Da is’ das Ding!

 

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

25. Aug. 2006

Gestern abend war unser Sommerfest. Im Universal-Gebäude an der Spree. Für mich einmal quer durch die Stadt. Ich bin dann etwa um 23:40 Uhr dort los und wollte mit der U-Bahn ab Warschauer Straße zurückfahren. Ich war sooo müde (War Sonntag früh um 5 vom Feiern nach Hause gekommen und hab den Schlaf bis heute nicht nachgeholt) und freute mich auf mein Bett. Im U-Bahnhof stand tatsächlich schon ne U-Bahn, Abfahrt in wenigen Minuten. Hurra! Bett, ich komme.

Aber irgendwie kommt es anders… Es kam nämlich nix, außer einer Lautsprecherdurchsage. Wegen einer polizeilichen Straßensperrung zwischen Warschauer Straße und Kottbusser Tor könne die U-Bahn nicht fahren. Es stünde ein Schienenersatzverkehr bereit.

Zunächst fragte ich mich, wieso eine Straßensperrung eine unterirdisch oder als Hochbahn fahrende Bahn beeinträchtigen sollte. Aber Da es ja nen Ersatz geben sollte, wars mir dann auch egal. Ich also rüber zur Haltestelle und die anderen Fahrgäste mit mir. Aber… Kein Ersatzbus.

30 Minuten später: Immer noch kein Ersatzbus. Nach einem Blick auf den Fahrplan hatte ich so meine Theorie, wie der “Schienenersatzverkehr” der BVG aussehen sollte. Ich hatte den Verdacht, daß man einfach den fahrplanmäßigen Nachtbus ne Stunde später (um 0:55 Uhr) abwarten würde.

Und so war es dann auch. Der erste Bus, der sich unsrer annahm, war die N1 um 0.55 Uhr. Ich hatte also ne geschlagne Stunde gewartet. Genug Geld, um per Taxi quer durch die Stadt zu fahren, hatte ich natürlich nicht bei – schließlich muß ich meinem Namen auch alle Ehre machen.

Naja, obwohl August war es alles andere als warm. Und daher bin ich jetzt krank. Und müde dazu, ich war dann nämlich so gegen 1:30 Uhr, also geschlagene 2 Stunden nachdem ich gestartet bin, daheim. Frechheit.

Das Beste war ja, daß in der Zeit zwei Leerbusse mit “Betriebsfahrt”-Aufschrift durchfuhren. Ob die Fahrer drin feixend gucken wollten, wie viele Idioten wirklich glauben, daß sich die BVG um ihre Kunden kümmert?

Ne fette Beschwerde ist natürlich schon raus. Ich halte Euch auf dem Laufenden…

2 Kommentare »

  1. Ilona schreibt:

    Gute Besserung. Und falls es Dich tröstet: Der HVV ist in Sachen Kundenfreundlichkeit auch nicht soooo viel besser.

    26. Aug. 2006 | #

  2. Cez schreibt:

    Oh, sowas ähnliches habe ich letztes Jahr nach dem Berlin-Festival irgendwann spät nachts (bzw. sehr früh) auf dem Weg von Spandau zum Zoologischen Garten erlebt. Da hieß es auch plötzlich “Busersatzverkehr”, der dann nicht kam. Allerdings fuhr nach einer halben Stunde Wartezeit die S-Bahn plötzlich wieder, was man gerade noch aus dem Augenwinkel sehen konnte, so dass alle verpennten Partyleichen sich wieder zum Bahnhof schleppten. 20 Minuten später kam dann die nächste S-Bahn. Das war echt bizarr.

    28. Aug. 2006 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel