled.

Eh, sorry… WHICH style is he actually talking about…?


Picture via hairstyler.com

20. Jul. 2006

Heute in meine Referrern gefunden: Uschi Glas in schwarzen Lederhosen

Wieso, bitteschön, sucht man nach sowas?
Wieso, noch viel mehr bitteschön, bin ich dabei auf Platz 2?

Und, nur so zur Info: Das sind keine Lederhosen. Das ist ihre Haut nach intensivem Sonnenbaden.

« zurückvor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel