Da is’ das Ding!

 

Juli 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

6. Dez. 2010

Ach, ach. Freiburg. Eh so’n Thema für sich. Die mochte ich ja noch nie. Oder eher: Sie haben meinen Hass auf sich gezogen, damals, vor vielen Jahren, ich lebte noch in Heidelberg und wollte zum Auswärtsspiel des HSV anreisen. Also kurz beim SC angefragt, ob der HSV Gästekarten zurückgeschickt hat, und wann die Kassenhäuschen öffnen.
Antwort: Ja, es gibt noch Karten für die Gästekurve. Diese werden aber nur an Leute verkauft, die einen Personalausweis mit Wohnsitz in Hamburg oder Umgebung vorlegen können. WTF??

Die vierte Auswärtsniederlage in Folge. Aber dennoch, man muß dankbar sein: Der HSV hat sich diesmal gar nicht erst die Mühe gemacht, zwei Tore zu schießen, um dreizwo zu verlieren. Immerhin.

Der Ballbesitz (68,2 Prozent!!!) war da, das Tor aber nicht. Grmpf.

Einsnull also. Nach einem Tor durch Cissé in der dritten Minute. Konnte man ja auch nicht ahnen, daß der aktuell zweite der Torjägerliste gefährlich ist.

Ich habe lange überlegt, an was mich der HSV derzeit erinnert. Jetzt weiß ich es: An die Sicherheitsdurchsage im Flugzeug:

Sehr geehrte Damen und Herren,
willkommen auf unserem Flug ins Mittelmaß. Wir bitten Sie um ihre Aufmerksamkeit für einige wichtige Sicherheitshinweise.

Bitte vergewissern Sie sich, daß die Abwehr im Lazarett verstaut und Herr Schlendrian auf dem Feld ist.

Sollte der Druck auf die Mannschaft steigen, fliegen automatisch Trainer und Co-Trainer raus. In diesem Fall ziehen Sie sich bitte die Decke über den Kopf und warten, wem wir als nächstes diese Jobs zulosen.

Unter jedem Sitz befindet sich eine Schwimmweste. Falls dem HSV das Wasser mal wieder bis zum Hals steht, ziehen Sie die Schwimmweste über den Kopf. Alternativ lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen, ziehen Sie vorher die Reißleine und setzen Sie sich ins Ausland ab. Oder zum FC Bayern, aber das ist ja auch Ausland.

Wenn an Ihrer Schwimmweste eine rote Signallampe aufleuchtet, geben Sie sich gefälligst mehr Mühe – das ist die rote Laterne, dann sind Sie nämlich letzter.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wir wünschen Ihnen nun einen angenehmen Flug.

Bei der Durchsage wurde leider eins vergessen. Nämlich folgende, wichtige Info:

Unser Fußballplatz hat zwei Tore. Diese sind auf der Rückseite mit Netzen gekennzeichnet. Leuchtstreifen im Rasen weisen Ihnen den Weg dorthin.

Womöglich sind Leuchtstreifen aber auch als Feuerwerk einzustufen und daher verboten. Schade eigentlich. Dann würde nämlich vielleicht auch der HSV mal wieder den Weg zum Tor finden.

Kinners, es muß was passieren, das geht so nicht weiter. Daher werde ich (Stand heute) nächste Woche erstmals zum Training gehen. Und ich werde da ganz bestimmt keinen Tomatensaft servieren…

In diesem Sinne: Nur der HSV!

15 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Danke!

    Nach so einem Spiel noch zum Lachen gebracht zu werden ist einfach gold wert!

    6. Dez. 2010 | #

  2. MC Winkel schreibt:

    Ich habe Angst vor Dortmund. Wollt ich nur mal so sagen. Zu dem Spiel vom WE sag ich nichts.

    6. Dez. 2010 | #

  3. Dave schreibt:

    Es hilft wohl nur THE RETURN OF THE NUDELHOLZ. Ich fand die Leistung gegen Freiburg anders als Ned komplett unterirdisch.

    Wie Du Dich noch dazu motivieren kannst, von Berlin regelmäßig in das Winterwonderland Hamburg zu gurken, Respekt, Respekt. Ich bin soooo froh, dass dieser ganze Mist am kömmenden Samstag endlich vorbei ist.

    6. Dez. 2010 | #

  4. Immerinnerung schreibt:

    [...] des unbedingten Torschusses wurde, so passt es gut irgendwie, dass tiefer südlich in Freiburg, technisierte Ansagen die Melodie bilden, zu einem perfekten Wochenende (an dem Freiburger wieder einmal den Unterschied [...]

    6. Dez. 2010 | #

  5. ring2 schreibt:

    Wir üben unsere Automatismen ja noch mit Shanties ein, so wie wir uns für Karten anstellen ;). Solltet ihr auch mal versuchen und das Nudelholz nicht an die Spieler vergeuden, sondern an die Hools verwenden, die am Ende jede dieser Niederlagen als grundgerecht vorschlagen.

    6. Dez. 2010 | #

  6. Tagon schreibt:

    Also ich muss sagen, dass ich mich witzigerweise darin bestätigt sehe, was ich in meiner Bundesliga-Prognose auf Spox schrieb:

    Platz 7: Hamburger SV (63 Punkte, 52:33 Tore)

    “Ruud van Nistelrooy hat endgültig die Schnauze voll. Obwohl der greise Holländer sagenhafte 25 Treffer beisteuert, beendet der HSV die Saison erneut auf einem Rang, der nur zum Zuschauen berechtigt. Obwohl Armin Veh das beste aus seiner Mannschaft (oder dem, was nach fünf Spieltagen noch davon übrig ist, da etliche Leistungsträger immer wieder mit Knöchel- und Bänderverletzungen ausfallen) herausholt, steht am Ende ein enttäuschender siebter Rang zu Buche. Immerhin zwei Plätze besser als der Erzrivale aus Bremen, doch das ficht Bernd Hoffmann nicht an: Er schasst den bei den Fans überaus beliebten Veh. Gerüchte, dass die vielen Verletzungen möglicherweise mit der aus Kostengründen von pakistanischen Praktikanten betriebenen medizinischen Abteilung zusammenhängen könnten, werden von Hoffmann abgebügelt. Das sei Humbug, den die böswilligen Supporters verbreiteten, um ihn aus dem Amt zu jagen, lässt er verlauten.”

    6. Dez. 2010 | #

  7. xxlhonk schreibt:

    Ich bin ja echt froh.
    Froh, dass ich nicht der einzige bin, der uns da sieht, wo wir hingehören.
    Im Mittelfeld.
    Und das deshalb, weil die Herren Millionarios alles tun.
    Nur nicht für ihr Geld arbeiten.
    Irgendwie bin ich inzwischen der Meinung, dass nicht der Veh weg gehört, sondern ca. 75% des Kaders.
    Und zwar gnadenlos.
    Und dafür ein paar junge Wilde ins Team gehören.
    Aber die werden ja lieber nach Leverdings verhökert.
    Weil man als HSV ja gehobene Ansprüche hat.
    Ansprüche hat man, Leistung und Einsatz leider nicht.
    Woche für Woche ärgere ich mich inzwischen über diese Vollpfosten.
    Aber wisst ihr was?
    Ab sofort ist SCHULZ damit.
    Ich lasse mir doch nicht meine Laune von ein paar jungen Kerlen in kurzen Hosen versauen,
    die bald wieder weg sind, während wir immer noch auf der Tribüne sitzend, auf Erfolg warten.
    Vergeblich.
    Obwohl:
    Erfolg wäre für mich inzwischen, wenn wir es schaffen die satten kerle los und ein paar junge Wilde eingebaut zu bekommen.
    Das wäre ein toller Erfolg.
    Da nehme ich auch gerne Platz 8-11 für.
    Mehr brauchen wir dann ja auch nicht, da wir eine Menge Gehalt einsparen würden.
    Eine riesengroße Menge…

    6. Dez. 2010 | #

  8. moz schreibt:

    @xxlhonk: “Erfolg wäre für mich inzwischen, wenn wir es schaffen die satten kerle los und ein paar junge Wilde eingebaut zu bekommen.
    Das wäre ein toller Erfolg.
    Da nehme ich auch gerne Platz 8-11 für.”
    Ich denke, die derzeitige Situation ist hilfreich für den Erkenntnisprozess. Mit dem bewährten Muster kommen wir auf keinen grünen Klee, sondern auch nur noch auf Platz 9-7. Vielleicht schafft diese basale Wahrheit in weiten Kreisen der Anhängerschaft nicht nur die Erkenntnis, sondern auch die Bereitschaft, einen solchen Umbruch mitzutragen. Denn der wird in Saison 1 und 2 nicht unbedingt gleich ansehnlich und megaerfolgreich. Und in HH will man ja gerne alles auf einmal und bitte sofort, besser noch gestern.

    6. Dez. 2010 | #

  9. CrazyChemist schreibt:

    Ich verweigere mal wieder jeglichen Kommentar zu dem Spiel. Jeder Buchstabe, der an diese Luschen verschwendet wird, ist einer zu viel!
    Aber wie immer toller Blog!

    6. Dez. 2010 | #

  10. Arne schreibt:

    Ist der Labbadia eigentlich noch Trainer bei euch? Oder kommt ein das als außenstehender Beobachter nur so vor?

    6. Dez. 2010 | #

  11. rey schreibt:

    Jede Mannschaft hat mal ein schlechtes Jahrzehnt. Was soll´s.

    7. Dez. 2010 | #

  12. Kid schreibt:

    Der Eintrag ist ein echter Schenkelklopfer! Wenn’s dafür Punkte gäbe, würden die Dortmunder an der Tabellenspitze nicht so einsam ihre Kreise ziehen müssen. :-) Gruß vom Kid

    7. Dez. 2010 | #

  13. Carina schreibt:

    In meinem Super-HSV-Schokoladen-Adventskalender (den ich geschenkt bekommen habe ;-)) stand das Ergebnis schon vorher. Dieses Jahr sind immerhin thematisch passende Bildchen hinter den Türen, aber wenn ich mir das vom Samstag nochmal vorstelle, würde ich mir für’s nächstes Jahr wieder Tannenbäume, Sterne und Lebkuchen wünschen…

    Ach ja, das Bildchen zeigt eine Anzeigetafel mit dem Ergebnis 1:0… (Es wurde am Sonntag kurz laut in meiner Wohnung…)

    An den restlichen Tiraden habe ich so kurz vor Weihnachten keine Lust mich zu beteiligen.

    PS: Wann geht’s denn zum Training? War lange nicht mehr da. Würde mich auch mal interessieren, was die da im Moment so treiben…

    7. Dez. 2010 | #

  14. moz schreibt:

    Pleite, Nudelholz nicht vergessen zum Training! Und bitte sichtbar und nachhaltig schwingen …

    7. Dez. 2010 | #

  15. Ingo schreibt:

    Hihihihihi, deine Posts sind immer am besten, wenn der HSV so richtig schlecht spielt, hab mich schlapp gelacht :-)

    13. Dez. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel