Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

1. Feb. 2006

Oh Mann. Ich weiß es jetzt schon: Das wird eine unendliche Geschichte. Ich hing gerade 34 Minuten in der Warteschleife bei Arcor. Für 24 Cent pro Minute. Ergebnislos, versteht sich. Ich habe es in dieser Zeit nicht mal geschafft, einen Kundenberater aus Fleisch und Blut ans Telefon zu bekommen.
Heute mittag im Büro – das gleiche Trauerspiel. Nur daß der Spaß da wohl noch mehr gekostet hat: Ich rief nämlich vom Handy aus an.

Die Warteschleife bringt das ewig gleiche Instrumentalstück mit dem ewig gleichen Drecks-Saxofon-Solo. Alle paar Sekunden sagt eine Männerstimme Dinge wie „Falls Sie die Gelegenheit haben, nutzen Sie doch bitte das Arcor Service-Center im Internet oder rufen Sie später noch einmal an.“

Besonders lustig ist das, wenn man natürlich zuerst das Service-Center im Netz aufgesucht hat, da die gewünschten Änderungen aber nicht durchführen kann, weil die Funktion aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen gesperrt ist.

Und, wenn man um halb zehn anruft, eine halbe Stunde in der Schleife hängt und dann immer noch der Vorschlag kommt, man möge nachher noch mal anrufen. Denn: Der blöde Kundenservice macht offiziell um 22 Uhr dicht. Wahrscheinlich macht er schon viel früher Schluß – ich hab nämlich gegen halb 8 schon angerufen und da nicht mal die Warteschleife erreicht. Im Gegenteil – dreimal Klingeln… und plötzlich besetzt. Drückt Arcor etwa zur besten Telenovela-Zeit seine Kunden weg, weil die Kundenberater alle Verliebt in Berlin schauen?

Die Erkenntnis des Tages: Der Satz „Leider muß ich Sie weiter um Geduld bitten“ verfehlt ab der dritten monotonen Wiederholung seine Wirkung. Zumal, wenn er abwechselnd mit dem Satz „Bitte entschuldigen Sie“ angewandt wird….

Nachtrag, 22:21 Uhr:
Wahrscheinlich ist es unnötig, zu erwähnen, daß ich diesen Screenshot um genau 22:16 Uhr gemacht habe, oder…?

8 Kommentare »

  1. André schreibt:

    Willkommen im Club.
    Part 1
    Part 2
    Part 3

    1. Feb. 2006 | #

  2. täglicher Beobachter schreibt:

    Arcor ist in dieser Hinsicht echt schrott, gut wenn es mal jemand öffentlich merkt. Wird zwar nicht viel bringen, aber naja…
    PS: @pleitegeiger: Du fragst wer ich bin, hm, ist das wirklich wichtig ?

    2. Feb. 2006 | #

  3. Pleitegeiger schreibt:

    @ André:
    Immerhin hast Du mir eins voraus: Bei Dir ging immer jemand ans Telefon… ;-)

    @täglicher Beobachter:
    Es ist ganz einfach:
    Ich bin neugierig und es interessiert mich, wer das hier liest. Außerdem glaube ich, daß sich keiner einen abbricht, wenn er hier ein Kommentar hinterläßt oder mir eine Email schreibt und sich zu erkennen gibt.
    Oder hast Du was zu verbergen…?

    2. Feb. 2006 | #

  4. Pleitegeiger schreibt:

    André, es ist übrigens bei mir genau wie bei Dir… Neuerungen werden einfach nicht angepaßt. Beim neuen Arcor-ISDN telefoniert man mit anderen Arcor-ISDN-Leuten umsonst. Das ist bei mir anders, weils ein alter Vertrag ist…

    Und die Umstellung dieser Wunschrufnummer, von der ich nichtmal weiß, wieviel sie mir spart, kostet stolze 5,80 €…

    2. Feb. 2006 | #

  5. André schreibt:

    Arcor ist so ein inkompetenter Saftladen. Ruf da dreimal an und du kriegst drei verschiedene Meinungen.
    Was den “täglichen Beobachter” angeht, ich finde das klingt nach Stasi. Oder das ist einer vom Bildblog-Team. Das ist eigentlich mal ne gute Frage, was machst du auf der Arbeit wenn du nicht gerade Reisebroschüren (oder was war das noch?) abtippst?
    PS: ich habe gerade beschlossen das es lustig ist wenn ich die Buchstaben, die ich eingeben muss auch ans Ende meines Kommentars stelle, also: hrrzms

    3. Feb. 2006 | #

  6. Pleitegeiger schreibt:

    Moooment mal! Reiseprospekte hab ich NIE abgetippt – wüßte auch nicht, wofür das gut sein soll…

    Meinst Du, was ich so den ganzen Tag mache – oder was ich mache, wenn mal Leerlauf ist (Was momentan nie passiert. Im Gegenteil.)?

    3. Feb. 2006 | #

  7. André schreibt:

    Hmm, hieß es da nicht mal das die Artikel die du schreibst eigentlich immer 1:1 übernommene Werbeanzeigen sind? Oder so? Ich merk mir das doch nicht alles. Was auch immer du machst, meinen Segen hast du. Ich habe bei der Telekom gearbeitet, kenne also das Gefühl ob des Arbeitgebers dumm angeblafft werden *sehr* gut… Und: nhmbka

    6. Feb. 2006 | #

  8. Pleitegeiger schreibt:

    Hm. Ich weiß, was Du meinst. Ja, da hatten meine Freunde vom BB behauptet, das sei alles ne große Anzeige. Dabei stand dahinter ne eigens recherchierte Story.
    BB ist eben auch nicht allwissend…

    So. Und nun muß ich meine Eindrüke noch schnell in nem Blogeintrag festhalten… bevor ich endlich in die Heia gehe…

    7. Feb. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel