Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

19. Okt. 2009

Da war es also, das Spitzenspiel. Erster gegen Zweiter, Vizekusen gegen den HSV. Als ich den HSV das letzte Mal mit diesen Vorzeichen in ein Spiel begleitete, stand es bereits zur Halbzeit 3:0 – für Hoppenheim. Das ist jetzt fast genau ein Jahr her – und damals hatten wir sogar Stürmer auf dem Platz… Diesmal sollte aber alles anders werden.

Ich kam bei strömendem Regen in Hamburg an, und nachdem ich schön durchweicht war, hörte der Regen auf und die Sonne kam raus. Du mich auch, Petrus.
Auf dem Rathausmarkt war Hamburger Katastrophenschutztag, alles, was Tatütata machen konnte, war da aufgeboten. Menschen aßen Erbseneintopf aus babybadewannengroßen Plastikschüsseln und Taucher retteten Untote aus der Kleinen Alster. Bei so viel Katastrophenschutzgedöns war ich mir schnell sicher, daß im Stadion nicht viel schiefgehen kann. Schließlich war für alle Eventualitäten gesorgt.

Während nicht ganz klar war, wen Brüno aufstellt, war zumindest die Aufstellung in 27A klar: Herr nedfuller und ich, dazu nedfullers bester Freund und Nedfullers Stadion-Posse. Außerdem am Start waren ein paar zu saubere Gartenhandschuhe, aber das ist eine andere Geschichte.

Da die Herren auf dem Weg nicht so wirklich aus dem Quark kamen (Da können sie aber nix für, die sind älter als ich), waren wir für meinen Geschmack etwas zu spät im Stadion. Es reichte aber noch für ein Winkewinke zu Neds Kollegen Matze in 22B und zu Herrn @Sebas_ samt Gattin in 27B. Trotz knapp 60.000 Zuschauern findet man seine Pappenheimer eben irgendwie doch immer.

Das Spiel selbst ist recht kurz zusammengefasst:
Von Bayer Leverkusen war ich über weite Strecken enttäuscht. Ich hatte nicht den Eindruck, daß sie gekommen waren, um zu gewinnen. Ich hatte nicht mal den Eindruck, daß sie gekommen waren, um Fußball zu spielen. Wo war er denn, der beste Angriff der Liga?

Vielleicht hatte die Werkself ein Hamburg-Wochenende gebucht und das Spiel war das nötige Übel vor dem Kiezbesuch. Vielleicht hatten sie sich auch nur vorgenommen: Wenn wir hier schon nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen die Spieler kaputt.

Im Ernst, ich hatte sehr lange die Befürchtung, daß Florian Mayer seine Karten in der Kabine vergessen hat. Vielleicht mußte ihm die auch erst ein DFB-Offizieller in die Hemdtasche faxen… und es hat deshalb so lange gedauert, bis er endlich mal gelb zeigte. Nedfuller und ich jedenfalls kamen aus dem Pöbeln und Schiripfiffeeinfordern gar nimmer raus.

Tore haben wir auch gefordert – aber auf uns hört ja wieder mal keiner. So blieb es dabei, der HSV gewann mit nullnull. Die Mannschaft gefiel mir insgesamt recht gut, besonders Zé Roberto und Boateng.

Zusammengefaßt: Vizekusen wollte nicht, der HSV wollte und war streckenweise dominanter – konnte allerdings nicht so richtig. Dennoch, einen Nullnull-Sieg gegen den Spitzenreiter finde ich schon ganz okay! Weiter ungeschlagen, weiter Punktgleich mit Platz 1 – es könnte wirklich schlechter laufen!

Der Plan, die Pillendreher zurück in die Apotheke zu schießen, ist leider nicht aufgegangen, es fehlte einfach im Sturm. Aber vielleicht gibt’s da ja auch was von Ratiopharm?

Nach dem Spiel führten Nedfuller und ich die Berlin-Tradition fort und fanden auf dem Kiez ein passendes Äquivalent zur “Hanne am Zoo”. Es wurde noch ein sehr großartiger, lustiger Abend und ich bin fast etwas traurig, daß es diese Konstellation in Glasgow nicht geben wird.

In der Nacht zum Sonntag hab ich kaum ein Auge zugetan: die Matratze war viel zu weich, ein Draht piekste mich ständig in den Oberschenkel, dann war mir irgendwann auch noch kalt und wahrscheinlich quälte mich auch das Wissen, daß ich in der [hier die unaussprechliche Stadt einfügen]er Reihe nächtigte…

11 Kommentare »

  1. Kid Klappergass schreibt:

    Die Torjäger gibt’s vielleicht nach der nächsten Gesundheitsreform, die ihren Namen wieder nicht verdienen wird – aber auch das ist eine andere Geschichte. ;-) Allerdings wird man die Jungs bei Ratiopharm nur als Nachahmerprodukt erhalten. Und um eine gepfefferte (Zu-)Zahlung kommt man sicher auch nicht herum. Ich würde die Finger davon lassen und auf den (eigenen) Nachwuchs setzen. Für den finden wir dann sicher auch einen Namen: Ich wäre für Aaron, aber Moritz kommt auch nicht schlecht, wenn einem auf die Schnelle nichts anderes einfällt. ;-)

    “Du mich auch, Petrus.” Das war der Schenkelklopfer, den ich heute Nacht noch gebraucht habe. Danke.

    Gruß vom Kid

    19. Okt. 2009 | #

  2. nedfuller schreibt:

    Alt? Wer ist hier alt? Die Bierstände haben halt kein Bier parat, wenn wir dran vorbeiziehen. Schlange stehen dauert dann halt.

    Und wer mußte denn uuuunbedingt noch auf die Toilette? Ich spar mir das wenigstens um Tore zu pinkeln. Was aber nicht immer klappt.

    Wie immer ein klasse Abend!

    19. Okt. 2009 | #

  3. Bundesliga, 9. Spieltag | NedsBlog schreibt:

    [...] Pleitegeiger war wieder dabei, ist wohl sehr nett bei uns. So macht man aus einer Stadioneinzelgängerin ein Rudeltier. Fotos habe ich nicht gemacht, ihr kennt sie ja und wißt, wie kamerascheu sie ist. Und wieder hat sie ein Bier im Stadion getrunken, auch diese Tradition breche ich langsam. [...]

    19. Okt. 2009 | #

  4. moz schreibt:

    Also, man könnte auch sagen, dass BAyer einfach clever gespielt hat, mit Chancen zum 1:0. War Troche live und in Farbe im Stadion auch so schlecht wie am TV?

    19. Okt. 2009 | #

  5. Curi0us schreibt:

    Wenn Du Torjäger von Ratiopharm findest… sind das dann eigentlich Zwillinge?

    19. Okt. 2009 | #

  6. pleitegeiger schreibt:

    @Kid Klappergass Öhm, gern, da nich’ für! ;-) Und wahrscheinlich hast Du Recht, der Nachwuchs macht das schon… da brauchen wir kein Placebo und keine Generika von Ratiopharm.

    @nedfuller Ja, ja, ja, jetzt bin ich’s also wieder. Muß ich ernsthaft erwähnen, wo der Unterschied zwischen Mann und Frau liegt? Baum? Gebäusch? Naaaaa? (Außerdem war Helge auch drin nochmal.) *schmoll*
    In der Tat ein klasse Abend – freu mich schon auf den nächsten! :-)

    @moz Bei Troche lief leider wirklich nicht viel. Ich hoffe, diese Phase hat bald ein Ende!

    @Curi0us Das würde ungeahnte Möglichkeiten des Auswechselns zur Halbzeit mit sich bringen :-D

    19. Okt. 2009 | #

  7. Gerhard schreibt:

    War auch da. Als Kollateralschaden der Prügelei in 23A. -.-*

    20. Okt. 2009 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    Hö? Es gab eine Prügelei in 23A…? Shit!! Alles okay?
    Bei uns (27A) hat man nichts mitbekommen.

    20. Okt. 2009 | #

  9. Gerhard schreibt:

    Jau, die Pfiffe von oben zum Anpfiff bezogen sich darauf. Mich traf nur der Lufthauch eine Faustschlags und zweimal ein halber Becher Bier. Wobei, es war Alster, dem Geschmack nach. Brille hat auch überlebt.

    Zwei Idioten aneinandergeraten. Haben sich aber dann im Laufe des Spiels vertragen, man munkelt, sie hätten schon geheiratet und seien zusammengezogen.

    Aber war irgendwie auch ziemlich dreckig vom Verein, wie gewisse Sicherheitsrichtlinien ignoriert wurden. KEINE Ordner am Eingang zum Block, die ersten an diesem Abend habe ich zwei Minuten NACH dem Anpfiff gesehen, nachdem die Prügelei schon längst durch war. Bei jedem kleinen *S2$%!”§-Spiel kontrollieren sie wie die Schießhunde, aber wenn tatsächlich mal alle in die Stehblöcke wollen, ist keine Sau da, um genau das zu verhindern. -.-*

    Ich hab nix gegen Gedränge, aber DAS war deutlich zu viel letzten Samstag.

    20. Okt. 2009 | #

  10. nedfuller schreibt:

    Ich mußte doch was erfinden, damit ich nicht alleine Schuld bin

    Aber Helge nimmt bestimmt alle Schuld auf sich!

    Hoffenheim ist noch lange hin :(

    20. Okt. 2009 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    @Gerhard Das Problem kenn ich. War gegen Bayern bei uns im Block auch so. Daher nenn ich unsre Ordner ja nur noch Un-Ordner. Müßte man sich eigentlich auch mal beim HSV drüber beschweren. Bei uns lassen sie immer alle in den Block, merken dann, daß er zu voll ist, und versuchen, den Mittelgang freizuboxen. Wenn schon viel zu viele drin sind. Ja nee, is klar.

    @nedfuller Ach, wir haben es ja rechtzeitig geschafft und hatten uns nach einmal Hüpfen den Platz zurechtgerutscht…
    Hoppenheim ist echt noch zu lange hin :-( Dann müssen wir eben das Glasgow-Heimspiel im November anpeilen!!

    20. Okt. 2009 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel