Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

4. Apr. 2011

Ach Kinners. Langsam kann ich nachvollziehen, wie sich Dieter Bohlen fühlen muß. Da castet man mühsam einen Superstar nach dem anderen – und dann glänzt deren Stern nicht mal so lange, wie das Casting dauerte. So ähnlich isses beim HSV… Kaum hat man nen neuen Trainer, isser auch schon wieder weg.

Klar, wir haben jetzt Oenning… Aber mal ehrlich. Wie lange noch? Der Einstand gegen Köln war natürlich vielversprechend… aber nach dem Nullnull in Hoppenheim ist doch schon wieder Alltag eingekehrt.

Natürlich kann ein neuer Trainer nicht sofort alle Probleme lösen und alles ändern. Aber gefühlt sah gegen Hoppenheim alles, was gegen Köln doch recht positiv aussah, wieder genauso unglücklich aus wie die ganzen Wochen davor. Ballverluste, lange Bälle nach vorne, schlechte Flanken… Spaßfußball ist anders.

Und da ich meine Pappenheimer ja inzwischen kenne und vermute, daß man beim HSV nach einer anderen Lösung für die neue Saison sucht, starte ich eine neue Runde PSDSHSVTS.

Mit der Startnummer eins: Peter Zwegat.
Ich glaube zwar nicht, daß er uns vor weiteren Fehleinkäufen bewahren könnte – aber wer im TV Menschen “Raus aus den Schulden” verhilft, der kann doch vermutlich auch dafür sorgen, daß wir finanziell auf der sicheren Seite sind.
Und wenn alles nix hilft, gäbe es da immer noch das beliebte Liedchen umzudichten: Keine Schale in der Hand, Peter Zwegat auf der Bank, Schalkeeee Nullvier!

Die Startnummer zwei trägt Karl-Theodor zu Guttenberg.
KTG hat Zeit, und kennt sich als Ex-Verteidigungsminister mit Angriff und Verteidigung aus. Mittelfeld kriegen wir doch da auch noch irgendwie hin. Und für die Bundesliga braucht man auch keinen Doktortitel.

Mit der Startnummer drei geht Inka Bause ins Rennen.
Ja, eine Frau auf dem Trainerstuhl. Ich meine… Wer für Bauern Frauen findet, der wird doch für den HSV auch eine guten Aufstellung finden können! Statt Mannschaftsbus gäbe es dann vermutlich immer eine romantische Kutschfahrt ins Stadion – so gewinnt man dann auch kleine Mädchen als HSV-Fans.

Die Startnummer vier trägt der Wendler.
Wer mit seiner Familie eine Sat1-Doku-Soap füllt, der füllt auch Fußballstadien und Trophäenschränke. Ganz bestimmt. Dann wird das tief dekoll… ausgeschnittene, weiße Herrenhemd an der Seitenlinie zum Trend, die Damen fallen reihenweise in Ohnmacht und die Omas finden den HSV auch alle prima. Wir müssen ihn nur irgendwie davon abhalten, “Sie liebt den DJ” zu singen. Das ist nämlich ein fast noch schlimmerer Ohrwurm als “Torsten Mattuschka“.

Mit der Startnummer fünf: Sarah Dingens.
Ich glaube, gegen das Dschungelcamp und die härteste Dschungelprügfung aller Zeiten und derer, die noch kommen werden, ist so ein Meistertitel für den HSV doch ein Kinderspiel.
Ich bin ziemlich sicher, daß sie den HSV daran hindern könnte, regelmäßig auseinanderzubreaken – und als Vegetarierin könnte sie den Spielern vermutlich am besten vermitteln, was “Wir müssen Gras fressen!” bedeutet.
Einen neuen Mannschaftsarzt bringt sie dann gleich mit: Doctor Boooob!

Mit der Startnummer sechs geht Vera Int-Veen ins Rennen.
Sie verfügt über ähnliche Qualifikationen wie Inka Bause. Dank “Schwiegertochter gesucht” ist sie ja wirklich Kummer gewohnt und so schnell nicht abgeschreckt. Egal, wie oft man sie niederschlägt – sie steht immer wieder auf! Und vielleicht findet sie auch für meinen Mladen den passenden Sturmpartner… Gemeinsames romantisches Picknick (“Gras fressen”) im Mittelkreis nicht ausgeschlossen.

Die Telefone sind ab sofort geöffnet. Das Debütalbum des Siegers erscheint pünktlich zum Start der neuen Saison, am 5. August 2011.
Schalten Sie auch nächste Woche wieder ein, wenn es heißt: Och nöö, ich weiß doch auch nicht, wer diesen Saftladen endlich mal in geordnete Bahnen lenken könnte!

In diesem Sinne:
NUR DER HSV!

5 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Dabei war doch zwei Wochen Ruhe im Verein.
    Guerrero mal ausgeschlossen, aber sonst war doch Ruhe!

    Wir brauchen das wohl so wie RTL ne Castingshow. Ohne neuen Trainer in der Saison wissen die Spieler doch gar nicht, wem sie die Schuld für schlechte Leistungen in die Schuhe schieben können.

    Aber es bleibt immer: Nur der HSV!

    4. Apr. 2011 | #

  2. YellowLed schreibt:

    2x „romantisch“ in einem Eintrag. Hätt’s hier früher™ nicht gegeben. ;-)

    4. Apr. 2011 | #

  3. MC Winkel schreibt:

    Ich wär für Aleksandar Ristic, kann man den mal anrufen?

    4. Apr. 2011 | #

  4. DerTim schreibt:

    Moment mal? “Geordnete Bahnen”? Was macht eigentlich Hartmut Mehdorn?

    4. Apr. 2011 | #

  5. xxlhonk schreibt:

    Ich hatte am WE den Gedanken (Idee wäre zu hoch gegriffen), dass wir nach jedem Spieltag den Trainer feuern. Das wären dann 34 Siege. Meistertitel, CL und so.
    Zack!
    So einfach wäre das.
    Wahrscheinlich müsste man das nur 27 Spieltage machen, denn dann wäre man wohl auch schon durch.
    28 * 500.000 (für ein Spiel ein Haufen Geld für jeden Trainer) wären 14 Mio.
    Da man in der CL zig Trilliarden einnehmen kann, wäre die Nummer auch wirtschaftlich sehr lukrativ.
    Was sagt ihr dazu?

    4. Apr. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel