Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

24. Dez. 2005

Ich habe eine neue Kamera. Nicht irgendeine – sondern eine, die runde zwei Monatsmieten wert ist. Eine digitale Spiegelreflexkamera, eine niegelnagelneue Nikon D 50.

Die war auch gleich mit mir in Hamburg – schließlich mußte ich ihr meine Lieblingsstadt zeigen. Und mal eben kurz in 3 Tagen genau 267 Fotos knipsen. Mir macht der Gedanke Angst, daß ich noch mal in meinem Leben, sagen wir… 3 Wochen in Amiland verbringen könnte. Oder gar, wie ich es mir schon immer gewünscht habe, mal 2 Monate in Namibia. Ich mag mir nicht ausrechnen, wie viele Fotos das bedeuten würde.

Zurück zu meiner Kamera. Sie ist einfach toll. Sie fühlt sich an, als sei sie von Nikon designed worden, um haargenau in meine Hand zu passen. Sie liegt super in der Hand, ist leicht zu bedienen, ruckzuck einsatzbereit, wiegt nicht viel und man kann sie so richtig schön überall mit hinschleppen.

Das hab ich dann in Hamburg natürlich getan – und die Nikon mit ins Stadion genommen. Damit sie mal guten Fußball sieht.

Ich war wie immer überwältigt vom Anblick der rappelvollen, wunderschönen AOL-Arena und von der wahnsinnig tollen Stimmung – ich kann mich echt gut an Zeiten erinnern, in denen keine Sau zum HSV ist. Zeiten, in denen man sich auf dem Stehplatz gerne mal hat bis auf die Haut naßregnen lassen, weil damals noch nix mit „Alle Plätze überdacht“ war. Zeiten, in denen der HSV nen Zuschauerschnitt von vielleicht 15000 bis 20000 hatte – und die wenigen auch noch zur Gattung der „Ich hab bezahlt, nun unterhaltet mich“-Fans gehörten. Damals war der HSV nur leider wenig unterhaltsam, aus heutiger Sicht kann ich das ja gern mal zugeben. Und wenn man dann versucht, eine Welle im Stadion zu machen und die Sitzplatzfans, die irgendwie auch nur da sind, weil die Karte halt schon bezahlt war und nix gutes im Fernsehen läuft, jedes Mal gepflegt sitzen bleiben… na ja, dann kommt halt keine Stimmung auf.

Heute ist das komplett anders, ich bekomme immer wieder Gänsehaut in der Arena. Super-Stimmung, Choreographien, rappelvolle Bude.

Und genau deswegen hab ich fotografiert. Versuchen, die tolle Stimmung einzufangen. Die Freude darüber, daß der HSV zweiter ist, daß er im UEFA-Cup spielt, undundund. Stimmungsfotografien im Block halt. Und wie ich da so fröhlich durch die Fanblocks fotografiere…. Wird die Freude plötzlich kaum noch auszuhalten. Tja. Da hatte ich wohl mal wieder ein Tor verpaßt. Das 1:0 nämlich. Wie ich überhaupt gern Tore verpasse. Wer mal mit mir Fußball schaut und nur ein gähnend langweiliges 0:0 zu sehen bekommt, sollte mal den Aktionsjoker ziehen und mich aufs Klo schicken. Es könnte klappen…

Na jedenfalls konnte ich vor lauter Freude plötzlich gar nicht mehr stimmungsfotografieren und mußte mich selbst halb tot freuen.

Und dank Anzeigentafel… Halt, das heißt ja wohl Stadion-TV… bekam dann auch die Stimmungsfotografin noch ihr Tor nachgeliefert. Und das 2:0 hab ich dann glücklicherweise live erlebt.

In diese Sinne…
Frohes Fest.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel