Da is' das Ding!

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

21. Feb. 2011

Da war es also, das Spiel eins nach der innerstädtischen Niederlage. Und das ausgerechnet gegen den nächsten ungeliebten Gegner von der Stadt, um die sogar die Weser einen Bogen macht…

Vom HSV in Person von Pressesprecher Jörn Wolf gab es auf meine Anfrage eine sehr nette Mail. Er bedankte sich für die Unterstützung, gab sich ebenfalls optimistisch-kämpferisch - erklärte aber, daß versicherungstechnische Gründe die Blockkontrollen erforderlich machen.

Die Sorge, daß der Block merklich leer sein würde, war allerdings unbegründet: Eigentlich war er fast so voll wie immer. Nur die unteren fünf, sechs Reihen im mittleren Teil waren wie immer mit rot-weißem Band abgesperrt - blieben aber leer.

Ich hatte bis morgens um halb drei an einem Transparent gesessen (Bei einer Größe von 2,20m auf 1,40m muß man vorher erst mal ausrechnen, wie groß die Buchstaben sein dürfen) - das wollte irgendwo sichtbar aufgehängt werden. Da die Plätze dafür im Block begrenzt sind, hatten wir eine grandiose, wenn auch sehr äh… mutige Idee: Wir klebten das Ding einfach da hin, wo sonst CFHH steht. Es gab gleich ne Menge Zustimmung - und recht schnell Besuch von CFHH. Das ginge nicht, wir sollten damit in den Nebengang (22 C besteht aus nem breiten Mittelteil und, durch jeweils eine Treppe getrennt, aus zwei “Kuchenblöcken”) umziehen.

Gesagt, getan - nebenan aufgehängt, stolz gewesen, Fotos gemacht.

Und schwupps, der nächste von der CFHH. Ohne groß zu diskutieren erst mal das Transparent abgerissen. Dann ließ er sich doch auf ne Diskussion mit Nedfuller und mir ein.
Das ging sogar sehr nett und höflich vonstatten, brachte allerdings nicht wirklich ein sinnvolles Ergebnis. Sein Standpunkt: “Wir machen uns doch total unglaubwürdig, wenn Ihr das hier aufhängt.”

Wir haben zu zweit sehr lange auf ihn eingeredet - er sagte, er stehe weiter zum Verein, aber derzeit nicht zur Profimannschaft. Daß andere das anders sehen, könne er zwar nicht verstehen, aber akzeptieren.
Dennoch sollten wir das Transparent woanders aufhängen. Auf die Äußerung, daß man es an der von ihm vorgeschlagenen Stelle nicht sehen würde, kam ein grinsenden “Eben.”

Na danke. Man kam ihm auch mit nichts so richtig bei - die Tatsache, daß ein kleiner Teil (Selbst, wenn sie 10 Prozent des Blocks stellen würden - was sie beileibe nicht tun!) dann damit bestimmt, was der Rest des Blocks zu tun hat, wurde nicht wirklich geleugnet.
Es sei ja IHR Block. Dann hätte man allerdings meiner Meinung nach nicht groß “alle Leute, die supporten wollen und für eine bunte Kurve sind” einladen dürfen - oder sie vor Dauerkartenausgabe erst mal gleichschalten müssen.

Das Ende vom Lied war, daß er es scheiße findet, wir es aber, wenn wir meinen, wieder aufhängen sollen - auf die Gefahr hin, daß dann zwei Minuten später der nächste aus der Gruppe ankommt und wir von vorne diskutieren. Nen “Chef”, der ein Machtwort spricht, gibt’s nämlich nicht.
Ned und ich waren uns dann einig, daß der Klügere nachgibt - außerdem ging mein Gaffa-Tape langsam zur Neige.

Angekündigt hatte der zweite übrigens auch, daß sie später in den Block kämen - um lautstark ihren Unmut zu äußern. Tja. Dazu kam es nicht… Irgendwann waren unten die rot-weißen Absperrbänder auch weg und da standen Otto Normalfans. Vielleicht haben sie gemerkt, daß sie ausgepfiffen würden - weil einfach trotz allem zu viele da waren, die weiter hinter der Mannschaft standen.

Die Stimmung war natürlich anders als sonst, keine Frage. Es gab schließlich keinen “Animateur”, auch unten in 25A wo sonst Poptown mit Megaphon vorturnt, war nix.
Aber, das muß man mal ja auch mal ganz klar sagen: Früher ging’s doch auch ohne Vorturner! Und daher wurde supportet. Anfangs zaghaft, später lauter. Manchmal war es sogar so laut, daß ich Ned ungläubig anschaute.
Wir wechselgesangten wie immer mit dem Unterrang, wir hüpften, weil wir keine Bremer sind, es reichte sogar für ein “Steht auf für den HSV”, das sich auf West- und Osttribüne übertrug. Zu meiner großen Freude gab es sogar eine kleine Gruppe, die “Mein Hamburg lieb’ ich sehr” anstimmte.

Hinter uns standen zwar auch so Spezialisten, die meinten, man müsse Tore mit “Derbyversager” feiern - aber die haben wir zum Glück übertönt.

Kommen wir zum Spiel:
Veh hatte am Kader und der Aufstellung einiges geändert. Elia saß auf der Tribüne, Ruud auf der Bank. Beides sehr gut. Jaro blieb auch auf der Bank, das konnte ich jetzt nicht so verstehen. Kacar in der Innenverteidigung, dafür Westermann im defensiven Mittelfeld - letzteres kostete mich enorm viele Nerven.
Ich weiß, daß Westermann ganz gute Passquoten hat. Eigentlich. Denn: Die Pässe, die ankommen, sind in der Regel kurze Querpässe. Was schief geht, sind die (meist langen) in der Vorwärtsbewegung. Das sieht man ziemlich gut auf der leider unverlinkbaren Spielmatrix von bundesliga.de. Und die wären nun mal wichtig, um Zug zum Tor zu bekommen…

Mann des Tages dürfte, ich kann ja auch nix dafür, mal wieder Mladen Petric sein. Superduperzuckertor zum Einsnull kurz vor der Pause, das zwonull von Guerrero vorbereitet. Und den wollten wir gehen lassen…? Mannmannmann.

Daß Guerrero gleich zweimal traf und Ben Hatira kurz vor Schluß auch noch einen rein machte, und das alles gegen Bremen - natürlich ist jetzt nicht wieder alles gut. Eigentlich, das Spiel für sich genommen - Traumergebnis. Zumal man damit Wer da? weiter in Richtung Abgrund (zwote Liga) geschubst hat.

Gleichzeitig klingt die Niederlage von Mittwoch noch nach. Natürlich. Die wird uns wohl auch noch sehr lange nachhängen.

Es war also himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt in einer Woche. Nicht einfach, für so’n Fanherz. Ich versuche einfach, meine eigene Eitelkeit am Riemen reißen. Ja, die Niederlage im Stadtderby war scheiße und tat weh. Aber nüchtern und objektiv (Nein, das bin ich nie beim Fußball!) betrachtet waren es nur drei verlorene Punkte. Noch ist nach oben einiges drin.

Denn die vier Tore und drei Punkte gegen Wer da? waren nicht nur ein bißchen Balsam auf die von Bremen in den letzten Jahren sehr geschundenen HSVer-Seele - sondern schoben uns auch bis auf einen Punkt an die Europapokal-Plätze ran.

Und vielleicht gibt der Mannschaft das viernull jetzt wieder ein bißchen Selbstvertrauen zurück. Wichtig wäre es!
Aber, da muß man auch realistisch bleiben: Bremen war von Anfang an komplett leblos. Unfassbar, was da momentan passiert! Und gerade in der ersten Halbzeit war es auch eine Qual, dem HSV zuzusehen.

So ganz nebenbei haben wir übrigens auch einen neuen Sportchef - Arnesen kommt im Sommer von Chelsea. Basti Reinhardt gibt im Sommer seinen Vorstandsposten zurück und soll wohl als Assistent unter Arnesen lernen. Bisher habe ich noch keine wirkliche Meinung zu Arnesen - klingt erst mal alles ganz gut. Aber so wirklich im Thema bin ich da noch nicht.
Ich bin nur sehr froh, daß Basti bleibt. Der Kerl ist einfach unglaublich. Wenn man bedenkt, wie oft er in seiner langen Zeit beim HSV vor den Kopf gestoßen wurde - und daß er jedes Mal wieder aufgestanden ist und zurück kam.

Um jetzt noch mal die Kurve zu kriegen: Ich bin gespannt, wie es mit den “Wenigen Auserwählten” weitergeht. In der Kurve gab es vielerorts Kritik am Boykottaufruf.
Gerade nach dem vierzunull wird es jetzt natürlich schwer - wenn sie beim nächsten Heimspiel gegen Mainz einfach wieder da sind, als wäre nix gewesen, machen sie sich unglaubwürdig. Der Boykott klang aber auch (sowohl in der Ankündigung, als auch im Gespräch) nach etwas langfristigerem.

Nur… Wann und wie wollen sie denn zurückkommen? Und ist es für sie nicht sogar schlecht zu sehen, daß es auch ohne sie geht? Sicher nicht so laut und ausdauernd, kein 90-Minuten-Dauersupport - aber den kritisieren ja ohnehin viele. Keine riesigen Fahnen, kein Konfetti, keine Blockfahnen - aber dennoch Schalparade und blauweißschwarz.

Ehrlich gesagt - ich möchte nicht in ihrer Haut stecken, für mich sind sie die Verlierer der letzten Woche. (Abgesehen von Mittwoch, jetzt.) Und mir fällt spontan nur ein einziger Weg ein, um da sauber rauszukommen: Nämlich gar nicht wiederkehren. Die Reihen im Block freigeben, in Zukunft weiterhin die zwote Mannschaft unterstützen, zum Eishockey fahren, etc. - aber eben keine Bundesliga mehr.

Aber zum Glück ist das nicht mein Problem. Ich bin wirklich gespannt, wann und wie es da eine Entscheidung gibt.
Was ich mache, ist indes klar: Weiter supporten.

Glaube, Liebe, Hoffnung.
NUR DER HSV!

PS: Liebe Grüße und vielen Dank an Carina, die hier immer fleißig kommentiert und plötzlich Samstag im Stadion mit einem leckeren Franzbrötchen vor mir stand! Ich überlege immer noch, ob es daran lag, daß wir 4:0 gewonnen haben. Dann müßtest Du das nämlich jetzt jedes Mal machen ;-)

34 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Boykott
    boykottieren
    Nur der HSV

    Was eine verrückte Aktion. Und so richtig :-)

    Was mich dabei so ärgert ist das Selbstverständnis von CFHH. Klar, sie tun echt viel für den Verein, ohne sie hätte es am Mittwoch keine supergeile Choreo gegeben.
    Aber bestimmen wer wann wie supporten soll?

    Und geil waren auch die jungen Hüpfer hinter uns, die alle supportwilligen als Stadiontouristen bezeichneten. Wahrscheinlich waren die noch nicht mal geboren, als ich zum ersten Mal in der Westkurve stand…

    Wobei mich das am meisten ankotzt: Dieses “ich war in Bremen, ich war in London, deswegen bin ich besser als ihr” ICH WAR AUCH DA IHR NACKEN! Das ist kein Argument. Nur deswegen seid ihr keine besseren Fans als ich! Mann. Wenn ich könnte wäre ich immer dabei.

    CFHH steht jetzt in der Ecke. Bin gespannt wie sie da wieder rauskommen wollen.

    Die Niederlage am Mittwoch tut immer noch weh. Klar. Aber es war kein kollektives Versagen! Warum aber der Aufruf zum Boykott nicht nach der desolaten Leistung im Nürnbergspiel kam konnte uns auch keiner erklären.

    Nur der HSV! Gegen Mainz wird weiter gesungen, gehüpft, gepöbelt und geschrien!

    21. Feb. 2011 | #

  2. xxlhonk schreibt:

    Ich habe Euch ja leider nicht gesehen.
    Aber wir hatten auch Fahne dabei und haben mächtig gegröllt.
    So heißer war ich schon lange nicht mehr.
    und mit uns finden dann auch immer mehr an mit zu brüllen.
    Und ich muss sagen, dass ich es gut fand, dass es nicht, wie aus dem Bremerblock bis zum 0-2, dieses Dauersummen gab…
    Allerdings war die Stimmung am Anfang schon eher gespenstisch und man konnte die Unsicherheit, wie man sich verhalten sollte, förmlich greifen.
    und was die Lücken auf der Tribüne angeht:
    Auf der Nord war nichts von Lücke zu sehen, oben bei Euch schon etwas.
    Aber da waren noch mehr Lücken, zu mal fast 3.000 Tickets nicht verkauft wurden.
    Und ja, ich bin auch gespannt, wie die zurückrudern wollen…
    Lassen die jetzt über ihren AR Spieler entlassen?
    Oder was?
    Von mir aus können diese Typen in der Tat bleiben, wo sie am, Samstag waren.
    Ich werde die nicht vermissen, diese Verräter am Verein.
    Denn es ist Verrat, wenn man nicht zum Verein steht.
    Dann ist man schlimmer, als der schlimmste Profi.
    Schlimmer als ein Albert Streit.
    Denn das war pure Absicht.
    Und eines weiß ich sicher:
    Keiner der Spieler hat am Mittwoch aus Absicht verloren.
    KEINER!

    Ach ja:
    Schönes Ding!
    Wie jede Woche!
    Stark!

    21. Feb. 2011 | #

  3. André schreibt:

    Ich find die Idee auch sehr reizvoll, dass CFHH sich jetzt bei den Stealers rumtreibt, die Profitruppe in Ruhe lässt. Da kommen schon andere nach, vielleicht sogar welche die nicht ständig Bengalos zünden oder auf Zugfahrten ganze Bahnhöfe zerlegen… Alleine für diese Boykott-Aktion sollte der HSV ihnen sämtliche “Sonderrechte” entziehen.

    21. Feb. 2011 | #

  4. MC Winkel schreibt:

    Bravo!

    Gut, dass sich da mal einer traut!

    Die Pauli-Fans begleiten ihre Mannschaft bis in Liga vier, ohne rumzuheulen, stiegen dann aber auch gemeinsam wieder auf. Und beim HSV fangen die Fans an, peinlich rumzuboykottieren, weil man EIN MAL PECHT GEHABT HAT! Kann passieren, na und?! Ziemlich dumm, ziemlich asozial. Von daher Props an Pleite, die hat mehr Cojones als der gesamte Block Hirn. :)

    So, genug gemeckert. Auf geht’s Richtng UEFA-Cup-Plätze, #nurderhsv

    21. Feb. 2011 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    @Nedfuller Das Grundproblem ist, daß die ja inzwischen wohl auch beim HSV in der Supporters-Abteilung arbeiten. Damit hat man natürlich automatisch gute Kontakte, darf mehr oder schneller - und nimmt sich möglicherweise auch zu schnell wichtiger als man eigentlich ist…

    Wir wissen alle, daß ich grundsätzlich nichts gegen sie habe, ihnen viele Dinge hoch anrechne. Aber das ging einfach GAR nicht.

    @xxlhonk Schade, daß Ihr lieber Schampus und Schnittchen genossen habt, als mit uns in der Kälte ein Siegerbier zu trinken :-p
    Ich glaube, gerade bei uns im Block mußte sich das auch erst mal finden. Viele waren/sind noch verletzt - und vor allem ist man es nicht mehr gewohnt, selbst ein Lied anzustimmen. Wird ja sonst für uns gemacht.
    “Schlimmer als Albert Streit.” Gnihihi. Mehr Beleidigung geht wohl nicht :))

    @André Ob man all diese Vorfälle der CFHH ankreiden kann/soll, weiß ich nicht. Ich weiß, daß sie viel Gutes getan haben. Aber das gibt ihnen in meinen Augen nicht das Recht, anderen den Mund zu verbieten. Und nichts anderes ist es für mich, wenn man ein Banner runterreißt, nur, weil man mit der Aussage nicht einverstanden ist.
    Rechte entziehen halte ich für unwahrscheinlich - wenn ich mich nicht irre, arbeiten da doch einige beim SC mit? Und der wäre im Zweifel wohl zuständig.

    In der Mopo stand, gestern trafen sich Profis mit Bednarek, um zu überlegen, wie man die Fans wieder besänftigtt. Im Raum steht, daß die Mannschaft den Fans ne Auswärtsfahrt spendiert.
    WELCHEN Fans diese Fahrt dann wohl zugute kommt..?

    @mcwinkel Vielen Dank!! :)

    21. Feb. 2011 | #

  6. xxlhonk schreibt:

    @pleite
    darf ich mich dann auch anmelden für die Auswärtsfahrt?
    ich habe gerade unter einen anderen Blog (@goldnerhandschuh) geschrieben, dass die Bremr Fans nur Erfolgsfans sind (weil da ja auch viele Plätze leer blieben).
    und das wir nicht so sind.
    Zumindest die meisten von uns.
    OK, einige sind dann doch anders.
    Sind aber auch nur “Einige Auserwählte HH“ Fans…
    Und das schlimmste ist, dass sie uns anderen das recht auf eigene Meinung verbieten wollen.
    Wer sind diese Kasper?
    Wo waren die all die Jahre in den 70ern, 80ern und 90ern als ich im Stadion stand.
    Im Regen.
    Da waren die meisten dieser Suppenkasper noch nicht mal geboren…
    Tzzzzz

    Und was Schampus angeing:
    Wir hatten Holsten.
    Aber mit Umdrehung.
    Und Heizung..
    Man wird ja alt…
    Lass uns nicht “STreit”en
    .-)
    Das holen wir nach.
    Gegen Köln?

    21. Feb. 2011 | #

  7. Kiki schreibt:

    Mir sind diese Vorturner grundsätzlich zutiefst suspekt, in allen Mannschaften. Leute, die mir vorschreiben wollen, wann und wie ich zu jubeln habe? „Das glaube ich eigentlich nicht, Tim!“
    Mein Herz sagt mir, für wen es schlägt und wie laut. Nicht so eine Ultranase auf dem Zaun.

    Finde es immer wieder wundersam, wie aggro „Fans“ gegenüber anderen Fans derselben Mannschaft sein können. So etwas habe ich z.B. beim Baseball in den USA noch nie erlebt.

    21. Feb. 2011 | #

  8. Joey schreibt:

    Keine Frage die Freude über einen Sieg gegen Fischhausen City ist vorhanden. Aber wenn ich wieder lese wie toll alles gefunden wird, dann mahne ich gerne mit Vorsicht. Brähm war unterirdisch und spielte wie ein Drittligist! Das Ergebnis sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass Bremens Abwehr alle Tore selbst eingeleitet hat.

    Wenn wir so harmlos nach vorne sind wie gegen Bremen, werden wir auf dem Betzenberg keinen Blumenpott gewinnen.

    Im weiteren finde ich das CFHH-Bashing völlig daneben. Das sind Fans die alles für den Verein geben. Die arbeiten ehrenamtlich und basteln die geilen Choreos in deren Freizeit die mehrere tausend Euro kosten können. Und ich kenne keinen der Choreos scheiße findet!

    Kurzum: Sieg war schön, aber eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Stimmung war schlecht und nur bei Antigesängen richtig laut. Also nicht so fett auftragen bitte!

    21. Feb. 2011 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    @xxlhonk Nee, gegen Köln falle ich leider aus. Aber das klappt schon früher oder später!

    @Kiki “In den Farben getrennt - in der Sache vereint” :))

    @Joey Es lief vieles nicht rund, das schrieb ich bereits. Und daß die Stimmung anders war, es keinen Dauer-Support gab, auch.
    Ich habe kein Problem mit CFHH, ganz im Gegenteil. Aber ich habe eines, wenn man mir den Mund verbieten will! Geile Choreos hin oder her.

    21. Feb. 2011 | #

  10. Icke schreibt:

    Toller Artikel. Ich bin auch der Meinung, das die CFHH nie wieder kommen sollte. Ich mag die sowieso nicht , und für mich sind die schon seit Jahren eher störend.

    Ich habe auch nur negative Erfahrungen mit Mitgliedern (zb. wie Ihr mit eurem Banner), und von daher wäre es schön wenn sie gehen. Beim Eishockey sind die besser aufgehoben.

    Nur der HSV!!

    21. Feb. 2011 | #

  11. dynamodresdner schreibt:

    Bin erst seit kurzer Zeit hier immer mal schauen, dank der Erwähnung des Blogs bei den 11 Freunden.

    Ultraverhalten scheint inzwischen ein generelles Problem zu sein, das haben wir auch. Die Vorgeschichte ist von Verein zu Verein verschieden, aber die Wirkungen inzwischen ähnlich. Viele können mit dem Dauersingsang nichts anfangen, wollen lieber situationsbezogen Stimmung machen. Kommt doch auch viel besser, wenn die ganze Hütte bspw. nach einer Schirifehlentscheidung, einem bösen Foul des Gegners oder im besten Falle einer guten Angriffsaktion der Eigenen ein eher müdes Spiel plötzlich wieder “belebt.” Und vor der Ultrabewegung gings ja auch.

    In DD haben die Ultras Verdienste, den Verein in der ganz finsteren Zeit um 2000 überhaupt mit am Leben gehalten zu haben, aber inzwischen spielen sie sich auch als die Herren des Blockes auf. Und genau das ist inzwischen das Problem. Ich muss mir von einer dunkelbebrillten 18jährigen Rotznase nicht sagen lassen, wann ich was zu tun hab.

    21. Feb. 2011 | #

  12. Christoph schreibt:

    CFHH hat sich mal kräftig in eigene Fleisch geschnitten … wie peinlich dieser Boykott ist, zeigt doch, dass es sogar ohne sie geht! Schöne “FANatiker” … sie können nur beschädigt aus dieser Sache raus kommen.

    Gestern übrigens bei Zeigler konnte man sehen, wie man mit einer Schmach umgeht … sein “Derby Versager” T-Shirt war die richtige Kritik. Trotzdem wird er wieder beim nächsten Spiel seine Mannschaft anfeuern, fiebern (und sicherlich wieder leiden ^^), wie es jeder richtige Fan macht!

    21. Feb. 2011 | #

  13. Jekylla schreibt:

    Es waren doch nur 90 Minuten!

    ’schulligung, der musste sein :-)

    Wie nedfuller anderswo schon bemerkte, immerhin ohne Blocksperre.

    Aber interessant Ihrer Schilderung nach, dass die auserwählten Paar wohl doch nicht ganz so unverzichtbar sind. Ich glaube, Ultras werden ohnehin überschätzt. Meistens von sich selbst.

    Natürlich haben Ihre und unsere und andere erhebliche Verdienste um Choreo angesammelt, sie fahren alles mit usw. usf., aber das macht sie eben immer noch nicht zu den Besserfans.
    Den Boykott fand ich total unsinnig, ich glaube zwar nicht, dass das nur aufgrund des verlorernn Derbys war, sondern eher die Summe einiger Dinge, aber dennoch: wie MCWinkel schon sagte, wir protestieren gegen viel, aber in dieser Form gegen die Mannschaft? Undenkbar. Und was haben wir schon Truppen bis in tiefsten Gefilde der unteren Ligen begleitet. Und wieder zurück.

    Finde gut, dass Sie Banner gezeigt haben, mit echtem Verständnis konnten Sie wohl aber nicht rechnen. Kenne das.
    Aber weiter so.

    21. Feb. 2011 | #

  14. frasch25 schreibt:

    Hi,

    finde es wirklich klasse das es so gut geklappt hat. :-) Wir haben in 23a für Leben gesorgt und ihr oben, einfach klasse, so muss es sein. :-)
    Auch der Aufruf gegen den Boykott, den Ihr beiden (Nedfuller und Du), wir (fraschsport und Captain Horrible), und noch einige andere gemacht haben, war ein voller Erfolg.
    Und das ist einfach klasse. Schön das es am Ende fast alle im Stadion so sahen.
    Allerdings finde ich, dass sich der hintere Teil der Nord- und Osttribüne gerne noch steigern darf, wenn es ums aufstehen geht. Das klappte leider erst zum Ende des Spiels etwas besser.

    Zur Stimmung: Ich empfand die Stimmung in der zweiten Halbzeit, nachdem sich alle eingesungen hatten, sogar als sehr gut. Zum Teil fand ich sie sogar besser, als in einigen Spielen der Hinrunde, wo keiner Streikte. Das war eine tolle Reaktion der Fans!

    Hut ab! Das ihr das Plakat aufgehängt habt, finde ich weltklasse! Vor allem genau dort wo es besonders gut aussah. :-)

    Danke! Nur der HSV!

    Und

    21. Feb. 2011 | #

  15. Bundesliga, dreiundzwanzig | NedsBlog schreibt:

    [...] weitere zum dem Aufruf: Boykott boykottieren Nur der HSV lest bitte bei [...]

    21. Feb. 2011 | #

  16. i-ref Interview WE HAVE BAND & YUKSEK. Und mehr. > Netzkram > MC Winkels weBlog schreibt:

    [...] Pleitegeigers Weblog » Zwiegespalten. – Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV! Siehe meinen Comment: "Die Pauli-Fans begleiten ihre Mannschaft bis in Liga vier, ohne rumzuheulen, stiegen dann aber auch gemeinsam wieder auf. Und beim HSV fangen die Fans an, peinlich rumzuboykottieren, weil man EIN MAL PECHT GEHABT HAT! Kann passieren, na und?! Ziemlich dumm, ziemlich asozial. Von daher Props an Pleite, die hat mehr Cojones als der gesamte Block Hirn. :)" Share Tags:jägermeister, verlosung, Video, wirtshaus GA_googleFillSlot(”MCWinkel-300×250″); Keine Meinung?! Sag was oder setz einen Trackback. [...]

    21. Feb. 2011 | #

  17. CrazyChemist schreibt:

    Geiles Plakat, peinlicher gehts mit den CFHH wohl echt nicht mehr. Wie kann man sich so dermaßen selbst bloßstellen! Da fragt man sich doch gleich eine ganze Latte an Dingen:

    1. Sind es nicht eigentlich Schönwetterfans, die ihre Mannschaft nach einer unglücklichen(!) Niederlage boykottiereN?
    2. Wie viel Diktator durch eine sich selbst als Elite sehende Gruppe kann ein Sportverein (v)ertragen? Ich glaube ich hätte mich nach der ersten Diskussion in den abgeflatterten Bereich gestellt und permanent dafür gesorgt, dass das Plakat sichtbar ist. Ich bin mir sehr sicher, dass es im Block genügend Hände gegeben hätte, um das gegen CFHH durchzuziehen. Ich halte es da mit Trappatoni “Was erlauben CFHH?”

    Zurück zum wirklich wichtigen;
    Schön, dass wir gewonnen haben gegen die Stinkeweser-Spieler. Wobei man fairerweise sagen muss, dass die wirklich wie ein Absteiger gespielt haben. Frings nur ein Schatten seiner selbst und der rest harmlos und verunsichert. Richtiggehend ein Aufbaugegner für uns - und das sogar zum rechten Zeitpunkt!
    Arnesen scheint mir ein richtig guter zu sein;aber trotz unterschriebenem Vertrag glaube ich erst daran, dass er bei uns anfängt, WENN er anfängt. Zu sehr hängen mir da noch Siegenthaler und Sammer nach.
    Schade nur, dass der Abschied von Veh wohl beschlossen scheint und wir (endlich mal wieder…) einen neuen Trainer bekommen werden.
    Naja, ddie Hoffnung stirbt zuletzt…
    NUR DER HSV

    21. Feb. 2011 | #

  18. Jekylla schreibt:

    Werden Ihre Erfolgsfans von den paar Auserwählten eigentlich am nächsten Spiel wieder teilnehmen? Mir jedenfalls würden spontan ein paar schöne Begrüßungstexte für Banner einfallen.

    Dann Oenning jetzt vielleicht?

    Frau Pleitegeiger, ich nehme an, Sie hatten sich in der Diskussion mit dem Banner-Abreisser im Griff? Ich würde da für mich selbst nicht so die Hand ins Feuer legen… der Niedergang der Meinungsfreiheit im eigenen Stadion ist so ein bisschen ein Reizthema für mich.

    21. Feb. 2011 | #

  19. Carina schreibt:

    Sehr gern geschehen :-) Habe auch schon überlegt, ob das vielleicht den Sieg gebracht hat. Immerhin macht die kleine Konditorei die allerbesten Franzbrötchen! (Ich hab zumindest noch keine besseren gefunden.) Könnte aber schon gegen Mainz schwierig werden, da ich direkt von Außerhalb anreisen werde…

    Zum Rest ist in der Summe wohl alles gesagt. Wieder mal eine toller Artikel und dein Blog ist einer der wenigen bei dem ich auch die Kommentare lese :-)

    Kann für den Westen noch hinzufügen, dass da auch gut was ging. Zumindest um mich rum. Gesänge anstimmen braucht noch etwas Übung, aber alles was halbwegs rüber kam wurde lauthals mitgemacht. Wechselgesänge, Aufstehen, Hüpfen. Der Schiri hat in der ersten Halbzeit mit ein paar Entscheidungen ja auch noch den letzten geweckt. In der zweiten war es dann echt ansehnlich. Für mich fühlte es sich irgendwie mehr nach Derby an als am Mittwoch…

    21. Feb. 2011 | #

  20. Joey schreibt:

    @Jekylla

    Schon komisch wenn ein Pauli-Fan von Erfolgsfans redet. Waren es nicht eure Leute die selber eine Blocksperre durchgezogen haben und andersdenkenden die Fresse polieren wollten? Bitte erst einmal vor der eigenen Türe kehren!

    @Nicole

    Dir hat niemand den Mund verboten. Und nur weil die CFHH den Aufruf gemacht hat, heißt es ja nicht das es CFHHler waren die das Banner abnehmen wollten. Die größen und bekanntesten Fanclubs haben da mit gemacht. Woran erkennst Du denn ein CFHHler? An der 22C-Mütze? Sorry aber diese Artikel konnte wohl jeder am Infostand kaufen…

    22. Feb. 2011 | #

  21. pleitegeiger schreibt:

    @Icke Danke! Für mich war es bisher der erste “echte” direkte Kontakt - das persönliche Gespräch war auch sehr ruhig und höflich, inkl. Händereichen am Ende - die Bevormundung (und das Banner abreißen, bevor man mal miteinander redet) hat aber dennoch ein ziemliches G’schmäckle hinterlassen.

    @Dynamodresdner Danke und willkommen! Hm. Das scheint wirklich ein allgemeines Ultra-Problem zu sein. Schade, daß es nichnt einfach “nur” bei den geilen Choreos und der Support-Koordination bleiben kann, sondern so seltsame Blüten tragen muß!

    @Jekylla Stimmt - aber (für uns) sehr unschöne :)
    Vielen Dank! Nein, Verständnis wäre da wohl zu viel verlangt gewesen, da haben Sie recht…

    @frasch25 Danke! Ich glaube, gegen Bremen ist die Stimmung eh immer etwas aufgeladener. Da singen dann vielleicht auch die, die sonst nicht so sehr dabei sind.

    @CrazyChemist Danke :) Das Stichwort “Schönwetterfan” bzw. “Erfolgsfan” fiel sehr oft in den letzten Tagen zu dem Thema. Ein Schlag ins Gesicht für jeden Allesfahrer…
    Mit den helfenden Händen war ich mir nicht sicher genug, um es auszuprobieren, ehrlich gesagt.

    @Jekylla Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht - bisher habe noch nichts vernommen. Ich bin so oder so gespannt.

    Öhm - Oenning? Sie meinen, wer nach Veh kommt? Momentan munkelt man von Laudrup…

    Und ich war extrem ruhig und höflich. Ich habe mich selbst überrascht :)

    @Carina Vielen Dank, das freut mich sehr! :)

    @Joey Doch. Wer Banner im Block verbietet, beschneidet die Meinungsfreiheit.
    Wie ich einen CFHHler erkenne? Indem er (bzw. beide, mit denen ich sprach) sich als solcher zu erkennen gibt und Dinge erzählt, die nicht im Aufruf standen. Reicht Dir das, oder soll ich nächstes Mal nach dem Ausweis fragen?

    22. Feb. 2011 | #

  22. Dave schreibt:

    Ganz großer Respekt für Frau Pleite und ihr Plakat.

    22. Feb. 2011 | #

  23. pleitegeiger schreibt:

    @Dave Danke sehr!

    22. Feb. 2011 | #

  24. Jekylla schreibt:

    @Joey
    Da ich schon seit längerem weiß, dass Sie Ihren Horizont gerne auf Ihr näheres Umfeld beschränken, lege ich Ihnen diesen Artikel ans Herz
    http://santapauli.wordpress.co.....n-und-usp/
    ich denke, ich habe dort so ausführlich vor der eigenen Tür gekehrt, dass ich mir einen Kommentar erlauben darf.

    Ihr Kommentar ist ein wunderbares Beispiel für uninformierte und sehr bemühte Rechtfertigungsversuche. Better luck next time.

    22. Feb. 2011 | #

  25. Jekylla schreibt:

    @dynamodresden
    Ha, das
    “Ich muss mir von einer dunkelbebrillten 18jährigen Rotznase nicht sagen lassen, wann ich was zu tun hab.”
    kann ich toppen: meine dunkelbebrillte Rotznase war ca. 16 und sagte mir: “Du bist doch kein echter Fan.”

    Die Verdienste der Ultras sind unbestritten, allerdings demontieren sie sie konsequent durch unfassbar schlechte Aktionen. Überall.

    22. Feb. 2011 | #

  26. Vittenko schreibt:

    Steht »CFHH« eigentlich für Clubfreunde Hamburg?

    22. Feb. 2011 | #

  27. pleitegeiger schreibt:

    @Vittenko Nein, für Chosen Few Hamburg. Das schriebe sich ja sonst auch “GFHH”. Glubberer machen sowas aber auch nicht. Ich habe gehört, die backen lieber Käsekuchen :)

    22. Feb. 2011 | #

  28. CrazyChemist schreibt:

    Bezeichend übrigens, dass ich auf eine Mail über das Kontaktformular der CFHH, in der ich mich ausführlich über die Fragwürdigkeit der Aktion und der Beschneidung der Meinungsfreiheit ausgelassen habe, bisher keine Antwort bekommen habe…

    23. Feb. 2011 | #

  29. Rautenschälchen schreibt:

    Boykott boykottieren!
    Genau richtig und genau das habe ich auch getan. Ich habe mich so über den Boykottaufruf der CFHH geärgert, dass ich und mein Mann am Freitag Abend 22:00 Uhr entschlossen habe, Samstag morgens sehr früh aufzustehen, in mein Auto zu steigen und die 600 KM (einfach!) zu fahren und nach dem Spiel wieder zurück.

    Eigentlich wäre erst Kaiserslautern unser nächstes Spiel gewesen, aber dieser unsinnige Boykottaufruf hat mich komplett auf die Palme gebracht. Generell habe ich nichts gegen die CFHH und es gibt durchaus auch gute Aktionen von denen, aber dieser Boykottaufruf war das Dümmste, was man zu einem Spiel gegen den sonst immer propagierten Feind Nr. 1 machen kann.

    Natürlich tat (und sie tut es noch immer) die Niederlage gegen Pauli weh, aber die Mannschaft hat in diesem Spiel wirklich gekämpft. Das sie kein Mittel findet, wen sie in Rückstand gerät, hatten wir diese Saison schon öfters und wir hatten auch schon öfters, dass sie lustlos spielen, aber da gab es keinen Boykottaufruf. Warum dann also vor einem Spiel gegen Delmenhorst-Ost????

    Dies habe ich den CFHH auch per Kontaktformular geschrieben. Eine Antwort werde ich darauf mit Sicherheit nicht erhalten, aber die sollen ruhig wissen, dass es auch HSV-Fans gibt, die anders denken.

    Schade, dass ich Euch nicht im Stadion gesehen habe. Hätte mich gerne darüber mit Euch unterhalten. Sehr schade finde ich auch, dass es Euch nicht möglich war, das Plakat aufzuhängen.

    Ich würde mir wünschen, dass die CFHH erkennen, dass sie einen Fehler gemacht haben, Größe zeigen und diesen zugeben und ab sofort die Mannschaft wieder unterstützen. Wenn sie die Mannschaft nicht mehr unterstützen wollen, ist es für mich auch in Ordnung, solange sie nicht wieder zu einem Boykott aufrufen und andersdenkenden HSV-Fans auch ihre Meinung lassen und Aktionen nicht behindern!

    23. Feb. 2011 | #

  30. pleitegeiger schreibt:

    @CrazyChemist Ich vermute, daß dort noch diskutiert wird, wie es nun weitergehen soll. Es ist seither ja auch nichts auf der Seite passiert - und ich gehe einfach mal davon aus, daß noch kein Weg gefunden ist. Davon wird natürlich auch abhängen, wie (und ob) sie auf Kritik reagieren.

    @Rautenschälchen Vielen Dank für Deinen Kommentar und die Zustimmung! 600 km einfache Strecke, und das ganz spontan? Respekt - das nenne ich echte Unterstützung!
    (Die 600 km kenne ich gut - ich bin in Heidelberg aufgewachsen :))

    Ich bin gespannt, ob Du eine Antwort erhälst - vielleicht magst Du uns ja weiter berichten!

    23. Feb. 2011 | #

  31. Rautenschälchen schreibt:

    @pleitegeier
    Heidelberg kenne ich auch ;-)
    Wir liebe den HSV und daher mussten wir einfach ein Zeichen setzen und umso schöner, dass wir diesen Erfolg miterleben durften.

    Gerne werde ich berichten, falls ich eine Antwort von den CFHH erhalte. Werde ab jetzt auch öfters hier vorbeischauen, da mir Dein Blog sehr gut gefällt.

    23. Feb. 2011 | #

  32. CrazyChemist schreibt:

    So, meine Antwort vom CFHH ist eingetroffen. Ich hatte gefragt, warum nach einem Bock von Matthijsen plötzlich alles in Frage gestellt wird und mit welchem Recht sich der CFHH rausnimmt, andere daran zu hindern, ihre Meinung zu äußern. Ich benutzte die Worte “armselig” und “Lächerlich”, welche dann in der Antwort als niveaulos dargestellt wurden. Die Antwort im Wortlaut:

    Moin CrazyChemist,
    erst einmal ist es nicht die feine Art uns persönlich anzugreifen. Man kann über alles reden, aber bitte mit einem gewissen Niveau.
    Gern versuche ich dir trotzdem zu erklären was uns dazu gebracht hat, denn ich gehe mal davon aus dass uns nicht nur beschimpfen, sondern auch eine Erklärung möchtest?!
    Das Spiel gegen die Zecken war nämlich nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Wenn man mal bedenkt, dass die Mannschaft in den letzten Jahren nicht ein EINZIGES wichtiges Spiel gewonnen hat (Halbfinals, Champions League Quali, etc.) und wir alle trotzdem IMMER hinter der Mannschaft und dem Verein gestanden ( man erinnere an die “Jetzt erst Recht”-Aktion) und mehrere 1.000 Euro im Jahr ausgegeben hat um immer dabei zu sein… So ist es doch keinem zu verdenken, wenn man dann irgendwann keine Lust mehr hat. Uns war das einfach zu viel, wir konnten nicht mehr. Und dafür müssen wir uns nicht rechtfertigen!
    Im Übrigen haben wir niemanden gezwungen mitzumachen - wir haben sogar alle im Voraus informiert, wie und warum… Und haben geschrieben dass wir uns freuen würden, wenn sich uns die Leute anschließen um der Mannschaft und dem Verein zu zeigen, dass wir zwar “bedingungslos” hinter dem Verein stehen, man aber auch nicht alles mit uns machen kann. Ich denke nicht dass wir mit diesem Aufruf jemanden unter Druck gesetzt haben, geschweige denn jmd etwas vorzuschreiben versuchten…
    Ich hoffe du nimmst diese Erklärung auf und lässt jeden das Geschehene so verarbeiten, wie er es gerne möchte…
    Gruß Jule,
    für die CFHH

    25. Feb. 2011 | #

  33. pleitegeiger schreibt:

    @Rautenschälchen Vielen Dank, das freut mich! :)

    @CrazyChemist Danke fürs Posten!! Es ist also doch wieder das “Wir geben so viel Geld aus und sind immer dabei”-Argument geworden. Komisch, dabei wohnen die doch alle in HH… was sollen da auswärtige Fans denn erst sagen?
    Ich hoffe übrigens, daß der Boykott sich auf die “Allesfahrer”-Statistik auswirkt. Und es am Ende der Saison nicht einfach nur zählt, daß die Dauerkarte entwertet wurde. Aber vermutlich hoffe ich da vergebens.

    28. Feb. 2011 | #

  34. “…aber nächstes Jahr steht der Topspielzuschlag für Auswärtstickets zur Diskussion.” » Tinneff Blog schreibt:

    [...] diskutiert, warum er das Plakat da nicht hängen haben will. Die ganze Geschichte könnte ihr hier nachlesen. Das Spiel ging 4-0 aus. Wir hatten schon gerätselt, wie sich die CFHH nun verhält. Es gab eine [...]

    7. Apr. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel