Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

25. Jan. 2011

Was ist besser, als Fußball im TV? Genau: Fußball live im Stadion! Endlich wieder hüpfen, singen, klatschen, anfeuern. Was hatte ich es vermisst!

Vor dem Spiel ein gemütliches Wegebier mit @HerrEberhardt, zum Abendessen im Stadion eine leckere Bratwurst mit Nedfuller – und dann ab in den Block, der längst mein Zuhause geworden ist.

Wenn ich das letzte Mal schon so über den Support gemeckert habe, muß ich diesmal loben: Die Stimmung im Block war recht gut, die Gesänge gingen ineinander über, es wurde dauerhaft angefeuert. Klar, nach oben war noch Luft – aber das Problem dürfte sich bei den nächsten beiden Heimspielen von alleine lösen.

Ich muß allerdings zugeben: Langsam wird es doch anstrengend, gleichzeitig zu hüpfen und aus voller Kehle zu singen. Muß wohl daran liegen, daß ich schon wieder älter geworden bin…

Die Eintracht, die ja bekanntermaßen der Club ist, den ich neben meinem HSV am meisten mag, machte einen auf HSV – und kam quasi ohne Abwehr. Dadurch stand alles, was hessisch babbele konnte oder wenigstens einen Adler (Nicht René!) auf der Brust trug, sehr tief – und machte dem HSV das Leben schwer. Gleichzeitig wurde, wenn sie mal den Ball hatten, versucht, ihn irgendwie nach vorne auf Gekas zu bolzen.

Ja, es war kein schönes Spiel. Es war aber auch, zumindest in der ersten Halbzeit, ein Spiel ohne Panikattacken meinerseits. Auch mal schön!
Es gab die ein oder andere Torchance, nichts zwingendes… Aber der HSV schien mir doch zumindest die spielbestimmende Mannschaft mit mehr Ballbesitz zu sein.

Blöderweise knallten nach ner halben Stunde unser Neu-Innenverteidiger Kacar und unser Ex-Spieler Meier so zusammen, daß beide vom Platz mußten. Fortan schien es mir wieder etwas hühnerhaufiger da hinten. Aber nicht so, daß ich zur nächsten Packung Haarfärbemittel hätte greifen müssen.

Nach der Halbzeitpause, vielleicht lag es am Äbbelwoi in der Pause, kam die Eintracht doch ein wenig aus den Puschen. Es gab plötzlich auf Frankfurter Seite sogar sowas ähnliches wie Ballbesitz und Freiheiten. Zum Glück wußten sie damit nicht wirklich was anzufangen.

Stattdessen machte mein Mladen das Einsnull – ich vermute, es handelt sich dabei um ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für mich. Fand ich gut.

Gibt mir nämlich auch endlich mal die Möglichkeit, mein T-Shirt zu bloggen:

Äh, ja.

Während Petric also das tat, was alle von ihm erwarten – gut aussehen Tore schießen – macht Ruud vor allem eins: Stunk. Kinners, ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr mir diese Nummer auf den Zeiger geht.
Ruud kam zu uns, da war er nichts. Verletzt, ausgemustert, auf der Tribüne. Wir haben ihn, übertrieben gesagt, aufgepäppelt – und jetzt spielt er sogar wieder Nationalelf. In biblischem Alter.

Und was macht er? Will zurück zu Real, um “einmal die Champions League zu gewinnen”.
Seien wir ehrlich: Wenn Real nicht grade verletzungstechnisch im Sturm sowas von Scheiße am Fuß hätte – die würden nichtmal im Traum dran denken, van Nistelrooy zurückzuholen.

Für den HSV dagegen ist Ruud das feine Tafelsilber, das man für besondere Anlässe aus dem Schrank holt. Oder, wenn man es sich leisten kann, sogar jeden Tag benutzt – über das man sich aber dann auch jeden einzelnen Tag freut. Weil man sich noch gut dran erinnert, wie das war, als man nur das billige Ikea-Besteck hatte.

Wenn ich jetzt lese, daß Ruud jammert, der HSV wisse gar nicht, was er ihm antue – dann möchte ich meine rechte Hand zur Faust ballen und den Arm so lange ausstrecken, bis mir ein Herr van Nistelrooy dagegen läuft. (Das war kein Aufruf zur Gewalt, liebe Fans des St. Adtteilvereins – das war allenfalls ein Aufruf zur Unachtsamkeit beim Spazierengehen.)

Macht er sich eigentlich klar, was er dem HSV damit antut? Was er verlangt?? Daß der Verein sein eigenes Ziel, nämlich einen internationalen Wettbewerb zu erreichen, abschenkt, um einem einzelnen Spieler, der jetzt 12 Monate da ist, einen Wunsch zu erfüllen?

Wo, lieber Ruud, soll das denn hinführen? Nehmen wir Troche, der ist schon viel länger beim HSV. Der ist recht klein, aber hey, vielleicht wollte er immer mal ne Saison bei nem Bundesligisten im Tor stehen! Na klar, komm her, hier, Torwarthandschuhe, rein ins Tor! Wir kriegen die Bude voll? Macht doch nix, Hauptsache, der Troche is glücklich!

Läuft das so in Holland? In der Premier League? Bei Real Madrid? Vermutlich nicht. Wieso, zum Teufel, soll es dann ausgerechnet beim HSV so laufen – wir sind doch nicht die Wohlfahrt!

Und wenn ich dann noch lese, daß Ruud sogar anbot, dem HSV aus eigener Tasche eine Ablöse zu zahlen und in Madrid ohne Gehalt zu spielen – dann ist der Ofen bei mir wirklich aus. Zahlen wir, frage ich mich, ihm vielleicht schlichtweg zuviel Gehalt?

Und ja, ich sage “wir”, wenn ich vom HSV spreche. Dafür wurde ich gestern auf Facebook belächelt – aber hey, wir sind ein e.V., und ich damit Teil des Ganzen, oder nicht?
Außerdem könnte ich mir vermutlich, wenn ich das ganze Geld, das ich in den vergangenen 15 Jahren (Zeitraum grob geschätzt) für Tickets, Zugfahrten, Flüge, Hotels, Glücksfranzbrötchen und Glückssocken, sowie Wegebiere, Haarfärbemittel und was man halt sonst noch so braucht, ausgegeben habe, gespart hätte, meinen eigenen van Nistelrooy kaufen. Aber dann würde ich mich nur noch mehr über ihn aufregen.

Weißt Du was, Ruud? Bejubel Dich doch bitte beim nächsten Mal selbst, wenn Deine Rückennummer ausgerufen wird. Ich glaube, ich hab da nämlich keinen Bock mehr zu.

‘Schuldigung, das mußte jetzt mal raus.

Was ich eigentlich hab sagen wollen:
Es war kein schönes Spiel, aber unterm Strich stimmte das Ergebnis. Man könnte gerne auch mal mit mehr als einem Tor gewinnen – aber hey, zunull, drei Siege in Folge, vier Punkte auf die Champions League-Qualifikation – ich will wirklich nicht meckern.

Ein Problem habe ich übrigens zum Schluß noch: Ich hatte, ganz Tradition, vorm Spiel beim Schanzenbäcker ein Franzbrötchen gekauft. Wie immer. Es gab allerdings, und das versetzte mich spontan in Panik, keine normalen Franzbrötchen. Das geringste Übel schien mir das Rosinenfranzbrötchen – das sah nämlich so aus, als wären trotz des Namens kaum Rosinen drin.
So richtig Lust schien ich unterbewußt allerdings nicht drauf zu haben. Denn als wir nach dem Spiel zurück zur S-Bahn sind, fiel mir plötzlich siedend heiß ein: Anders als sonst hab ich das Ding nicht in der Halbzeitpause gegessen.

Nur: Was heißt das jetzt für die Zukunft? Muß ich jetzt immer ein Rosinenfranzbrötchen kaufen, es aber es nicht essen?

In diesem Sinne:
Spieler kommen und gehen, die Raute bleibt bestehen.
NUR DER HSV!

25 Kommentare »

  1. pleitegeiger schreibt:

    Übrigens, ganz großes Kino ist ja wohl, daß Ruuds Berater jetzt sagt, es sei “ausgeschlossen, daß er beim HSV verlängert” – äh. Und wie genau hätte er das getan, wenn wir ihm jetzt die Freigabe erteilt hätten…? #meinjanur

    25. Jan. 2011 | #

  2. moz schreibt:

    also, wie tafelsilber spielt ruud jetzt diese saison bisher nur selten. sicher war das auch dem spielystem geschuldet, aber man muss es auch mal sagen dürfen.
    ich glaube, es ist auch hsv-seitig schon so gut wie ausgeschlossen gewesen, dass der vertrag im sommer noch mal verlängert worden wäre. der hsv hat ordentlich trikots mit ihm verkauft (deckt hoffentlich sein gehalt), ist doch fein. vielleicht schießt er auch noch ein paar tore. primstens. aber dann ist auch wieder gut.

    25. Jan. 2011 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    Seh ich genauso! Ich hab Samstag auch immer wieder “Und sowas will zu Real” vor mich hingebrabbelt… :)

    25. Jan. 2011 | #

  4. rotundschwarz schreibt:

    Ob ihr die internationalen Plätze erreicht, wird ganz sicher nicht von van Nistelrooy abhängen. Lasst ihn gehen – was wollt ihr mit einem Spieler, der öffentlich kund tut, dass er lieber wo anders spielen will. (Erinnert mich aus der Ferne irgendwie an die Geschichte damals mit van der Vaart…?)

    Ansonsten: Einen Punkt hätten wir mitnehmen sollenmüssen. Und, liebe Frau Petric: Um ihren Mladen, da beneide ich Sie.

    Rotundschwarze Grüße!

    25. Jan. 2011 | #

  5. Kiki schreibt:

    Schönes Tshirt. :-)

    Wenn Real so blöd ist und Nistelrooy kauft, dann macht drei Kreuze, daß er sein überteuertes Gnadenbrot bei denen kriegt. Im Ernst, ich hab’ mich ja schon bei mir drüben damals gefragt, ob Ihr Euch mit ihm einen Gefallen tut – mittel- bis langfristig. OK, er hat tatsächlich ein paar Tore gemacht, aber er ist auch schweineteuer, da ist das ja wohl das allermindeste. Wollt Ihr den echt behalten, bis er kaputt ist?

    Treue im Profifussball gibt es seit 30 Jahren nicht mehr, Nistelrooy war und bleibt ein Söldner, wie 99,9% aller Profis. Und das letzte Hundertstel fehlt nur deshalb, weil die gar nicht erst die Gelegenheit zum Fremdgehen geboten kriegen.

    Ich bin bekanntlich Anhängerin des Stadtteilvereins und nicht gerade Fan des HSV. Aber Euer Laden ist stark und gut genug, um auch ohne Söldner was zu stemmen. Nicht zuletzt dank Fans wie Dir.

    25. Jan. 2011 | #

  6. CrazyChemist schreibt:

    So, da haben wir gleich ZWEI Premieren: Ich kommentiere, nachdem ich mit den Menschen vom Fanclub New York das Spiel geschaut habe (war so nett, dass ich hinterher noch Currywurst mit denen essen gegangen bin und dann erst um 21 Uhr (3 Uhr Deutschland) zu Hause war. Wenn man schon um 14:30 anfaengt mit dem Biertrinken ;)
    Was mich zum naechsten Punkt bringt: Dieser Kommentar (bisher vollkommen ohne HSV-Bezug) kommt aus dem oertlichen Krankenhaus. Unser Baby hat naemlich beschlossen, bereits 4 Wochen zu frueh raus zu wollen. Demzufolge sitze ich seit heute morgen um 2 Uhr im Krankenhaus und starre auf den Wehenmonitor meiner Frau und hoere dem monotonen Gewummere des Babyherzens zu. NOCH bin ich also kein Vater.

    Vielleicht schaffen wir es ja heute noch ;)
    Und trotz des schonen Tores von Mladen (ich habe erst die Wiederholung gesehen, da ich wie so oft “das Tor gepinkelt habe”) wird unser Kind (sollte es ein Junge werden) weder Mladen noch Ruud heissen. Ich denke ja an etwas klassisches, wie Horst oder Uwe :-D

    25. Jan. 2011 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    @rotundschwarz Stimmt. Aber was, wenn sich Petric wieder verletzt? Dann brauchen wir Ruud. Dringend. Ich sehe, ehrlich gesagt, dauerhaft auch nur einen der beiden in der Elf. Beide sind sich zu ähnlich, laufen zu wenig. Aber wenn einer ausfällt, ist der andere verdammt wichtig.
    Und grundsätzlich finde ich es gut, daß der Verein mal ein Exempel statuiert. Auch für Reinhardt, den ich sehr mag, ist das wichtig.
    Es erinnert an van der Vaart, es erinnert an Boulahrouz – wir haben wirklich Glück mit unsren Holländern…

    Schwarzweißblaue Grüße!

    @Kiki Danke! :)
    Ja, es gibt keine Treue, das weiß ich leider auch. Auch, wenn an ihm nicht alles hängt – ich sehe uns nicht in der Position, ihn gehen zu lassen. Dazu hat Petric zu viele Verletzungen hinter sich. Und ohne Guerrero zu nahe treten zu wollen – ihn sehe ich nicht in der Rolle des Spielentscheiders.
    Für den letzten Satz könnte ich Dich knutschen – aber das hab ich ja schon getwittert :)

    @CrazyChemist Oh, wow!! Viel Glück und alles Gute Dir und Deiner Frau!! Horst oder Uwe sind nicht schlecht. Alternativ böte sich Felix an :))

    25. Jan. 2011 | #

  8. CrazyChemist schreibt:

    Und dann Katrin fuer ein Maechen? Oder Kim fuer “unsere” Nationalspielerin? Ich denke nicht ;)

    26. Jan. 2011 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    Mädchennamen sind schwer, der beste ist eh schon weg, den hab ich ;-)
    Kim ist wohl raus – sie wechselt nach der Saison zum 1.FFC Frankfurt!

    26. Jan. 2011 | #

  10. pleitegeiger schreibt:

    Oh, und Katja… Muß ja nicht, nä? ;-)

    26. Jan. 2011 | #

  11. Carina schreibt:

    Oh man, das war ja echt ne Show mit Ruud… unser aller Musterprofi – NICHT! Wie schon richtig geschrieben, vergessen beim richtigen Angebot 99,99999% der Spieler alle Loyalität und Moral. Was da zur Zeit insgesamt abgeht…
    Meine Kollegen haben mir Freitag zum Abschied auch noch ein Unterschriftentrikot mit seinem Namen hintendrauf geschenkt! Hm… kann man jetzt deuten wie man will. Für mich wird der Name auf dem Rücken immer nebensächlich sein. War ein tolles Geschenk von meinem Team, mittlerweile nur noch Männer ;-), dazu gab es noch einen Zaladoo-Gutschein :-)
    Real hat sich ja jetzt wohl auch für Adebayor entschieden. Ausgeliehen mit Kaufoption. Hat das Theater auch ein Ende. Hat zumindest Real verstanden was NEIN bedeutet. Über die Nummer ist das Thema vom letzten Post dann hoffentlich auch vergessen…

    Ach ja, Fussball war ja auch. Kann dir bestätigen, Stimmung war doch recht ordentlich, vor allem für ein Spiel dieser Kategorie… Bei uns 2 Blöcke weiter kam das super an und wurde auch durchaus akzeptabel aufgenommen. Hab hinterher zufällig einen Freund getroffen, der 16 saß, bis dahin hat’s noch nicht gereicht, aber dass ändert sich dann sicherlich die nächsten Wochen ;-)
    Unser lieber Nachbar meinte in der Pause, ‘jetzt kommt Petric und der macht ne Bude’ und ‘bei meinem Glück wird das jetzt das dritte Spiel diese Saison, bei dem ich das einzige Tor verpasse (Bier wegbringen+holen)’ und so kam es dann auch…

    26. Jan. 2011 | #

  12. CrazyChemist schreibt:

    Okay, Maedchennamen haben sich seit eben erledigt. Es ist ein JUNGE! Mama und Baby sind wohlauf. Joshua Cedrik ist total suess und klein (Kam ja auch 4 Wochen zu frueh).

    26. Jan. 2011 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    Oh, das sind ja tolle Nachrichten – mein erstes Kommentarbaby! :))
    Ich gratuliere von Herzen zu Eurem kleinen Mann und wünsche Euch drei eine schöne Kennenlernzeit! Ich hoffe, Du hast HSV-Schnuller aus Deutschland mitgebracht?

    26. Jan. 2011 | #

  14. Carina schreibt:

    Das sind doch wirklich mal tolle Nachrichten. Auch von mir herzliche Glückwünsche! Alles Gute für eure kleine Familie :-)

    26. Jan. 2011 | #

  15. CrazyChemist schreibt:

    Danke! Wir haben sogar 2 Doppelpacks HSV-Schnuller, 1 HSV-Laetzchen und einige weitere HSV-Devotionalien ;) Den HSV-Strampler (Hamburger Jung) haben wir aber noch nicht gekauft, da wir ja nicht wussten, ob es nicht doch eine Hamburger Perle wird ;)

    26. Jan. 2011 | #

  16. Ute schreibt:

    Ein schöner Artikel, Respekt! Die Stelle mit dem Holländer gefällt gut, auch wenn die Erinnerungen an “euer Spiel gegen uns” in so gut wie jeder Saison ein Kloß im Hals ist. Ich werd mal wieder reinschauen…

    Viele Grüßle aus Stuttgart,
    über einen Gegenbesuch in meinem Blog würde ich mich freuen!

    Ute :)

    27. Jan. 2011 | #

  17. schollinho69 schreibt:

    Ich finde den HSV zwar traditionell zum Kotzen:-), aber das ist dennoch definitiv einer der besten Blogs, die ich jemals gelesen hab! Da zieh ich als Bayern-Fan meinen Seppl-Hut!

    27. Jan. 2011 | #

  18. pleitegeiger schreibt:

    @Carina Cool, dh. Du mußt wenn’s nicht läuft, nur den Nachbar losschicken, Bier holen? Dann hätten wir Ruud ja doch verhökern können! ;-)

    @CrazyChemist Super, dann ist der Weg ja schon mal geebnet, daß es kein Bremer wird :))

    @schollinho69 Hui, vielen Dank! Ich freue mich immer über neue Leser – und es ist ein besonderes Kompliment, wenn die mich trotz anderer Farben gerne lesen. Ich finde Bayern aber auch traditionell zum Kotzen ;-)

    Übrigens, das hab ich über all dem Ruud-Ärger leider völlig vergessen:
    Chapeau und Dank an alle mitgereisten Frankfurter!
    Der Gästeblock war sehr gut gefüllt, der gesamte Oberrang hüpfte mit. Und das auf nen Freitagabend – das verdient ein Lob! (Gehört hab ich nicht viel, das lag aber an meinem Platz in 22C ;-))

    27. Jan. 2011 | #

  19. Bjoern schreibt:

    Völlig richtig, ausser das mit dem Tafelsilber. Wir hätten Ihn abgeben müssen. 1. Er bringt keine gute Leistung, 2. zwei Mio. Ablöse plus ca. 2 Mio. Gehalt, wir hätten 4 Mio. eingenommen und in vier Monaten bekommen wir gar nichts.

    Der Mann hat doch gar kein Stolz. Vor 1,5 Jahren jagen sie ihn in Madrid vom Hof und jetzt, wo er Backup von Benzema werden soll, will er sofort wieder zurück. Wie jämmerlich

    27. Jan. 2011 | #

  20. schollinho69 schreibt:

    Ich wäre auch zutiefst und aufrichtigst enttäuscht, wenn Du Bayern nicht zum Kotzen finden würdest :-) Denn so gehört es sich ja auch, wenn jeder die anderen Vereine super fände, könnte man das Fansein ja auch gleich abschaffen! Und, falls es mit einen halben Sympathiepunkt bringt, verglichen mit Schalke 04 hab ich den HSV regelrecht lieb. Der zählt bei mir zu den Vereinen, die man zwar nicht unbedingt mag, aber dennoch wünscht man sie sich in der Bundesliga, sie müssen zwar wegen mir nicht gleich was gewinnen, aber absteigen sollen sie nun auch nicht. Euroleague-Platz ist sogar okay. Alle paar Jahre. Für Schalke hingegen sollte die DFL die Möglichkeit der Zwangsauflösung schaffen.

    27. Jan. 2011 | #

  21. pleitegeiger schreibt:

    LOL Da sind wir uns einig – Fans, die alle anderen Vereine eigentlich ganz okay finden, waren mir schon immer schleierhaft.
    Und, zu meiner Verteidigung: Ganz oben auf der Hassliste steht natürlich der Verein aus der Stadt, um die sogar die Weser einen Bogen macht.
    Unter uns: Mir wäre es diese Saison sogar ganz lieb, wenn Bayern noch Meister wird. Weil ich Klopp einfach nicht leiden kann und mir gerne den Hype ersparen würde…

    27. Jan. 2011 | #

  22. Bob schreibt:

    Die meißten spieler in der buli sind söldner. Aber es gibt auch einige außnahmen.
    Siehe z.B. Gekas. Und zum zweiten dürft ihr auch nicht vergessen, dass das immer noch deren beruf ist. Aber die solche aktionen wie von Ruud sind nicht zu entschuldigen, ich finde sowas einfach nur peinlich. Als wenn er gar keinen stolz hätte. Kriecht zurück wie ein reudiger hund.

    28. Jan. 2011 | #

  23. schollinho69 schreibt:

    Hmm, da stimme ich dann nicht ganz zu. Zum einen muß ich zugeben, dass der BVB mir in dieser Saison wirklich imponiert, ausserdem ist der BVB der natürliche Feind von Schalke, und allein schon, weil die Schalker sich dann reihenweise ins Schwert stürzen würden, wäre mir eine Meisterschaft für Dortmund nicht unrecht. Und ich halte es auch für keinen Weltuntergang,wenn Bayern mal nicht Meister wird, sonst spricht der dicke Holländer sich noch zu Lebzeiten selber heilig. Eigentlich finde ich es positiv, dass in der BuLi nicht immer nur zwei Vereine den Titel unter sich ausmachen und haushoch über allen anderen stehen. Es reicht also auch, wenn wir in jedem zweiten Jahr den Titel holen, in den Jahren dazwischen darf jeder mal. Wegen mir auch der HSV. Gut, Leverkusen nicht unbedingt, Schalke in 1000 Jahren nicht, aber alle anderen dürfen auch mal Meister werden.
    St. Pauli mag man natürlich ausserhalb Hamburgs eigentlich überall, weil´s halt einfach ein lustiger Verein ist, sowas wie das gallische Dorf gegen das römische Imperium. Und sportlich doch eigentlich keine Bedrohung für den HSV, verstehe gar nicht, wo diese Feindschaft herkommt, sie sind ja kein echter Gegner für Euch. Wir lieben unsere 60er ja irgendwie auch. Natürlich will man sie im Derby abledern, aber dass sie da so in der zweiten Liga vor sich hingammeln, ist dann irgendwie auch schade. So ganz will man seine Lieblingsfeinde ja auch nicht missen.
    Ich hab grundsätzlich Sympathie für kleine Vereine wie Mainz, Freiburg oder St.Pauli, die mit sehr geringen Mitteln in der BuLi mithalten, und dabei sogar noch versuchen, ansehnlichen Fußball zu spielen. Sowas wie Fortuna Düsseldorf unter Ristic, die mit TW und 10 Innenverteidigern angetreten sind, muß ich nicht sehen, aber wenn so ein kleiner Club mit ansehnlichem Fußball bestehen kann, imponiert mir das. Die können halt nicht alles mit Geld lösen, bei uns kauft man halt nach 5 Spieltagen mal schnell einen Robben für 20 Mio,wenn man in der Tabelle nur zweiter ist. Ich meine, ich bin froh, dass er da ist, aber ich bin jetzt auch nicht vereinsblind genug, um zu behaupten, die Erfolge wären hauptsächlich unserer exzellenten Jugendarbeit geschuldet. Das kann Euch allerdings auch keiner vorwerfen :-) Unsere eigene Transferpolitik ist mir gelegentlich suspekt, aber was Schalke oder Hamburg da treiben, indem sie sich abgehalfterte Weltstars von der Resterampe abgreifen und mit Millionenverträgen ausstatten, leuchtet mir noch weniger ein. Da kann man dann in jedem zweiten Jahr den halben Kader zur Abdeckerei abschieben, so kriegt man doch nie eine konstante Aufwärtsentwicklung hin. Sowas gab´s bei uns in den 90ern auf, da hat man dann Leute wie Papin oder Kostadinow bei uns auf die Gnadenwiese geschickt. Da hatte man ein paar große Namen, mit denen man sich wichtigtun konnte, aber sportlich war das eine finstere Zeit. Da sind wir höchsten jedes dritte Jahr mal Meister geworden :-)

    28. Jan. 2011 | #

  24. CrazyChemist schreibt:

    Also ein Bremer wird der kleine nie – er ist ja geborener Ami. Der duerfte hier sogar Praesident werden ;)

    Was die Hassliebe zu anderen Vereinen angeht: Delmenhorst-Ost und St.Adteilverein gehen traditionell GAR NICHT und die Weisswuerste sind mir immer eine Spur zu arrogant und zu siegesgewiss (was mich nicht hindert, im Sinne der UEFA 5-Jahresliste allen Nicht-Braemer-Vereinen die Daumen zu druecken – aber halt nur da!)

    Ich bin ja fuer Nuernberg latent optimistisch: Erstens erwarte ich vom HSV ein Geburtsgeschenk fuer meinen Sohn und zweitens gefaellt mir eine Abwehr ohne Mathijsen und mit Kacar sehr gut. Und Ben-Hatira hat gute Chancen, als der neue Marathon-Mann den ollen David Jarolim zu ersetzen.
    Und bei allem Theater um Ruud: Der wird sich hier nicht haengen lassen, sondern voll durchziehen. Er will sicher naechstes Jahr noch einmal bei einem anderen Verein gross abkassieren.

    In diesem Sinne: Nur der HSV!

    28. Jan. 2011 | #

  25. Derbytime | NedsBlog schreibt:

    [...] ein Seemannsgarn kaufen und vielleicht sogar eine Stadionwurst essen. Das Franzbrötchen von Pleitegeiger wird diesmal in der Halbzeit gegessen und ganz sicher ohne Rosinen sein! Aber vor allem werde ich [...]

    3. Feb. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel