Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

17. Mai. 2008

Soooo ein Taaaag, so wuuunderschööön wie heuuuute…. Sooooo ein Taaaaag, der dürfte niiiieee vergeh’n!

Kinners, ich weiß gar nicht so recht, was ich schreiben soll. Also außer… Europapokaaaal, Europapokaaaal, Europapokaaal, Europa-POKAL! Und vielleicht noch: Siebenzunull, siebenzunull, siebenzunuuuuull…

Ähem. Verzeihung. Ich versuche ja schon, mich zusammenzureißen. Ist aber gar nicht so einfach. Das war heute einfach verdammt großes Tennis. Ich bin ja schon mit den schlimmsten Vorahnungen nach Hamburg gefahren. Ich sah uns schon lange Gesichter machen, weil der HSV nur undankbar Siebter wurde. Ich hatte schon befürchtet, daß meine miesen Erdkunde-Kenntnisse poliert werden, weil der HSV als Sechster wieder im UI-Cup durch die Äcker Osteuropas stolpert, auf der Suche nach dem Hintertürchen zum UEFA-Cup.

DAS hab ich nicht erwartet. Echt nicht. Nachdem die ersten paar Großchancen erfolglos blieben, wurde ich unruhig. Den Elfer wollte ich nervöse, abergläubische Kuh auch nur so halb sehen. Und ab da gings steil bergauf.

Ich habe wohl noch nie zuvor wirklich 90 Minuten durch Party gemacht, gesungen, geklatscht und gehüpft. Noch nie war so früh alles klar und meine Nerven so entspannt. Und natürlich habe ich noch nie so ein Torfestival gesehen. Sensationell.

Ich habe irgendwo zwischen den Toren 4 und 7 meine Stimme verloren. Und irgendwo zwischen Toren 5 und 7 habe ich mir beim Torjubel die rechte Wade gezerrt. Wir werden ja alle nicht jünger. Ich bin fast so platt, als hätte ich die sieben Tore selbst geschossen… und ich bekomme mein grenzdebiles Grinsen einfach nicht aus dem Gesicht.

Ja, klar, ich dachte auch für den Bruchteil einer Sekunde “Mann, hätten die statt 7:0 lieber siebenmal 1:0 gewonnen, dann wären wir jetzt Zweiter.” – aber so what?? Wir sind es nicht. Und ich denke, das ist auch gut so. Lieber ein paar Runden UEFA-Cup spielen, als Gefahr zu laufen, in der Champions League schon zu Beginn geschlachtet zu werden.

Ich weiß nicht, welcher Knoten heute geplatzt ist… aber es ist doch schön, daß sie es tatsächlich noch können. Und ich finde, Platz 4 ist ein ziemlich okayes Endergebnis. Ja, wir waren viele Wochen Zweiter. Aber wenn uns vor der Saison jemand gesagt hätte, daß wir 4. werden, hätten wir doch alle begeistert eingeschlagen.

Ich finde, es war wirklich ein toller Schlußpunkt einer sehr seltsamen Saison. Und, um ehrlich zu sein… ich kann es immer noch nicht so ganz glauben. In der Spitaler Straße sprachen mich Passanten an, fragten nach dem Ergebnis. In dem Moment, in dem das “7:0 gewonnen” meinen Mund verließ, dachte ich mir “Ja, ich an Eurer Stelle käme mir jetzt auch verarscht vor”. Als der Zugführer eben im IC die Ergebnisse durchsagte, bekam ich Gänsehaut. Das ist wohl eines dieser Spiele, von denen ich noch lange erzählen werde.
Eines dieser Spiele, das mir wieder klar gemacht hat, wieso ich diesen ganzen Scheiß immer wieder auf mich nehme. Mich Samstags früh aus dem Bett quäle, eine Menge Zeit, Geld und Nerven investiere.

Es war alles sehr bewegend. Ich hatte ja beim 3:0 schon Pipi in den Augen, fragt nicht, wie es mir nach Abpfiff ging. Das waren einfach ungefähr 5 Tore mehr, als ich sonst gewöhnt bin ;-)

Außerdem waren diese ganzen Abschiede ziemlich rührend. Ich war zwar zuletzt nicht mehr mit Hüüb und seinen Entscheidungen einverstanden. Aber dennoch: Er hat uns von Platz 18, als sogar ich dachte, daß wir absteigen, über den UI- Cup in den UEFA-Pokal geführt.

Außerdem wußte man nicht so richtig, ob das vielleicht van der Vaarts letztes Tor für den HSV war… das wird ja noch ein spannender Sommer in dieser Hinsicht. Es gibt auch gerade schon wieder interessante Gerüchte in Sachen Altverpflichtungen. Das ist, im Gegensatz zur Neuverpflichtung, ein Spieler, der schon mal beim HSV war. Ich bleibe dran!

Für Karlsruhe war das natürlich ne bittere Pille. Ein weiblicher KSC-Fan maulte in der S-Bahn nach dem Spiel “Zweite Liga war viel geiler”. Und rgendwie ist es für den Gegner auch ziemlich mies, wenn 15 Minuten vor Schluß ohne Not der Ersatztorwart eingewechselt wird, weil man ihm seine ersten Bundesligaminuten schenken will, und eh nix mehr passieren kann.

Schon nach dem 4:0 erreichte mich eine SMS von M. mit dem Inhalt: “Sag danke. Sonst nichts.” – ich konnte den Hals nicht vollkriegen und antwortete “Aaach, da geht noch was!”
Tja. Da ging tatsächlich noch so einiges… ins Karlsruher Tor! Nach Abpfiff schrieb ich M. eine SMS und fragte, ob er noch mit mir redet. Immer noch keine Antwort.
Aber für den HSV muß man halt schon mal Freundschaften opfern, ne? ;-)

12 Kommentare »

  1. Ingo schreibt:

    Danke für diesen sehr bewegenden Beitrag, liebe Nicole.

    Und einen schönen Gruß nach Berlin aus der Schanze.

    17. Mai. 2008 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Immer wieder gern… Warst Du auch da?

    18. Mai. 2008 | #

  3. Ingo schreibt:

    Sehr schönes Video, is ja Gänsehaut-mäßig.
    Musst ja ne tolle Kamera haben.

    Nö war nich da, mein letztes HSV Spiel im Stadion war, glaub ich, gegen Arsenal vor 2 Jahren.

    Wir haben das Spiel heute in einer Kneipe auf der Schanze verfolgt, danach Tequila ohne Ende, tanzend auf der Straße lagen wir uns in den Armen, hättest vorbei kommen sollen. Stimmung war super, sogar mit Werder Fans gefeiert.

    18. Mai. 2008 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    Mist. Habe im Stadion zwei kleine Filmchen gedreht – aber die Quali ist wirklich unterirdisch. Man sieht quasi nur Pixelbrei. Scheiße… ich brauche für nächste Saison wohl ne gescheite Videokamera ;-)

    18. Mai. 2008 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Huch, Du bist ja noch online ;-)
    Hab das Video grad wieder gelöscht, ich find es extremst mies. Ist mit dem Handy gefilmt, das dafür irgendwie nicht so wirklich gemacht ist…

    18. Mai. 2008 | #

  6. Ingo schreibt:

    Ja, bin noch da, kann nich schlafen, bin eben so aufgewühlt, wegen der großartigen Leistung unserer Mannschaft. Bestes Saisonspiel, oder?

    Und: Mach das Video doch mal wieder rein.

    So schlecht fand ich das gar nich, is eben authentisch. Was solls?

    18. Mai. 2008 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    Auf jeden Fall eins der besten Spiele der Saison. Bin immer noch so euphorisiert, hab die anderen gerade gar nicht vor Augen. Bin noch in dieser Stimmung, in der ich am liebsten alle Sätze mit einem Ausrufezeichen… nein fünf… beenden würde.

    Kann Dir als langjährigem Stamm-Leser ja nix ablehnen, daher: Here we go again. Beide. Und beide sehr sehr mies. Der dunkle hüpfende Punkt, das ist übrigens Atouba beim tanzen ;-)


    HSV vs. KSC 7:0
    Hochgeladen von pleitegeiger

    HSV vs. KSC 7:0/ Atouba tanzt
    Hochgeladen von pleitegeiger

    Für kommende Saison sollte ich mal über ein neues Handy nachdenken, das vernünftige Filme drehen kann.

    18. Mai. 2008 | #

  8. Jan Theofel schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch. Muss was tolles sein, so ein Spiel selbst mitzuerleben. Zumindest als HSV-Fan. Und die Zeiten, als dein Blgo eher den Eindruck einer HSV-Selbsthilfegruppe gemacht hat, dürften wohl so schnell nicht wiederkehren. *hoff*

    18. Mai. 2008 | #

  9. MC Winkel schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, sag ich da mal! :)

    18. Mai. 2008 | #

  10. DonsTag » 10:0 für uns schreibt:

    [...] hat übrigens einen  guten, lesenswerten Beitrag zum Sieben zu Null geschrieben, darum hör ich jetzt einfach mal auf, [...]

    19. Mai. 2008 | #

  11. Cole schreibt:

    Gratuliere, die 3:0 war Spitze. Vielleicht soll man überwiegen die Trochowski doch nicht loszuwerden.
    Hüüb

    19. Mai. 2008 | #

  12. Pleitegeigers Weblog » Der HSV beißt auf Granit* - Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV! schreibt:

    [...] ein wunderschönes Tor durch die Nummer 23. Es war van der Vaarts erstes Bundesligator seit dem glorreichen 7:0 gegen Karlsruhe im Mai 2008. (Scheiße, so lang ist das schon [...]

    26. Sep. 2012 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel