Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

5. Okt. 2006

Nein Kinners, ich muß Euch enttäuschen. Ich hab nicht gewonnen. Ich habe, trotz des Jackpots von 29 Millionen, nichtmal Lotto gespielt. Bringt doch eh nix…

Aber die Tagesschau hat heute eine schöne Rechnung aufgemacht. Was macht man eigentlich, wenn man 29 Millionen gewinnt? Was kann man damit machen??

Wenn man sich den Gewinn in Ein-Euro-Münzen auszahlen läßt, füllt er 36 LKWs. Damit findet man keinen Parkplatz. Aber falls doch, hat man immerhin genug Kleingeld für die Parkuhr.

Man könnte zu zweit zur ISS fliegen und sich die Welt von oben ansehen… oder einfach alle Kinder aller 60.000 SOS-Kinder-Dörfer weltweit für ein Jahr als Pate unterstützen. Und dann hätte man immer noch 7 Millionen übrig. Und ein ziemlich gutes Werk getan.

Seien wir mal ehrlich… Wir wären allesamt völlig überfordert mit so viel Geld. So ein bißchen Geld verprassen, schön und gut.

Spontan fällt mir da ein: Eine Wohnung in Hamburg für mich, eine Wohnung in Heidelberg für meine Eltern, ein Auto, zwei Dauerkarten für den HSV, meine lang ersehnte Reise nach Namibia, ein Shopping-Trip nach New York, ein paar Tage Westküste (SanFran und Las Vegas, Spielgeld wäre ja dann vorhanden), nochmal nach Rom und Paris, ein Paar sündhaft teure Leder-Stiefel, ein neuer Laptop, DSL… Und dann? Hätte ich immer noch mindestens 28 Millionen übrig.

Hab ich nur Schnäppchen-Wünsche oder ist es wirklich verdammt schwer, das ganze Geld wieder loszuwerden? Wieso sind denn alle so scharf auf 29 Millionen… was macht man damit?

34 Kommentare »

  1. DrNI schreibt:

    Die Ich-AG ist groß in Mode. Noch besser finde ich aber die Ich-Stiftung. Und so ist es insgeheim mein Plan, eine ebensolche zu Gründen. 29 M€ kämen da recht – aber auch schon weniger wäre brauchbar.
    Materlialistisch, nunja, eine schnuckelige Immobilie um einen kleinen Bechstein-Flügel herum. Aber das ist ja nicht so teuer. Haha.

    5. Okt. 2006 | #

  2. André schreibt:

    Da gibts soviel was man machen könnte. Alle Karten für ein Robbie Williams Konzert aufkaufen und ihn dann vor leeren Rängen stehen lassen, dem HSV irgendeinen Topspieler finanzieren, sich selber ne Gastrolle in einer Serie bzw. einem Film nach Wahl erkaufen (vorzugsweise irgendwas mit Jennifer Love Hewitt ;-)), all seine Lieblings-CDs wochenlang in so großen Mengen kaufen das sie an der Spitze der Charts stehen, Wladimir Klitschko anheuern um Dieter Bohlen zu vermöbeln…. Die Möglichkeiten sind echt grenzenlos.

    5. Okt. 2006 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    Die Idee, dem HSV nen Top-Spieler zu finanzieren, hatte ich natürlich auch. Sogar als erstes.

    Eine Rolle im Film? Hm, wäre bei mir eher sinnlos, so kamerascheu, wie ich bin…
    Dann doch lieber alle Karten für ein Robbie Williams Konzert aufkaufen und ihn nur vor mir spielen lassen. Dann gäbe es nach dem Gig mangels Groupies auch nur zwei Möglichkeiten: Endweder, er geht allein aufs Zimmer – oder er nimmt mich mit ;-)

    5. Okt. 2006 | #

  4. André schreibt:

    Genau, denn Groupies warten nie vor dem Hotel… :P

    5. Okt. 2006 | #

  5. miss rhapsody schreibt:

    Oder, und das hab ich früher mal überlegt, dem erklärten Hass-Verein (in meinem Fall: Lüdenscheid) sämtliche Karten wegkaufen und dann im Stadion vor leeren oder pfeifenden Rängen spielen lassen. hä hä

    5. Okt. 2006 | #

  6. pleitegeiger schreibt:

    *hämisch lach*
    Aber ist es nicht erschreckend, daß die meisten Menschen mit plötzlichem Reichtum anderen schaden wollen…?

    Boah bin ich philosophisch heute. Ich brauch erstmal nen Kaffee…

    5. Okt. 2006 | #

  7. André schreibt:

    Ach ja, Miss Rhapsody: Tut mir echt Leid das wir in 1,5 Wochen den Slomka in die Arbeitslosigkeit schießen. Naja, eigentlich nicht. :-)

    5. Okt. 2006 | #

  8. miss rhapsody schreibt:

    ich schade anderen, aber vor allem erfreu ich mich. und ganz viele andere würden sich ja auch freuen.

    5. Okt. 2006 | #

  9. miss rhapsody schreibt:

    Herr André: das täte mir auch nicht leid.

    aber ich trau euch das nicht wirklich zu, das ist das problem. wenn aber eine niederlage das schafft und die mannschaft sich dann danach mal wieder als solche präsentiert, wäre ich bereit, die niederlage zu ertragen.
    aber, wie gesagt, ich bin mir nicht gerade sicher ob ihr dazu in der lage seid.

    5. Okt. 2006 | #

  10. André schreibt:

    Wenn nicht gegen euch, gegen wen denn dann? Ihr habt doch schon ewig und drei Tage kein Land mehr gegen uns gesehen… Gegen euch hat sogar Emile Mpenza das Tor getroffen. Und Ailton!

    5. Okt. 2006 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    Aber wenn Ihr dann nach Slomka Daum holt.. *grusel*

    Bei uns geht’s aufwärts… und im nächsten Spiel ist ein Sieg vorprogrammiert. Jawollja!

    5. Okt. 2006 | #

  12. Chris schreibt:

    Kaffee? Kein Problem Herzchen. Arbeite gerade als Kaffeetante fuer die Kuwait Petroleum Corporation… saugeil.

    Zum Thema Geld verprassen koennten Die Dir glaube ich Tips geben. Yachten sind bei denen ganz gross. (Und bei manchen von denen wuerde der Lotto-Gewinn Dir bestimmt ne koje darauf kaufen, ha ha.)

    Persoenlich faend’ ich das mit der Film-Rolle natuerlich interessant. Vielleicht eigenen Film drehen noch eher?

    Sonst faellt mir noch ein: Die Produzenten von Endemol in einer eigenen Reality-TV show oeffentlich hinrichten lassen und sich hinterher ausm Knast kaufen…

    Bin Uebrigens bis 4 oder 5 meine Zeit online falls Dir langweilig ist.

    5. Okt. 2006 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    Chris, Dir ist klar, daß ich jetzt ein Bild von Dir in einem klischeemäßigen Waitress-Outfit im Kopf habe? Inklusive weißem Häubchen auf dem Kopf :-)

    Den letzten Satz deute ich mal als “Schreib mir ne Mail” *winsel* ;-) Wieso schreibst Du mir denn nicht, wenns Dir langweilig ist? *g* Aber ich bin ja nicht so….

    5. Okt. 2006 | #

  14. Stefan (Weltsicht Südtribüne) schreibt:

    Miss, für 29 (jetzt bald 36) Millionen Euro könntest Du vielleicht sogar den ganzen Lüdenscheider Verein kaufen und ruinieren.
    Aber richtig Spaß macht das auch nicht. Manchmal sitzen wir hier in Köln und reden über Fortuna Düsseldorf (wenn uns sehr, sehr langweilig ist).
    Dann lachen wir ein paar Minuten und dann werden wir ganz still und ein wenig traurig. Weil irgendwie fehlen die.

    Aber ich geb’s zu: Ich habe auch keine Ahnung, was ich mit 36 Millionen Euro anfangen würde.

    5. Okt. 2006 | #

  15. Sophia Schmidt schreibt:

    Ich will auch den Jackpot. Leider gehöre ich nicht zu der Gruppe von Menschen wie sie ein/e Herr/Frau Strelon von heuteblog in seinem Beitrag “Die Gier ist gut!?” beschreibt. Verknüpft er/sie doch einen möglichen großen Lottogewinn mit “vollgepissten Stadtstreichern”, “depressiven Studienräten” und “frustrierten Autofahrern”. Sicherlich ganz lustig zu lesen, doch auf den zweiten Blick extrem diskriminierend. Wer es sich trotzdem reinziehen möchte findet den ganzen Beitrag unter http://heuteblog.de/2006/10/05/.
    Alles Liebe
    Sophia

    5. Okt. 2006 | #

  16. Chris schreibt:

    Hahaha, ich denke die haetten mich in so nem Aufzug als Bedrohung eingestuft… Nee, Kuwaitische Kaffeetante sieht dann doch eher aus wie’n grauer Anzug und Krawatte.

    Und der letzte Satz war eher ein “haette endlich Zeit mal zum schreiben”, aber schoen dass Du in meiner Mailbox und Blog aufgetaucht bist.

    5. Okt. 2006 | #

  17. Markus schreibt:

    Ich hätte da noch ein paar Vorschläge zum Thema Luxus

    5. Okt. 2006 | #

  18. pleitegeiger schreibt:

    Der Plüsch-Bentley ist doch günstig…?

    Aber ich bin immer wieder entsetzt, was Du für komische Blogs kennst…

    5. Okt. 2006 | #

  19. miss rhapsody schreibt:

    @Frau P.: Daum fänd ich persönlich gar nicht mal so schlecht. Aber ich befürchte so schnell geht der Slomka nicht.

    @Herr Stefan: Natürlich will ich die nicht ruinieren, das wäre ja langweilig. Außerdem sind das sichere Punkte für uns in den letzten Jahren gewesen. So und was du mit 36 Mill machen könntest weiss ich dann ggf für dich mit. Kein Problem! ;)

    5. Okt. 2006 | #

  20. pleitegeiger schreibt:

    Also Frau Rhaps, wenn mein Verein die olle Koksnase Daum holen würde, dann hätte ich Angst um unsre Mittellinie würde ich meine Mitgliedschaft kündigen. Und was Slomka betrifft – ich bin sicher, mein Team tut, was es kann…

    5. Okt. 2006 | #

  21. Jan Theofel schreibt:

    Als ich würde ja “nur” 5 Millionen verprassen. Sagen wir mal 4 davon für die Küchen und 1 für den Rest drum herum. :-) Den Rest (z.Z. ca. 30 Mio) gut anlegen, sagen wir mit 10% macht 3 Mio p.a. oder nicht ganz 300.000 im Monat. Damit ließe es sich wirklich schick leben. Ich lad dich dann auch mal auf einen Drink ein…

    6. Okt. 2006 | #

  22. DonParrot schreibt:

    Also mir wären 29 oder auch 36 Millionen bei Weitem nicht genug.

    Ich würde nämlich gern eine Luftschiff-Linie gründen…

    … weil ich dann nie wieder in ein Flugzeug steigen müsste, aber dafür reicht’s genauso wenig wie für meinen ersatzplan – die 96-Truppe so zu verstärken, dass wir die Bayern regelmäßig aus dem Stadion schießen und international die ganz Großen ärgern können.

    Verdammt! Ich brauche Milliarden!

    6. Okt. 2006 | #

  23. pleitegeiger schreibt:

    @ Jan: 35 Millionen und ich bekäme nur einen Drink? Nichtmal ein 5-Gänge-Menü? Skandal!!

    @ DonParrot: Ich will ja nicht schon wieder rum-geeken, aber… wenn Du einen Link posten willst, dann mußt Du zwischen “< a>” und “< /a>” einen Text packen, sonst sieht man den Link nicht. Macht aber nix – Du hast eh auf ein Flickr-Bild verwiesen, das als privat gekennzeichnet ist ;-)

    6. Okt. 2006 | #

  24. Yalcin (Fehlpass.com) schreibt:

    die 96-Truppe so zu verstärken, dass wir die Bayern regelmäßig aus dem Stadion schießen und international die ganz Großen ärgern können.

    Ein Glück das du (noch?) nicht gewonnen hast! Denn wenn es ein Truppe gibt die ich auf den Tod nicht leiden kann, das ist es die aus West-Peine.

    Aber wenn wir dieses Jahr so weiter spielen, werdet ihr uns auch mit der Mannschaft aus dem Stadion schießen… :-\

    6. Okt. 2006 | #

  25. pleitegeiger schreibt:

    Endlich mal ein FCB-Fan mit Realitätssinn :-)

    6. Okt. 2006 | #

  26. Stefan (Weltsicht Südtribüne) schreibt:

    Danke, Fräulein Rhaps, das mag ich so an Dir: Immer ein paar praktische Ratschläge in der Hinterhand…

    6. Okt. 2006 | #

  27. miss rhapsody schreibt:

    Herr Stefan: Du, deine Millionen und ich.
    Das könnte schon funktionieren. Glaub ma ruhig.

    6. Okt. 2006 | #

  28. pleitegeiger schreibt:

    Adoptiert Ihr mich dann?

    6. Okt. 2006 | #

  29. Matze schreibt:

    Hallo? Ich les wohl nicht richtig? Ich dachte, du wolltest ein Buch schreiben? Mit 29 Mio in der Tasche kauft man sich ein vernünftiges Schreibgerät oder zwei (MacBook Pro 15 plus 30 Zoll Display), einen Spitzenkoch und eine großartige Wohnung an einem guten Ort. (wahlweise eine Stadt, in der es richtig abgeht oder eine erhabene Landschaft)
    Und dann schreibst du (mindestens) ein Buch!

    Man kann das übrigens auch ohne Millionengewinn machen. Ist allerdings etwas schwieriger.

    Aber du schaffst das!

    Gruß, Matze

    PS schau mal mein DIEBlog!

    7. Okt. 2006 | #

  30. Matze dieblog.de schreibt:

    Übrigens sind 29Mio oder demnächst 35 nen Fliegenschiss gegen das hier:

    Bill Gates hat 0,02% seines Vermögens für seine Kinder reserviert. Der Rest geht im Todesfall für karitative Zwecke drauf.

    Matze

    Ach ja: 0,02% von Gates’ Vermögen? 10 Mio. $!

    7. Okt. 2006 | #

  31. pleitegeiger schreibt:

    Ups. Erwischt. Ja, Matze, ich will eines schönen Tages ein Buch schreiben… Aber daß ich dafür ein MacBook, Jamie Oliver und eine Wohnung in Hamburg brauche, war mir nicht bewußt… ;-)

    7. Okt. 2006 | #

  32. Matze dieblog.de schreibt:

    Ein MacBook Pro, den Lafers und eine Wohnung London, New York oder Kabul!

    7. Okt. 2006 | #

  33. Matze dieblog.de schreibt:

    hier noch ein “in”

    7. Okt. 2006 | #

  34. pleitegeiger schreibt:

    Für 35 Millionen schlage ich vor: Ein MacBook Pro, Jamie Oliver, Stefan Marquardt und Kolja Kleeberg (Ich mag Lafer nicht soooo) sowie Wohnungen in Hamburg, London, Rom, Paris und New York… ;-)

    7. Okt. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel