Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

7. Jul. 2009

Ich bin jetzt auch schon wieder drei Wochen aus London zurück… um so schlimmer, daß ich hier noch keine Fotos und nix gepostet habe. Dabei war das doch legen…wait for it…dary!

Ich war vorher über zehn Jahre nicht mehr in London und fragte im Flugzeug daher vorsichtshalber noch mal nach. Die Antwort: Ja, die fahren immer noch auf der falschen Straßenseite. Puuuuh. Wenigstens das hat sich nicht geändert!

Sonst war irgendwie alles anders, als ich es in Erinnerung hatte.

Das englische Essen war nicht nur gut, sondern sensationell…


Spargel, weißer Trüffel, hauchdünne Crostini, Hollandaise


Pan fried pacific halibut, warm heritage tomatoes, baby squid, chorizo and sherry dressing

Die Bilder zeigen ein großartiges Abendessen im Restaurant Skylon in der Royal Festival Hall, direkt an der Themse. Fensterplatz. Fantastischer Service, lecker Champagner (Mag ich bekannterweise eigentlich nicht), toller Wein, einige “Grüße aus der Küche”, Dessert mit Maracuja-Sorbet (Leider kein Foto, die Gier war zu groß), zum Abschluß sensationelle Pralinen und einen Café Coretto (Espresso mit Grappa. Ja, aus einer Tasse.)

…die Straßenlaternen waren von Coco Chanel…

…und es gab endlich mal ein angemessenes Empfangs-Komitee für mich. Als HRH The Duke of Edinburgh Prince Philip* hörte, daß seine Lieblingsbloggerin in der Stadt ist, ließ er es sich nicht nehmen, mich zum Tee einzuladen. Oder so ähnlich. Jedenfalls traf ich ihn an seinem 88. Geburtstag im Buckingham Palace. Nicht schlecht, hm? Es gab sogar Shortbread mit dem königlichen Wappen drauf.

Und das beste: Er sagte keine gemeinen oder unangemessenen Dinge zu mir! Kein “Sie sind in dem Ding ein Sicherheitsrisiko.” (Ich trug extra kein tiefes Dekolleté), kein “Sie tragen keine Nerzunterwäsche, oder?” (Ich trug extra… Haha, just kidding!).

Meine neuste Lieblingsvokabel seitdem: to curtsy – knicksen. Braucht man natürlich NIE. Außer, man verkehrt in Adelskreisen, so wie ich… ;-)

Kurz: London war tolltolltoll. Da will ich bald wieder hin.

*Vollständiger Name wäre His Royal Highness The Prince Philip, Duke of Edinburgh, Earl of Merioneth, Baron Greenwich, of Greenwich in the County of London, Royal Knight of the Most Noble Order of the Garter, Extra Knight of the Most Ancient and Most Noble Order of the Thistle, Grand Master and First and Principal Knight of the Most Excellent Order of the British Empire, Member of the Order of Merit, Companion in the Order of Australia, Companion in the Queen’s Service Order, Lord of Her Majesty’s Most Honourable Privy Council, Member of Her Majesty’s Privy Council for Canada – aber so viel Zeit hatten wir beide nicht.

26 Kommentare »

  1. Curi0us schreibt:

    Ich kann mich ja gerade entscheiden, auf wen und warum ich am neidischsten bin. Auf Dich wegen des Essens (mist, ich bekomme Hunger!), wegen des königlichen Shortbreads, oder auf Prince Philip wegen der hervorragenden Gesellschaft an seinem Geburtstag… ;-)

    Glaube aber, dass es ganz gut war, dass er keine unangemessenen Dinge zu Dir gesagt hat. Bei Deiner Schlagfertigkeit hätte mich zwar seine Reaktion auf Deine Reaktion interessiert, aber… wer weiß was die dann mit Dir gemacht hätten…Ach und: Was HAT er denn gesagt?

    7. Jul. 2009 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    *lach* Er hat gesagt, daß er glaubt, daß der HSV dieses Jahr Mei… ach halt, das war ich, neulich, beim Selbstgespräch.

    Och, Smalltalk. Woher ich komme, ob ich schon mal in London war… so Kram. (Und dieses Shortbread… Mjam!!)

    7. Jul. 2009 | #

  3. YellowLed schreibt:

    Siehst Du, nu hast Du so’n Bohei um die Klamotte gemacht vorher – geht doch :)

    7. Jul. 2009 | #

  4. Christoph schreibt:

    Ich muss auch endlich mal nach London … Den Salat oben werde ich mal selbst ausprobieren … *mjammjam*

    7. Jul. 2009 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    @yellowled Hehe. Klar geht’s – muß ja. Aber schon Bruce Darnell wußte: Drama, Baby! ;-)

    @Christoph Momentan ist das dank des guten Wechselkurses echt bezahlbar. Das Skylon ist allerdings trotzdem teurer, Fine Dining halt. Aber sehr sehr empfehlenswert! :)

    7. Jul. 2009 | #

  6. Christoph schreibt:

    Ich glaub ich möchte mal ins fifteen … *übaleg*

    7. Jul. 2009 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    Da will ich auch mal hin, hat diesmal leider nicht gereicht. Ich war noch im Le Café Anglais, was derzeit wohl irgendwie total in ist. Im direkten Vergleich punktete das Skylon bei mir und meiner Begleitung aber in allen Kategorien deutlich höher.

    7. Jul. 2009 | #

  8. Gerhard schreibt:

    Hmmm… Es existieren also doch Fotos… *gg*

    8. Jul. 2009 | #

  9. Daniela schreibt:

    Wow! Als Halbinderin fühle ich mich dem britischen Königshaus ja immer noch sehr verbunden .. ach Mist, ich steh´ darauf, ein tolles Thema für den Nachmittagstee zu haben, und was eignet sich da mehr als degenerierte Adlige?! ;)

    London bin ich übrigens dabei, das ist doch halbvoll mit Indern, da bring ich euch sicher durch. Sonst nehm ich Alex mit, der hat da mal studiert *lach*

    8. Jul. 2009 | #

  10. Miss Rhapsody schreibt:

    Fesch. Du, nicht der Prinz. (und der Spargel)
    Und sind wir mal ehrlich, der würde doch wahrscheinlich seinen kompletten Namen auch nicht fehlerfrei auf die Reihe kriegen.

    8. Jul. 2009 | #

  11. nedfuller schreibt:

    London habe ich auch sehr gut in Erinnerung.
    Damals habe ich dort das legendäre Spiel im Ibis Hotel gesehen. 4:4 HSV – Juve. Ich und ne Flasche Wiskhey…

    London hat mir sehr gut gefallen damals. Es gab zwar noch die Sperrstunde, aber aus dem Alter ist die Stadt ja nun raus. So teuer essen war ich nicht. Obwohl teuer war es damals, so gut wie dein Essen sah es aber nicht aus.
    Ich hatte dafür einen All-You-Can-Eat Chinesen im Programm. Und wir sind alle nicht krank geworden. Hat wohl was mit dem Wiskhey zu tun gehabt ;)

    Wenn die Juniorette größer ist, dann will ich auch mal wieder hin.

    *Neid*

    Wieso hast du denn dem Prince von … (*) eine Audienz gegeben. Die Queen war dir nicht gut genug?

    (*)Bitte hier den vollen Namen denken.

    8. Jul. 2009 | #

  12. cole schreibt:

    Philip:
    “I am shocked, this completely destroys the mental image I had of the most prominent HSV-hooligan. You are a woman, aren’t you? Are you Dracula’s daughter? Are you having a stopover travelling to JMs funeral?
    You could do with losing a bit of weight. Do you know they’re now producing eating dogs for the anorexics?”

    Mannemaneman..

    What an interesting man.. He is German, Greek and Danish and attended schools in Germany and France. Did the two of you speak German?

    8. Jul. 2009 | #

  13. pakami schreibt:

    Und was genau hast Du da nun gemacht? Also, außer Fressen, Saufen und dem ollen die Flosse zu schütteln?

    *IchkriegwiedermalgarnixmitundbrauchUrlaub*

    8. Jul. 2009 | #

  14. pleitegeiger schreibt:

    @Gerhard Nur das eine von uns beiden. Wir haben uns vor den Paparazzi versteckt, damit die Queen nix davon erfährt…

    @Daniela Ja, wow trifft es… so fühlten wir uns auch alle! *lach*

    @Miss Rhapsody Danke :)

    @nedfuller Chinesisches Essen und Whiskey in London? Ich sehe, Du orientierst Dich streng an der einheimischen Küche ;-)
    Ich dachte mir, mit dem Prinz kann man sicher gut über Fußball sprechen. Aber komischerweise lief er beim Stichwort “Elfmeter” puterrot an…

    @cole Nope, we spoke English.

    @pakami Das war ne Dienstreise – ne ziemlich tolle (und ziemlich anstrengende).

    8. Jul. 2009 | #

  15. Curi0us schreibt:

    Ich ahne Zusammenhänge im Hintergrund.. Die BILD schreibt heute in einem Artikel über das Königshaus in Großbritannien unter anderem folgenden Satz:

    “Ist die britische Königin im Jahr 2012 pleite?”

    Das würde auch das Treffen erklären… Möchten Sie uns was sagen, Frau Pleitegeiger? Oder soll ich sagen “Ihre Hoheit, Königin Pleite I”? ;-D

    11. Jul. 2009 | #

  16. pleitegeiger schreibt:

    Mist… Das sollte doch erst 2012 bekannt werden!

    12. Jul. 2009 | #

  17. nedfuller schreibt:

    Daher der Besuch.
    Der Kreis schließt sich…

    12. Jul. 2009 | #

  18. pleitegeiger schreibt:

    Nur für die Akten: Mit dem fehlenden Tafelsilber im Palast hab ich nichts zu tun!!

    14. Jul. 2009 | #

  19. Henning Wüst schreibt:

    zieht den hut! darf ich dich jetzt noch mit vornamen anreden? :D

    14. Jul. 2009 | #

  20. pleitegeiger schreibt:

    Aber natürlich, das Recht gilt lebenslang für alle, die mich sicher durchs Examen gebracht haben! :-)

    14. Jul. 2009 | #

  21. Henning Wüst schreibt:

    ich danke für das zeichen der verbundenheit :)

    17. Jul. 2009 | #

  22. Amsterdamize schreibt:

    that is such a cool post, N! (And you so fooled me by saying you never get out :)) Indeed, a deserved reception for you, as Prince Philip is absolutely the wittiest and most honest royal in discourse…he’s known for his outspoken character, directness and dry humor. So…did you two hit town for a few pints? :-p

    21. Jul. 2009 | #

  23. pleitegeiger schreibt:

    Awww, thanks! And for the record, it was the first time I got out for a looong time… ;-)
    We actually planned on going out for a few beers, but his wife is SO jealous… She locked him up in the Palace to prevent him from sneaking out. Sigh. :-p

    21. Jul. 2009 | #

  24. Amsterdamize schreibt:

    Jealous, yeah, had a feeling that would be a problem, when do you ever catch a break, huh? ;).

    21. Jul. 2009 | #

  25. pleitegeiger schreibt:

    Damn, you know me too well… ;-)

    21. Jul. 2009 | #

  26. Pleitegeigers Weblog » 2009 - Hamburg, meine Perle schreibt:

    [...] Das leckerste Essen? Das Abendessen im Restaurant Skylon in der Royal Festival Hall in London. [...]

    1. Jan. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel