Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

12. Mrz. 2010

Gestern Abend saß ich vorm Fernseher und blickte in mein Wohnzimmer. In das in Hamburg, das schöne, große, mit dem grünen Teppichboden und den vielen Sitzgelegenheiten.

Europapokaaaaaal gegen Anderlecht, Heimspiel – und das ohne mich. Schlimmschlimm, ging aber nicht anders.

Und dann saß ich da, bepöbelte Laaser, der erst Rincón für Trochowski hielt, dann Trochowski für Rincón… (Wo kann ich mich für seinen Job bewerben?), hatte beim -zu dem Zeitpunkt unverdienten- einsnull von Toooooooooooooriiiis Mathijsen einen Kloß im Hals, wollte beim sensationellen zwonull von Ruuuuuuuuuuuuud aufspringen und ihn feiern, fluchte beim leider sehr schönen Freistoß zum zwoeins.

Und dann, zwote Halbzeit, der HSV endlich etwas engagierter, besser als in Halbzeit eins. Zé Roberto irgendwie trotzdem nach wie vor hinter den Erwartungen, Elia neben sich. Und dann, plötzlich: Jaaaaaaaaaaaa!rolim. Mit einem Tor.
Ja, genau – DER Jarolim, der alles andere ist als ein Torjäger. Unglaublich. Und ich war nicht dabei!

Es gab noch knifflige Situationen, ich wollte Rost mal wieder einen Antrag machen, ich versuchte mal wieder, den Weltrekord im Luftanhalten zu brechen… und das alles zu Hause auf dem Sofa mit dem Gefühl, nichts ausrichten zu können.
Und dann, endlich: Schlußpfiff, dreieins, Europapokaaaaaaaaaaaaaal!

Und das alles vor einem ganz besonderen Publikum: Paolo Guerrero ist zurück!! Er hat es endlich geschafft, seine Flugangst zu überwinden, und landete während des Spiels in Hamburg, kam noch ins Stadion. Willkommen zurück, kleiner Krieger! Ich würde mich über ein Comeback mit der Raute auf der Brust sehr freuen.

Doch zurück zum Spiel: Die Ausgangslage fürs Rückspiel in Brüssel ist nicht schlecht, aber auch nicht soooo sicher, daß ich mich dort zu Tode langweilen werde.

Etwas traurig war ich natürlich, daß ich nicht dabei war. Immerhin: Der HSV kennt mich – und wußte mich zu trösten.

7 Kommentare »

  1. nedfuller schreibt:

    Ich hatte ein wenig Pipi in den Augen, also Jarolim das Tor gemacht hat.
    Und ich habe die Sitze vor mir kaputt gemacht, weil ich mich sooo gefreut habe.

    Gepöbelt habe ich auch wieder, dieses Mal nicht über Arne Friedrich sondern über Zé Roberto und Elia. Selbst Trochowski habe ich bepöbelt, dabei war der nur wenige Minuten auf dem Platz und hatte es bestimmt nicht verdient.

    erm, dein Besuch lässt dich bloggen? Muß dich gut kennen, dein Besuch ;-)

    12. Mrz. 2010 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Du hattest Pipi in den Augen, hast randaliert und gepöbelt? Super, Du hast mich perfekt vertreten, vielen Dank! :-)

    Najaaaaa. Der Besuch läßt mich die Höchstmaße des Handgepäcks bei EasyJet recherchieren… *hust* ;-)

    12. Mrz. 2010 | #

  3. CrazyChemist schreibt:

    Dann mal vioel Spaß nächste Woche bei den Bälgern. Brüll für mich mit – ich muss vor dem TV leiden…Und wenn ich an das 3:1 zu Hause gegen Machaster City letzte Saison denke und das Herzinfarkt-Rückspiel wird mir schon wieder ganz mulmig…

    12. Mrz. 2010 | #

  4. moz schreibt:

    ze und elia waren echt eine menge pöbeleien wert, oder? sind eben beide nicht richtig auf der höhe ihrer schaffenskraft.
    jaro: jenial! das ist echt schön für ihn!
    laaser sollte sich entweder die augen lasern lassen oder sich bei seinem job mal konzentrieren. aber der kollege, der später das dodenhof-team kommentiert hat, war noch schlimmer; hat valencia mit villareal verwechselt und so ziemlich jeden spieler mit jedem. krasser drauf war da nur noch das schirigespann. unterirdisch-

    12. Mrz. 2010 | #

  5. Beatsox schreibt:

    Also dieses Bild am Ende des Posts ist doch sehr gemein ;)

    12. Mrz. 2010 | #

  6. Stadtneurotiker schreibt:

    Laaser sollte sogar noch einen Schritt weiter gehen: err sollte sich seine Augen laasern lassen…

    Unbestätigten Gerüchten zufolge hat sich Guerrero nur deshalb auf die Bank gesetzt, weil er sich sicher war, von Labbadia nicht eingewechselt zu werden.
    Man muss ja nicht wie Magath, 47, oder wie van Gaal, 35 Spieler einsetzen, aber warum Euer Trainer so etwas wie eine Ersatzbank unterhält, verstehe ich wirklich nicht…

    13. Mrz. 2010 | #

  7. hsv-rider schreibt:

    Ich war wie immer live im Block 23A dabei. -Und so schlecht fand ich Ze und Elia nicht. Ze hat in der zweiten Spielhälfte die Bälle im Mittelfeld sicher verteilt. Nur im Sturm klappte vorher nichts. Bei Elia ist bekannt, dass er ungern rechts spielt. Einmal hat er kurz mit Jansen die Seite gewechselt und was war? Vorlage zum 2:0!
    Über Jaro und Ruud braucht man nicht reden. – Der eine fleißig, der andere genial.
    Was ist aber mit Petric? Da habe ich das Gefühl, er bekommt den Ball nicht mehr unter Kontrolle.
    Was mich eher enttäuscht hat ist der müde Haufen, der im Block 25A steht. Da kommt garnichts mehr rüber. Muss ich als alternder Block E Fan immer noch alles für die kleinen verwöhnten 20jährigen Muttersöhnchen vormachen? Enttäuschend!!!

    13. Mrz. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel