Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

13. Sep. 2008

Für mich ist Martin Jol schon jetzt, am 4. Spieltag, der Taktiker des Saison. Ehrlich, ich finde, es gehört sehr viel Mut dazu, den HSV Woche für Woche so spielen zu lassen.
Erst den Gegner zwei Tore schießen lassen, um ihn in Sicherheit zu wiegen… und dann eiskalt das Ding drehen und sich die Punke sichern. Chapeau, Herr Jol!

Allerdings hat man im Ruhrpott diese Taktik schon als brauchbar erkannt. Fragt mal den Fußball-Professor Klopp! Der hat die Schalker auch erst mal in Sicherheit gewiegt, indem er Zidan stürmen ließ und den Knappen eine 3:0-Führung gestattete…

Eine weitere Taktikfinte von Jol dagegen kann Klopp die nächsten 9 Monate nicht klauen. Man nehme hierfür: einen Stürmer, dessen Frau hochschwanger ist, und der unbedingt bei der Geburt dabei sein möchte.

Mladen Petric ist allzeit bereit, sagte, er würde das Handy sogar am liebsten mit aufs Spielfeld nehmen.
Da das natürlich nicht geht, kam er in der 68. Minute ins Spiel, schoß in der 70. beinahe ein Tor und erledigte dann in der 72. Minute seinen Job.

Hätte mich weder gewundert, noch gestört, wenn er nach seinem Siegtreffer entweder einen Platzverweis provoziert oder seine Auswechslung gefordert hätte, um wieder auf den Anruf aus der Schweiz zu warten.

Der Rest ist Geschichte. Dortmund schoß per Elfmeter gegen Schalke den Ausgleich, Frau Pleitegeiger schossen die Freudentränen in die Augen – der HSV schoß an die Tabellenspitze. Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey! Hey!

Also von mir aus könnten wie die Saison jetzt für beendet erklären! Hören Sie, Herr Dr. Zwanziger…?!

PS: Diesmal bin ich übrigens nicht hingefallen, nein. Ich war ja auch nicht in Hamburg beim Spiel. Und genau aus diesem Grund ist mein Hintern auch nach diesem Spiel ziemlich in Mitleidenschaft gezogen: Ich habe mir nämlich in den Arsch gebissen.

6 Kommentare »

  1. Konna schreibt:

    Ja, ich hab mich auch für den HSV gefreut, ist mir allemal lieber als Leverkusen. Aber die sollten sich mal übelregen, nicht auch mal mit anderer Taktik zu spielen, denn immer kann das nicht gut gehen mit dem Rückstand. ;)

    13. Sep. 2008 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Für meine Nerven wär das auch besser ;-) Bin zu alt für den Scheiß *g*

    13. Sep. 2008 | #

  3. miese Gedanken // » Ein Punkt der sich wie drei anfühlt schreibt:

    [...] Abgeguckt haben wir das offensichtlich bei den Hamburgern die zwar nur zwei Tore aufholen mussten aber auch gleich mal drei gemacht haben. Helfen Euch doch gerne auf den ersten Platz in der Tabelle. [...]

    13. Sep. 2008 | #

  4. DonParrot schreibt:

    Ich habe gehört, beim HSV gibt’s jetzt Stadionverbot für Herzkranke.

    MannMannMann – was Ihr momentan abliefert ist ja wirklich der Hammer. HAMMER!!!

    14. Sep. 2008 | #

  5. Lonari schreibt:

    Nein ist das herrlich oder was! Ich kann mich vom Anblick der Tabelle so gar nicht losreißen…
    Ich erlebe das nämlich gerade zum ersten Mal, hab’ ja erst seit 6 Jahren eine Dauerkarte.
    Ach, ist DAS herrlich!! :)))

    15. Sep. 2008 | #

  6. DonsTag » Unberechtigterweise links liegen gelassen schreibt:

    [...] Überschrift ist bei Pleite geklaut, die sich mit dem HSV-Spitzenreiter-Thema auch  weiter befasst. Ich wollte mit dem Jubeln ja noch was warten, bis die Meisterschaft durch ist, aber [...]

    16. Sep. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel