Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

26. Dez. 2011

Liebe Kinder, Ihr müsst jetzt tapfer sein, die nachfolgende Wahrheit wird bitter: Der Weihnachtsmann ist ein Arsch. Und er steckt mit dem Fußballgott, dem alten Sadisten, unter einer Decke.

Mein Wunschzettel war dieses Jahr denkbar kurz: Neben wenigen anderen nicht käuflichen Dingen stand da nämlich nur noch ein AUS!WÄRTS!SIEG! in Stuttgart auf dem Programm. DFB-Pokal, Viertelfinal-Einzug, Ihr wisst schon.
Die Lieferung hatte ich für Mittwoch bestellt, Lieferadresse war das Stadion in Stuttgart.

Da ich weiß, daß sämtliche Postzusteller in der Weihnachtszeit viel zu tun haben und nicht immer alles klappt, war ich extra früh da.

So früh, daß es vor dem Spiel einen erneuten Bestechungsversuch gab. Nachdem der @glubberer69 vor einigen Wochen schon Käsekuchen gegen Sieg tauschen wollte (und scheiterte), versuchte es @jens1893 diesmal mit Gutsle. Da, wo ich herkomme, heißt das Gutsel – bei Euch vermutlich schlicht Weihnachtsplätzchen.

Ein wirklich netter Versuch – aber hey, ich bin doch nicht bestechlich!! Als man mir das letzte Mal mit Süßkram den Sieg abluchsen wollte, gewann der HSV Zwonull. Ich wertete den erneuten Bestechungsversuch als gutes Omen…

Im Gästeblock (Gar nicht so übel da!) angekommen, fand ich auf dem Fußboden ein Centstück.
Vor uns war der FC Bayern zu Gast in Stuttgart, gewann Zwoeins – es lag also die Vermutung nahe, daß ein Bazi nach getaner Arbeit seinen Glückscent dort verlor. Ich wertete es als gutes Omen…

Mit im Block war außer dem Herrn Nedfuller mein alter HSV-Kumpel B., er hatte zuletzt bei diversen Spielen in Süddeutschland die Punkte klargemacht und war auch in Trier beim DFB-Pokal. Eigentlich auch ein gutes Omen (wenn man davon absieht, daß wir in unsrer Jugend regelmäßig gemeinsam zusammen die Auswärtsspiele im Süden besucht und ordentlich die Hütte voll bekommen haben).

Dann ging’s auch endlich los: Zu Beginn gab’s eine Luftballon-Choreo in unsrem Block (Was stand eigentlich auf der Blockfahne??) und einen HSV, der gleich zu Anfang Druck machte und überlegen aussah.

Eigentlich sahen die Vorzeichen allesamt gut aus. Doch als die ersten größeren Chancen unsrerseits alle nicht hinter der Torlinie landeten, unkte ich: Hoffentlich wird das nicht wie in Hannover.

Ich hätte die Klappe halten sollen. Der HSV machte das Spiel – und Stuttgart das Tor. Einsnull in der 23., Cacau.

Ab da schien der HSV enorm verunsichert. Es gab Ballverluste en masse, die Zuordnung schien nicht mehr zu stimmen, die Vorwärtsbewegung stagnierte.
Ich begann darüber nachzudenken, als erster mit einem Nudelholz bewaffneten Flitzer in die DFB-Pokal-Historie einzugehen.

Zur Halbzeit brachte Fink meinen Mladen – und ich sagte noch, jetzt würde alles gut. Und siehe da: In der 54. fiel der Ausgleich. Wir bejubelten im Stadion Petric, offenbar war es aber ein Eigentor durch Kvist – egal. Hauptsache, einseins.

Doch zu lange sollte die Freude nicht währen. B. unkte in der 60., es gäbe wohl Verlängerung – und wenig später: Schon wieder Cacau, Zwoeins. Ich stieß undamenhafte Flüche aus.

Egal, aufstehen, Mund abwischen – es waren noch fast 30 Minuten. Wir feuerten mit dem Rest Stimme, der uns noch geblieben war, an – und der HSV scheiterte ein ums andere Mal vorm Tor.
Ich zählte in gefühlten 5 Minuten alleine drei Hundertprozentige – einmal ertappte ich mich dabei, wie ich schrie: Den hätte meine Omma mitm Arsch reingemacht!

Es half nix. Der scheiß Ball ging nicht über die Linie. Gefühlt stand immer Ulreich im Weg – ob der HSV ihn permanent anschoß oder er sensationell hielt, sei mal dahingestellt.

Am Ende blieb es dann dabei: Stuttgart zwei, Hamburg eins. Zu wenig fürs Viertelfinale. (Un)Schöne Bescherung.

Die Mannschaft schien fast so geknickt wie wir. Guerrero hatte über 90 Minuten mehr eingesteckt als ein handelsüblicher Klitschko über zwölf Runden, er schien völlig fertig zu sein.
Ja, eigentlich kann man der Mannschaft nicht böse sein, sie hat alles gegeben. Aber doch, einen Vorwurf muß man ihr meiner Meinung nach trotzdem machen: Daß sie es versäumt hat, die zahlreichen Großchancen zu nutzen :-( Die Chancenausbeute muß sich in der Rückrunde dringend steigern!

Mein Pöbler des Spiels war übrigens Kacar – er scheint sich leider zum neuen Westermannmannmann zu entwickeln, was Ballverluste & Co. betrifft. Nicht gut, ich hoffe, Fink merkt das und steuert gegen.

Etwas unhöflich fand ich den Stadionsprecher bzw. den Umgang mit den Gästen: Keine Begrüßung der Gäste, keine Durchsage der Gästetore… Hm. Das machen die Hamburger anders (und ich finde, man bricht sich damit auch keinen Zacken aus der Krone)!

Meine erste Frage, wann denn die Rückspiele stattfinden, wurde inzwischen auch beantwortet: Im August 2012. Grmpfs.
Bis dahin werde ich mal drüber nachdenken, ob ich meine Pokal-Karriere nicht lieber an den Nagel hänge – ich war viermal beim HSV im DFB-Pokal, dabei flogen wir dreimal raus. Man kann ja auch nicht alles können.

Da bis heute kein Viertelfinale unterm Weihnachtsbaum liegt (Und ich hab da schon mehrfach alles abgesucht!), fürchte ich: Wir sind dann also wohl mal wieder raus, wenn auch mit Applaus.
Und trotzdem, und ganz besonders in solchen Momenten:
NUR DER HSV!

PS: Wann is eigentlich endlich wieder Fußball? Ich könnt’ schon wieder!

6 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    B. hatte da wohl zu viele Ultra Aufkleber verteilt und wirkte noch grundoptimistischer als du sonst!

    Aber mir macht die Mannschaft vor allem keine Sorgen: Die spielen wieder Fußball. Und leider verliert man auch mal ein Fußballspiel…

    26. Dez. 2011 | #

  2. jens1893 schreibt:

    Gästetore werden durchgesagt, wenn auch nur in kurzer Form “Tor für die Gäste, XYZ” … wegen der Choreo vor dem Spiel, siehe Link hier im Homepagefeld. Sonst hats auch bei cannstatter-kurve.de noch ein Foto oder Herr Fuller hat auch ein Bild von mir gekriegt, wenn auch nur ein Handyfoto.

    27. Dez. 2011 | #

  3. DerTim schreibt:

    Ich schlage hiermit offiziell Kacargh! als gefluchte Version seines Namens vor.

    Anscheinen verderben zu viele Omina den Brei. Oder so. :(

    PS: Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte ich übrigens erpinkelt.

    27. Dez. 2011 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    @nedfuller NOCH optimistischer als ich? Das geht nicht. (Sein Grundoptimismus schlägt manchmal innerhalb von Minuten in Grundpessimismus um – das passiert mir nie :))
    Klar, man verliert auch mal ein Fußballspiel. Aber doch nicht gegen Labbadiargh!

    @Jens1893 Huch, echt? Dann ging das wohl in unsrem Torjubel unter. Schulligung. Danke für den Fotolink, das sah ja gar nicht so scheiße aus!

    @DerTim Nach Eliargh und Westermannmannmann wäre Kacargh die logische Folge ;-) Ich hoffe aber noch, daß er sich wieder fängt.

    27. Dez. 2011 | #

  5. CrazyChemist schreibt:

    So, dann will ich auch noch dieses Jahr. Ich habe das Spiel auf 90elf gehört und geflucht wie ein Rohrspatz. Frau und Sohn schauten mich zwischenzeitlich fassungslos an – ich sagte nur “das muss so!” und genützt hat es dann nix. Jetzt darf ich wohl nicht so schnell wieder Fußball hören ;)
    Dein Bericht liest sich mal wieder großartig. Den nächsten Bericht (im neuen Jahr) lese ich dann auch schon aus unserer neuen Wohnung. Schön mit Parkettfußboden, damit die unter uns auch was davon haben :-D

    In diesem Sinne,
    ?? HSV, Herr Son ;)

    29. Dez. 2011 | #

  6. CrazyChemist schreibt:

    Aus gegebenem Anlass hänmge ich mich mal an mich selber und an den alten Blog:

    Wenn alles noch zu wenig ist…Mann-o-mann, was wurdee unser HSV vorgeführt von Dortmund. Wer hat noch mitgespielt? Guerrero und phasenweise Drobny. Ansonsten? Fehlanzeige!
    Harmlos!
    Schlecht!
    Verlierer!

    Ich habe und bin fertig!

    23. Jan. 2012 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel