Da is' das Ding!

 

November 2014
M D M D F S S
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

14. Mrz. 2011

Manchmal wünschte ich, ich hätte auch irgendwann mal einen Vertrag unterschrieben, den ich einfach kündigen, ein Amt angenommen, von dem ich zurücktreten könnte. Einfach so. Tschüss, macht doch Euren Scheiß alleine. Ich geh Samstags um Fuffzehndreißig lieber shoppen oder zum Sport, anstatt bei tollem Wetter drin zu sitzen und mir ein Debakel anzuschauen.

Tja. Verdammter Konjunktiv.

Man kann sich so ne Raute ja nicht einfach aus der Brust reißen. Egal, wie sehr sie schmerzt.

Ich kann ja nicht mal definieren, was gerade am schlimmsten ist. Die Situation im Verein ist in so vielerlei Hinsicht scheiße… unsere Vereinsfarben müssten schon fast braun beinhalten.

Der HSV hat es am Sonnabend geschafft, in München mit 6:0 unterzugehen. Wie ist mir immer noch schleierhaft.
Die ersten 30 Minuten waren gar nicht mal so scheiße. Dann begannen die Bayern, für meinen Geschmack etwas zu oft aufs Tor zu schießen… und anfangs warfen sich abwechselnd Fäustel und mein neuer bester Freund, das Aluminium, dazwischen.

Blöderweise hat so ein verdammtes Fußballspiel mehr als 30 Minuten. Auch mehr als 45 - denn dann hätten wir nur mit nem ganz okayen Einsnull zurück nach Hamburg fahren müssen.

Irgendwie brachen dann alle Dämme und der HSV völlig zusammen. Da war keinerlei Gegenwehr mehr zu erkennen. Schlimm.

Sechsnull. Das ist lange her, in der Höhe. Ich erinnere mich dumpf an ein Spiel gegen Leverkusen, das ich in der “Zwitscherstube” in Heidelberg gesehen habe. Damals hatten nur sehr wenige Kneipen Premiere… und ich saß da am Thresen und sah zu, wie mein HSV unter ging.
Es war das bisher einzige Spiel, das ich vorzeitig verließ. Ich meine, es war beim Stand von 5:0. (Grade mal gegoogelt: 97 und 98 zweimal 5:0. Dann war das wohl mein erstes 6:0. Hmpf. Ich hätte gerne drauf verzichtet.)

Ich habe auch diesmal das Sechsnull nicht mitbekommen. Ich habe es vorgezogen, meiner absoluten Hasshausarbeit nachzugehen und den Küchenboden zu wischen. Die passende Laune hatte ich ja schon.

Ich war aber verständlichweise nicht der Einzige mit schlechter Laune. Frank Rost gab Liga Total ein 6minütiges Interview, das ihn möglicherweise seinen Job kosten wird. Morgen muß er zum Rapport antreten, zum Ende der Saison hat er sich wohl eh schon verabschiedet (”Ich fühle mich fit. Aber man muss woanders hingehen.“).
Falls Rost suspendiert wird, treten wir die nächsten Spiele mit Mickel an. Regionalliga-Torwart. Denn Drobny hat sich den Daumen gebrochen und fällt noch rund drei Wochen aus. Und so unwahrscheinlich das klingt - man kann es beim HSV nicht mal ausschließen…

Ich mag Frank Rost, das dürfte hier bekannt sein. Und ich schätze ihn dafür, daß er den Mund aufmacht, Emotionen zeigt, unbequem ist. Er scheint mir der Einzige zu sein, der wirklich noch mit Leidenschaft dabei ist.

Und mit vielen Dingen, die er sagt, stimme ich völlig überein:

Ein weiterer Stich ins HSV-Herz: Collo geht zum Ende der Saison. Nach zehn Jahren. Ich werde ihn vermissen - und wenn ich mir vorstelle, daß mit Rost und Collo dann gegen Gladbach schon mal zwei meiner drei liebsten Spieler Blumen bekommen… dann habe ich schon jetzt einen riesigen Kloß im Hals.

Bleibt allerdings die Frage, wer diese Entscheidung mit Collo getroffen hat. Denn eigentlich haben wir wohl momentan alle das Gefühl, daß der HSV komplett bewegungsunfähig ist. Der Trainer für die neue Saison, der mit den Spielern arbeiten muß, noch nicht gefunden, der Sportchef noch nicht da, der aktuelle Sportchef sowas von entmannt und der Vorstand auch auf Abschiedstour.

Bei dem ganzen Chaos ist es kaum mehr als eine Randnotiz, daß Veh heute entlassen wurde - es war ja zu erwarten. Und vermutlich ist er nicht ganz undankbar, dem Irrenhaus zu entkommen.
Jetzt übernimmt Oenning bis zum Saisonende. Der Arme - die Umstände könnten einfacher sein.

Ich werde zum nächsten Heimspiel gegen Köln nicht im Stadion sein. Da müsste dann bitte jemand von Euch nach dem rechten sehen. Denn so wie die letzten Wochen kann es bitte nicht weitergehen.
Und wenn sich hier der Staub ein wenig gelegt hat, dann mache ich natürlich das, was ich in solchen Fällen immer tue: Ich caste einen neuen Trainer.

Trotz allem:
NUR DER HSV!

22 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    So weit ist es schon mit dem HSV gekommen… Du machst “lieber” Hasshausarbeit.

    Collo wird mir auch fehlen. Ich weiß gar nicht warum, fussballerisch war er nie eine Granate. Aber wer zum Derby mit seinen Freunden auf die Nordtribüne geht, der hat mein Herz gewonnen.

    Es ist alles so traurig.

    14. Mrz. 2011 | #

  2. YellowLed schreibt:

    Das „der Arme“ kann ich nicht nachvollziehen. Die Situation ist doch spitze für Oenning. Er kann nur gewinnen. Wenn die Saison so weiterläuft wie bisher, hat Veh es vermurkst und er konnte nix mehr machen. Wenn er jetzt noch irgendetwas bewegt, hat er gute Chancen, in der nächsten Saison Chef zu sein — entweder in Hamburg oder anderswo. Vom Typ her traue ich Oenning sogar zu, jetzt aus diesem verunsicherten Haufen nochmal etwas rauszukitzeln.

    Bei Collo würde ich mal die Flinte noch nichts ins Korn werfen. So jemanden lässt man eigentlich nicht gehen.

    14. Mrz. 2011 | #

  3. Stadtneurotiker schreibt:

    Dein Trainer-Casting hat doch inzwischen mehr Staffeln als DSDS, oder?

    14. Mrz. 2011 | #

  4. pleitegeiger schreibt:

    @nedfuller Schlimm, ich weiß.
    Collo ist einfach ne Marke. Und man glaubt ihm, daß der HSV nicht nur ein Job ist.

    @yellowled Hm. Auch wieder wahr, eigentlich kann er nur gewinnen.
    Allerdings frage ich mich, wie man aus dem verunsicherten Haufen jemals wieder was rauskitzeln will. Außer, man schmiert ihnen die Füße mit Honig ein und lässt es von Ziegen ablecken. (Schuldigung, mein Optimismus ist gerade in der Werkstatt zur Reparatur.)

    Und was Collo betrifft - ich hoffe, Du hast recht. In der Pressestelle müsste ja eigentlich grad ein Praktikumsplatz frei sein…

    14. Mrz. 2011 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    @Stadtneurotiker Leider ja. Und ich verdiene damit nicht mal ansatzweise so viel wie Dieter Bohlen.

    14. Mrz. 2011 | #

  6. Dave schreibt:

    An diese Leverkusen-Katastrophe erinnere ich mich gar nicht.

    Aber ich bin all die Jahre nur einmal vor Schlusspfiff aus dem Stadion abgebogen. Im alten Oly als wie gegen Sechzig 5:0 verloren haben, hatte ich nach dem 4-0 genug.

    Die Veh-Ära konnte das natürlich nicht so stehen lassen. Und so habe ich mir alleine in den letzten paar Wochen auch die letzten Minuten gegen Leverkusen und Mainz geschenkt. Ich kann mich gar nicht oft genug bekreuzigen, dass die Oberlusche jetzt endlich weg ist.

    14. Mrz. 2011 | #

  7. André schreibt:

    Niederlagen in der Größenordnung (4-6 Gegentore) kennt man doch. Letztes Jahr z.B. gegen Hoffenheim, sonst in den letzten Jahren auch gerne mal gegen Bremen oder Berlin.
    Dass Benjamin geht… Naja. Ich hoffe mal er geht jetzt nicht zum Stadtteilverein, die angeblich interessiert sind. Ich denke, Oennings Hauptaufgabe wird es sein Elia zu motivieren, damit der noch mal ein bisschen Leistung zeigt und im Sommer für nen ordentlichen Preis verkauft werden kann.
    Zu Rost habe ich mich ja schon geäußert. Seine Brandrede ist wirr und ziellos und letzten Endes macht er es sich auch zu einfach. Von mir aus sollte Mickel die Saison zu Ende spielen.

    14. Mrz. 2011 | #

  8. Jekylla schreibt:

    Was Rosts Interviews angeht -wo es inhaltlich ja unterschiedliche Meinungen gibt- steht für mich zumindest eins fest: er zeigt immerhin die so oft geforderten Emotionen, der macht sich noch Gedanken um den Verein. Das macht außer ihm -auch leistungsmässig gegen Bayern wieder schön zu sehen- der von mir nicht sonderlich gemochte Jarolim, im Vergleich Standfußball der Abwehr der einzige, der wenigstens noch gelaufen ist…

    Was für ein Trauerspiel beim Bundesliga-Dino. WIR waren doch immer der Chaosverein, müssen Sie uns denn alles nehmen?

    14. Mrz. 2011 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @Dave Vor dem Schlußpfiff aus dem Stadion bin ich in all den Jahren nur einmal - gegen Bayern, als wir geführt haben. Es war die Hölle, aber ich mußte den letzten Zug zurück erwischen.
    Ich bringe es, trotz allem, nie übers Herz, die Mannschaft im Stich zu lassen. Egal, wie es steht. Ich bin da irgendwie extrem leidensfähig :(

    @André Letzte Saison Hoffenheim war “nur” ein 5:1. Es ging mir darum, daß ich mich nicht an ein 6:0 erinnere. Mal eben nachgeschaut: Es gab 2004 eins. Gegen Bremen, wen sonst :-( Und 2002 gegen Hertha. Mein Verdrängungsmechanismus scheint also doch noch intakt.

    Oenning hat entschieden - Rost steht im Tor. Und das ist auch gut so.

    @Jekylla Ja, er ist irgendwie der Einzige, der Emotionen zeigt. Und das schon lange. Ich frage mich, ob es den anderen wirklich so egal ist… oder ob sie einfach nur die Klappe halten. Jarolim mag ich sehr gerne - und wann immer er spielt, läuft er wie aufgezogen. Und ich glaube, daß auch er sich *wirklich* Sorgen macht.
    Herrje, jetzt bekommen wir schon Mitleid aus St. Pauli! Wir gönnen Ihnen wohl wirklich nichts. Nicht mal das Chaos…

    14. Mrz. 2011 | #

  10. Dave schreibt:

    Das 0:6 damals gegen Bremen im Jahre Schnee kann man nicht vergleichen. Da haben wir ja (wie dann später auch noch mal ähnlich gegen Kaiserslautern) absichtlich verloren als es um nix mehr ging, damit Bayern nicht Meister wird. Damals wußte ja noch nicht, dass mal Kotzeimer wie Frings und Wiese die Bühne betreten werden…

    Und wenn wir mit nem 0:6 am letzten Spieltag gegen Gladbach den Abstieg von Bremen und/oder Stuttgart fix machen können, würde ich jetzt auch keine Tränen vergießen. Ein Freudentränchen vielleicht :D

    Pleite, war natürlich von Dir nicht so gemeint, aber “die Mannschaft nicht im Stich lassen”, das klingt ja geradezu nach einer pauliesken Fanselbstüberschätzung ;)

    14. Mrz. 2011 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    Wie gesagt - ich war überrascht, ich hatte das echt verdrängt. Und ein 0:6 gegen Lutscher und Tim Rasen… will man sich echt nicht vorstellen.

    Ach, ich glaube doch wirklich an die Macht der Glückssocken und der Hummel Hummel… und irgendwie denke ich mir dann immer: Ich steh das jetzt durch. Die Spieler müssen ja auch auf den Schlußpfiff warten ;-)

    14. Mrz. 2011 | #

  12. Dave schreibt:

    Bei Dir hätte das ja auch durchaus Sinn, WENN ENDLICH MAL das Nudelholz nach Schlusspfiff zum Einsatz kommt ;)

    Und ich geh ja eh auch weiter zu jedem Heimspiel und da mich die Truppe jetzt auch nicht mehr deprimieren kann und die Spiele lange vor Einbruch der Dunkelheit zu Ende sind, bleib ich auch bis zum Schluss…

    14. Mrz. 2011 | #

  13. CrazyChemist schreibt:

    Und wir hatten das Auswärtstrikot an…Genützt hat es nix.
    http://s-hphotos-snc6.fbcdn.ne.....1707_o.jpg

    Zu dem ganzen Chaos sage ich bewusst nix, weil mir jedes Mal, wenn ich auch nur anfange, darüber nachzudenken, der Kamm schwillt.
    Ich habe jedenfalls für mich entschieden, dass ich die nächsten 8 Spiele NICHT schauen werde, nicht hören werde und mir keine Ergebnis-SMS meines Dads zukommen lassen werde. Ich habe echt sowas von keinen Bock mehr auf diesen Chaos-Haufen!

    14. Mrz. 2011 | #

  14. dynamodresdner schreibt:

    Schaffst Du nicht! Nicht als echter Fan. Und wenn Dein Verein noch so scheiße spielt, Du willst es wissen. Und lass sie mal 3 Spiele gewinnen, plötzlich träumt Ihr wieder von Europa. Dann biste wieder “heiß” - ist so, dafür bist Du, sind wir Fans. Kann man anderen Leuten, die keine Fans sind, auch nicht erklären. Muss man auch nicht.
    Ich will nicht klugsch…, aber ihr jammert auf hohem Niveau ;-) - Was sollen wir denn seit 16 Jahren sagen? Aber vielleicht packen wir es ja diesmal wenigstens in die 2. und kommen dann in Euren “St.adtteil” - hihi.

    15. Mrz. 2011 | #

  15. Dave schreibt:

    der dynamo hat da wohl voll und ganz recht. auch mit dem jammern auf hohem niveau. wobei natürlich ein weiteres jahr ohne europapokaltouren ganz bitter wär. aber hey, andere haben die nie.

    natürlich kann ich auch den chemiker verstehen. klar gehen wir alle weiter hin, aber nur wegen der dauerkarte. da die nur die hälfte vom addierten preis der einzelkarten kostet, ist aber eh der rest der saison längst gratis. so rede ich mir das schön :D

    15. Mrz. 2011 | #

  16. CrazyChemist schreibt:

    Dave - Du meist “umsonst”, nicht gratis. Wenn etwas gratis wäre, würde man ja einen Gegenwert erhalten -.-

    16. Mrz. 2011 | #

  17. pleitegeiger schreibt:

    @Dave Brav! ;-) Ich werde schon allein wegen der weiten Anreise nicht alle noch ausstehenden Heimspiele mitnehmen (können)… Ab und an muß ich wochenends auch arbeiten. Aber wenn möglich, bin ich natürlich auch da. Irgendwer muß es ja tun - und es bleibt trotz allem unser HSV…

    @CrayChemist Wie süß, steht ihm gut! Aber traurig, daß Joshua in so jungen Jahren schon so viele Gegentore einstecken muß. Gut, daß es ihm noch egal ist… Und Du hast in ihm natürlich ne tolle Ablenkung und bist entschuldigt!

    @Dynamodresdner Nein, ich schaffe es nicht… und vermutlich ist das auch gut so.
    Ja, stimmt, wir jammern auf hohem Niveau. Aber hey, das denk ich auch über die Bayernfans, die seit gestern ankommen mit “Wähääää, in den letzten 10 Jahren 5mal kein Titel!” ;-)

    @Dave Stimmt. Mir fehlt das, stelle ich immer wieder fest, wenn ich versehentlich in die Fotoordner auf Facebook klicke… Das war streckenweise schon sehr geil.
    Ich muß mir das gar nicht schön reden. Ich denke immer, wenn ich hingehe, dann geben die sich vielleicht endlich mal Mühe. Für mich. Ähem. ;-)

    @CrazyChemist Momentan gibt’s doch auch nen Gegenwert: Schlechte Laune und Häme der anderen :-(

    16. Mrz. 2011 | #

  18. Jekylla schreibt:

    Habe ich das richtig gelesen, dass beim ersten Solo-Auftritt Ihres neuen Trainers eine “Pro-Felix”-Aktion läuft am Wochenende gegen Kölle als Beginn einer wundervollen Beziehung? Sie sind mir aber auch ein verrückter Haufen :-)

    17. Mrz. 2011 | #

  19. pleitegeiger schreibt:

    Herrje. Da wissen Sie übrigens mehr als ich, ich hab Besuch und bin seit heute Nachmittag mehr so offline. Daher werde ich am Samstag auch keine Pro Felix- Boykott-Aktion starten… Wer plant denn diese Aktion? Die, die ich denke…?

    17. Mrz. 2011 | #

  20. pleitegeiger schreibt:

    So. Die Pro-Felix-Aktion wäre dann also vom Tisch :)

    18. Mrz. 2011 | #

  21. Dave schreibt:

    Aber nett, dass man selbst beim Stadtteilverein noch nicht den Glauben an die wirtschaftliche Strahlkraft des HSV verloren hat. In der Realität hätten wir und Mighty Felix aber nur leisten können, wenn Schalke 2/3 des Gehalts weiter gelöhnt hätte.

    Der neue Übungsleiter des HSV wird deutlich günstiger seiner Trainerarbeit nachgehen und ein å im Namen haben :D

    18. Mrz. 2011 | #

  22. Jekylla schreibt:

    @Frau Pleitegeiger:
    Schade, dabei hatten wir uns das so schön vorgestellt:
    eine Kurve mit Plakaten “Felix komm heim”, die andere mit “Bernd komm zurück”, die dritte mit “Oenning raus” und die vierte mit”Dazke” :-)

    @Dave An igendwas müssen wir doch noch glauben und wenn es nur die wirtschaftliche Strahlkraft ist!

    Aber mal im Ernst: schön, dass dem armen Oenning zunächst mal das Reinhardtsche Schicksal erspart geblieben ist und er nicht schon in die zweite Reihe gestellt wurde, bevor irgendwer anders… oder meinen Sie Loddår?

    18. Mrz. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel