Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

5. Okt. 2011

Ach Mensch, man kommt ja zu nix. Jetzt ist schon wieder Mittwoch, und ich habe immer noch nix über Schalke geschrieben. Dann woll’n wir mal.

Die Erwartungen waren nach dem guten Auftritt in Stuttgart und dem Sieg natürlich groß – was den guten Auftritt betrifft, wurden die auch erfüllt. Es war spielerisch die wohl beste Saisonleistung bisher. Schade nur, daß sie nicht belohnt wurde.

Man kann gegen Schalke mal verlieren, keine Frage. Und solche Spiele, in denen man gut spielt und jede Menge Chancen hat, verliert man auch mal.
Nur: Wenn man eh schon da unten drin steht, dann ist das sehr, sehr bitter.

Das Spiel macht trotzdem Mut. Es klappte so vieles. Ich habe nicht einmal Westermann bepöbelt.
Gut, Guerrero vergab eine Hundertprozentige, Mladen schoss unbedrängt den Torhüter an… und hatte, wenn ich mal ehrlich bin, wohl auch bei seinem Einseins ne Portion Glück, daß der Ball unterm Torwart durchrutschte.

Wenn Petric so gerne AUF andere Menschen schießt, statt an ihnen vorbei, sollte ihn vielleicht mal jemand zum Brennball schicken. (Schlimme Kindheitserinnerung, übrigens.)

Es war am Sonntag das in Hamburg, was man oft Kaiserwetter nennt. Dabei war Beckenbauer gar nicht anwesend. Dennoch: Strahlende Sonne, knallblauer Himmel, 24 Grad. Und das Anfang Oktober!! Am Samstag lag ich noch im Bikini am Timmendorfer Strand, eine Nacht später war ich ins Stadion unterwegs – mit Langarmtrikot und Wollschal. Den Schal konnte ich einfach an die Tasche knoten, das Trikot dagegen mußte ich anhaben. Ihr wisst schon… So ein Spieltag hat jede Menge Gesetze, Wetter hin oder her!

Mir war anfangs sehr warm. Im Bus, in der Bahn, auf dem Weg zum Stadion. WARM. Puh. Das Trikot stammt aus den Achzigern, da war noch nix mit Klima Cool.
Im Stadion kam dann auch noch Gehüpfe und Geklatsche dazu. Mir wurde heiß.
In der Halbzeit verabschiedete sich dann nicht nur der HSV in die Kabine – sondern mit ihm auch mein Kreislauf. Hurra.

Nein, das hatte NICHTS damit zu tun, daß Mladen kurz vorher torjubelnderweise blank gezogen hatte… Auch, wenn es das natürlich nur unwesentlich besser gemacht hatte. (Ähem.)

Beide gegnerischen Tore fielen durch Huntelaar – Schalke hatte Sonntag einfach den besseren Stürmer, den wollte ich nicht umsonst auch schon mal beim HSV haben. Dafür hatten wir den heißeren.
Besonders bitter allerdings, daß der HSV 18:9 Torschüsse hatte – da hätte mehr rumkommen müssen/können.

Aber sehen wir’s positiv: Es geht endlich wieder was nach vorne. Wir hatten schon Spiele fast ganz ohne Torschuss. Es geht voran – nur treffen müssen wir noch!

Lam schien mir etwas weniger spritzig als beim Stuttgart-Spiel, vielleicht sollte man den beim nächsten Mal von der Bank kommen lassen. Töre gefällt nach wie vor extrem gut. Und, da war es endlich: Das Heim-Comeback von Castelen. Ich widerstand dem Drang, ihn in Watte zu packen… aber es war irre schön, ihn wieder auf dem Platz zu sehen!

Noch ein tolles Wiedersehen: Hermann Rieger war da. Er feierte im Stadion seinen 70. Geburtstag, durfte mit Loddo auf die Hebebühne – und die ganze Nord sang “Happy Birthday”. Also alle außer mir – ich mußte erst mal kurz Schlucken vor Rührung. Es war einfach toll, zu sehen, wie er sich freute. Und da wusste er noch gar nix davon, daß noch ein “Stripper” auftreten würde…

Da isser, der Burschi:

Das ist einer der Nachteile an 22C: Meine Kamera schafft von da keine guten Bilder mehr.

Außerdem gab’s eine Hammer-Choreo vor dem Spiel, über die ganze West- und Nord stand “KÄMPFEN JUNGS”. Das haben sie – wenn auch leider erfolglos.

Jetzt ist erst mal Länderspielpause – und die Medien geiern auf nen neuen Trainer. Der DFB hat die Sondergenehmigung für Cardoso verweigert, Arnesen kündigte Sonntag im NDR Sportclub an, es werde in Freiburg ein Trainer mit Lizenz auf der Bank sitzen.
Was er dabei nicht erwähnte: Das war schon in Stuttgart und gegen Schalke so. Teubner, Heinemann und Arnesen selbst haben nämlich eine.
Ich lasse mich mal überraschen, was jetzt passiert. Vielleicht macht Arnesen ja auch den Magath und wird selbst Cheftrainer.

In diesem Sinne:
NUR DER HSV!

PS: Aber daß ich auf dem Rückweg nach Berlin ausgerechnet in den ICE Gelsenkirchen steigen musste, darauf hätte ich dann doch gerne verzichtet…

4 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Das Foto ist doch klasse! Also das vom Burschi.

    Auf der Leinwand sah er noch ganz gut aus, als ich ihn dann aber im Sportclub3 gesehen habe, da hat man ihm ansehen können, wie sehr die Krankheit schlaucht.

    Ich hoffe nur, daß die Spieler begriffen haben, daß es gegen jeden Gegner solch eine Leistung braucht. Ob der nun Augsburg oder Bayern heißt. Das wäre wichtig, dann kommen wir auch zu Punkten.

    5. Okt. 2011 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Stimmt – vor allem kommen jetzt die Sechs-Punkte-Spiele. Wo wir das doch so gut können…

    5. Okt. 2011 | #

  3. CrazyChemist schreibt:

    Mann-omann. Nächster Tiefshlag. Wobei ich vor dem Webradio eher das Gefühl hatte, ein mittelmäßiges Spiel zu verfolgen, welches keinen Sieger verdient hatte.
    Aber wie Du hätte ich meinen Focus auch auf Hermann gelegt. Der Mann ist gelebter HSV – und das als Bayer! Man sollte seine Hände ebenfalls in Bronze bei Uwes Fuß plazieren!
    Tja, Trainer…der doppelte Arnesen wird es richten. Das ist wenigstens ganz klar, wer Schuld ist, sollte (Gott bewahre) die Uhr abgebaut werden müssen. Wobei ich nach wie vor Herrn Hoffmann dafür verantwortlich mache, dass es jetzt so ist, wie es ist.
    Focus Gegenwart: Spannung hochhalten, positives vom S04-Spiel hervorheben und in Freiburg so auftreten wie in Stuttgart (Minus die 1. HZ). Dann sollte doch tatsächlich mal so ein “6-Punkte-Spiel” gewonnen werden. Soll ich meinem Sohn wirklich erzählen müssen, dass der HSV nach seiner Geburt zu ersten Mal…Nein, ich denke das nicht zu Ende!

    6. Okt. 2011 | #

  4. moz schreibt:

    Ja, Hermann Rieger sieht nicht gut aus. Die Jungs dürfen ihm das nicht antun, abzusteigen.
    Und? wer wird es jetzt? Angeblich ist nach Finks Absage ja Hiddinks ganz oben auf dem Zettel … .

    9. Okt. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel