Oktober 2018
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten

Blogroll

Suche

18. Okt. 2010

Wer hier regelmäßig mitliest, weiß: So sehr ich im restlichen Leben meine Entscheidungen rational treffe – so bekloppt abergläubisch bin ich beim Fußball. Ich glaube ganz ernsthaft an die Kraft der Glückssocken und würde mich schuldig fühlen, wenn ich die Hummel Hummel nicht dabei hätte und der HSV verlöre. Ich glaube auch daran, daß ich nie wieder mit dem Auto zu einem Heimspiel gegen Wer da? fahren darf.

All das machte mir all die Jahre den Kauf eines Trikots zwar nicht unmöglich, aber doch zumindest schwer. Klar, wollte ich eins. Nur was, wenn ich mir eins kaufe, und der HSV dann nur noch verliert? Was, wenn der Spieler, dessen Namen ich auf dem Rücken trage, sich verletzt? Und vor allem: Kaufe ich das Trikot in M, L, XL oder XXL? Was so viel heißt wie: Kaufe ich es in passend, in “Da geht noch ein Pulli drunter”, “Das paßt auch noch über die Regenjacke” oder in “Wenn ich heimlich ins Stadion ziehen will, kann ich unter dem Trikot den halben Hausstand reinschmuggeln”? Für einen Entscheidungsprokrastinateur wie mich eine nahezu unlösbare Aufgabe.

Zuletzt durfte ich ein Trikot vom Herrn Nedfuller ausführen. Jetzt muß ich das nicht mehr: Ich habe nämlich ein eigenes. Und zwar ein ganz wunderbares, das man kaum noch im Stadion sieht.
Vor einigen Tagen bot mir nämlich Thomas Knüwer sein 80er-Jahre-Trikot an. Kein Retro-Nachdruck, ein echtes. BP-Werbung. Erima. Ihr wißt schon: damals. Die guten, alten Zeiten – als der HSV noch richtig erfolgreich war und ich mit der Rassel um den Weihnachtsbaum bin.

Ich vermute, es hat selten jemand ehrfürchtiger ein Trikot ausgepackt als ich. Und das, obwohl ich da noch nicht mal wußte, daß es live bei der vorletzten Meisterfeier war. Es paßt wie angegossen und ich würde es am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Es ist eines der großartigsten Geschenke, die ich mir vorstellen kann, genau so ein Trikot wollte ich immer haben – daher auch hier noch mal ein riesiges Dankeschön an Thomas Richtung Düsseldorf. Ich werde es hüten wie meinen Augapfel und es natürlich Freitag gegen Bayern gleich tragen. Und wenn der Fußballgott irgendwann ein Einsehen hat und mir meinen so sehr gewünschten Titel schenkt, dann wird es seine zweite Meisterfeier erleben.

Kaum saßen das Trikot und ich zusammen auf dem Sofa (Ich bin da wie ein kleines Kind, das an Heiligabend die neuen Spielsachen mit ins Bett nimmt.), spielte der HSV auch schon in Mainz. Lustigerweise, denn das hätte so ja auch keiner gedacht, ein Spiel, auf das alle guckten. Mehr wegen Mainz, als wegen dem HSV – die waren nämlich mit sieben Siegen in Folge in die Saison gestartet, hatten den Startrekord von Bayern (1995) und Lautern (2001) eingestellt – und wollten gegen uns einen neuen aufstellen.

Moment mal… Siegesserie? Bayern? Da war doch was…! Genau.
2005 hatte Bayern saisonübergreifend 15 Siege in Folge gewonnen, 16 nicht verloren. Dann kam das Spiel beim HSV – und die Serie war vorbei.
Der zweite Streich folgte ein halbes Jahr später: Wieder hatten die Bayern 16 Spieltage lang nicht verloren, der HSV kommt – und gewinnt.

Eigentlich KONNTE also auch gar nix schief gehen. Dachten meine Rothosen auch – und machten ordentliche Ansagen Richtung Mainz, Veh inklusive.
Ich bin ja, wen wundert’s, ein Freund von Großmäuligkeit. Ein noch größerer Freund bin ich aber davon, diesen Worten Taten folgen zu lassen. Denn sonst bietet man den Lieblingsgegnern einfach zu viel Angriffsfläche. Darauf hatte der HSV sicher keinen Bock.
Außerdem hatte ich ein weiteres As im Ärmel: Tissi war im Stadion und hatte mir vorher schriftlich gegeben, daß er den Sieg mitbringt…

Ich war entsprechend entspannt.

Neben Ruud spielte diesmal Guerrero – eine gute Wahl. Okay, wir hätten auch nicht viele Alternativen im Sturm gehabt (Außer, wieder auf lustige Systeme umzustellen, die wir nicht können) – aber Guerrero gefiel mir jedenfalls richtig gut.
Auch Zé (Wir erinnern uns, das ist immer mehr so subjektiver Mädcheneindruck hier – die Fakten dröselt wie immer Nedfuller auf) gefiel mir gut – endlich wurde er mal nicht hinten in der Abwehr verschenkt, sondern konnte im Mittelfeld für Gefahr sorgen.

Gefahr gab es reichlich – es gab Torchancen hüben wie drüben. Mainz tat uns den großen Gefallen und spielte Fußball – anstatt sich hinten reinzustellen und zu mauern.
Immer wieder schienen sich beide Mannschaften “Wolle mer’n roilosse??” zu fragen – zweimal stand dabei nur noch die Latte im Weg. Ein weiteres Mal stand der Schiri im Weg – er gab ein Tor von Ruud nicht. Ich fand die Entscheidung hart, wenn nicht sogar unberechtigt – aber mich fragt ja keiner.

Ich habe eigentlich die ganze Zeit über nie mein “Die hau’n wer wech!”-Gefühl verloren. Nur, daß irgendwann die Zeit davonzulaufen schien. Und dann, kurz vor Schluß… BÄMM! Guerrero. Nulleins. AUS!WÄRTS!SIEG!

Der HSV also wieder einmal als Serienkiller. Wie sagte Poldi am Freitag nach dem Kölnspiel so schön?
“Jetzt stehen wir wieder mit leeren Punkten da.”

Wir zum Glück nicht. Und wo jetzt die Mainzer Serie gerissen ist, wäre es an der Zeit, eine neue zu beginnen. Der HSV hat zwei Siege aus den letzten beiden Spielen – und ich finde, am Freitag darf da gerne ein dritter dazu kommen. Das magische Trikot und ich werden jedenfalls alles dafür tun.

In diesem Sinne: NUR DER HSV!

12 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Ich bin so neidisch auf das Trikot!

    18. Okt. 2010 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Okay, ich bin ja nicht so: Du darfst Freitag neben ihm im Block stehen.

    18. Okt. 2010 | #

  3. papapleite schreibt:

    Das mit dem Trikot hört sich für einen nicht Fußballfan teuer und wertvoll an. Es ist bemerkenswert, daß jemand so ein Schätzchen einfach verschenkt. Ich hätte es sicher meiner Tochter gegeben und gebeten, es bei e-bay zu verkaufen. Zieh das wertvolle Teil nur nicht ins Stadion an. Es gibt sicherlich viele Neider, die es dir verschmutzen oder zerstören. Vielleicht zu besonderen Anlässen auf dem Sofa (Weihnachten etc.). Außerdem danke ich dem edlen Spender, denn er hat etwas getan, was ich als Vater hätte tun müssen, nämlich meiner fußballbegeisterten Tocher ein Trikot kaufen.
    in diesem Sinne
    Gruß aus Badenwürschtlesberg

    Papapleite

    18. Okt. 2010 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    Ach, Du bist ein Lieber. Trikot und kleines Schwarzes dieses Weihnachten? Okay, das hab ich schriftlich! :)
    Ein Trikot kaufen hätte ich mir natürlich auch selbst können. Aber irgendwie ging es mir da auch um Karma. Und wer weiß, bei welchen Gurkenspielen die Ebay-Trikots schon waren… Meins wurde immerhin schon mal Meister!

    18. Okt. 2010 | #

  5. rotundschwarz schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Trikot (…ohja, ich versteh dich so gut…) und Herzlichen Glückwunsch zum Sieg aus Mainz. **gg- ich bin Eintrachtler, wohne aber in Mainz und habe am Samstag Vormittag in der Mainzer Innenstadt mit Wohlgefallen die kleinen blauen Gruppen beobachtet, die sich an den Federweißer-Ständen auf Spiel einstimmten und ab und zu ein “Nur der HSV” in Richtung Dom schickten. Ich wusste: Ihr macht das :-)

    Dann sieh mal zu, dass das neue Trikot am Freitag auch im Stadion richtig eingeweiht wird!

    Gruß aus dem rheinhessichen frankfurterischen (wo es nächste Woche mit der Sympathie dann erst mal ein Ende hat ,-))

    18. Okt. 2010 | #

  6. Carina schreibt:

    Hm, ich hab sogar 2 Trikots, ziehe sie aber so gut wie nie ins Stadion an. Muss wohl auch ein unterbewusster Aberglaube sein ;-)
    Die Problem mit dem sich dann vielleicht verletzendem Spieler habe ich einfach dadurch gelöst, dass kein Name drauf steht. Spieler kommen und gehen ;-)
    Mir scheint auch, wenn man es nicht sofort nach Kauf zum nächsten Spiel anzieht, wird es mit jedem Spiel schwerer… Das ist schon echt nicht einfach!

    Mit deinem neuen Supertrikot entdecke ich dich ja Freitag vielleicht im Block. Davon laufen nicht viele rum und echte schon gar nicht. *NEID*

    Ach ja, Spiel war ja auch. Bei mir in der Straße wurde wieder der obligatorische HSV/Deutschland-Böller gezündet und ein riesen Jubel tobte. Das ist echt so praktisch. Da mich Fußball zu hause am Fernseher bei mir wichtigen Spielen immer wahnsinnig macht, wenn ich nicht richtig sehe was passiert (weil man ständig die Trainergesichter sieht oder den Fuß vom Ballführenden…), ist das der perfekte Ergebnisdienst :-) Dann klingelte auch noch das Telefon gefühlt lauter als sonst und mir schwabten Jubelstürme meiner Schwester entgegen, die nach kurzer Auskunft über den Tathergang nur noch ‘los pfeif ab’ ‘na los pfeif ab’ rief. Sehr emotionaler Moment ;-)

    18. Okt. 2010 | #

  7. Norman schreibt:

    Abergläubisch bin ich mit Bezug zum HSV, immer wenn ich in der Vergangenheit irgendwas mit Raute drauf getragen habe, ging es schief, also hängen meine Trikots an der Wand.

    Ich sag nur drei Worte.

    Rost, Rost, Rost

    18. Okt. 2010 | #

  8. MC Winkel schreibt:

    Und was für ein Tor!
    Auch ein tolles Statement nach dem Spiel. Guerrero ist mein Mann!

    18. Okt. 2010 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @rotundschwarz Vielen Dank und Glückwunsch zum Sieg in der Pfalz!! Was nächste Woche betrifft – Tissi ist vor Ort. Und er hat mir einmal mehr sein Wort gegeben… ;-)

    @Carina Das stimmt, das Trikot ist ein echter Hingucker. Allerdings werde ich es drunter tragen müssen, NUR im Trikot ist es wohl leider zu kalt mittlerweile. Vielleicht erkennst Du mich am leuchtend-weißen Cap oder an Nedfuller, der vermutlich wieder ein 442-Plakat in die Höhe reckt ;-)
    Ich hätte auch gerne Nachbarn, die bei HSV-Toren böllern. Ich wohne einfach in der falschen Stadt :-(

    @Norman Ui, das ist bitter. Aber bei mir ist es ja mit Tippspielen nicht anders.

    @MC Winkel Guerrero issn Guter. Und seit heute trainert mein Mladen wieder voll mit, ist gegen Bayern auch am Start. Yaaay!

    18. Okt. 2010 | #

  10. pia schreibt:

    glückwunsch zum sieg gegen die mainzer, das hab ich euch gegönnt. und uns den sieg in lautern.

    und glückwunsch zum trikot! das ist doch noch echte baumwolle, nicht so ein trikotpolyestergedöns!? wenn du mit diesem trikot nicht in frankfurt beim pokalspiel bist, dann gewinnen wir! da hilft das tragen auf dem sofa dann auch nicht ;-)

    @tissi
    und wir werden schon mal gar nicht im elfmeterschießen vom platz gejuckelt. entweder ist vorher für euch schluss mit lustig oder unser elferkiller oka lehrt euch das fürchten :-)

    es grüßt die frau geiger aus frankfurt

    18. Okt. 2010 | #

  11. CrazyChemist schreibt:

    Wie ich schon im anderen Thread schrob: Auswaertssieg!
    Ungewohnt ja, das ganze zeitversetzt per HSV-TV zu schauen – aber natuerlich um so schoener, wenn dabei ein so konzentrierter und letzten Endes auch verdienter Sieg herausspringt.
    Glueckwunsch zum Trikot. Mein Trikot (Saison 07/08, Auswaertsdesign) ist im Container und wird in 3 Tagen den Weg ueber diesen Teich antreten. Da ich ja nicht live das Geschehen beeinflussen kann, tun es vor dem PC auch Kaeppi und Schal (Meine Frau haelt mich zwar fuer behaemmert, aber die versteht halt nix von Fussball *g*)
    So, dann mach Freitag mal die Bauern rund im neuen Trikot.
    Von der anderen Seite des Teiches schallt dann das verzoegerte Fussballecho:
    HSV!

    18. Okt. 2010 | #

  12. Pleitegeigers Weblog » Einer sind zwei zu wenig. - Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV! schreibt:

    [...] also eigentlich nix schief gehen, ich hatte schließlich auch noch das Trikot an – und war folglich eine der bei Nedfuller erwähnten [...]

    25. Okt. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel