Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

28. Feb. 2011

Kinners, ich hatte am Samstag ein Aha-Erlebnis. Nach Jahren voller “Was zur Hölle haben die da vor im Hamburg?“ glaube ich, es verstanden zu haben. Man mag es nicht glauben, es sieht nämlich nicht immer so aus… Aber der HSV weiß, was er da tut. Er hat sogar einen Plan. Ein Saisonziel.

Plan A sind natürlich die großen Lorbeeren. Titel. Triumphe. Unsterblichkeit. (Nein, ich meine nicht die, die eine Niederlage gegen den St. Adtteilverein mit sich bringt!)
Diesen Plan musste man auch dieses Jahr recht früh ad acta legen. Leider. Aber, und das ist gar nicht so unerfreulich – es gibt einen Plan B. Und da scheint der HSV voll im Soll. Auch und gerade mit der Niederlage im Stadtderby.

Ich glaube nämlich, der HSV hat es sich insgeheim zum Ziel gemacht, Wer da? in die zweite Liga zu bringen.

Denkt doch mal nach! Es macht alles Sinn. Die Punkte, die wir immer bei Gegnern im unteren Tabellendrittel liegen lassen… Sie helfen anderen da raus und stoßen Werder weiter rein.

Es ist eine Art “Wenn wie hier schon nicht gewinnen, treten wie ihnen wenigstens den Rasen kaputt “ für Fortgeschrittene.
Wenn wie hier schon nicht Meister werden, soll wenigsten Bremen absteigen.

Eigentlich gar nicht so blöd, der Ansatz. Und es würde auch erklären, warum jetzt in Lautern auch nur ein mickriges Einseins rauskam. Ich meine… Eigentlich, so rein vom Tabellenplatz her und so… hätte da doch mehr drin sein müssen!

Wir haben nur, wie so oft, bei diesem Plan einen kleinen Fehler gemacht. Wir hätten in Leverkusen anrufen und denen auch Bescheid geben müssen. Denn hätten die nicht den Bremern ein Punkte-Care-Paket mitgebracht (Okay, zum Glück nur ein kleines. Aber hey, Leverkusen… Zwozwo nach Zwonull-Führung? Und dann auch noch ein Eigentor und ein Gegentor in der Nachspielzeit? Ist das Dein Ernst??) stünde Wer da? jetzt auf Platz 16.

Vielleicht sollte ich mal eben eine Email an den SC Freiburg schreiben, damit die Sonntag Bescheid wissen. Und Ihr überlegt Euch in der Zwischenzeit, welche Trophäe sich der HSV wohl in die Vitrine stellen würde, wenn Plan B aufginge. Die goldene Papierkugel?

Na ja. Ein Punkt in der Pfalz ist zwar weniger, als ich mir erhofft hatte – aber immerhin – Platz 6, drei Punkte Rückstand auf Europa. Auf Platz 5 steht Mainz, und die kommen Sonntag nach Hamburg. Noch ist alles drin.

Apropos Sonntag – da ist dann kein Boykott mehr. Es gab vergangene Woche offenbar mehrere Treffen zwischen CFHH und der Mannschaft. Und die soll es nun auch regelmäßig geben – ich zitiere von cfhh.net:

Wir haben uns darauf verständigt, dass es regelmäßige Gespräche zwischen Mannschaft und aktiven Fans auf Augenhöhe geben soll. Diese sollen dazu dienen sich regelmäßig auszutauschen und ein Verhältnis aufzubauen. Als erster Termin steht der Dienstag nach dem Spiel gegen Mainz an.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht… Aber für mich ist das die Verlängerung des “Das ist aber unser Block” vom vergangenen Spieltag. Denn entschuldigt bitte, nichts gegen CFHH – aber sie werden hier wieder einmal als Vertreter für alle HSV-Fans eingesetzt. Und ich kenne fast ausnahmslos HSVer, die sich lieber von anderen Menschen nach außen hin vertreten lassen würden.
Oder verstehe ich das falsch, und die Mannschaft sitzt dann zukünftig mit ALLEN Fans auf der lila Diskussionsdecke im Stadioninneren? Und wie wird das eigentlich, wenn der HSV mal, möge es der Fußballgott verhindern, zur Halbzeit mit fünf Toren zurück liegt – gibt es dann eine Krisensitzung mit den “aktiven Fans” in der Mannschaftskabine…?

Für mich hat das alles nach wie vor ein G’schmäckle. Und ich habe inzwischen auch ehrlich gesagt keine Lust mehr, mich im Block “dirigieren” zu lassen, als wäre nichts gewesen. Nur – wenn ich gegen Mainz nicht mitmache, dann bekommt es die Mannschaft ab, daher ist das auch keine Option.
Ich weiß noch nicht genau, wie ich das für mich in Zukunft löse. Das muß auch nicht jeder verstehen – aber ein erneuter Blockwechsel scheint mir gerade sehr erstrebenswert. Schade, ich mochte 22C immer sehr gerne. Damals, als ich noch nicht wußte, daß wir Normalos dort offenbar nur “Füllmaterial” sind.

In diesem Sinne:
NUR DER HSV!

14 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Füllmaterial?
    Am Samstag gegen werda? war da aber echt viel Füllmaterial im Block.

    Es wird echt spannende, wie CFHH im Block empfangen wird.

    Plan B? Finde ich gut. Gibt es auch noch Plan C? Dann würde der FC. St Adtteilverein auch mit in die zweite Liga gehen…

    28. Feb. 2011 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    PS: Ich lasse demnächst eine Fuhre T-Shirts drucken mit der Aufschrift “Unser Rasen ist wenigstens kein grün angemalter Kartoffelacker” – Bestellungen bitte in die Kommentare! ;-)

    28. Feb. 2011 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    @nedfuller Ja, das macht es ja so traurig. Aber wir sind offenbar Nebensache. Schließlich geben wir keine Tausende von Euro aus, um den HSV zu unterstütz… äh, Moment mal!

    Hmmm, so weit bin ich noch nicht mit dem Verständnis. Plan C wäre sonst vielleicht auch einfach der Plan B für die kommende Saison…? Mich wundert aber jedenfalls nicht, daß keiner mehr vom internationalen Wettbewerb als Saisonziel spricht ;-)

    28. Feb. 2011 | #

  4. hertizworld schreibt:

    Ich bin viell. einer der einzigen HSVer, der findet , dass der Plan B nicht zwangsläufig erstrebenswert ist. Weil was würde Batman ohne den Joker machen… Ich finde ohne Nordderby wär’s auch langweilig. Lieber würde ich auf Clubs wie WOB, Gladbach, Lautern verzichten. Pauli muss vor dem Abstieg erstmal zurechtgerückt werden, deshalb sollten sie viell. noch nicht absteigen, obwohl sie nach Erreichen ihres Saisonziels das Fussballspielen eingestellt haben:)

    28. Feb. 2011 | #

  5. herzi schreibt:

    Das geht wieder der kleine Pedant mit mir durch: Die Jungs von der Stinkeweser stehen jetzt auf 15 (also müsste das 16 heißen im Artikel).

    28. Feb. 2011 | #

  6. nedfuller schreibt:

    @pleitegeiger
    Bestellt! Muß aber wohl bei dem Text XXXL sein, oder?

    28. Feb. 2011 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    @hertizworld Hmmmm. Ich hatte dieses Thema damals, in der Tram vom Stinkewesersadion zum hauptbahnhof, nach unsrem Sieg im UEFA-Pokal-Halbfinal Hinspiel. Mit Wer da?-Fans, die meinten “Och komm, wenn wir absteigen würden, Ihr würdet uns doch vermissen!”.
    Ehrlich gesagt… Ich weiß es nicht. Ich bin aber gerne bereit, es rauszufinden :-D

    @herzi Meh. Danke, Du hast natürlich recht. Jetzt stimmt’s wieder :)

    @nedfuller Wenn das schon XXXL ist – was bräuchten dann die Dortmunder für ihr “Rollrasenverlegerversagerbesiegerbesieger”-Shirt?

    28. Feb. 2011 | #

  8. Norman schreibt:

    Eins für mich in XL bitte! Vielen Dank

    28. Feb. 2011 | #

  9. DerTim schreibt:

    Für mich auch XL. Und äh…Welche Farbe hattest Du angedacht? Grasgrün? *g*

    Das Verhalten der Auserwählten ist schon ziemlich arrogant…

    28. Feb. 2011 | #

  10. Dave schreibt:

    Das große “Problem” in der Fanszene ist, dass die Blöcke 25A und 22C sehr groß sind und Poptown und CFHH im Gegensatz dazu vernachlässigbar klein. Anführungszeichen deshalb, weils mir auf der ultráfreien Ost Schnuppe ist, aber für meine geschätzen Blogger ist das natürlich kein Spass, schon klar.

    Plan B finde ich sehr OK. Sollten wir nach dem 33. Spieltag Platz 4 oder 5 sicher haben und BMG die Punkte brauchen, dann bin ich sehr dafür, diese am Silbertablett zu servieren, damit die Kotzeimer aus Bremen und/oder Stuttgart absteigen.

    28. Feb. 2011 | #

  11. moz schreibt:

    Plan B ist eine schöne Theorie, die mir bei Vollzug doch zu etwas Trost gereichte. Ohne Bremen geht es mir sicher gut. Da vermisse ich so schnell nichts. Und am besten das andere Grün-Weiß aus Wolfsburg gleich mit.

    28. Feb. 2011 | #

  12. CrazyChemist schreibt:

    Dieses elitäre Gequatsche vom CFHH gehtz mir vollkommen auf die Familienplanung, um es mal halbwegs salonfähig auszudrücken. Ich finde, dass die Zweiteilung der Fanszene in engagierte organisierte und normale Fans vollkommen schädlich ist. Das ist so ein bischen wie früher, als wir aus der Westkurve immer die Schnittchenfans auf der Haupttribune geschmäht haben, weil die nie eine Welle mitmachen wollten. Auf sowas kann ich getrost verzichten! Diese “Tu Gutes und rede darüber”-Mentalität fand ich schon immer scheisse!

    Das T-Shirt nahme ich auch, bitte in L (habe seit der Schwangerschaft meiner Frau bereits 9 kg abgenommen).

    Das Spiel in Lautern:
    Wenn wir mit 11 Spielern gespielt hätten, hätten wir gewonnen. Aber da uns ein Innenverteidiger (wann wird Matthijsen endlich erlöst? Ich sehe den die ganze Saison schon zu überschätzt dastehen?), einen rechter Außenverteidiger (über Demel sage ich wirklich GAR NIX mehr!) und ein rechter Außen im Mittelfeld (Troche…WER?) gefehlt haben, hatte LAutern leichtes Spiel. Zumal wir dann ja auch Mr. “Ich gebe 100 000% – ich sag nur nicht, für wen” für einen Stürmer eingewechselt haben.
    Sei es, wie es ist, noch 10 Spiele bis zur Sommerpause. Ist es nicht irgendwie deprimierend, wenn man so wenig Bock hat, dass man sich sogar die Sommerpause herbeisehnt?

    28. Feb. 2011 | #

  13. Morris schreibt:

    Hallo Pleite,

    wollte schon unter den letzten Artikel noch ein Kommentar setzen, kam aber nicht dazu. Nun aber.
    Ich würde das mit den Chosen Few und dem Boykott etc. nicht so eng sehen. Ich war auch nicht im Stadion. Es ging mir nicht um das Spiel gegen die Zecken. Es ging um diese gesamte Situation. Dieses ewige keinen Einsatz zeigen und trotzdem die Unterstützung der Fans fordern. Irgendwann ist es gut. Zu einem großen Teil stehen diese Hansels nur auf dem Platz, weil sie eh keine Wahl haben. Verbundenheit zum Verein sieht für mich anders aus. Wäre ich Arnesen, ich hätte schon einen riesen Stapel Kündigungsschreiben auf dem Tisch, die ich mit nach Hamburg nehmen würde.
    Und das großteile von Fangruppen für mangelnden Einsatz vom Spiel wegbleiben, das passiert auch nicht das erste Mal. In Gladbach kam es diese Saison auch schon dazu, sogar als der Hamburger Sportverein zu Gast war.
    Das es wegen deinem Banner Komplikationen gab, finde ich jedoch ebenfalls nicht gut. Wer laut raus posaunt, dass das Spiel boykottiert wird, der muss auch damit rechnen, dass Gegenwind weht. Und 22C ist kein Hoheitsgebiet, sondern ein offener Block.
    Dennoch finde ich nicht, dass es deswegen zum Bruch zwischen Ultràs und anderen Fans kommen muss. 22C funktioniert nur wirklich richtig, wenn alle an einem Strang ziehen, wenn der Block geschlossen und laut klar macht, dass der HSV bedingungslos unterstützt wird.
    Eine gewisse Hochnäsigkeit gehört wohl zu allen Ultràs. Who cares. Keiner wird gezwungen best friends mit denen zu werden. Es ist ein Geben und Nehmen. Dafür, dass die Auserwählten vorGEBEN, wie es im Block läuft, sollten die aber auch konstruktive Kritik anNEHMEN und in den Dialog gehen. Das haben sie hier verpasst. Kann man aber nachholen. Bin auf Sonntag gespannt.

    Zum Saisonziel:

    Lieber steige ich mit einer Manschaft ab, die Herz und Seele hat, die wie die Fans bedingungslosen Einsatz zeigt und die bis zum Letzten kämpft als mit diesen überbezahlten Söldnern im internationalen Geschäft rumzudümpeln und am Ende nichts zu bekommen. Und dann ist es dem Großteil der Mannschaft auch noch egal. Geld gibts ja trotzdem und irgendein englischer Club wird schon Interesse zeigen.

    1. Mrz. 2011 | #

  14. Lonari schreibt:

    Komm’ doch runter zu uns, in 22A ist es eigentlich immer sehr nett ;)
    Gegen Plan B hätte ich soweit auch nichts einzuwenden. Bis letzte Saison hätte ich ja gesagt: och nö, so ohne Werder is doch auch langweilig, aber jetzt sage ich: in Hamburch sacht man tschühüß!

    1. Mrz. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel