Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

3. Sep. 2006

Ich bin eine miserable Hausfrau. Das gebe ich gerne zu. Ich meine, ich steh auf Bier und Fußball – wen wundert es da, daß ich lieber einmal zuwenig als einmal zuviel den Staubsauger Gassi führe? Einzig am Herd bin ich unschlagbar. Verhungern würde mir wohl keiner. Für den Rest der Hausarbeit gibt es diese Hau-Ruck-Sonntage. Sonntage, an denen mich mein kleines, charmantes Chaos nervt und ich neben den üblichen Aufräum- und Koch-Aktionen auch noch die Disziplinen bediene, in denen ich nicht so fit bin.

Da sind zum einen die Sonntage, an denen ich dann denke, daß das mit dem Fensterputzen langsam wirklich mal Zeit wird… Bevor ich gar nimmer rausgucken kann. Dumm nur, daß mir das zuletzt spät abends einfiel und ich tatsächlich im Dunkeln anfing, an meinen Fenster rumzuwischen. Naja, was soll ich sagen… Tags drauf stellte ich massive Streifen auf dem Fensterglas fest. Und, um ehrlich zu sein, die sind immernoch.

Dann gibt es noch die Sonntage, in denen ich die hauseigene Münz-Waschmaschine malträtiere. Die mag mich allerdings aus unerklärlichen Gründen nicht und frißt mir Vorliebe meine Waschmünzen, ohne danach anzuspringen. Drecksding. Daß die Waschmaschine immer von einem anderen Hausbewohner belagert ist (Meist nicht mehr zum Waschen, sondern nur noch zum “Wäsche lagern”), muß ich ja wohl gar nicht mehr erwähnen…

Zuletzt hätten wir noch die schlimmsten aller Sonntage: Bügel-Sonntage. So wie heute. Wer jetzt schon denkt, daß ich ein Loser bin, was Hausarbeit betrifft, der hat mich noch nicht bügeln sehen. Mein Bügeleisen ist mein natürlicher Feind.

Kaum angeschaltet, fängt es an, das eingefüllte Pfirsich-Duft-Bügelwasser über Bügelbrett und Bügelwäsche zu verteilen. Und zwar in großen Pfützen. Ganz gleich, in welche Richtung ich zuvor das Rädchen nach dem Einfüllen gedreht habe. Es ist völlig gleich, ob die Einfüllöffnung auf oder zu ist – irgendwo sabbert munter mein Pfirsich-Wasser raus.

Aus diesem Grund -und natürlich, weil Bügeln mir das blödeste ist, was ich kenne, bügle ich viele Dinge erst gar nicht. Bettwäsche zum Beispiel. Schlafanzüge. Geschirrhandtücher. Und manchmal auch enge Shirts, da die sich beim Anziehen quasi wie von selbst bügeln. Ja, lieber Leser, wenn Sie mich mal in verknittertem Shirt sehen – das sind keine Falten an mir, das sind nur Falten im Shirt, da ungebügelt.

Na jedenfalls habe ich mich gerade mal wieder durch Bügelwäsche gekämpft. Und irgendwann sabberte wieder das Wasser aus dem Bügeleisen. Da ich nachsehen wollte, wo das herkommt (Ich falle immer wieder drauf rein und denke, ich finde tatsächlich die Ursache allen Übels), hebe ich also das Bügeleisen in bester Inspizierungsgeste vors Gesicht. Gleichzeitig muß dieses Drecksbügeleisen natürlich eine ordentliche Wolke Pfirsichbügeldampf austoßen. Genau in der Nanosekunde, in der ich eingeatmet habe. Das war nicht nur ekelhaft und warm, und schmeckte auch nicht nach Pfirsich, sondern extrem bitter. Blärk.

Aber ich bin wirklich froh, daß nicht in dem Moment mein Telefon klingelte. Ich wäre im Stande, dann das heiße Bügeleisen ans Ohr zu halten und “Hallo?” zu sagen…

* Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen!!

17 Kommentare »

  1. Miss Rhapsody schreibt:

    Es gibt Pfirisch-Bügelwasser? Ist das nicht igitt?
    Im übrigen bügel ich die oben angesprochenen Dinge auch nicht.

    Am schlimmsten is für mich ja Stau putzen, das nervt ja mal sowas von. Darum mach ichs dann nicht bzw nur dann, wenns echt nicht mehr geht.
    Das muss mich dann aber überkommen, und dann wird geputzt, yessas!

    3. Sep. 2006 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Das war das einzige, das ich beim letzten Einkauf bei DM gefunden habe. Igitt ist es eigentlich nicht. Wenn nur mein Bügeleisen nicht immer solche Pfützen hinterlassen würde…

    Stau putzen? LOL
    Ja, das hasse ich auch. Und mache es auch voll selten… :-)

    3. Sep. 2006 | #

  3. MissRhapsody schreibt:

    Stau putzen wäre ja eigentlich auch mal was cooles.Wisch und weg und so.
    Aber ja, ich schäm mich, diese Tippfehler nehmen manchmal überhand an.

    Ich hab gar kein Bügelwasser, WENN ÜBERHAUPT nehm ich Leitungswasser und sprüh das vorher aus nem eigentlich für Blumen bestimmten Dingen auf die Klamotten..

    3. Sep. 2006 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    Ich habe gar kein für Blumen bestimmtes Dingens… :-)

    3. Sep. 2006 | #

  5. Marlies schreibt:

    Hast du das Bügeleisen schon mal entkalkt?! Das könnte evtl. der Grund dafür sein, dass das Wasser so raus spritzt…

    4. Sep. 2006 | #

  6. MissRhapsody schreibt:

    ich glaub das nennt man Sprühflasche, ist mir gestern wohl entfallen.

    4. Sep. 2006 | #

  7. Kirsten schreibt:

    Du brauchst dringend einen Nacktputzer, würd ich sagen. ;-)

    4. Sep. 2006 | #

  8. MissRhapsody schreibt:

    ich auch ich auch ich auch

    4. Sep. 2006 | #

  9. Daniela schreibt:

    Muss ich jetzt vor Scham im Boden versinken?
    Habe nämlich gar kein Bügeleisen ..

    Ich komme aus einem Haushalt, in dem wirklich alles gebügelt wird, und daher wohl meine Totalverweigerung.

    Ist aber auch praktisch, dass man den ganzen Baumwollkram (Shirts, Jeans etc.) einfach warm aus dem Trockner ziehen kann und dann ist alles glatt.

    Und die paar Blusen etc. geb ich zu Mami oder in die Reinigung …

    4. Sep. 2006 | #

  10. MC Winkel schreibt:

    Aber das tut doch weh!

    4. Sep. 2006 | #

  11. Yalcin (Fehlpass.com) schreibt:

    Aua! :)
    Aber Pfirisch-Bügelwasser? Was es nicht alles gibt auf der Welt… *kopfschüttel*

    4. Sep. 2006 | #

  12. pleitegeiger schreibt:

    @ Marlies: Das wäre mal ne Idee. Obwohl, ich bügle so selten… das kann gar nicht verkalkt sein. Und kann ein Bügeleisen verkalken, wenn man nur destilliertes Wasser nimmt? *grübel*
    Aber, eins steht fest: Du scheinst vom Bügeln mehr Ahnung zu haben als ich ;-)

    @ Kirsten: Joah, ich glaube auch. Ich werde demnächst mal ein Casting hier starten. Höhö.

    @ Miss Rhapsody: :-)

    @ Daniela: Nein, das finde ich großartig. Aber, was mich schockiert: Du hast einen TROCKNER????

    @ MC: Was tut weh? Bügeln? Naja, soooo groß ist meine seelische Pein dabei nicht. Aber fast…

    @ Yalcin: Pffff, Männer. *g* Ja, es gibt Pfirsich-Bügelwasser. Heute abend mache ich ein Foto…

    4. Sep. 2006 | #

  13. André schreibt:

    Hättest du das Ende der Geschichte ein bißchen anders formuliert (“…spritzte es mir ins Gesicht”) hätte das wieder interessante Besucher von Google gegeben ;-)
    Und wieso will man das seine Klamotten nach Pfirsich riechen? Du wälzt dich sonst auch nicht in Pfirsichen

    4. Sep. 2006 | #

  14. pleitegeiger schreibt:

    Ich hab genug komische Google-Besucher… Das war schon mit Absicht diesmal anders formuliert ;-) Aber interessant, daß Du das Thema ins Gesicht spritzen aufbringst…

    Und: Das Pfirsichzeugs verduftet ganz schnell. Aber wieso bist Du Dir so sicher, daß ich mich nicht in Pfirsichen wälze…? *g*

    4. Sep. 2006 | #

  15. André schreibt:

    Hm, ich wollte nur behilflich sein. “Suchmaschinenoptimierung” nennt sich sowas ;-)

    Was die Pfirsiche angeht bin ich nur von der Vermutung ausgegangen, das ein normaler Mensch sich wohl kaum in Pfirsichen wälzt…
    Und wer mit “ich bin aber nicht normal” o.ä. antwortet ist doof :P

    4. Sep. 2006 | #

  16. Daniela schreibt:

    @ Nicole

    Panik wieder zurücknehmen: Ich besitze weder Waschmaschine, noch Trockner, noch Spülmaschine, noch Bügeleisen.
    ABER: Ich darf bei Mami in der Praxis (20 km entfernt) am Wochenende waschen, und da ist auch ein Trockner.

    4. Sep. 2006 | #

  17. Daniela schreibt:

    Übrigens, solltest du dich mal in Pfirsichen gewälzt haben, komm mir bloß nicht zu nahe – ich reagiere allergisch auf die Dinger!

    4. Sep. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel