Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

3. Feb. 2007

Doll ist weg, weil er immer Unentschieden spielte. Stevens ist da und… Yaaay! Verliert. Irgendwie ist das ne Entwicklung in die falsche Richtung, oder??

Meine Fresse. Das da grade im Berliner Olympiastadion war echt… ohne Worte. Zigtausend mitgereiste Fans, fast non-stop wurde gesungen, geklatscht und getanzt. Es gab sogar eine Choreo – im Block lagen selbstgebastelte Plastikfahnen aus. Leider zu viele… Man kam sich beim Fahnenschwenken ständig in die Quere – und der Idiot hinter mir hat mir seine laufend auf den Kopf gehauen. Vollpfosten.

In der zweiten Halbzeit stand dann plötzlich ein Typ neben mir, der war völlig hinüber. Das kann nicht nur Alk gewesen sein, da waren schon synthetische Drogen mit im Spiel. Er trug ein Kompany-Trikot und stand im HSV-Block. Die Wechselgesänge, die man von der Nord kennt, kannte er wohl nicht – er gröhlte nämlich immer. Zwischendurch tanzte er zu Techno, den wohl nur er hörte… und plötzlich begann er, laut “Deutschlaaaand” zu kreischen. Da wunderte es mich dann auch nicht, daß er Herthas Siegtor begeistert feierte.

Die Stimmung während des Spiels war wirklich gut, ich hab sogar ein neues Lied gelernt. Es gab kurzzeitig Doll-Sprechchöre… und mit Klingbeils Einwechslung machte die Frage die Runde “Wollen die wieder nicht gewinnen?”
Ich hab gesungen, geklatscht und gepöbelt – zur Halbzeit hatte ich davon schon Halsschmerzen. So muß das sein… ich glaube, ich hab nie so aggressiv angefeuert wie heute. Gut, gebracht hat’s auch nix.

Das Spiel war ja fast schon klassisch. Wie aus dem Doll’schen Lehrbuch. Die Aufstellung war nahezu unverändert, van der Vaart kam zurück, aber den hätte Dolli ja auch aufgestellt. Berisha wurde mal wieder (zu) spät eingewechselt… und der unfähige Sanogo spielte über die komplette Distanz. Also alles wie früher – nur leider ohne Doll.

Die erste Halbzeit war ganz okay, man führte mal wieder 1:0, Rost hielt sogar nen Foulelfmeter… Und dann kam die Halbzeit. Danach war auch alles wie immer. Die Spieler hatten Angst vor ihrem eigenen Schatten, irgendwann kam der totale Einbruch – und dann das Ausgleichstor. Daß dann in der letzten Sekunde der Nachspielzeit das Siegtor für die Hertha fiel, das war natürlich bitter.

Nach dem Spiel passierte bezeichnendes: Die Mannschaft kam nicht in die Kurve. Ich würde mal behaupten, Doll hätte sie notfalls dort hingeprügelt. das geht einfach nicht – so viel Unterstützung nicht zu honorieren. Ich bin früher oft auswärts gefahren, hab fast nur Niederlagen erlebt. Aber bedankt hat sich die Mannschaft immer dennoch.

Zwei Drittel des Fanblocks blieben lange nach dem Abpfiff im Block, saßen regungslos rum, trösteten sich, skandierten “Vorstand raus!” und “Wir ham die Schnauze voll”.

Klar, man kann sich das jetzt alles schön reden. Immerhin war das diesjährige Ergebnis nur die Hälfte dessen von letzter Saison. Ja, klar, Hertha ist für uns immer ein schweres Pflaster, das geht fast immer schief. Klar, der neue Trainer konnte noch nicht viel ausrichten.

ABER: Fakt ist einfach, daß das Eis dünn wird. Wir haben letztes Jahr in Berlin die direkte Champions League-Qualifikation verspielt, was uns letztlich in den Strudel des Abgrunds riß. Dieses Jahr können uns Spiele wie dieses die Erstklassigkeit kosten.

22 Kommentare »

  1. Pistolero schreibt:

    Ich kann es noch nicht fassen… Am schlimmsten war die Szene wie Mathjisen Sanogo auf der Linie des Hertha-Tors angeschossen hat… Junge, Junge, so wird das nix…
    Und dass die Jungs nicht in die Kurve gekomen sind zeigt ja nur, dass auch sie wissen, dass es nicht Dolls Schuld ist, immerhin spielen sie auf dem Platz. Dennoch geht sowas gar nicht…

    3. Feb. 2007 | #

  2. Matze/Nightman schreibt:

    ….ich war nicht dabei, aber sowas kann einfach nicht sein…ich finde da muss der Trainer einschreiten…..und mal ehrlich, soviel mit der Bundesliga und dem HSV kann sich Steevens nicht beschäftigt haben, sonst würde nicht der Sanogo spielen. Man man man…oder sieht man im TV und oben auf der Tribüne ein anderes Spiel als auf der Trainerbank???? Klar kann ein Spieler immer mal ein Formtief haben, aber es kann nicht sein, dass er das nur auf dem Platz hat, oder schiesst der Sanogo im Training ein Traumtor nach dem Anderen???? Man man man ….ich fass es nicht…..na ich lass mich mal überraschen was diese Woche bzw. bis zum nächsten Spiel passiert…vielleicht bekommt die Mannschaft ja mal ein neues Gesicht….vielleicht mal mit Laas hinter den Spitzen und Rafa auf halblinks….aber der Trainer wirds schon richten. Ist ja schließlich die Nummer 1 von unserer Chefetage….

    Hoffentlich haben sie wenisgtens da ein glücklicheres Händchen als bei den Transfers im Sommer…

    Matze

    3. Feb. 2007 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    Wir halten fest: Der Trainerwechsel war nicht nur unnötig, er war auch noch völlig dumm in einer englischen Woche platziert. Stevens taugt nix… und macht auch nix anders als Doll. Nur, daß Doll dabei wenigstens sympathisch und rundum Hamburger war.

    Ich bin ja als rundum HSV-Optimist bekannt. Aber langsam aber sicher verläßt es mich. Ich dachte heute nach Abpfiff:
    Gut, dann steigen wir also ab. Entlassen Stevens… und holen Doll zurück. Wir müssen ihm nur Geld und etwas Zeit geben, um was aufzubauen… und er bringt uns zurück in die erste und noch viel viel weiter.

    Um ehrlich zu sein… ich könnte mich sogar damit anfreunden.

    4. Feb. 2007 | #

  4. Yalcin [Fehlpass.com] schreibt:

    Fühl´ dich gedrückt & kopf hoch, Frau Geiger! *hug* :)
    Im Endeffekt ist es doch “nur” Fußball :-)

    4. Feb. 2007 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Oh Herr Imre, Sie auch noch auf? Danke. Ja, Du hast Recht. Irgendwie.

    Meine Fresse, wie tief sind wir gesunken? Jetzt bekommen wir schon Mitleid von Bayern-Fans… *kopfschüttel* ;-)

    4. Feb. 2007 | #

  6. Oliver (Mythos) schreibt:

    Ich versteh’ wirklich nicht, was Du da mit Doll hast. Es geht Dir doch immer nur um den Verein, oder?

    Und wie war das, Du wärst notfalls mit Doll in die zweite Liga gegangen?

    Doll war nicht das Problem, den und seine Sprüche fand bloß ich zum Ko**en…

    Das Problem sind eure Funktionäre!

    Die hätten spätestens zur Winterpause Doll entlassen und einen Nachfolger holen sollen.

    Jetzt ist das fast zu spät!

    Was sind die nächsten Spiele?

    Zuhause gegen den BVB, danach in Bremen, bei den (offenbar) wiedererstarkten Gladbachern zum Auswärts-6-Punkte-Duell, in Schalke, gegen Leverkusen und in Hannover!

    Wieviele Punkte Rückstand auf Platz 15 wollt ihr denn nach dem 26. Spieltag haben?

    Ok. Ich weiß. Du hast ja schon gesagt, dass ihr über Beiersdorfer im Verein wohl noch reden wollt, aber an eurer Stelle würde ich für Beiersdorfer und Hoffmann Berufsverbot fordern, vor allem nach der Stevens-Magath-Posse der letzten Woche!

    Zu drastisch?

    Nein. Nicht wenn das letzte Gründungsmitglieder der Bundesliga aus eben dieser absteigen muss!

    So würde ich als HSV-Fan das sehen und der bin ich ja eigentlich. So latent. Konnte der Verein ja nix dafür, dass man zuletzt so einen Dampfplauderer an der Linie hatte.

    4. Feb. 2007 | #

  7. Matthias schreibt:

    Was hast Du bitte erwartet? Der einzige Stevens-Effekt, den man erwarten durfte, war: »Oha, neuer Trainer, ich zeig mich besser mal«. Ob das zu sehen war, mag ich anhand karger TV-Bilder im Sportstudio nicht beurteilen. Ansonsten beginnt Stevens’ Arbeit in Hamburg im nächsten Training …

    4. Feb. 2007 | #

  8. André schreibt:

    Ich wollte mal kurz sagen, dass ich Fettschrift auch voll klasse finde. Mehr später, muss kurz ein bißchen an meiner Windows-Möhre rumbasteln

    4. Feb. 2007 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @ Mythos: Nein, es geht mir nicht immer nur um den Verein – bzw. Doll WAR für mich ein Stück weit der Verein. Das habe ich hier mehrfach kundgetan.

    Ich habe nichts mit ihm, er ist verheiratet, und meines Wissens sogar glücklich damit.
    Aber, wie angemerkt: Ich halte seine Entlassung für falsch. Das ist purer Aktionismus, aber ich denke nicht, daß das was ändert.
    Und, wie auch angemerkt: Ich bin sehr traurig über seine Entlassung. Ich würde zu Fuß nach Quickborn laufen, wenn er dann zurück käme. Meinetwegen sogar barfuß.

    Eben weil Doll NICHT das Problem war, war es auch falsch, ihn zu entlassen. Und daß er Dir auf den Sack geht, ist einzig und allein Dein Probkem. Mir wird aber auch immer schlecht, wenn ich UH sehen muß – vielleicht tröstet Dich das.

    Daß Du Gladbach nach nur einem Sieg wiedererstarkt nennst, ist richtig niedlich. Dann müßte man Euch nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden gegen Bochum ja quasi schon Absteiger nennen.

    Und danke für diesen Brüller, von wegen Du seist HSV-Fan. Darüber mußte ich wirklich herzlich lachen.

    @ Matthias: Ich sagte doch bereits… Natürlich konnte er nichts ausrichten. Wie auch. Aber daß er nichtmal dort sitzen wollte, ist in meinen Augen Panne hoch zehn.
    Und der “Huch, neuer Trainer, ich muß mich anstrengen”-Effekt blieb aus. Es war alles wie immer.

    4. Feb. 2007 | #

  10. pleitegeiger schreibt:

    @ André: Genau, Fettschrift ist das neue Kursiv!

    4. Feb. 2007 | #

  11. André schreibt:

    Und Kursiv war ja das neue blink

    4. Feb. 2007 | #

  12. André schreibt:

    So, jetzt:

    1) Matthias hat Recht. Irgendwelche Veränderungen wegen des Trainerwechsels zu erwarten wäre albern, dafür war die Zeit viel zu kurz.

    2) An meinen besonderen Freund: Dass du den Tag für Fettschrift kennst hat sicherlich nicht nur mich beeindruckt. Ehrlich, stolze Leistung. Gratuliere. Was das Inhaltliche angeht, wo genau war denn die Inkompetenz der sportlichen Führung? Van Buyten zu verkaufen, einen Spieler, der sich hier nach Abpfiff des letzten Spiels mit seinen Aussagen in Richtung der eigenen Mannschaftskollegen untragbar gemacht hat? Boulahrouz an Chelsea abzugeben? Die Spieler, die ein Angebot von Chelsea ablehnen würden kann man wohl an einer Hand abzählen. Es wurde mit Mathijsen und Kompany sehr guter Ersatz geholt, dass der eine permanent verletzt ist, ist Pech.
    Ist es Beiersdorfers Schuld, dass die Mannschaft letztes Jahr die 1-2 Punkte zur direkten CL-Quali liegen lassen hat, wodurch man erst spät den Kader für die neue Saison zusammenstellen konnte? Oder hat Hoffmann die Spieler kaputt getreten? Der HSV hat in dieser Saison, mit Ausnahme der Spiele gegen Porto keine wirklich schlechten Resultate erzielt. Späte Unentschieden und knappe Niederlagen. Man kann immer mal in Nürnberg verlieren oder Unentschieden in Bochum spielen. Leider haben wir nur solche “naja, kann ja mal passieren” Spiele gehabt.
    Du bist groß im Produzieren von heißer Luft, was erstaunlich ist, denn wenn man sich deine Klugscheißerei zu Gemüte führt muss man zu dem Schluss kommen, dass du mit deinem Kopf bis zu den Schultern in deinem Arsch steckst.
    Und wo siehst du eine Stevens-Magath-Posse? Irgendwo wurde das sehr schön auf den Punkt gebracht, “bei gleicher Qualifikation werden Spieler, die den Verein zum Europapokal-Sieg geschossen haben, bevorzugt”. Stevens wusste, dass die HSV-Führung mit Magath spricht. Magath war zu den Gesprächen bereit, weil der HSV für ihn nicht irgendein Verein ist. Eine Posse hat sich lediglich euer Würstel-Uli geleistet, bei dem die ADS-Medikamente wohl mal wieder nicht wirkten, so dass er meinte bei der Vorstellung eures neuen Trainers auch gleich mal den neuen HSV-Trainer bekanntzugeben. Ich könnte jetzt noch mehr zu den kommenden Spielen schreiben, aber habe so langsam Angst, dass das Kommentarfeld explodiert. Deine Aufnahmefähigkeit dürfte ich schon vor ca. 40 Zeilen überschritten haben, also hat das auch keinen Sinn. Du bis doch auch im Usenet unterwegs, von daher ein letzter Gruß: FOAD

    4. Feb. 2007 | #

  13. Matthias schreibt:

    Ganz besonders schick ist aber natürlich fettes kursiv oder auch kursives fett (fettes, blinkendes kursiv erspare ich uns mal).

    Zum Thema »Pleite liebt Dolly« (nein, ich meine nicht das Klon-Schaf) fällt mir ja nur das schönste Doll-Zitat ein: »Ich brauche keinen Diener, ich habe eine junge Frau«.

    Und zum Thema »Bank oder nicht Bank«: Letztlich hat der Niederländer (man spricht von Stevens in der Presse übrigens grundsätzlich von einem Nieder-, nicht von einem Holländer) schon Recht gehabt – wenn man den Spielern gerade mal zwischen Abendbrot und Zähne putzen die Patsche geschüttelt hat, ist es einigermaßen Banane, ob man nun auf der Bank oder der Tribüne sitzt … ich persönlich hatte im Gegensatz zu Huub noch nie das Vergnügen mit den Trainerbänken in Bärlin, vielleicht sind die einfach scheißunbequem ..?

    5. Feb. 2007 | #

  14. Oliver (Mythos) schreibt:

    @Nicole: Ach Nicole jetzt fühl’ Dich doch nicht gleich wieder angegriffen.
    ;-)

    Beim Thema Doll kommen wir auf keinen grünen Zweig, ok.

    Aber das Thema HSV-Führungsriege hast Du ja selbst schon einmal angesprochen, in Sinne von “über Beiersdorfer wird auf alle Fälle noch gerichtet werden”

    Und das der HSV mit Stevens verhandelte, als man parallel dann für einige Stunden nur mit Magath verhandelte, kann man imho schon kritisch sehen. In erster Linie bzgl. Stellenwert des (neuen) Trainers gegenüber der Mannschaft.

    Unglücklich war’s schon ein bißchen, der Mannschaft jetzt das Gefühl zu vermitteln, Stevens sei nur zweite Wahl, man hätte lieber Magath gehabt – siehst Du das anders?

    P.S. Das ich eigentlich latenter HSV-Sympathisant bin, mag man in der Doll-Ära nicht wahrgenommen haben, habe ich an diversen Stellen aber schon kundgetan.

    P.P.S. Waren wir nicht schon beim “Oliver” und weg vom “Mythos”?
    ;-)

    5. Feb. 2007 | #

  15. pleitegeiger schreibt:

    Mythos Oliver, mich kannst Du angreifen, so lang Du lustig bist. Aber Doll läßt Du gefälligst in Ruhe.

    Wir hatten wenigstens einen Trainer mit Herz, der sich mit dem Verein mehr als 1000% identifiziert hat. Davon könnt Ihr in München doch nur träumen. Aber halt… Nein, wieso solltet Ihr… Der ganze FCB ist doch eine Plastik-Welt, selbst die sogenannten Fans sind nicht echt. Ihr merkt es nur leider nicht.

    Ja, ich denke wirklich, daß über Didi noch gerichtet wird. Sollte da jetzt die riesige Serie starten, und der HSV mit UI-Cup oder besser abschließen, dann wohl nicht. Dann wäre er aus dem Schneider. Aber bei jeder anderen sportlichen Entwicklung gehe ich davon aus (und das wurde auch verkündet), wird es eine Entscheidung in Sachen Beiersdorfer geben. Wie die dann ausfällt, das vermag ich nicht vorherzusagen. Ist mir aber, ehrlich gesagt, mittlerweile auch wurscht.

    Stevens ist nicht zweite Wahl – oder vielleicht doch. Was weiß ich. Stevens ist auf jeden Fall meiner Meinung nach der Falsche. Und nicht mit Magath zu verhandeln, wäre ja auch Idiotie gewesen. Magath hat uns schonmal da unten rausgeholt – und Magaths Herz schlägt, sofern nach der Zeit beim FCB überhaupt noch eins hat, nach wie vor für den HSV.

    Was Deinen latenten Hang zum HSV betrifft, den ich Dir nach wie vor nicht glaube: Wie kann man denn, bitteschön, latent Fan von etwas sein? Das ist genau wie “ein bißchen schwanger” oder “ein bißchen tot” – das geht nicht.

    5. Feb. 2007 | #

  16. Oliver (Mythos) schreibt:

    Na dann ist ja gut, denn ich habe Dich ja gar nicht angegriffen…
    ;-)

    Deine Meinung zur FCB-Welt gestehe ich Dir natürlich zu, aber – und das kann ich nur auf mich beziehen – ich lebe ganz und gar nicht in einer künstlichen, emotionslosen (Fußball)Welt – ganz im Gegenteil!

    Bzgl. HSV-Hang schrieb ich ja zuletzt auch Sympathisant

    P.S. Kannst Du mich aus dem Spam-Filter nehmen (oder weshalb muss jetzt jeder Kommentar von mir von Dir moderiert werden?)?
    ;-)

    5. Feb. 2007 | #

  17. Stefan (Weltsicht Südtribüne) schreibt:

    Auch wenn Ihr Euch gerade die Köpfe einschlagt und das ja irgendwie offtopic ist: Wie geht das mit dem blink? Boah, ist das cool.

    5. Feb. 2007 | #

  18. pleitegeiger schreibt:

    Ha, Stefan, daß Du das auch toll findest, spricht für Deinen guten Geschmack. Mich begeistert das auch immer wieder :-)

    Du mußt einfach das Wort blink in <> schreiben, dann den Text, der blinken soll, und zum Schluß ein Closetag. Also /blink in <>.

    Und wenn das geklappt hat, dann kannst Du es auch mal mit dem Wörtchen marquee in <> versuchen…

    Viel Spaß! ;-)

    PS: Falls Du das hier testen willst, muß ich Dich enttäuschen – das kann nur ich als Admin. Das Geblinke da oben bei André mußte ich auch editieren…

    5. Feb. 2007 | #

  19. Oliver (Mythos) schreibt:

    @Stefan: Dass Du das nicht mitbekommen hast… tztz… Derlei Experimente fanden hier schon häufiger statt…
    ;-)

    5. Feb. 2007 | #

  20. Stefan (Weltsicht Südtribüne) schreibt:

    Oh, Ihr betreibt hier experimentelles Köpfeeinschlagen? Toll!
    ;-)

    6. Feb. 2007 | #

  21. pleitegeiger schreibt:

    Klar, wenn der Ball schon nicht im gegnerischen Tor einschlägt… ;-)

    6. Feb. 2007 | #

  22. Pleitegeigers Weblog » Hüüb Hüüb Hurra! - Hamburg, meine Perle schreibt:

    [...] Hüüb und seinen Entscheidungen einverstanden. Aber dennoch: Er hat uns von Platz 18, als sogar ich dachte, daß wir absteigen, über den UI- Cup in den UEFA-Pokal [...]

    17. Mai. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel