Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

29. Jan. 2007

welche Spätfolgen es hat, wenn man so ne ganze Rolle Frucht-Mentos zu sich nimmt? Also außer massiver Gewichtszunahme, mein ich.

Ich hab grad schon panisch nachgelesen, der allseits beliebte Satz “Kann bei übermäßigem Verzehr… ihr wißt schon” steht glücklicherweise nicht drauf. Aber verkleben die sich jetzt alle im Magen? Uaaaaah. Wieso bin ich auch so verfressen. Hmpf.

Mirisschlecht.

5 Kommentare »

  1. Alessandro schreibt:

    Solange du keine Flasche Cola light vorher getrunken hast, sollte da nix passieren!

    (An alle die sich gerade dran erinnert haben was passiert, wenn man einen Mentos in eine Flasche Cola light steckt: please, don’t try this at home!)

    30. Jan. 2007 | #

  2. DonParrot schreibt:

    Dir ist schlecht von einer Rolle Mentos?
    Gute Güte – Du weißt aber wirklich nicht, was ein echter Sweets-Exzess ist.

    30. Jan. 2007 | #

  3. Kirsten schreibt:

    Kann man davon denn überhaupt weniger als eine Rolle essen? ;-)

    30. Jan. 2007 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    @ DonParrot: Hmmm. Möglicherweise. Aber bei ner Tafel Schoki (Die ich auch nie auf einer Arschbacke auffuttere) hätte ich nicht die Sorge, daß sie sich im Magen verklebt…

    @ Kirsten: Früher konnte ich das. Vielleicht starte ich nachher nen erneuten Versuch – ich hab noch ne Rolle ;-)

    30. Jan. 2007 | #

  5. Infomann schreibt:

    Gefunden bei http://www.mentos.de:
    Warum gibt es eine Reaktion, wenn ich Mentos in eine Cola-Flasche einfülle?
    Das ist keine chemische Reaktion, sondern lediglich ein physikalisches Ereignis. Cola- oder Sodagetränke enthalten immer eine gewisse Menge an im Wasser aufgelöstem CO2 (Kohlenstoffdioxid) in Form von winzigen Blasen. Diese Kombination von Wasser und CO2-Molekülen befindet sich in permanenter Instabilität. In dem Moment, in dem Mentos-Dragées in die Flüssigkeit gegeben werden, wird diese Instabilität verstärkt. Dabei gilt: Je mehr Mentos, desto stärker die “Störung”. Der Grund dafür liegt in der Oberfläche der Mentos, die zwar äußerlich glatt wirkt, in Wirklichkeit aber sehr rauh ist! In den Winkeln und Spalten der mikroskopisch rauhen Oberfläche bilden sich Blasen, die sich blitzschnell in Schaum verwandeln können. Das kann zu eindrucksvollen Schaumfontänen führen (zu besichtigen unter http://www.eepybird.com/). Übrigens: Es ist vollkommen ungefährlich, wenn man beides gleichzeitig konsumiert.

    12. Mrz. 2007 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel