Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

2. Nov. 2008

Ich liebe Rituale. Ich mache viele Dinge immer gleich. Besonders, wenn es um Fußballspiele geht. Man möchte ja den Fußballgott nicht erzürnen. Man weiß schließlich, wo das alles hinführen kann.

Offenbar mag der HSV Rituale diese Saison auch sehr gern. Wie sonst soll ich es mir erklären, daß man wenn, dann immer mit 3:0 auswärts verliert? Klar, es ist besser, dreimal eine 3:0-Packung zu kassieren, als neunmal mit 1:0 zu verlieren. Keine Frage.

Aber daß es langsam eine Regel wird, daß der HSV auswärts 3:0 gegen Gegner mit H verliert – nun, das macht die Sache doch schon sehr vorhersehbar. Erst Holfsburg, dann Hoppenheim, jetzt Hannover. Was war noch gleich unser nächstes Auswärtspiel? Hertha? Ups. Gut, daß ich nicht mehr tippe…

Aber damit nicht genug der Vorhersehbarkeit. Die Tore für Hannover schossen – drei Spieler mit S: Schulz, Schlaudraff und Stajner. Eigentlich hätte es demnach sogar 4:0 für Hannover stehen müssen, es standen nämlich gleich zwei Schulzensens auf dem Platz. Aber vielleicht ist das beim Fußball auch wie bei Dalli-Dalli: “Schulz war doppelt, das ziehen wir ab”. Wir sind der Meinung das waaaaar… leider nicht spitze. Und schon gar nicht Tabellenspitze.

Aber, wie ich schon letzte Woche feststellte – der HSV ist halt doch das Sozialamt der Liga. Erst gibt man der Metropolregion Rhein-Neckar nach 34 Jahren ein neues Highlight, jetzt schenkt man Hannover mal wieder ein wenig Licht am Horizont. Jeden (Spiel)Tag eine gute Tat.

Nur wo sind unsre Pfadfinder, wenn man sie braucht? Wer bringt den alten HSV nicht über die Straße, aber zurück auf Platz 1? Wer stellt Hoppenheim ein Bein und macht den Bayern das Leben schwer? Muß ich etwa ALLES selber machen?

Nach dem Zwonull hatte ich ja schon fast wieder leichte Hoffnung, daß es ein Rückfall in alte Zeiten ist und doch noch alles gut wird. Aber leider enttäuschten mich die Herren Olic, Petric und Trochowski da ziemlich. Und, damit das klar ist, Strafe muß schließlich sein… Mladen – ich laß mich scheiden!!

Böse Zungen behaupten übrigens, mir sei während der Live-Konferenz via Twitter ein Boah, wär ich gern Bremenfan. Schon 4:0 gegen Hertha. rausgerutscht. Sowas würde ich natürlich NIEMALS sagen, denken oder twittern. Und falls doch, sofort ein Hab ich das grad echt gesagt? Geh mir jetzt den Mund mit Seife auswaschen. Das ist ja EKELHAFT! hinterher schieben… *hust*

Immerhin, ich konnte mich auch ein klein wenig freuen an diesem Spieltag, wie schon am Mittwoch, beim Sieg gegen den VfB Stuttgart. Über Jens Lehmann, meinen speziellen Freund. Jens, den man gar nicht sieht, wenn er mit seinem grünen Trikot auf dem grünen Rasen liegt. Sogar seine Platte am Hinterkopf fügt sich harmonisch in den löchrigen Rasen im Strafaum ein… Tarnen und täuschen, nennt man das wohl.

Bleibt nur noch eine Frage zu klären: Was ist eigentlich Stuttgarts Torhüter von Beruf? ;-)

21 Kommentare »

  1. DonParrot schreibt:

    Vielleicht solltet Ihr Günter als Manager zurückholen. Wenn der damals geblieben wäre wärt Ihr heute Rekordmeister – und nicht die Bayern.

    Und danke!

    2. Nov. 2008 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Uuuuh. Günter. Der Helm. Herrje. Wo wir doch grad schon glücklich sind, daß Olic seine Prinz-Eisenherz-Frise abgelegt hat… Ach, ich weiß gar nicht, ob ich Rekordmeisterfan sein wollte. Dann hätten WIR ja all diese Schönwetterfans… und ne Scheißstimmung. Och nööööö. *g*

    Gern. Wir helfen ja, wo wir können. Und wir wissen ja alle… Nichts ist doofer als Hannover. Nur Vechta is schlechta ;-)

    2. Nov. 2008 | #

  3. Aquii schreibt:

    Lehmann ist BWLer und fuer mich der heisseste Kandidat auf den Posten von UH bei den Bayern.

    Und 18 Gegentore in 11 Spielen sind definitiv zu viel um auch nur in den UEFA-Cup zu kommen. Denk an meine Prognose, Platz 6-9 fuer die Rothosen, mehr ist nicht drin. ;)

    2. Nov. 2008 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    Pffff. Dann gewinnen wir einfach den U-U-EFA-Cup und sind automatisch qualifiziert ;-)

    2. Nov. 2008 | #

  5. Aquii schreibt:

    So wie letzte Saison, da war es doch auch nur ein Frage, welche von den 3 Titeln man schafft. Auch in dieser Phase der Saison. Dann kam das aus im U-Cup, im DFB Pokal wars dann auch eine Lachnummer und in der Liga reichlich Glueck fuer die direkte Quali in diesem Jahr fuer den U-Cup. ;)

    2. Nov. 2008 | #

  6. pleitegeiger schreibt:

    Ach komm, wenn sie jetzt einbrechen und dann wieder durchstarten – meinetwegen. Besser jetzt, als im Saison-Endspurt, wie damals gegen Bremen am letzten Spieltag… *schauder*

    2. Nov. 2008 | #

  7. Die magische Neun : Curi0usities schreibt:

    [...] man sich bei den Kollegen vom Vorstadtclub noch den Kopf über 9 Gegentore zerbricht, schafft es der magische FC  tatsächlich [...]

    2. Nov. 2008 | #

  8. TheBigEasy schreibt:

    Schön, euch in der Tabelle wieder hinter uns zu wissen. ;-)

    2. Nov. 2008 | #

  9. ring schreibt:

    “…. Dann hätten WIR ja all diese Schönwetterfans… und ne Scheißstimmung. Och nööööö. *g*”

    Ist mir ein Rätsel, wie Du mit dieser Einstelung HSVauerIn sein kannst ;) aber einerlei. Leiden gehört eben dazu. Immerhin ist nächstes Mal Deine Anreise nicht so weit.

    (Bin übrigens von dem “Leih-Inhaber” meiner beiden Paulikarten vom Sonntag retour zum HSV eingeladen. Da kann ich mich ja mal vor Ort informieren, ob das mit den fehlenden Erfolgsfans so stimmt, vielleicht schaue ich mal in die Rauchwarenabteilung ;)

    3. Nov. 2008 | #

  10. pleitegeiger schreibt:

    @ring: Ich kenne ja auch noch den alten Volkspark, mieses Gekicke vor meist halbleeren Rängen, das Ganze auch noch ziemlich stimmungsbefreit. Mieses Gekicke gibt’s jetzt leider hie und da auch noch – aber wenigstens mit ordentlich Stimmung in der Hütte…
    Und auch damals konnte ich schon ganz gut HSVerin sein. Das ist wohl die Masochistin in mir ;-)

    Samstag winke ich dann gern mal in Deine Richtung…

    3. Nov. 2008 | #

  11. nedfuller schreibt:

    Ich werde mein Auswärtstrikot gegen Hertha NICHT tragen. Das sollte helfen. Hoppe (mann, vertifft) Hoffe ich!

    Mich ärgert es, dass gegen Dortmund wieder gewonnen werden muss. Aber vielleicht brauchen die Jungs das. Keine Ahnung.

    3. Nov. 2008 | #

  12. Enno schreibt:

    Mein Herz schmerzt… Nachwirkungen vom Samstag. Da fährt man 510 km… um sich dann über Herrn Rost zu ärgern, der einen angeblichen Flatterball nicht zu fangen vermag. Das sah echt schlecht aus. Von Mathijsen mag ich jetzt gar nicht erst reden. Problem ist doch folgendes: Wir sind nicht in der Lage, Ausfälle zu kompensieren. Zudem münzt man aufgrund mangelder Ideen und Kreativität eine optische Überlegenheit nicht in einen Sieg um. Ganz großer Punkt ist, dass viele Spieler nicht in Form sind. Wir machen dauerhaft rein individuelle Fehler, die uns regelmäßig das Genick brechen.
    Gegen den auswärtsstarken BVB setzt es doch Samstag ‘ne Klatsche. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nur der HSV!

    3. Nov. 2008 | #

  13. Enno schreibt:

    P.S.: Wobei mir jetzt einfällt, dass wir ja Achterbahnfussball spielen. Nach Grottenkicks folgen meist Heimsiege und Petric wird 200% motiviert sein. Hoffe, dass selbiges ncihtfür Mo Zidan gilt.

    3. Nov. 2008 | #

  14. pleitegeiger schreibt:

    @nedfuller: Falls das Unglück bringt, wäre das wirklich besser. Hertha ist ja eh nicht grad unser Lieblingsgegner. Aber da es diese Saison endlich mal zum Sieg in Cottbus gereicht hat, bin ich zuversichtlich.

    @Enno: Es ist bitter, so weit zu fahren für ne Klatsche. Bei mir waren es gegen Hoppenheim 600 km :-(
    Aber nicht aufgeben! Gegen Dortmund gibt’s nen Heimsieg. Und wenn ich wieder ohne meine Stimme den Rückweg aus dem Stadion antreten muß…

    3. Nov. 2008 | #

  15. DonParrot schreibt:

    @Enno:

    Ich glaube, den hätte kein Torwart der Welt gehalten. Ich hab’s mir bestimmt zehn Mal angeguckt. Der schießt rechts, mit ‘ner Mischung aus Vollspann und Außenrist – und der Ball dreht sich zuerst in Richtung rechte Torhälfte – um dann plötzlich zur Mitte abzubiegen. Physikalisch eigentlich unmöglich, und ich weiß auch nicht, wie das funktionieren konnte. Der Schulz wohl genauso wenig. Aber Euren Keeper trifft da meiner Ansicht nach überhaupt keine Schuld.

    3. Nov. 2008 | #

  16. pleitegeiger schreibt:

    Seufz. Jetzt bekommen wir hier schon Almosen von H96-Fans :-D

    3. Nov. 2008 | #

  17. Der 11. Bundesliga Spieltag » Bundesliga-Blog schreibt:

    [...] bedankt sich beim Sozialamt der Liga und besiegt den HSV ( immerhin 10 Plätze vor 96 in der Tabelle ) mit einem sauberen 3:0. [...]

    3. Nov. 2008 | #

  18. DonParrot schreibt:

    *rofl* Das war nix als die reine Wahrheit.

    3. Nov. 2008 | #

  19. Der Borusse schreibt:

    Leute, ihr jammert auf hohem Niveau, was soll ich als alter Gladbacher denn sagen? Selbst gegen die B-Elf vom Fraport reicht es nicht mal mehr – trotz unserer Maskottchen Jünter und Hans….

    4. Nov. 2008 | #

  20. Pleitegeigers Weblog » Angstgegner sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. - Hamburg, meine Perle schreibt:

    [...] war das Hinspiel in Hannover ja schon so ein Drama für sich. Und irgendwie ist Hannover einer der Vereine, gegen den der HSV -weshalb auch immer- [...]

    20. Apr. 2009 | #

  21. Pleitegeigers Weblog » Wer hinten so offen ist, kann nicht ganz dicht sein. - Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV! schreibt:

    [...] zeigen. Nach den Jecken aus Mainz auch noch den Karnevalsverein aus Köln weghauen. Nicht wieder Sozialamt der Liga spielen. Aber neiiiiin… Das wäre wohl zu [...]

    1. Nov. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel