Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

24. Nov. 2006

So. Jetzt aber. Morgen kommen die Bayern nach Hamburg. Die waren doch letzte Saison ein 1 A-Punktelieferant. Ich finde, an diese Tradition sollten wir morgen anknüpfen.

An noch ne Tradition sollten wir anknüpfen: Die, daß der FC Größenkahn nach Champions League-Spielen in der Bundesliga immer abkackt. Vier Spiele, drei Niederlagen, ein Remis.

Was Doll betrifft: Die angebliche Deadline morgen glaube ich nicht. Ich glaube nicht, daß Doll fliegt, wenn der HSV morgen verliert. Also daß der HSV morgen nicht verliert, ist ja eh beschlossene Sache. Aber selbst wenn, denke ich nicht, daß sich Hoffmann und Beiersdorfer dermaßen ins eigene Knie schießen werden. Sorry, aber: So doof können die ja auch nicht sein, oder?

Es wäre die gleiche Aktion wie bei Jara: Vornherum Treueschwüre, hintenrum das Messer wetzen. Was bei Jara noch ne Scheißaktion war, wäre bei Doll fatal. Wenn der Verein das macht, werden die Fans wohl Sturm laufen.

Ich denk zwar nicht, daß die Gnadenfrist bis zur Winterpause viel wert ist, nur, weil da jemand sein Wort gegeben hat… ich denke aber, daß diese Äußerungen was wert sind, weil sonst der wütende Mob das Präsidium stürmt. Und ganz ehrlich, ich bin gern bereit, die Menge anzuführen.

Außerdem ist am 11.12. Mitgliederversammlung. Wenn so kurz vorher Doll abgesägt wird, dann sollten Hoffmann und Co sich lieber irgendwo eine Ritterrüstung für diesen Termin besorgen.

Aber lassen wir das einfach… Wenn der HSV morgen so aufspielt wie streckenweise gegen Arsenal… dann wird das schon. Und jetzt alle:

ZIEHT DEN BAYERN DIE LEDERHOSEN AUS…

PS: Vielleicht moblogge ich ja auch aus dem Stadion oder so. Mal sehen…

47 Kommentare »

  1. Matthias schreibt:

    Es ist die Frage, was man tun wollte, wenn man Doll nach dem Bayern-Spiel absägen würde. Für 3 BL-Spiele einen Interimstrainer auf die Bank setzen? Wen, Katze? Air Bäron etwa? Oder jemanden aus dem Hut zaubern, der neuer Chefcoach wird? Wer tut sich so eine undankbare Aufgabe an, eine völlig desolate Mannschaft vor anstatt in der Winterpause zu übernehmen?

    Klar ist wohl, dass es für die Herren Hoffmann und Beiersdorfer schwierig bis unmöglich wird, ohne Doll weiterzuarbeiten, dafür haben sie zu lange betont, »ein Team« zu sein …

    Des Weiteren: Hilft ein Sieg gegen Bayern derzeit wirklich? Meiner Meinung nach nur, wenn danach nachgelegt wird. In jedem Fall würde es zunächst ohnehin auf Bayerns von Dir erwähnte Nach-CL-Schwäche geschoben.

    Aber letztlich … wir ham ja nix zu verlieren. Ab durch die Mitte also.

    24. Nov. 2006 | #

  2. Jens schreibt:

    Ich gehe davon aus, daß der HSV gewinnen wird. Ich habe nämlich auf Bayern gesetzt und in solchen Fällen verlässt mich meistens mein Glück.

    24. Nov. 2006 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    @ Matthias: Stimmt, das kommt noch dazu, daß da jetzt so Hals über Kopf eh kein Nachfolger zu finden wäre.

    Ich glaube, ein Sieg gäbe endlich mal Selbstvertrauen. Und wichtige 3 Punkte. Aber klar, daß auf Dauer nur Konstanz hilft.

    @ Jens: Das ist ja großartig! Können wir uns darauf einigen, daß Du ab jetzt immer gegen Bayern setzt und ihnen so für alle Ewigkeit die Meisterschaften versaust? ;-)

    24. Nov. 2006 | #

  4. Jens schreibt:

    @pleitegeier:
    Also grundsätzlich ja gerne. Solange nicht irgendwelche aus Herne-West stattdessen gewinnen…

    24. Nov. 2006 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Schenkst Du mir noch ein G? ;-)

    24. Nov. 2006 | #

  6. Jens schreibt:

    Ups… Sorry!

    Hier extra für Dich: ein G

    Und das wo ich doch gerade aufs korrekte Buchstabieren hinweise.

    24. Nov. 2006 | #

  7. Jens schreibt:

    Hmm.. mein Kommentar (mit dem G) wurde wohl als Spam erkannt. Also noch einmal: Hier hast Du noch ein G – und sorry nochmal!

    24. Nov. 2006 | #

  8. André L. schreibt:

    Welch Weisheit, dass nur Konstanz hilft.

    Desweiteren: Braucht man zum Nachlegen nicht erst einmal den Anfang, sprich den ersten Sieg?

    Und zu Doll: Wenn der Vorstand oder vielleicht auch einige Aufsichtsräte jetzt reagieren sollte, dann gehen Doll und Beiersdorfer gemeinsam.
    Aber da glaube ich bis zur Winterpause auch nicht dran. Aber der Rückhalt unter den Fans für Doll schwindet auch.

    Und trotzdem ziehen wir morgen den Bayern die Lederhosen aus!

    24. Nov. 2006 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @ André L.: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-) Da steht …wenn danach nachgelegt wird…

    24. Nov. 2006 | #

  10. André schreibt:

    Wenn wir morgen gewinnen, geb ich einen aus. So.

    24. Nov. 2006 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    @ Jens: Danke für die Mail (und das G *g*), Du hingst tatsächlich im Spam. Komisch, das ist schon ewig nicht mehr passiert.

    @ André: Ha! Das hab ich schriftlich!! :-P

    24. Nov. 2006 | #

  12. Matthias schreibt:

    @Nicole: Ich habe ja bereits theoretische Kandidaten im Kopf, auch wenn ich natürlich dafür bin, dass Doll den Karren aus dem Dreck zieht (er war schon mal da unten, wie wir uns erinnern) – die Frage ist halt, ob die betreffenden Herren (Böger, Neubarth und mein Favorit unter Vorbehalt: Holler!) im Falle des Falles, den wir uns nicht wünschen, zu haben wären.

    @André: Gutes Vorhaben. Einen was ist nur die Frage … ;-)

    24. Nov. 2006 | #

  13. Stefan (Weltsicht Südtribüne) schreibt:

    Ach, kommt Leute, der Neururer macht das. Auch zwei Spiele vor der Winterpause.

    24. Nov. 2006 | #

  14. Oliver (Mythos) schreibt:

    Murmeltiertag in Hamburg…

    Und das Märchen, dass “die HSV-Fans” dann dem Präsidium die Bude einrennen, ist genauso unrealistisch wie die Wirkung dieser tollen Busblockaden…

    Neben der Tatsache des berühmten Rufen im Walde ist der Verein komplett in der Sackgasse, wenn nicht bald irgendwer auf der Bank oder im Vorstand über seinen Schatten springt – wie ist denn die Perspektive, wenn das jetzt alles immer so weitergeht?

    Gibt es irgendeinen HSV-Fan, der mit Doll in die zweite Liga gehen würde, nur weil der so ein toller Trainer ist und ach so beliebt?

    Nach meinem Fan-Verständnis steht immer der Verein an erster Stelle, Personen sind austauschbar – das gilt in erster Linie für Spieler, aber auch für Trainer und gerne auch mal für Manager und verträumte Präsidenten!

    Auch mit einem Sieg gegen uns fehlen euch immer noch 16 Punkte um nicht abzusteigen…

    Und zum Thema Bayern-Spiele nach der CL:

    Die Tendenz geht klar in die richtige Richtung, seit Wochen holen die Bayern jeden Rückstand auf und münzen ihn immer öfter auch in einen Sieg um, selbst nach CL-Spielen – also selbst wenn wieder irgendeiner der Rauten-Kicker irgendwann einen Sonntagsschuss zur Führung einnetzen sollte, solltet ihr euch trotzdem eher Sorgen machen…
    ;-)

    24. Nov. 2006 | #

  15. André schreibt:

    Felix Magath hat als Trainer nie gegen den HSV gewonnen, mit Ausnahme seines ersten Bayern-Jahres, in dem er unter Welpenschutz stand und dem Pokalspiel letztes Jahr. Aber Hamburg und Pokal… Das Normalergebnis sieht so aus wie dieses Jahr, von daher waren wir eh schon Overperformer.
    Ansonsten, immer flauschig Genosse Mythos. Zeige mir einen Trainer der bei der Fülle an späten Neuzugängen, Verletzten und Sperren (und Fehlentscheidungen wie z.B. in Stuttgart, von denen wir einige zu beklagen hatten) in den letzten Wochen mehr daraus gemacht hätte. Wenn es allerdings mit den gesunden Stammspielern auch nicht besser wird, kann Doll doch noch 2007 nach Italien ziehen, wie er seiner Frau vor Ewigkeiten mal versprochen hatte. Ich würde ihm in diesem Fall auch meine Umzugskartons zur Verfügung stellen. Allein, ich glaube nicht so recht, dass es soweit kommt.

    24. Nov. 2006 | #

  16. Jens schreibt:

    Was ist eigentlich mit Röber?

    24. Nov. 2006 | #

  17. André schreibt:

    Matthias: GMTA! Mir schwebt ja auch Holler vor. Oh, was wäre das ein Kulturschock für die Spieler nach den Kuschelwochen mit Doll… *muahaha*

    24. Nov. 2006 | #

  18. Yalcin [Fehlpass.com] schreibt:

    Hui. Wirklich originelle Überschrift ;)
    Aber so sehr ich (normalerweise) dem HSV die drei Punkte gönnen würde, glaube ich morgen nicht an einen Sieg gegen die wiedererstarkten Bayern. Denn in den letzten Spielen haben die Münchener den lange vermissten Siegeswillen wieder gefunden und das war in vielen Aktionen auch sichtbar. Die Bayern glauben an sich und brauchen anders als üblich, diesmal auch die drei Punkte aus Hamburg um Schlacke nicht davonziehen zu lassen.

    Und so weh das jetzt auch tut:
    Ihr Nordlichter solltet euch ernsthaft überlegen ob man wirklich an Doll festhalten sollte. 11 Punkte aus 13 Spielen sprechen da – Verletzte hin, Abgänge her – eine deutliche Sprache. Wie es aussieht, wird sich im Endeffekt auch der HSV den üblichen Gesetzen der Branche fügen müssen um ein Zeichen zu setzen und den drohenden Abstieg zu vermeiden. Es wird so schon schwer genug werden die Spieler nächstes Jahr zu halten. :-\

    24. Nov. 2006 | #

  19. pleitegeiger schreibt:

    @ Mythos: Ball flachhalten. Ihr heult ja schon rum, wenn nur mal wo Kunstrasen liegt. Vielleicht weil es dann mehr schmerzt, wenn mal wieder einer den sterbenden Schwan macht.

    Bisher habe ich keinen Grund, Doll in die Wüste schicken zu wollen. Egal was passiert.

    @ Yalcin: Stichwort Überschrift: Traditionen sind dazu da, um eingehalten zu werden…

    24. Nov. 2006 | #

  20. Oliver (Mythos) schreibt:

    @Nicole: Immerhin dürfen wir noch im Ausland und Europapokal spielen…
    :-p

    Ach so, Du würdest also mit Doll in die zweite Liga gehen?

    Interessant!

    Oder gibt es auch bei Dir eine Schmerzgrenze?

    Wo liegt die denn, bitte?

    Und zum Thema Traditionen: Stimmt!

    24. Nov. 2006 | #

  21. Matthias schreibt:

    André, ich steh auf’m Schlauch … GMTA?

    24. Nov. 2006 | #

  22. pleitegeiger schreibt:

    GMTA = Great Minds Think Alike.

    Auch übersetzbar als: Klarer Fall von Selbstüberschätzung. :-)

    24. Nov. 2006 | #

  23. pleitegeiger schreibt:

    Und Mythos: Meine Schmerzgrenze ist das Bayernlogo.
    Ansonsten: Bisher glaube ich noch, daß Doll der richtige ist, ja. Meinst Du ernsthaft, ich reiße mir die Raute aus dem Herzen, falls der HSV jemals absteigt? Wenn ich eins genau nicht bin, dann ist es ein Schönwetter-/ Erfolgsfan.

    Noch hat er meine vollste Unterstützung. Es sind einzelne Entscheidungen, die ich nicht nachvollziehen kann (zB am Dienstag Streifenhörnchen statt Berisha) – aber ja, vom aktuellen Standpunkt würde ich das.

    [ot: Hat jemand bemerkt, daß ich diesmal nicht vergessen habe, zu tippen? YAY!!]

    24. Nov. 2006 | #

  24. Matthias schreibt:

    Und ich dachte schon “Gierige Mädchen trinken alles” =:)

    24. Nov. 2006 | #

  25. Matthias schreibt:

    Und überhaupt: Wir steigen nicht ab. Wir wissen gar nicht, wie das geht.

    24. Nov. 2006 | #

  26. pleitegeiger schreibt:

    Oh Gott. Das freut den Google-Robot.

    Und: Richtig. Sag ich doch die ganze Zeit. Wir haben das nie gelernt. Und was Hänschen nicht lernt… lernt das Urgestein nimmermehr.

    24. Nov. 2006 | #

  27. Matthias schreibt:

    Der Robot muss sich auch mal freuen dürfen. (»Griechische Mädchen tun alles« ginge natürlich auch. Ja, ich hör ja schon auf. Nix darf man.)

    Und überhaupt, ich lese immer absteigen. Abgestiegen wird erst nächstes Jahr. Bis dahin fließt noch viel Wasser die Elbe runter.

    24. Nov. 2006 | #

  28. Oliver (Mythos) schreibt:

    @Nicole: Du hast mir mal wieder nur selektiv zugehört – ich habe nicht gesagt, dass Du im Abstiegsfalle dem HSV entsagen würdest, sondern gefragt, ob Du den Abstieg Deines Vereins in Kauf nehmen würdest, nur weil Du an Doll festhalten willst…

    Die “Liebe” zu Doll kann doch niemals größer sein als die “Liebe” zum HSV – das kannst Du mir nicht erzählen!

    Und weil Du schon das Thema “Erfolgsfans” anspricht:

    Ich möchte nicht wissen, wieviele Erfolgsfans der HSV nach der letzten Saison hinzugewonnen hat – verständlich, schließlich gab es ja Erfolg… und falls Du evtl. ferner andeuten willst, ich würde mich irgendwie, irgendwo, irgendwann einmal von den Bayern abwenden, müßtest Du Dein Weltbild neu justieren – das wird niemals passieren!

    Der Verein bleibt, Personen wechseln!

    Ich werde immer noch Bayern-Fan sein, wenn es Magath, Hoeneß, Rummenigge, Beckenbauer und Co. schon lange nicht mehr gibt…

    P.S. Urgestein war der FC aus Köln auch mal…

    24. Nov. 2006 | #

  29. Oliver (Mythos) schreibt:

    Ach so und für alle die die Fehlentscheidungen für die Lage des HSV verantwortlich machen wollen…
    ;-)

    24. Nov. 2006 | #

  30. Matthias schreibt:

    Ach ja, die Tabelle. Wir haben 15 Gegentore und Bayern mit Herrn van Buyten 16. Immer wieder schön. (Ja, ich weiß, 11 geschossene zu 21. Mir wurscht.)

    24. Nov. 2006 | #

  31. Oliver (Mythos) schreibt:

    Na eigentlich habt ihr ja 17 und wir 15…
    :-p

    24. Nov. 2006 | #

  32. Matthias schreibt:

    »Eigentlich« geht mir, offen gestanden, am Allerwertesten vorbei (geschickt an der Robot-Futterluke vorbeikommentiert).

    24. Nov. 2006 | #

  33. Yalcin [Fehlpass.com] schreibt:

    Für solche Sticheleien liebe ich den Fussball :-)

    Irgendwie anders aber doch passend: Ohne Rivalität kein Sport :-)

    24. Nov. 2006 | #

  34. pleitegeiger schreibt:

    Mythos: Ja, ich höre Dir selektiv bis gar nicht zu. Hallo?! Du bist BAYERN-Fan. ;-)

    Und sorry, daß ich Dich da jetzt desillusionieren muß: Schätzungsweise zwei Drittel der ach-so-großen Anhängerschaft der Bayern sind Erfolgsfans. Mag sein, daß Du ein “echter” bist. Das zu beurteilen steht mir nicht zu.

    24. Nov. 2006 | #

  35. Oliver (Mythos) schreibt:

    @Matthias: Ich wollte es ja nur mal angemerkt haben, weil Einzelfälle unter den HSV-Fans die Fehlentscheidungen immer wieder als weitere Entschuldigung für diese Katastrophensaison nutzen – entweder oder sag ich da nur…

    @Nicole: Och, beurteilen kannst Du mich gerne, ob es Dir zusteht, oder Du in der Lage bist, Dein Vorurteil, dass “zwei Drittel der Bayern-Fans Erfolgsfans sind”, mit Fakten zu untermauern, ist ja etwas ganz anderes (abgesehen davon, dass ich natürlich weiß, dass es bei den Bayern Erfolgsfans gibt, wie in jedem anderen Verein, der Erfolg hat!)…

    Aber nach dem gestrigen Spiel kann ich schon verstehen, dass man nach allem Möglichen sucht, um die Bayern etwas kleiner wirken zu lassen…
    :-p

    26. Nov. 2006 | #

  36. pleitegeiger schreibt:

    Mythos, ich kenne genug Menschen, die Bayernfans sind, wenn bzw weil der Verein Erfolg hat. Die Mitte der 90er Dortmund-Fans waren, zwischendurch Bremen anhingen… und kurzzeitig sogar mit Kaiserslautern sympathisierten. Dieses Verhalten geht quer durch alle Bevölkerungsschichten und Alterklassen und ist daher als repräsentativ zu werten. Die Prozentzahl war geschätzt, dürfte aber ziemlich Latte sein.

    Aber, wie gesagt, kein Grund, Dich in diesem einzelnen Fall angegriffen zu fühlen: Ich nehme es Dir durchaus ab, daß Du mit Leib und Seele Bayernfan bist. Von der Sorte kenne ich auch einige. Naja, jeder Mensch hat Fehler, wieso soll es also nicht auch echte FCB-Fans geben? :-P

    26. Nov. 2006 | #

  37. Oliver (Mythos) schreibt:

    Ich fühlte mich auch gar nicht angegriffen, keine Sorge, ich war mir nur nicht sicher, ob die 2/3 der Bayern-Erfolgsfans kennst…

    Du wolltest vielmehr wahrscheinlich sagen:

    2/3 der Fans, die ich kenne, sind Erfolgsfans, oder?
    ;-)

    P.S. Du darfst mich übrigens Oliver nennen…

    26. Nov. 2006 | #

  38. pleitegeiger schreibt:

    Auch noch Ansprüche stellen, hm? ;-) Alla gut.

    26. Nov. 2006 | #

  39. Matthias schreibt:

    Mir ist nicht wirklich aufgefallen, dass Fehlentscheidungen als Entschuldigungen nachhaltig angeführt werden – es ist sicherlich richtig, dass am Anfang der Saison speziell die diversen Rot-Sperren immer wieder erwähnt wurden, aber mal ehrlich: Das ist längst von der Verletztenliste erschlagen worden, zumal die meisten Langzeitgesperrten (Demel etwa) kurz danach zu Langzeitverletzten wurden.

    Für mich sind die wahren Gründe derzeit neben der »Seuche« zum einen die Tatsache, dass wesentliche Nachkäufe aufgrund der CL-Quali spät vollzogen wurden, was die Integration der betreffenden Spieler (Mathijsen, Sorin) erschwert hat. Man vergleiche bitte Mathijsen am Anfang der Saison und jetzt – Welten.

    Hinzu kommt, dass keiner der neuen Stürmer bislang eine ernsthaft durchschlagskräftige Lösung war. Seien wir mal ehrlich – Ljuboja mag gut arbeiten, aber wenn bei ihm die Option gezogen würde, würde es mich sehr wundern; Guerrero ist seinem guten Ruf nicht in Ansätzen gerecht geworden; Sanogo hat gut begonnen und dann ganz stark nachgelassen. Und von Sissy Lauth reden wir jetzt mal gar nicht …

    26. Nov. 2006 | #

  40. Oliver (Mythos) schreibt:

    Na mein Reden, Matthias!

    Und wer ist für diese Transfers und deren späte (zu späte?) Einbindung verantwortlich??

    26. Nov. 2006 | #

  41. pleitegeiger schreibt:

    Matthias, wo kann ich das unterschreiben??

    26. Nov. 2006 | #

  42. pleitegeiger schreibt:

    Oliver, für die Transfers ja wohl definitiv mal nicht Doll!

    26. Nov. 2006 | #

  43. Oliver (Mythos) schreibt:

    Deshalb sollten ja Beiersdorfer und Hoffmann auch mal über eine Luftveränderung nachdenken, allein diesen Rücken werden sie nicht haben!

    26. Nov. 2006 | #

  44. pleitegeiger schreibt:

    Ich find es ja gruselig, Dir zuzustimmen ;-) – aber: Da hast Du recht.

    26. Nov. 2006 | #

  45. Oliver (Mythos) schreibt:

    Und?

    Hat doch gar nicht wehgetan, oder?
    ;-)

    26. Nov. 2006 | #

  46. Matthias schreibt:

    Für die zu späte Einbindung der transferierten Spieler (wir reden hier ausdrücklich nicht darüber, wer geholt wurde, sondern wann – ich zumindest) sind letzten Endes weder Doll noch Hoffmann/Beiersdorfer, sondern eigentlich streng genommen die Mannschaft verantwortlich, die es in der letzten Saison verpasst hat, beizeiten die direkte Qualifikation für die CL und damit die wirtschaftliche Freiheit in dieser Saison sicherzustellen. Auch wenn man jetzt querbeet argumentieren könnte, man hätte ja van Bouhlahrouz etwas früher verkaufen können, was natürlich großer Quatsch ist.

    Tatsache ist: Die Vereinsführung hat diese Transfers bis zur sicheren Quali hinausgezögert, was ich persönlich wirtschaftlich für absolut richtig halte. Nur war es sportlich fatal. That’s life: Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen … ;-)

    26. Nov. 2006 | #

  47. Pistolero schreibt:

    Und was wäre wohl los gewesen, wenn es umgekehrt gelaufen wäre. Also die CL-Kohle vor der CL-Quali ausgegeben und dann in der Quali gepatzt? War ja nicht soooo unwahrscheinlich…
    Dann ständen die Herren Beiersdorfer und Hoffmann doch auch am Pranger… Zu Recht natürlich.
    Kaufmännisch-Hanseatisch richtig war das Verhalten in jedem Fall… Haben halt mehr oder weniger (wieder mal) ins (Stürmer)-Klo gegriffen…

    27. Nov. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel