Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

9. Mai. 2011

Na bitte, möchte man dem HSV zurufen, geht doch! Ja, natürlich – es war wieder kein Sieg. Ja, natürlich – es gab wieder zu wenig Torschüsse.

Aber, und dafür muß man nach den letzten Tagen und Wochen ja dankbar sein – der Ball fand seinen Weg hinter die Torlinie. Und zwar nicht nur hinter die, auf der Frank Rost stand.

Daß Westermannmannmann das Einsnull machte, auswärts, in Leverkusen – tjahaaa, da will sich wohl einer auf die letzten Saisonmeter noch bei mir einschleimen. Dafür muß er allerdings noch doch ein wenig üben ein paar entscheidene Tore mehr schießen.

Aber, mal so unter uns: Mir war irgendwie klar, daß der HSV nicht ohne Punkte aus Leverkusen heim fährt. Weil: Es ging für uns ja um nix mehr.

Es hätte mich nicht mal gewundert, wenn der Schiri das Abseitstor von Kacar gegeben hätte.
Oder wenn Pittiplatsch diese riesen-mega-hätte-meine-Omma-mitm-Arsch-reingemacht-Chance irgendwie NICHT versemmelt.

Sprich: Es hätte mich nicht mal gewundert, wenn der HSV gewonnen hätte.

Schuld, daß es dann doch ein Einseins wurde, hat vermutlich der Zeugwart, der für Pitti nicht die High Heels rausgestellt hat. Denn als Grund, weshalb er frei vorm Tor aus wenigen Zentimetern nicht verwandelt, sagte er: “Ich bin im Rasen hängen geblieben.”

Kinners, man muß das verstehen. Das klingt total doof – aber der Kleene hat Beine von der Dicke eines Grashalms und kann grade so über die Gänseblümchen vorm Stadion gucken… Da geht halt ohne High Heels nix. Wir können ja schon dankbar sein, daß ihn bisher kein Regenwurm erwürgt hat!

Aber auch, wenn’s mit dem Sieg wieder nicht geklappt hat, war ich doch erfreut: Man erkannte Willen und Leidenschaft!

Ich hoffe, das war es jetzt nicht schon wieder für den Rest des Jahres – auch, wenn es um nichts mehr geht, hätte ich doch gerne ein erfreuliches letztes Saisonspiel. Schon alleine, um diese blöde Arschlochsaison versöhnlich abzuschließen – und um Collo, Rost und all den anderen, die jetzt schon als Abgänge feststehen, einen schönen Abschied zu bieten.

Ich werde nächsten Samstag noch einmal dabei sein – und ich werde noch einmal alles geben. Und das erwarte ich auch auf dem Rasen.

In diesem Sinne:
NUR DER HSV!

12 Kommentare »

  1. CrazyChemist schreibt:

    Ich werde wie so oft nicht im Stadion sein (DAS wäre mal eine amtliche Anreise *g*) aber vielleicht gönne ich mir das Drama ja wirklich wieder als BuLi-Konferenz vor dem Webradio. Das Pittiplatsch in seinem vorletzten Spiel nicht trifft – geschenkt. Ich wäre ehrlich erstaunt gewesen, hätte er getroffen. Aber wie Du richtig geschrieben hast: Es hat sich wieder eine Einheit über den Rasen bewegt. Allerdings habe ich für den letzten Spieltag Gewissensbisse: Ich will lieber, dass Glabdach in der Relegation besteht und Frankfurt direkt runter muss. Und irgendwie beisst sich das doch ein wenig mit einem versöhnlichen Abschied für den HSV, oder?

    9. Mai. 2011 | #

  2. nedfuller schreibt:

    Gänseblümchen?
    Grashalm?

    Vielleicht ist er ja ein Kobold auf Undercovermission?

    Ich habe die Szene jetzt dreimal gesehen und es sieht immer mehr nach Pech aus.
    Problem: Es glaubt ihm keiner mehr, weil er so viel vergurkt hat diese Saison.

    Das letzte Heimspiel. Ich hoffe auch die wenig Auserwählten hängen sich voll rein!

    9. Mai. 2011 | #

  3. DerTim schreibt:

    Hm…erinnert sich noch jemand an all die verstolperten Bälle von Mario Gomez? Der trifft ja auf einmal wie ein Weltmeister, vielleicht versucht Pit ja dieselbe Masche?

    9. Mai. 2011 | #

  4. Carina schreibt:

    Schöner als Pittiplatsch stolpert eben keiner über den Ball ;-) Ich habe in der Zeit ne Wand in Barmbek gestrichen, aber meine Schwester war live da mit einer Freundin, die sie da unten besucht hat, und sie klang recht angetan. Hat sich gefreut bei sommerlichen Temperaturen nochmal sowas wie Fußball und Einsatz zu sehen von unseren Jungs :-)

    Klar ist Gladbach motiviert, was zu holen am Samstag, aber wie Pleite schon gesagt hat, wenn’s um nix mehr geht, drehen wir ja noch mal richtig auf… Außerdem wird Wolfsburg in Hoffenheim gewinnen und Frankfurt in Dortmund verlieren, dann bleibt eh alles wie es ist ;-) Klar ist beim BVB die Luft ein wenig raus, aber nach dem die sich an der Stinkeweser so haben gehen lassen, brennen die drauf zum Abschluss zuhause den Fans nochmal Fußball zu zeigen, zumindest Klopp…, die werden den Frankfurtern nicht wie zum Ende der Hinrunde einfach die Punkte schenken…

    In diesem Sinne, auf ins Saisonfinale. Wir haben in jedem Fall schon mal einen gemütlichen Tisch mit Cocktail-Flat für den Grand Prix reserviert :-) Da können wir uns die Saison dann zum Abschluss schön saufen, oder sie vielleicht doch lieber direkt vergessen…

    9. Mai. 2011 | #

  5. dynamodresdner schreibt:

    Möönsch, was mich bei einigen Kommentatoren ein wenig irritiert, sind die Bekenntnisse, dass man da nicht mehr hingeht, Wände streicht, Rasen mäht oder was auch immer.
    Wenn ich zu meinem Verein stehe, geh ich auch hin, egal wie Sch… es grade ist. Und wenn es nur zur mitleidvollen (Selbst-) Bestätigung ist, WIE Sch… es grade läuft und wie lahm und willenlos die Söldner da unten sind. Haben wir hier in der Sachsenresidenz alles durch…

    Gut, wir träumen grade von Zweitligaspielen bei euerm Stadtfeind, aber das kann sich nächste Woche auch schon wieder erledigt haben. Wir sind schließlich auch fürs große Drama bekannt.

    Aber nicht hingehen (es sei denn, es gibt wirklich triftige Gründe, keine Frage) – nee, kann ich irgendwie nicht.

    Ansonsten, mal als Erstliga-Fast-Neutraler: Für FFM geht nichts mehr in Dortmund. Das wäre gegen jegliche Fußballpsychologie. DEN Schalter legt keiner mehr um! Insofern kann der HSV Euch ruhig den netten Abschluss geben, Gladbach spielt trotzdem Reli und bleibt dann auch drin. Tipp ich mal so…

    Noch ne Frage: Geht Rost zu Red-Bull-Pisse nach Leipzig? Ich hoffe, da ist nichts dran. DANN hat er bei mir und vielen anderen verschissen!

    9. Mai. 2011 | #

  6. Dave schreibt:

    Ich bin natürlich auch da am nächsten Samstag. Sie können aber ruhig verlieren, Gladbach darf drin bleiben. Ihr wollt doch da oben nicht ernsthaft “supporten”? Naja, jeder der bezahlt hat, kann machen was er will :D

    9. Mai. 2011 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    @CrazyChemist Diese Meinung haben viele… Mein Problem ist: Ich sehe den HSV. Und zwar NUR DER HSV. Wen unsere Ergebnisse wie beeinflussen, ist mir da wurscht. Und Daum hin, Hools her – ich kann der Eintracht, so übel sie sich grade benimmt, keinen Abstieg an den Hals wünschen… (Schon alleine wegen meiner lieben Freundin J.)

    @nedfuller Ja, sie hängen sich voll rein – in Hängematten, Strandtücher und Luftmatratzen. Motto-Party im Block – diesmal werde ich wohl zum Boykotteur. Auch aber nicht nur, weil ich keinen HSV-Bikini besitze.

    @Carina Eine Cocktail-Flat zum Grand Prix? Yay! Das klingt gut :) Ich freue mich erst aufs Saisonfinale und danach auf eine hoffentlich lustige Live-Bloggerei hier…

    @Dynamodresdner Ich bin da ganz bei Dir – wobei ich natürlich oft NICHT im Stadion bin. Das liegt aber nicht an “Meh, geh ich nicht hin, die verlieren ja eh!” (Das wird man von mir nie hören.) sondern eben daran, daß jedes Heimspiel leider ein Auswärtsspiel für mich ist…
    Bei Heimspielen muß ich die Wände streichende Carina aber in Schutz nehmen – da kennt sie auch kein Pardon, egal wie schlecht es auf dem Rasen läuft! :)
    Rost nach Leipzig? Ich glaube/hoffe nicht.

    @Dave Ich will sicher keine 90 Minuten durchsupporten – aber ich will Fußball, Emotionen und Leidenschaft. Auf dem Platz und den Rängen.
    Mit dem Beachparty-Aufruf werde ich daher so gar nicht warm, sorry.

    10. Mai. 2011 | #

  8. Carina schreibt:

    @Pleite: Danke :-) Ich bin allerdings die letzte die kneift. Seit 3 Jahren habe ich nun eine Dauerkarte (und wohne erst seit 2,5 in HH) und habe in der Summe vielleicht 5 oder 6 Heimspiele verpasst (von Pokal über UI-Cup bis Freundschaftsspiel). Auswärts war ich dieses Jahr in Hannover, Köln und Frankfurt (Pokal…). Klar bin ich auch diesen Samstag im Stadion und werde sicherlich nix boykottieren außer vielleicht weiterhin das Seemansgarn der CFHH ;-)

    Fußball vorm Fernseher (bei Spielen deren Ausgang mir nicht egal ist) macht mich einfach wahnsinnig, wenn ich niemanden zum mitgucken habe (wie letzten Samstag). Ich muss immer sehen was insgesamt passiert, diese Schwenks über Trainergesichter, ballführende Füße… . Dann lieber ein wenig Sonne genießen und einer Freundin beim renovieren helfen. Wer weiß wann ich wieder Hilfe beim Streichen brauche ;-)

    Schade, deinen Live-Blog werde ich dann dieses Jahr verpassen. Hab immer noch kein Telefon das mir sinnvoll Internet ermöglicht (Kann mich einfach nicht entscheiden ;-)). Wobei ich wahrscheinlich auf diesen netten Touch-Tastaturen eh noch zu langsam wäre, um einen sinnvollen Kommentar beizutragen. Der grade laufende erste Vorentscheid haut mich noch nicht so um… da ist noch gewaltig Luft nach oben auf der Grand-Prix-Skala.

    PS: Ich glaube es soll Samstag ein wenig regnen ;-)

    10. Mai. 2011 | #

  9. Dave schreibt:

    Ich mag auch Emotion und Leidenschaft. Aber bei einem sinnlosen Testspiel gegen die Dorfauswahl vom Zillertal ist das doch gekünstelte Scheiße. Den Mist habe ich von der HSV-Fanszene schon viel zu oft erlebt, find ich total daneben. Und das Spiel am Samstag gehört eindeutig in diese Kategorie. Beachparty finde ich hingegen lustig.

    Aber ist ja nicht mein Sektor, daher wirds bei mir mit das Spiel maximal verschnacken mit der Bezugsgruppe um mich rum geben. Man sieht sich dann ja eh wochenlang nicht. Schön, wenn man die Saison mal komplett ohne Interesse für das Gegur.. äh kicke unten ausklingen lassen kann :D

    11. Mai. 2011 | #

  10. pleitegeiger schreibt:

    @Carina Was das Smartphone betrifft – ich kann das Samsung Galaxy S I9000 wärmstens empfehlen. Hab ich seit November – und wenn ich irgendwann mal dazu komme, will ich auch noch drüber bloggen ;-)

    @Dave Ich glaube, da kommen wir irgendwie nicht auf einen Nenner. Wenn mich das “Gegu… äh kicke” nicht interessiert, gehe ich doch gar nicht erst hin? Die Bezugsgruppe kann ich vermutlich woanders besser und billiger zum Bier treffen.
    Was mich an der Beachparty am meisten stört: Klar, es geht um nix. Aber wollen wir nicht Collo, Zé, Troche und vor allem Rost, der ja auch bei den Herrschern der Nord hohes Ansehen genießt, einen schönen Abschied bescheren?
    Und die Formulierung “alle sind ausdrücklich aufgefordert” – sorry. Man kann mich einladen, mitzumachen. Aber nicht ausdrücklich auffordern. Das ist dann nämlich schon wieder der beliebte Gruppenzwang, den wir hier so oft thematisiert haben.

    12. Mai. 2011 | #

  11. nedfuller schreibt:

    @Dave
    Die Saison hat 34 Spiele.
    17 davon spielen wir zu Hause.

    Warum sollte plötzlich das letzte Heimspiel nicht mehr wichtig sein? Weil es um nichts mehr geht?

    Ich finde es lustig, daß die “echten Fans “ aus dem letzten Spiel ein Event machen wollen, der so gar nichts mit Fußball zu tun hat. Ist es nicht genau das, was sie bei den unechten Fans immer kritisieren?

    12. Mai. 2011 | #

  12. Dave schreibt:

    Pleite, ich geh hin, weil ich immer hingeh und noch nie (!) geschwänzt habe :D

    Und bei den Verabschiedungen von Collo, Zé, Troche und Rost werd ich brav aufstehen und klatschen wie sich das gehört.

    Hätte ich aber keine Dauerkarte, dann würde ich mir eher ein Loch ins Knie bohren und Milch hineingießen als ein Ticket zu erwerben.

    Ned, die Saison ist total vergeigt worden, auch ein 38:0 am Samstag würde daran doch nichts mehr ändern. Zudem ist dieser HSV ein Auslaufmodell, ein lahmender Gaul, der längst nicht mehr auf die Rennbahn geschleppt werden sollte. Nächstes Jahr wird alles anders sein und wir werden dieses unwürdige Drama in viel zu vielen Akten hoffentlich schnell vergessen.

    12. Mai. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel