Da is’ das Ding!

 

Januar 2005
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

31. Jan. 2005

Der Fall Hoyzer wird immer schlimmer. Jetzt erhebt der Paderborn-Präsident schwere Vorwürfe gegen den HSV. Nachzulesen hier.

Was soll ich denn bitte davon halten? Hat der HSV nun beschlossen, das, was er am besten kann – verlieren – zu Geld zu machen…?

Das kann und will ich nicht glauben. Bitte, lieber Fußballgott, falls Du irgendwo da draußen bist… Mach, daß das nicht wahr ist!

Update, 16:49
Uff. Der HSV ist (zurecht) empört über die Anschuldigungen, siehe hier.

Sind wir mal ehrlich – der HSV hat sich damals in keinem Spiel mit Ruhm bekleckert. Sie haben, wie es so schön heißt, unterirdisch gespielt. Und sowas kann man wohl kaum inszenieren. Und falls doch: Dann sch*** auf den DFB-Pokal, und her mit dem Oscar!

Grüße, Nicole, die schon wieder lachen kann…

PS: Die Forderung nach einer Wiederholung des Spiels ist dennoch lächerlich. Könnte mir BITTE mal einer erklären, wie das aussehen soll? Wir annullieren alle Spiele der zweiten Runde, nur damit der HSV das Spiel aus der ersten nochmal bestreiten kann? Oder wie…?

24. Jan. 2005

So weit sind wir also schon. Nicht, daß der HSV nicht eh schon oft genug verlieren würde. Nicht, daß ich es dem HSV nicht auch selbst zugetraut hätte, im DFB-Pokal gegen Paderborn zu verlieren… Nein – jetzt besteht auch noch dringender Tatverdacht gegen den (Inzwischen Ex-) Schiri Robert Hoyzer. Gewettet soll er haben – und das ausgerechnet auf Spiele, die er selbst gepfiffen hat. Die Pfeife.

Naja. Selbst wenn es stimmt – die HSV-Forderung, den DFB-Pokal zu wiederholen oder ganz ausfallen zu lassen, ist wohl “etwas” vermessen. Stellen sonst nur Offizielle des FC Hollywood, solche Ansprüche. Und auf dieses Niveau wollen wir uns doch bitte nicht herablassen, oder?

Da verklagen wir doch lieber (Den DFB, den Schiri – egal wen, hauptsache verklagen) und bekommen Millionen Schadensersatz. Und damit kaufen wir uns – nein, nein, kein Gewinnerteam – sondern einen Schiri, der uns zur Meisterschaft pfeift. Soll ja ganz günstig sein, sowas – schließlich ist seit heute Winterschlußverkauf….

16. Jan. 2005

Unsere liebsten Fußballer haben alle einen an der Waffel. Eine kleine Bestandsaufnahme – hier und jetzt.

Neuendorf sollte sich von “Zecke” besser in Zicke umtaufen lassen. Beim Testspiel in Anderlecht warf er nach seiner Auswechslung mit (vollen) Wasserflaschen aufs Spielfeld. Dabei hat er doch gespielt wie eine Flasche leer….

Oliver GrößenKahn betitelt seinen Torwarttrainer Dreher als Wichser – und der Kölner Express zeigt sich einmal im Leben zaghaft und schreibt von “Worten, die EXPRESS nicht drucken will”. Holla. Das war aber auch eine Premiere…

Doch schon seit der Nasenbohr-Attake gegen Klose (Wieso kam eigentlich nie die Schlagzeile: KAHN HOLT DAS BESTE AUS KLOSE HERAUS?) übelegt man beim DFB, das Tor umzudrehen – so daß das Netz die Mitspieler vor Kahn beschützt. Journalisten dürfen das Training nur noch von der Tribüne aus beobachten – wahrscheinlich, um hohe Schmerzensgeldklagen nach einem Kahn-Angriff schon im Keim zu ersticken.

Gladbachs Kampa war im Trainingslager blau wie ein Schlumpf, kotzte in die Hotelhalle und gestand Bochums Trainer Neururer seine Liebe.
Das zeigt uns, daß Alkohol wirklich ehrlich macht: Kampa findet seinen Job zum kotzen.

Kaufrausch in Gladbach: Trainer Dick Advocaat und Sportdirektor Christian Hochstätter sollte man vielleicht langsam mal die Goldene Kreditkarte sperren – denn deren Kaufrausch nimmt ungesunde Ausmaße an. 13 neue Spieler für insgesamt 15 Millionen Euro. Neuste Errungenschaft: Ein vierter Torwart. Entweder, wir sehen bei Gladbach demnächst ein neues Spielsystem mit vier Torwärten, einer Viererkette und drei defensiven Mittelspielern (Ganz nach dem Motto: Hinten dichtmachen, vorne hilft der liebe Gott) – oder der neue Keeper wurde nur gekauft, weil sein Name so schön zur Tabellensituation der Gladbacher paßt. Der heißt nämlich Keller – und das paßt ja, wie die Faust aufs Auge…

Wo wir gerade bei Prügel sind: Bremens Micoud hat Fabian Ernst mal eben mit einer Kopfnuß niedergestreckt. Sportdirektor Klaus Allofs anfangs: „Ein ganz normaler Zweikampf. Alles wird intern geregelt.“ Daher demnächst im DSF: Das große Fußball-Promi-Boxen. Micoud gegen Ernst, Kahn gegen Lehmann und Kampa gegen seinen raubkatzengroßen Kater.

Zwergenaufstand in Stuttgart: Kevin Kuranyi greift den VfB-Präsidenten Erwin Staudt an. Zwar nur mit Worten, was ja bei den Kickern heutzutage längst nicht mehr selbstverständlich ist. Aber dennoch: “Sein Stil gefällt mir nicht”, sagt er. Naja. Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten – aber Kevin, ich finde Deine Gesichtsfrisur auch äußerst albern…!

Heute eine überraschende Meldung: Es wird überlegt, die erste und zweite Bundesliga aufzustocken. Bayern ist – was erwartet man auch anderes – dagegen. Wahrscheinlich haben sie Angst, sich bei neuen Fußballzwergen zu blamieren. Die kleineren Vereine sind dafür – schließlich sind die dankbar für jeden Verein, der noch schlechter ist als sie und als Punktelieferant dient.
Die Herren der DFL äußern sich gar nicht. Wahrscheinlich müssen sie vorher erst eine Aufstockungs-Diskussions-Kommission gründen.
Eingereicht wurde der Antrag auf Aufstockung übrigens von Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen – auch logisch. Schließlich würde eine Aufstockung Frankfurt den Austieg leichter machen.

Und dann war da noch Jens Lehmann. Von Arsene Wenger in Arsenal zum Bankdrücker degradiert, überlegt er langsam, Amnesty International anzurufen. Die wissen sicher Rat. Derweil feiern die Gazetten sein ungewöhnliches Jubiläum. Kein soundsovieltes Spiel, kein neuer Rekord in der Disziplin “Spiele ohne Gegentor” – nein, die Überschrift in großen Lettern heißt nun “Lehmann zum 10. Mal auf der Bank”. Naja. Lieber so ein Jubiläum als gar keins.

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel