Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

9. Sep. 2006

Erik hatte es angekündigt – er würde einen von uns überraschen. Die eine war ich. Ich fand heute morgen eine Paket-Benachricgtigung der DHL in meinem Briefkasten. Komisch ist nur, daß die Benachrichtigung bereits von gestern ist. Ich würde aber schwören, daß sie gestern abend, als ich aus der Redaktion kam, nicht in meinem Briefkasten war…

Jedenfalls hat mir Erik ein Buch aus meiner Amazon Wishlist geschenkt. “Resturlaub” von Tommy Jaud. Zunächst wollte ich ja den üblichen Verdächtigen anrufen und mich bedanken, aber der beiliegende Lieferschein machte klar, daß wirklich Erik dahinter steckt.

Bestellt wurde das Buch nämlich über den Account von vm-people in Berlin. Also genau die Marketing-Firma, die auch mit den einzelnen Domains zu tun hat und besonders bekannt ist für Mund-zu-Mund-Propaganda.

Ich habe mich riesig gefreut – und auch die Nachricht bringt uns weiter. Denn sie enthält das T, das wir die ganze Zeit gesucht haben…

Die Nachricht, wenn man nun alle Mails und meine Karte zusammen nimmt, lautet also wirklich CATCH ME.

In der Karte stand folgendes:

Hi Nicole, na, überrascht? Ich habe mich wirklich sehr über Deine Unterstützung gefreuT. Hustle the sluff, Dein Erik

Auffällig ist: Die 7 anderen Mails haben mit Zufall zu tun. Und Erik unterschreibt darin mit “So long, Erik”. Wieso ist Erik nun “mein” Erik? ;-)

Jedenfalls bin ich froh, daß ich das Buch “Vollidiot” schon habe. Denn hätte mir Erik das geschenkt – wir hätten sicherlich gedacht, daß wir auf dem Holzweg sind…

19 Kommentare »

  1. cybeerboy schreibt:

    Meine Vermutung mit den VM-People hat also gestimmt. Ich hatte die Lösung also schon am 04.09.06

    In der Zusammenfassung habe ich deinen teil mit hinzugefügt, kannst du bilder machen, schön das du was geschenkt bekommen hast *HEHE*

    Diskussion:
    http://www.the-device.net/blog/blog.php?id=147

    9. Sep. 2006 | #

  2. cybeerboy schreibt:

    Genau wie ich es beschrieben habe:

    Nach vielem Hin-Und-Her überlegen und durch eine Handynummer bin ich auf die Seite VM-PEOPLE.COM gestoßen – Marketing-Experten…

    >>
    Die vm-people haben sich darauf spezialisiert, ansteckende Ideen auszubrüten und unter die Leute zu bringen. Alles über uns und einiges über unser Spezialgebiet – Virales Marketing – erfahren Sie auf unseren Seiten. Click through and get infected!

    9. Sep. 2006 | #

  3. cybeerboy schreibt:

    Nun brauche ich Erik’s Hilfe nicht mehr! Auch Dienstag kann mit egal sein denn ich kenne: Thomas Zorbach VM-People aus einer anderen Geschichte ;D

    9. Sep. 2006 | #

  4. EDVblogger » Blog Archive » E-Mail von Erik Pollard schreibt:

    [...] Update, 9 September, 17.55 Uhr Pleitegeiger hat ein Paket von Erik bekommen.  Scheinbar ist die Firma vm-people aus Berlin, die für Mund-zu-Mund-Propaganda bekannt ist, für die Aktion verantwortlich. [...]

    9. Sep. 2006 | #

  5. be croative! » Blog Archive » Hustle the sluff: Die VM People stecken dahinter. schreibt:

    [...] Hier der Blog-Eintrag von Pleitegeiger, die sogar ein Paket (die angekündigte Überraschung) von Erik zugesandt bekam: Jedenfalls hat mir Erik ein Buch aus meiner Amazon Wishlist geschenkt. “Resturlaub” von Tommy Jaud. Zunächst wollte ich ja den üblichen Verdächtigen anrufen und mich bedanken, aber der beiliegende Lieferschein machte klar, daß wirklich Erik dahinter steckt. [...]

    9. Sep. 2006 | #

  6. feierabendblog.de schreibt:

    Hustle the Sluff IX – Catch Me…

    Er möchte gefunden werden. Der zweite Großbuchstabe in meiner Mail war also nur ein Zufall (haha). Die ganze Aktion wurde von einer Werbeagentur initiiert. Und die Frappr Map hat nen Eintrag von Erik. 

    9. Sep. 2006 | #

  7. DonsTag » Kurz und knapp schreibt:

    [...] Für “Hustle the sluff” hab ich grad keine Zeit, aber bei  the-device habt ihr ja schon ne angemessene neue Anlaufstelle gefunden. (Und ich frage mich, warum ich keinen  Amazon-Wunschzettel hab…) [...]

    9. Sep. 2006 | #

  8. André schreibt:

    Was mir gerade auffällt: Hab ich dich nicht ewig genervt, dass du mal einen Amazon Wunschzettel anlegen sollst?
    Also ist das ja irgendwie auch mein Verdienst, das du da Buch jetzt hast ;-)

    9. Sep. 2006 | #

  9. indivisualist blog » Erik Pollard, vm-people und die Schlüsselkinder schreibt:

    [...] So, da ich gerade eine NWN-Pause mache ein paar Minuten Zeit habe, gibt es doch noch ein weiteres “hustle the sluff”-Update. Diesmal ein kritisches. Nicole hat Post bekommen, und zwar von Erik Pollard. Beziehungsweise von vm-people, wie man es nimmt. Zusammen mit den anderen Hinweisen, die von den Bloggern zusammengekratzt wurden, scheint es sich doch um eine Marketing-Aktion zu handeln (Stichwort “virales Marketing”). [...]

    9. Sep. 2006 | #

  10. pleitegeiger schreibt:

    Nee, sorry, ich glaube, da verwechselst Du was. Du hast mir nur erzählt, Du würdest mir nichts von meinem Wunschzettel schenken, weil Du Dir für mich lieber selber das Hirn zermaterst :-)

    9. Sep. 2006 | #

  11. André schreibt:

    Davon mal ab, meinte ich aber trotzdem du solltest mal anlegen weil es voll praktisch ist. So sieht man nämlich auf einen Blick was die Sachen, die man haben will aktuell bei Amazon kosten. ;-)

    9. Sep. 2006 | #

  12. Patrick schreibt:

    war jetzt eigentlich jemand an der markierten stelle in berlin? fast 5 Stunden autofahrt lohnen sich nicht wirklich… naja außer bei bestimmten konzerten

    9. Sep. 2006 | #

  13. Dr.Engels Seziertisch schreibt:

    Rätselhafte Ereignisse – On Tour…

    Nachdem der Pleitegeiger von Erik ein Buch von seiner Amazon-Wunschliste zusammen mit dem letzten fehlenden Buchstaben aus dem Email-Rätsel erhalten hat, ist die Botschaft nun eindeutig: CATCH ME.
    Eriks Reise führt ihn laut Frappr-Map von ein…

    9. Sep. 2006 | #

  14. pleitegeiger schreibt:

    Ich war heute mal am Alex. Kein Benz, keine Würfel, kein Hustle the sluff – wie auch immer das ausehen mag ;-)

    9. Sep. 2006 | #

  15. Guri Janeff schreibt:

    Hast du nicht Lust auf die Schatzsuche, die Erik einläutet?

    10. Sep. 2006 | #

  16. pleitegeiger schreibt:

    Ich fürchte, ich werde morgen Couch gegen Park eintauschen und mal sehen, was der gute Erik uns da hinterlassen hat… Mal sehen.

    10. Sep. 2006 | #

  17. Sandra-Lia schreibt:

    kuhl. ich hab nix mehr erhalten, bin wohl zu unwichig, was auch gut so ist :)

    10. Sep. 2006 | #

  18. Erik Pollard schreibt:

    Natürlich betreiben wir hier nur Marketing. Was habt Ihr denn gedacht?

    10. Sep. 2006 | #

  19. noidea - Hustle the sluff meets Geocaching & Bookcrossing schreibt:

    [...] Der Pleitegeiger bekam Post und lieferte einen weiteren Buchstaben. Somit scheint die Lösung CATCH ME zu sein. [...]

    11. Sep. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel