Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

1. Feb. 2009

Von Zeit zu Zeit stelle ich mir, was den HSV betrifft, die “Wieso tu ich mir das eigentlich an?”-Frage. Manchmal ja sogar hier im Blog. Und dann gibt es wieder solche Tage wie Freitag. Darum-Tage.

Es fing mit einem Schock an. Auf dem Weg zum Berliner Hauptbahnhof fiel mir siedend heiß ein, daß ich meine HSV-Socken in meiner Wäscheschublade vergessen hatte. Die Socken, die ich seit vielen Jahren IMMER im Stadion trage!
Bevor Nachfragen kommen – ich wasche zwar aus Aberglauben Schal und Konsorten eher zu wenig als zu oft, aber ja, die Socken werden gewaschen. Immer.

Zurück zu den vergessenen Socken: Ich hatte keine Zeit mehr, um umzukehren und sie zu holen. PANIK! Sollte ich durch bloße Dussligkeit schon vor der Abfahrt den Bayern den Sieg geschenkt haben? Denn eins war klar: Würde das schiefgehen, wäre es meine Schuld… Und das, wo ich schon die ganze Woche über vom Feeling her ein gutes Gefühl gehabt hatte!

In Hamburg angekommen, führte der erste Gang – wie so oft – in den Fanshop. Nur, daß es diesmal galt, den Sieg gegen Bayern zu retten!

Es ist schon irgendwie klasse, zum Verkäufer sagen zu können “Ich hab meine Glückssocken in Berlin vergessen und kann unmöglich ohne HSV-Strümpfe ins Stadion. Wo hängen die denn?” – und verständnisvolle Blicke zu ernten.

Wenige Minuten später war ich 7 Euro ärmer, aber zwei Paar Socken reicher. Ein Freund, den ich nicht näher bezeichnen möchte, lästerte noch per SMS, ich könne ja beide Paare übereinanderziehen, für besonders viel Glück. Pffff. Manche Menschen verstehen einfach nicht, daß nicht nur ein Schmetterling einen Tsunami auslösen, sondern auch die falschen Socken ein Spiel entscheiden können…

Den Rest des Tages genoß ich es dann, mit arrogantem Blick und einer gewissen Siegessicherheit, den HSV-Schal gut sichtbar, durch Hamburg zu schlendern. Den anderen Rauten nickte ich freundlich zu, den gegnerischen Fans blickte ich herausfordend und kämpferisch entgegen.

Im Möncketunnel ein einzelner Bayern-Fan, der mir ein “Schau’n mer mal!” entgegen rief. Wissend grinsend konterte ich mit einem “Dann seh ‘mer schon!”. (Ich sag doch, ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.)

Was war vor dem Spiel nicht alles gesagt worden! Wer hatte nicht alles erwartet, daß wir genauso abgeschlachtet werden wie der VfB Stuttgart! Besonders martialisch drückte es Toni Schumacher aus: Die Vorbereitung hat die Superstar-Maschine geölt, die Bayern haben ihre zerstörerische Kraft wieder gefunden. Die Klinsi-Boys kann keiner stoppen.

Keiner kann die Klinsi-Boys stoppen? Doch! Ein von unbeugsamen Hanseaten bevölkertes Stadion hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten…

Und wie!! Gut, in der 28. dachte Luca Toni mal als einziger im ganzen Stadion, er habe ein Tor geschossen… Wirklich herzallerliebst, wie er gleich zu den Fotografen rannte und -Drama, Baby!- vor ihnen anfing, sich in Pose zu werfen und sich am Ohr zu schrauben.
Hätte er unterm Schienbeinschoner einen Kamm hervorgezaubert und sich vorher erst nochmal kurz die Haare schön gemacht… es hätte mich auch nicht gewundert.

Ganz großes Tennis der Konter von Frank Rost, der sich gleich beide Ohren abschraubte… Überhaupt, Frank Rost! Meine Fresse, was hatte der denn zum Frühstück? Unglaublich, wie der uns den Kasten freigehalten hat.

Über meinen Schnucki Petric muß ich wohl kaum was sagen, außer: Ich sprach am Donnerstag Abend gegenüber meinem Dad noch die magischen Worte “Dat wird schon! Mein Verlobter macht mindestens ein Ding rein”.
Terminanfragen für Zukunftsvorhersagen und Handlesen bitte in die Kommentare…

Der beste Münchner war ja meiner Meinung nach der im gelben Trikot. Mit der Pfeife im Mund… Ehrlich, ich hab streckenweise geschaut, ob Rensing und Kircher (beide in gelb) vielleicht die Plätze getauscht haben. So, wie Kircher pfiff und Rensing hielt…?!

Das Spiel war schätzungsweise eines der geilsten meines Lebens. Kinners, mal so unter uns – ich hatte zum Schluß richtig Angst. Daß irgend so ein scheiß Torschuß doch noch reingeht. Daß Kircher notfalls selbst den Ausgleich schießt. Irgendwas.

Wir haben dagegen angeschrien, gepöbelt und gesungen. 90 Minuten am Stück. Wie üblich verlor ich dabei irgendwo im Block 26A meine Stimme. Und es hätte mir egaler kaum sein können.

Die letzten 5 Minuten hielt ich, glaub ich, einfach nur den Atem an. Und betete. Nach dem Schlußpfiff brach bei uns komplett die Hölle los. Und ja, natürlich, ich hatte Pipi in den Augen. :-)

Die Mannschaft kam zum Feiern in die Nord, und nach dem Hin! Set! Zen! gabs diesmal ausnahmsweise keine Uffta. Sondern ein “Wer wird Deutscher Meister? H-H-H-HSV”.

Meine Fresse. Erwähnte ich schon, daß Gänsehaut gar kein Ausdruck ist? Und ich Pipi in den Augen und keine Stimme mehr hatte? Mannmannmann. Ich sollte meinen nicht vorhandenen Kinderwunsch dringend überdenken. Ich brauche UNBEDINGT Enkelkinder, denen ich das erzählen kann!!

Nach dem Spiel hagelte es Glückwunsch-SMS von Fans aller Herren Vereine. Und von meinen Eltern: Sie hatten sich (als absolute Nicht-Fußball-Fans) das Spiel angeschaut und mich irgendwo sogar im Getümmel entdeckt! (Glücklicherweise habe ich da gerade nicht den Stinkefinger in Richtung des fallsüchtigen Italieners gereckt *hüstel*) Außerdem sei meinem Dad sein Kommentar bezüglich des Bayern-Sieges peinlich. Tjaja. Was vertraut er auch nicht auf den Fußballsachverstand seiner Lieblingstochter! ;-)

Übrigens erzählte man sich im Stadion, der HSV habe zur Halbzeit die Flutlichtanlage ausgeschaltet, um Strom zu sparen. Der Kopf von Uli Hoeneß glühte vor Zorn derart hell, da war die Anlage überflüssig…

Achja, eins noch: Fotos hab ich trotz neuer Cam nicht sonderlich viele gemacht. Ich war mit hüpfen, singen, schreien und pöbeln beschäftigt. Aber das wichtigste Foto von allen hab ich selbstverständlich mitgebracht:

Und jetzt alle: IHR SEID NUR EIN PUNKTELIEFERANT!

16 Kommentare »

  1. paracuda schreibt:

    UND IHR WOLLT DEUTSCHER MEISTER SEIN!?

    Schön wars, auch die zwei Stunden Party vorm Stadion anschließend. Nur doof, dass unser Zug nur bis Langenfelde fuhr aufm Rückweg:

    “Irgendein Idiot hat jetzt dreimal die Notbremse gezogen und ich lass jetzt von der Polizei die Bahn räumen. Ich hab seit zwei Stunden Feierabend und lass mich hier nicht verarschen.”

    Armer Lokführer …

    1. Feb. 2009 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Oh, da hatte ich mit meiner S-Bahn mehr Glück.

    Sensationell fand ich auch am Samstag den Gang durch die City. Alle mit breitem Grinsen und HSV-Schal. Und ein paar wenige, schlecht gelaunte… die verschämt versuchten, die Bayernschals zu verstecken :-D

    1. Feb. 2009 | #

  3. MC Winkel schreibt:

    HERRLICH!
    Meine getwitterten Bilder gesehen? Die kamen vom “Flitzer” :)

    1. Feb. 2009 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    Klaro! :-)

    1. Feb. 2009 | #

  5. paracuda schreibt:

    Hach, war das schön:
    http://www.youtube.com/watch?v=hUul-4JPuow

    2. Feb. 2009 | #

  6. sabbeljan schreibt:

    Mich hat das Spiel auch nur vor der Leinwand Jahre meines Lebens gekostet! Bin schon traurig, dass ich nicht live dabei sein konnte – allerdings weiß ich nicht, ob ich das überlebt hätte ;-)

    2. Feb. 2009 | #

  7. paracuda schreibt:

    Warum läuft eigentlich neuerdings die beschissenen Coldplay als Tormusik?
    http://www.youtube.com/watch?v=FGwiqUiBdlE

    Was glaubt der NDR eigentlich, was er alles kaputt machen kann im Stadion?

    2. Feb. 2009 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    @sabbeljan: Ich sterbe zwar im Stadion auch tausend Tode – aber vorm Fernseher fühle ich mich fast noch “machtloser”… Bilde mir ja immer ein, wenn ich nur laut genug bin, könnte ich was ändern ;-)

    2. Feb. 2009 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @paracuda Menno, was machst Du denn laufend in der Moderationsschleife? Irgendwas spinnt hier grade, sorry :-(
    Den allgemeinen Torsong find ich auch dämlich – aber es war bei uns eh so laut, ich hab keinen Ton davon gehört… :-D

    2. Feb. 2009 | #

  10. nedfuller schreibt:

    Der Torsong ist eine frechheit. Zumal wir ihn ja wohl noch öfter zu hören bekommen.

    Mein Arbeitskollege ist krank. Hat mich noch am Freitag mit “Euch hauen wir 3:1 weg” ins Wochenende entlassen. Also habe ich meinen nach Bier, Sieg und Sensation riechenden Schal heute morgen mit in die Firma genommen. Das muß er gewußt haben…

    Was für eine Wochen
    Auf der MV kein Jojo im AR
    Am Dienstag die 60er aus dem Stadion ge-olict
    Am Freitag die Bayern ausgepetrict
    Am Samstag verlieren die Schalker
    Am Sonntag die wo selbst die Weser ein Bogen drum macht.
    Am Sonntag zieht die Angerer Wehen-Wiesbaden als nächsten Gegner… zu Hause!!!

    ich schwebe immer noch auf Wolke 1887

    26A? Dann rufe nächstes Mal lauter, ich stehe 27A.

    2. Feb. 2009 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    @nedfuller Sehr schön in Worte gefasst. Hammerwoche!! Nur schade, daß 18,99 € Hoppenheim gewonnen hat. Aber egal, wer wüßte besser als wir: Sa-NoGo fängt immer stark an, um dann sehr stark nachzulassen…

    Ich war gestern zu erschöpft, um auch noch übers DFB-Losglück zu bloggen. Kommt vielleicht noch… Aber… HAMMER!

    27A? Da hab ich eigentlich auch meine DK, aber da ist mir zu lahmarschig. Stehe meist in der Nähe von “lebenslange Treue” in 26A.

    2. Feb. 2009 | #

  12. nedfuller schreibt:

    Nun wird es lustig:
    Meine Dauerkarte ist auf 26A ausgestellt, ich wechsel aber lieber in 27A, weil es da ruhiger ist :)

    Ich schreie und mecker, aber hüpfen wird mir auf die Dauer zu anstrengend. Wie gesagt, ich werde 29F dieses Jahr, da geht es mit dem Körper langsam und stetig bergab.

    2. Feb. 2009 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    *lach* Wie geil. Dann nehm ich da ja nichtmal jemandem den Platz weg, schließlich ist Deiner frei ;-)

    Ich wär ja am liebsten in 25A… je lauter und je mehr Action, desto besser :-)

    2. Feb. 2009 | #

  14. André schreibt:

    Und ich dachte, der erste Gang führt zum Schanzenbäcker? Franzbrötchen und so?

    5. Feb. 2009 | #

  15. pleitegeiger schreibt:

    Da war ich auch. Aber vorher mußte ich mich wortwörtlich auf die Socken machen…

    5. Feb. 2009 | #

  16. Pleitegeigers Weblog » Auf erfolgreichen Sohlen - Hamburg, meine Perle schreibt:

    [...] Hauptsache, die Raute am Fuß. Das Dilemma begann, als ich die Socken vergaß und spontan einen Doppelpack in Hamburg kaufen mußte. Gegen Golfsburg dann die erste Niederlage mit den neuen Socken – also [...]

    28. Apr. 2009 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel