Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

14. Sep. 2006

Okay, kommt – lacht mich aus. Ich geb’s ja zu: Ich hab mich gestern auf dem Weg von der Redaktion (Berlin, Nähe Checkpoint Charlie) zu meinem Zug nach Hamburg am neuen Berliner Hauptbahnhof ganze dreimal verlaufen.

Ähem. Berlin ist einfach nicht meine Stadt. In Hamburg verlaufe ich mich NIE. Aber von vorne:

U Kochstraße einsteigen. Drei Stationen fahren, U Friedrichstraße aussteigen. Bis dahin kein Problem.

Doch dann ging’s schon los. Friedrichstraße umsteigen in die S-Bahn zum Hauptbahnhof. Nur… Welche S-Bahn? Denn vom Bahnstieg, an dem die U-Bahn ankommt, zeigen S-Bahn-Schilder in beide Richtungen. Da stehen aber sinnvollerweise nur die S-Bahn-Linien. Woher soll ich wissen, ob die S X oder die S Y die richtige ist?? Die Linien X fahren alle in West-Ost-Richtung (Das ist die richtige), die Linien Y in Nord-Süd-Richtung.

Tja. Muß ich noch extra erwähnen, daß ich aus der U-Bahn ausstieg und unterirdisch quer durch halb Berlin latschte, um festzustellen, daß ich auf einem Bahngleis der Linie Y lande? Grrr. Also alles wieder zurück.

Auf dem richtigen Bahngleis hatte ich dann noch das Problem, ob ich nun eigentlich nach Westen oder nach Osten fahren muß. Auf beiden Bahngleisen standen S-Bahnen. Ich hüpfte zielsicher in die Falsche.

Aber, keine Sorge, ich habs gemerkt. Und mich in bester Superman-Manier aus der fahrenden S-Bahn gerettet spontan umentschieden.

Im Hauptbahnhof bin ich dann gefühlte 3 Stunden durch diverse Stockwerke geirrt, bis ich den Mäckes gefunden habe. Ab da gab’s dann aber keinerlei Verirrungen mehr. Hamburg fand der Zugchef glücklicherweise auch ohne mich.

Spiel-Review und sonstige Infos gibt’s nachher. Falls ich dann noch meine Augen aufhalten kann – ich bin nämlich seit 5.45 Uhr auf den Beinen… und lag um 3 immer noch wach. Grmpf. Hat hier jemand Streichhölzer??

8 Kommentare »

  1. André schreibt:

    Bis 3 wach gelegen? Was hast du denn bitte noch so lange gemacht??

    14. Sep. 2006 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Mich von rechts nach links gewälzt. Und wieder zurück.
    Naja, ich war jedenfalls gegen 3 mal wach. Vielleicht hab ich auch vorher mal kurz geschlafen. So oder so: Wirklich viel geschlafen hab ich nicht.

    14. Sep. 2006 | #

  3. YellowLeds Weblog schreibt:

    Mittelwelle…

    Im Gegensatz zu gewissen Herrschaften hatte ich ja gestern nicht nur keine Karten und kein premiere, sondern auch noch Dienst (Und was für einen.), weshalb ich den Platzverweis für Kirsche in der Halbzeitzusammenfassung auf NDR2 und den Rest des Spie…

    14. Sep. 2006 | #

  4. Christian schreibt:

    Also, soweit ich mich erinnere steht auf den Anzeigetafeln an der Friedrichstrasse Hauptbahnhof als Station dran. Eine Bahn fährt in Richtung Ostbahnhof, die andere Richtung Zoo. Zoo wäre richtig. Waren wir verwirrt? Gedankenverloren? Wie lange wohnst du schon in Berlin?

    14. Sep. 2006 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Jetzt werden wir aber bitte nicht frech, Herr Buzzingo, sonst komm ich mal rüber! ;-)

    Naja, wenn man dann erst mal auf dem richtigen S-Bahn-Gleis ist, hat man ja das schlimmste auch schon hinter sich. ABER da ich aufs Gleis kam, als schon S-Bahnen auf beiden Seiten standen, mußte ich schnell handeln. Daß ich schlechte Augen habe, ist nix neues… und, ganz ehrlich: Ich kenn mich in Berlin schlecht genug aus, um spontan nicht zu wissen, ob der Hauptbahnhof von der Friedrichstraße aus gesehen westlich oder östlich ist…

    Und: Klar war ich verwirrt. Ich war auf dem Weg zu meinem ersten CL-Spiel!!

    14. Sep. 2006 | #

  6. Kirsten schreibt:

    Du ahnst nicht, wie lange ich in Berlin gebraucht hab, um den Dorotheenstädtischen Friedhof zu finden. Eine Katastrophe. Hamburg? Noch nicht einmal verlaufen…

    14. Sep. 2006 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    Berlin hat einen… was-für-nen-Friedhof?? *g*

    14. Sep. 2006 | #

  8. Kirsten schreibt:

    Ja, der heißt so. Ist eine Art Promi-Friedhof. ;-)Andere pilgern zum Grab von Jim Morrison, ich zum Grab von Fontane und Heinrich Mann. Hat eben jeder seine Helden.

    15. Sep. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel