Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

29. Okt. 2005

Ich bin in der Hölle. Oder zumindest in ihrem Vorhof. Und das schlimmste: Ich bin selbst schuld dran. Ich muß mit diesem Messe-Hopping aufhören…

Ich dachte ja schon, die Venus war schlimm. Aber gegen heute, hier und jetzt, war die Venus ein Spaziergang.

Nein, ich bin heute nicht in die Jahreshauptversammlung der DJ Bobo-Doppelgänger geraten. Es ist schlimmer. Viel schlimmer. Ich befinde mich auf der YOU. Europas größter Jugendmesse.

Und vielleicht sollte man hier – ähnlich wie am Eingang der Venus “Einlaß erst ab 18″ – auch eine Altersbeschränkung einführen. “Einlaß nur bis 18″, oder so. Besser wär’s.

Dann wäre ich nämlich nicht hier.
Dann würde ich mich nicht durch Unmengen kreischender Teenies boxen. Teenies, die Bands bejubeln, von denen ich trotz regelmäßiger BRAVO-Lektüre (Wir müssen ja die Zielgruppe kennen) noch nie gehört habe. 13jährige in Minirock und Spitzentop, die mit dem digitalen Camcorder das Treiben auf der Bühne mitschneiden.

Um mich herum ein Wirrwarr an jungem Leben. Ich bin gefühlt rund dreimal so alt wie der durchschnittliche YOU-Besucher.

Die Mädels tragen einen Jahresvorrat Kosmetika im Gesicht, kurze Röckchen, schicke Käppis und zahlreiche Kettchen um die Hälschen. Als ich in dem Alter war, hat die Mutter einem noch morgens die Klamotten rausgelegt. Es kommt mir gerade vor, als sei das 100 Jahre her.

Sätze wie “Aber ich will Tokio Hotel sehen. Die sind soooooo toll” werden gequietscht und zwingen mich zum Grinsen.

Auf dem Gelände ist absolutes Alkoholverbot. Wer aber draußen auf dem Parkplatz all die leeren Alkopop-, Bier- und sogar Baileys-Flaschen sieht, weiß, daß das vergebene Liebesmüh ist. Außerdem rauchen die auch alle. Es ist also wirklich wurscht.

Der Boden ist so rutschig, man könnte glatt Schlittschuh fahren. Grund: Berge Papierfetzen (All die Bravos, Mädchens und Young Miss’ die hier verteilt werden, werden von den Kids fein säuberlich in Konfetti zerlegt und auf dem Boden verteilt). Selbst auf der Venus war es weniger rutschig. Und dort könnte sich der geneigte Leser sicherlich einiges vorstellen, das den Boden glitschig macht.

Plötzlich fühle ich mich steinalt und völlig uncool. Ganz ehrlich: Ich war sogar auf der Venus weniger fehl am Platz als gerade hier….

2 Kommentare »

  1. Anonymous schreibt:

    jetzt erst recht… hätten wir denn jetzt zusammen auf der venus oder bei YOU mehr zu lachen gehabt?

    1. Nov. 2005 | #

  2. Pleitegeiger schreibt:

    Hallo Stefan –
    das kommt ganz drauf an. Über was kannst Du mehr lachen – über gepiercte Rentner in Lack und Leder oder über mich inmitten hysterischer Teenies bei meiner ersten richtigen Midlife-Crisis?

    1. Nov. 2005 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel