Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

9. Sep. 2006

Um das zu vermeiden, ist es dann sicherlich auch legitim, sich die Namen aller Kinder auf den Rücken tätowieren zu lassen. Auch, wenn es wohl deutlich coolere Tattoo-Motive gibt.

Nur blöd, daß die Sache einen logischen Fehler hat: Wie macht er das, wenn er dann mal nachgucken will, wie Kind Nummer 13 heißt…?

2 Kommentare »

  1. Lars schreibt:

    So ein Unsinn, sich die Namen auf den eigenen Rücken zu tätowieren.

    Viel schlauer wäre es, wenn er die jeweiligen Namen den Kindern auf die Stirn tätowiert hätte.

    9. Sep. 2006 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    LOL
    Stimmt!! Mann, hätte der Typ nur vorher Dich gefragt…

    9. Sep. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel