Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

10. Nov. 2006

O2 hat wohl seine Seite total mit tollen, hippen Flash-Animationen zugeknallt… und vor lauter Begeisterung die Login-Funktion geschrottet. Ich komme seit Stunden weder an meine Rechnung, noch kann ich meinen Email-Account da konfigurieren…

Jeder Klick auf Login produziert ein :

Seite nicht gefunden – File not found
Die angeforderte Seite existiert nicht mehr
Mögliche Gründe dafür können sein, dass früher gesetzte Bookmarks bzw. von Ihnen angelegte Lesezeichen auf eine nicht mehr vorhandene Datei verweisen.
Es kann auch sein, dass die Einträge in externen Suchprogrammen falsch oder veraltet sind.

Wir entschuldigen uns für die Umstände und bitten um Ihr Verständnis.
O2 – Ihre Wünsche sind unsere Inspiration.
Ihr O2 -Team

Die Möglichkeit, daß die schlicht zu doof sind, um ein Login-Dingens zu programmieren, ziehen die also gar nicht in Betracht. Es sind nur die anderen Schuld. Ja nee, is klar.

Besonders mag ich übrigens den Satz: Ihre Wünsche sind unsere Inspiration.

Ich würd die Herren und Damen O2 wirklich gern inspirieren. Aber das Kontaktformular ist selbstverständlich auch nicht verfügbar. Weil die anderen Schuld sind natürlich…

9 Kommentare »

  1. DonParrot schreibt:

    O2 can do – *hrhrhrhr*

    10. Nov. 2006 | #

  2. Lars schreibt:

    Mal ehrlich, offenbar weißt Du nichts über Webprogrammierung.

    Selbstverständlich ist ein 404-Error ärgerlich, aber die Erklärung, die sie abliefern, stimmt: In aller Regel treten diese auf, weil jemand veraltete Bookmarks verwendet.

    Die Login-URL lautet:
    https://login.o2online.de/login/pa/jsp/login.jsp

    Und wenn man sich als Programmierer innerhalb dieser URL vertippt, ist das Ziel nicht erreichbar.

    So what?

    Hast Du Dich noch nie vertippt?

    Den Entwicklern von O2 deswegen Doofheit zu unterstellen, halte ich für ziemlich vermessen, wenn man selber keine Ahnung von der Materie hat.

    Ich will jetzt nicht schon wieder Dieter Nuhr zitieren, aber wo er Recht hat, hat er Recht.

    11. Nov. 2006 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    Hä?? Bist Du Programmierer bei O2 oder wieso fühlst Du Dich angegriffen?

    Ich hab viele Bookmarks, aber garantiert keines auf irgendwelche Seiten von O2. Und wenn man aus seinen Newslettern irgendwelche Unterseiten zum Einloggen verlinkt, die dann nicht existieren, dann ist das, sorry, dumm. Und mangelnder Service dazu.

    Klar vertippe ich mich. Aber ich bin der Meinung, daß das doch bitte nicht bei URLs passieren darf, die dem Einloggen dienen.

    12. Nov. 2006 | #

  4. Lars schreibt:

    Nein, nicht bei O2, aber ich bin Systemadministrator und programmiere hin und wieder auch Webanwendungen, das ist richtig.

    Persönlich angegriffen fühle ich mich nicht direkt, aber ich bin schon einigermaßen genervt von dem Anspruchsdenken einiger Benutzer, die aber von dem, worüber sie sich da lauthals beschweren, keine blasse Ahnung haben.

    Die Tatsache, daß Du bestreitest, Bookmarks von O2 zu haben, zeigt, daß es bei Dir nicht unbedingt anders ist.

    Denn Du hast mich nicht verstanden.

    Daß in der O2-Fehlermeldung was von Bookmarks steht, ist vollkommen richtig, weil es grundsätzlich nur zwei Zustände gibt: Entweder die Seite existiert, oder sie existiert nicht. Wenn sie nicht existiert, sind in aller Regel veraltete Suchmaschineneinträge oder Bookmarks schuld, deshalb schreibt man das üblicherweise da rein. Korrekt wäre gewesen “404 – File not found”. Aber wenig kundenfreundlich.

    Es gibt für einen Webserver weder den Zustand “Nicole kann sich nicht einloggen” noch “der Programmierer könnte sich vertippt haben”. Es gibt nur “Die Seite existiert nicht.” Punkt.
    Und irgendwas müssen sie ja nun hinschreiben, warum sie möglicherweise nicht existiert.

    Es ist O2 mit Sicherheit nicht egal, was mit den Login-Seiten passiert, auch wenn Du es so darstellst.

    Es ist schlicht und einfach ein Fehler passiert, und daraus ein “zu doof zum programmieren” zu machen, ist schlicht und einfach vermessen.

    Weißt Du, wie viele Zeilen Code eine Webpräsenz dieser Größenordnung umfaßt?

    Allein Deine Blog-Software besteht aus mehr als 50.000 Zeilen, und darin gibt es weder eine Vertragsverwaltung noch eine Rechnungsanalyse oder einen Handy-Shop.

    Fehler sind ärgerlich, aber angesichts der Komplexität sind sie nunmal unvermeidlich.

    Die Seite von O2 lief meines Wissens über ein Jahr stabil und ohne Ausfall. Jetzt war ein Teilbereich davon mal für 5 Stunden nicht erreichbar. Das ist eine Verfügbarkeit von über 99,9 Prozent. Ein guter Wert, wie ich finde.

    Ich rege mich deshalb so darüber auf, weil es bei uns auch ständig heißt, wenn mal irgendein Server ausfällt: “Skandal! Das darf nicht passieren! Was machen die da unten in der EDV eigentlich? Sind die zu blöd dazu?”

    Und das ausschließlich von Leuten, die keine Ahnung davon haben.

    Denn die wissen grundsätzlich immer bescheid.

    12. Nov. 2006 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Ganz ehrlich Lars, mir fehlen sowohl die Zeit, als auch die Lust, Deinen Kommentar überhaupt zu lesen.

    Wenn es Dich so sehr nervt, und ich so unfaßbar blöd, und Du dagegen so sagenhaft fit im Umgang mit Computern bist, dann findest Du ganz bestimmt auch die Funktion, die dieses Fenster schließt.

    Es zwingt Dich keiner, hier zu sein. Am allerwenigsten ich.

    12. Nov. 2006 | #

  6. Lars schreibt:

    Hä, was denn jetzt los?

    Wenn Du meinen Kommentar lesen würdest, hättest Du bemerkt, daß ich Dich gar nicht persönlich angreife. Wenn das so angekommen sein sollte, war das ein Mißverständnis.

    Außerdem behaupte ich doch gar nicht, daß ich so “sagenhaft fit” im Umgang mit Computern bin, im Gegenteil, ich fordere lediglich für unseren Berufsstand das Recht ein, auch mal Fehler machen zu dürfen, ohne daß sich jeder darüber lauthals beschwert.

    Ist das nicht legitim?

    Die “Wenn’s-dir-nicht-paßt-geh-doch-nach-drüben”-Nummer hätte ich von Dir eigentlich nicht erwartet. Wenn Du keine anderweitige Meinung zuläßt, solltest Du vielleicht überdenken, warum Du die Kommentarfunktion aktiviert hast.

    12. Nov. 2006 | #

  7. Cordelia schreibt:

    Also ich fand diesen Wortschwall jetzt auch etwas übertrieben…es nervt halt einfach, wenn irgendwas nicht funktioniert, und ich find es ehrlich gesagt albern, sich jetzt über “den dummen User” aufzuregen – wenn es nicht funktioniert, funktioniert es nicht, egal *wo* der Fehler liegt, das kann einem als Benutzer ja wohl auch egal sein.

    Dass sich Leute beschweren, sobald mal irgendwas nicht funktioniert, ist glaube ich auch nicht exklusiv dem Berufsstand “Systemadministrator” vorbehalten, das ist doch überall so.

    Und bei O2 funktioniert leider sehr oft irgendwas nicht, deswegen freue ich mich auch schon riesig drauf, wenn ich endlich aus diesem Vertrag rauskomme und den Anbieter wechseln kann.

    12. Nov. 2006 | #

  8. Lars schreibt:

    Naja, ich finde, 30 Zeilen sind jetzt nicht unbedingt ein Manifest, das eine gesteigerte Aufmerksamkeitsspanne erfordern würde.

    Aber, was soll’s, falscher Fuß, falscher Tag, von mir aus: Schwamm drüber.

    12. Nov. 2006 | #

  9. Andre schreibt:

    Schöner Austausch. Ich fand´s lustig. Die Seiten von o2 funktionieren übrigens immer noch nicht.

    17. Jan. 2007 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel